Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. April
Simulator-Blues
Zweisitzige Schulflugzeuge
Drohnen-Betrieb: Noch viel zu lernen
Rollen auf Verkehrsflughäfen
Zuverlässigkeitsprüfung für das Panel
Unfall: Katastrophale Fehleinschätzung
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
  580 Beiträge Seite 13 von 24

 1 ... 13 14 15 16 17 18 19 ... 23 
 


© DFS 
Events: Anflugverfahren AERO 2009

Anflugverfahren zur AERO 2009

Piloten, die mit dem Flugzeug zur AERO anreisen, benötigen nach wie vor einen Slot. Die Anflugverfahren haben sich jedoch verändert, Vorplanung ist wichtiger denn je. Zunächst einmal gilt es, ein PPR zu ergattern. Dies läuft wie schon in den vergangenen Jahren über den Online-Service der Flughafengesellschaft unter: aero.fly-away.de.   [weiter]
31. März 2009, Jan Brill


Luftrecht: ELT-Vorschrift in Deutschland

ELT-Vorschrift – Ohne Peilung: Das Verkehrsministerium im Realitätsfunkloch

Was das BMVBS dieser Tage zum Thema ELT-Vorgaben produziert, kann man eigentlich nur noch als Unverschämtheit bezeichnen. Ohne Vorwarnung und ohne Konsultation der Betroffenen gab man dort in der letzten Februarwoche bekannt, ab dem 1. April 2009 (leider kein Aprilscherz!) von allen deutsch registrierten Luftfahrzeugen bei Auslandsflügen ein ELT mit 406 MHz zu verlangen. Einfach so, per 3. DVO zur LuftBO. Mit anderen Worten: Mit vier Wochen Vorwarnung wird beinahe die gesamte private deutsche GA-Flotte für Auslandsflüge gegrounded.   [weiter]
12. März 2009, Jan Brill


Magazin: Ausgabe 2009-03

Das neue Heft ist da, Ausgabe 2009/03

Wie immer im Frühjahr beschäftigen wir uns in der aktuellen Ausgabe von Pilot und Flugzeug intensiv mit der Frage des passenden Fluggerätes. Im Editorial geht es zunächst darum, in welchen Marktsegmenten sich für europäische Käufer in den USA im Moment besonders attaktive Möglichkeiten bieten. Danach beschäftigen wir uns mit der King Air 350i, die als Turboprop und Neuflugzeug mit vergleichsweise niedrigeren Kosten im Bereich der Midsize-Jets Kunden anlocken soll. Für alle, die für eine solche Anschaffungen noch einige Nullen im Girokonto hinzufügen müssen, stellen wir einen echten Budget-Racer vor, ein Gebraucht-Flugzeug, das nach unserer Auffassung dem privaten Halter zurzeit ein außergewöhnlich gutes Preis-Leistungsverhältnis bietet: Die Grumman.   [weiter]
3. März 2009, Jan Brill


Leserreise: Vorbereitungsbriefing Leserreise 2009

Reisefieber in Wien: Mehr als 70 Piloten kommen zum Crewbriefing der Leserreise 2009

Schon lange standen auf dem Vorfeld des Flughafens Wien nicht mehr so viele typische GA-Maschinen, wie am vergangenen Wochenende. Mehr als 70 Piloten waren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz angereist, um sich auf die Leserreise 2009 nach USA und Oshkosh vorzubereiten. Erörtert wurden vor allem die Anforderungen und Routing-Variationen über dem Nordatlantik, Wetterbedingungen in dieser Region, die Anflugverfahren nach Oshkosh und die administrativen Aufgaben, die zu bewältigen sind.   [weiter]
3. März 2009, Jan Brill


Flugbetrieb: Slotcoordination

Blaue Briefe vom Slotkoordinator

Piloten, die nach IFR bestimmte deutsche Verkehrsflughäfen anfliegen, flatterten in den letzten Monaten verstärkt Mahnbriefe des Slotko­ordinators Claus Ulrich ins Haus. Im scharfen Ton wird den Betroffenen darin ein „vorsätzlicher Verstoß gegen geltendes Recht“ vorgeworfen und ein Ordnungsgeld bis zu 50.000 Euro angedroht. Was dabei vor lauter juristischer Droh­gebärde leider untergeht, ist die Frage, welches schweren Vergehens sich die Piloten denn schuldig gemacht haben und was sie zukünftig anders machen sollten.   [weiter]
10. Februar 2009, Jan Brill


Magazin: Einstellung Verfahren

Verfahren gegen Jan Brill eingestellt, Vorwürfe im Zusammenhang mit Teegen-Insolvenz entkräftet

Das Amtsgericht Regensburg hat heute erwartungsgemäß das Routineverfahren gegen Pilot und Flugzeug Chefredakteur Jan Brill wegen Vorwürfen im Zusammenhang mit der Insolvenz der Teegen Verlags GmbH eingestellt. Die von einem ehemaligen Mitarbeiter aus Berlin erhobenen Anschuldigungen erwiesen sich als haltlos.   [weiter]
9. Februar 2009, Redaktion


Technik: Alternative zu Cessna SID-Inspektion

Cessna SID: EASA erteilt STC für alternatives Inspektions­verfahren

Eine Serie von SID-Inspections (Supp­­le­­­mental Inspection Docu­ment) beschäftigt seit einigen Jahren Halter von 400er und 300er Twin Cessnas. Es geht bei den von Cessna mittels Zusatz zum Maintenance Manual ange­ordneten Kontrollen im Wesentlichen darum, Korrosion und Materialermüdung in der Tragflächen- und weiteren sogenannten Primärstruktur der großen Twins festzustellen. Sehr hohe Kosten und vor allem der Gedanke, womöglich unnötigerweise die Tragflächen ziehen zu müssen, plagten die Halter der betroffenen Flug­zeuge seit 2004. Die Firma CCF manager airline GmbH entwickelte nun in Zusammenarbeit mit der Gomolzig Flug­zeug- und Maschinenbau GmbH eine STC, die nicht nur Kosten spart, sondern auch auf das Auseinanderreißen der Trag­flächen­baugruppe verzichtet.   [weiter]
2. Februar 2009, Jan Brill


Magazin: Ausgabe 2009-02

Heute erscheint das neue Heft, Ausgabe 2009/02

Die Cessna 210, neue EASA-Entwürfe und Flugausbildung in den USA sind die wesentlichen Schwerpunkte der aktuellen Ausgabe von Pilot und Flugzeug. Im neuen Heft müssen wir uns zunächst mit den EASA-Entwürfen (NPA 2008-22) für die "Organisation Requirements" beschäftigen. Diese Bestimmungen bilden die Grundlage für Betriebsgenehmigungen und Handbücher in Ausbildungs- und Flugbetrieben. Um die grundlegenden Weichenstellungen die mit diesem NPA vorgenommen werden besser ins Verhältnis zu setzen, schauen wir über den Tellerrand und betrachten anhand eines Praxisbeispiels auch ausführlich die rechtlichen Grundlagen und Vorgaben bei der Flugausbildung in den USA.   [weiter]
30. Januar 2009, Jan Brill


Leserreise: Crewbriefing Leserreise 2009

Leserreise 2009: Mehr als 70 Crews wollen mit nach Oshkosh!

Mit mehr als 70 Voranmeldungen für die Leserreise 2009 verspricht dieses Unternehmen zur Flug-Völkerwanderung zu werden. Unser Ziel, mit einer deutlich kürzeren Strecke und Reisedauer als in den Jahren 2005 und 2007 neue Interessenten mit etwas kleineren Maschinen ebenso anzusprechen wie die alten Hasen, haben wir offenbar erreicht. Auch wenn man berücksichtigt, dass bei einer großen Leserreise in aller Regel nur etwa ein Drittel der angemeldeten Crews ihr Vorhaben auch tatsächlich verwirklichen können, verspricht die Leserreise 2009 nach Oshkosh zu einer der zahlenmäßig stärksten Flotten in der Geschichte dieser Unternehmung zu werden.   [weiter]
26. Januar 2009, Jan Brill


Luftrecht: EASA Organisation Requirements

EASA-Richtlinien für Ausbildungsbetriebe und gewerbliche Operator

Die EASA hat mit dem NPA 2008-22 nun die im August angekündigten Entwürfe für Betriebsgenehmigungen (Organisation Approvals) veröffentlicht. Da diese in engem Zusammenhang mit den Vorschriften des NPA 2008-17 zur Ausbildung und Lizenzierung von Piloten stehent, wurde die Kommentierungsfrist für diesen Entwurf erneut bis zum 28.02.2009 verlängert. Pilot und Flugzeug arbeitete sich über die Weihnachtsfeiertage durch den NPA 2008-22 hindurch, der zukünftig Flugschulen und gewerbliche Flugbetriebe regeln wird. Wir stießen dabei insbesondere für Vereinsausbildungsbetriebe auf mögliche Probleme, da deren Organisationsstruktur im vorliegenden Entwurf keine Berücksichtigung findet.   [weiter]
16. Januar 2009, Jan Brill


Magazin: Schreiben Beck und Partner

Kundeninformation: Schreiben der Kanzlei Beck & Partner / Ampferl

Einige Kunden von Pilot und Flugzeug erhielten in dieser Woche Post der Kanzlei Beck und Partner. Hier wichtige Informationen zu diesem Schreiben und seinen Hintergründen.   [weiter]
24. Dezember 2008, Jan Brill


© Diamond Aircraft 
Technik: Zukunft Diamond Aircraft

Zehn Fragen an die Firma Diamond

Diamond Aircraft hat auf die Schwier­igkeiten und die folgende Insolvenz bei Thielert mit einer eigenen Motorenentwicklung reagiert. Damit hat das Unternehmen nicht nur die eigene Zukunft, sondern auch den Wert der existierenden Maschinen auf den Erfolg dieser Neuentwicklung gewettet. Bis­lang sind die genannten Termine für Zulassung und Einrüstung des AustroEngine AE300 sang- und klanglos verstrichen. Insbesondere die Situation der Halter einer TAE-Diamond hat sich damit nicht unbedingt verbessert.   [weiter]
22. Dezember 2008, Jan Brill


Magazin: Ausgabe 2009-01

Heute erscheint das neue Heft, Ausgabe 2009/01

Winterwetter, Avionik und die Zukunft der Firma Diamond bilden den Schwerpunkt der neuen Ausgabe von Pilot und Flugzeug. Daneben beschäftigen wir uns mit den rechtswidrigen Prüfungspraktiken beim Luftfahrtbundesamt und dem etwas ungewöhnlichen Brief von Exxon zum Thema Jetfuel in Flugdieseltriebwerken. Lesen sie hier einen kurzen Überblick über die wichtigsten Themen im neuen Heft.   [weiter]
19. Dezember 2008, Jan Brill


Finanzen: Mineraloelsteuererstattung FG Muenchen

Hauptzollamt Nürnberg unterliegt vor dem Finanzgericht München. Nicht vergessen – bis 31.12.2008 den Mineralölsteuer-Erstattungsantrag abgeben!

Am 10. Dezember 2008 hat das Finanzgericht München das Hauptzollamt Nürnberg verurteilt (AZ 14 K 1873/06) einem Nürnberger Unternehmer die im Jahr 2004 im Werksverkehr entrichtete Mineralölsteuer zu erstatten. Nach dem FG Düsseldorf im letzten Jahr stellt diese Entscheidung einen weiteren positiven Entscheid zu Gunsten des Flugzeughalters dar. Eine Revision ist zugelassen, die zuständige Finanzverwaltung hat jedoch noch nicht entschieden ob sie gegen dieses Urteil Revision einlegen wird.   [weiter]
17. Dezember 2008, Jan Brill


Behörden: LBA JAR Theoriefragen

Verschärft das LBA rechtswidrig die Theorieprüfungen?

Kaum jemand, der kürzlich eine Theorieprüfung zu Instrument-Rating oder ATPL abgelegt hat, wird wohl mit dem Eindruck aus der Prozedur kommen, die in JAR-FCL festgelegten Anforderungen seien irgendwie zu lasch und bedürften dringend der Verschärfung. Das LBA sah das offenbar anders und verschärfte – klammheimlich – die Fragen, indem herkömmliche Multiple-Choice-Aufgaben aus dem Fragenkatalog nun zu Freieingabe-Fragen umgeschraubt wurden. Ein Rechtsbruch zum Nachteil der Prüfungskandidaten wie viele meinen, denn JAR-FCL 1.475 legt ausdrücklich fest, dass diese Art von Fragen im Multiple-Choice-Verfahren abzuprüfen sind.   [weiter]
12. Dezember 2008, Jan Brill


© Matthias Winkler / WINGSWORLD 
Infrastruktur: Tempelhof und Pressefreiheit

Fast wie in der DDR: Fotografierverbot und Behördenschikane zum Abflug in Tempelhof

Wetterbedingt war es drei Flugzeugen – zwei AN-2 und einer Bonanza – am 30. Oktober 2008 nicht gelungen, Tempelhof vor der Schließung zu verlassen. Während die Luftfahrtbehörde die Sache gelassen sah und Bereitschaft zu einer Außenstartgenehmigung signalisierte, machte die Flughafenholding ein Politikum daraus, sprach von einer gezielten Provokation der Piloten und forderte den Abtransport per LKW.   [weiter]
8. Dezember 2008, Redaktion


Magazin: Weihnachtsaktion

So findet der Weihnachts­­mann in diesem Jahr zu Ihnen!

Für die diesjährige Weihnachtsaktion haben wir etwas ganz Be­sonderes ausgesucht: Honeywell hatte es in Oshkosh vorgestellt, im Januar schon könnte es bei Ihnen sein. Das AV8OR MFD. Verschenken Sie Pilot und Flugzeug oder abonnieren Sie jetzt, und sichern Sie sich Ihre Chance auf das 4,3 Zoll große Moving-Map GPS. Darüber hinaus gibt es zwölf beyerdynamic DTX700 Stereo-Kopfhörer zu gewinnen!   [weiter]
28. November 2008, Jan Brill


Behörden

Lösungsweg für Filser-Transponder zeichnet sich ab

Die EASA hat mit der am 12. November 2008 veröffentlichten AD 2008-0183 einen Lösungsweg für die faktisch gegroundeten Funkwerk/Filser-Transponder aufgezeichnet. Das interessante dabei ist, dass die Ursache für die Problematik mit diesen Transpondern nach wie vor nicht gefunden wurde. Die EASA bescheinigt ausdrücklich, dass die Geräte der anzuwendenden ED73-Norm voll und ganz genügen. Filser hatte in den letzten Monaten dennoch eine Modifikation erarbeitet, die die Problematik abmildert.   [weiter]
17. November 2008, Jan Brill


Infrastruktur: Fliegen ohne Flugleiter was tun

Fliegen ohne Flugleiter – Was tun nach dem Fachausschuss-Entscheid?

Erinnern Sie sich noch an das Jahr 1983? Es war das nationale Jahr der Uferschwalbe, auf dem Arpanet wurde erstmals das TCP/IP-Protokoll erprobt, das Bundesverfassungsgericht stoppte am 13. April die Volkszählung und eine Band mit Namen Modern Talking wurde gegründet. Außer dem TCP/IP-Protokoll ist nicht viel übrig geblieben vom Tagesgeschehen des Jahres 1983: Der im November verabschiedete Nato-Nachrüstungsbeschluss ist Schnee von gestern, das befürchtete Waldsterben hat sich so recht nicht einstellen wollen und auch die damals von vielen Klimaforschern noch als Konsens prophezeite kommende Eiszeit lässt nach wie vor auf sich warten. Am Dienstag, den 8. März 1983, jedoch, nur zwei Tage nach der Bundestagswahl, mit der die Ära der sozialliberalen Koalition endgültig beerdigt wurde, setzte sich in der damaligen Bundeshauptstadt Bonn ein gewisser Dr. Winter im Auftrag des Bundesverkehrsministers an seinen Schreibtisch und verfasste eine Mitteilung (Nachrichten für Luftfahrer), die kurze Zeit später auch als NfL I 72/83 von der Bundesanstalt für Flugsicherung den fliegenden Bundesbürgern zur Kenntnis gebracht wurde.   [weiter]
31. Oktober 2008, Jan Brill


Luftrecht: EASA Lizenzen

EASA-Lizenzen im Detail

Bereits in Ausgabe 2008/07 und 08 beschäftigte sich Pilot und Flugzeug erstmals mit den neuen EASA-Pilotenlizenzen, die spätestens ab 2012 die nationalen und JAR-Lizenzen in ganz Europa ablösen werden (NPA 2008-17a, b und c). Inzwischen besuchten wir EASA-Seminare zu diesem Thema, sprachen mit einigen der verantwortlichen Rulemaking-Officers und hörten uns bei Flugbetrieben und Schulen um. Wie erwartet verlängerte die EASA die Feedback-Frist für den Gesetzentwurf jetzt bis zum 15. Dezember 2008. Im dritten Teil unserer Auseinandersetzung mit diesem Thema wollen wir daher auf einige besonders kritische Punkte im Detail eingehen und versuchen Hintergründe und Zusammenhänge aufzuzeigen.   [weiter]
11. Oktober 2008, Jan Brill


Finanzen: Update Mineraloelsteuererstattung

Mineralölsteuererstattung – Zwei Updates

Ermutigt durch die positive Entscheidung des Finanzgerichts Düsseldorf und angesichts einer in dieser Hinsicht an sich klaren Vorgabe der EU, stellte Pilot und Flugzeug für 2006 einen Antrag auf Rückerstattung der Mineralölsteuer für Flüge im Rahmen des Werksverkehrs. Wie bei zahlreichen anderen Haltern von gewerblich genutzten Flugzeugen auch, wurde unser Antrag zunächst abgelehnt und wir - wie alle anderen Halter - auf den Einspruchs- und Klageweg verwiesen (Pilot und Flugzeug berichtete in Ausgabe 2008/01, 2008/02 und 2008/03). Zusammen mit Prof. Dr iur. Gustav K.L. Real, der die Mehrzahl dieser Prozesse in Deutschland für die betroffenen Halter führt, fassen wir im folgenden Text den Stand der juristischen Auseinandersetzung zusammen.   [weiter]
29. September 2008, Jan Brill


Finanzen: Stand der Thielert Insolvenz

Stand des Insolvenzverfahrens bei Thielert

Seit Ende April zieht sich nun das Insolvenzverfahren bei Thielert hin. Während Neuverkäufe des TAE-Motors praktisch zum Erliegen gekommen sind, kämpfen Halter von Centurion-Motoren in Europa und den USA im Moment vor allem mit hohen Ersatzteilpreisen und unklaren Zukunftsaussichten. In zwei Telefonkonferenzen stellten sich Accountable Manager Prof. Kappler, PR-Berater Möller und Thielert Verkaufsleiter Wolfsohn am 16. September 2008 den Fragen der Presse.   [weiter]
17. September 2008, Jan Brill


Technik: Funkwerk Filser Transponder

Vorerst keine Pauschalgenehmigung für den Betrieb eines Funkwerk Filser-Tansponders in Deutschland

Überraschendes traf heute in der Redaktion ein. Unser Antrag für eine pauschale Betriebs-Genehmigung unseres von der EASA AD No. 2008-0158 betroffenen Filser-Transponders im deutschen Luftraum wurde durch die DFS abgelehnt. Im "Interesse der Sicherheit des Luftverkehrs", wie die DFS schreibt. Eine Genehmigung käme nur im Einzelfall für "Werkstatt-, Test- und Überführungsflüge" in Betracht. Damit zerschlagen sich Hoffnungen, die Auswirkungen der EASA AD zumindest in Deutschland vorerst zu minimieren. Das Redaktionsflugzeug wäre für Flüge im transponderpflichtigen Luftraum gegroundet, hätten wir nicht bei Bekanntwerden der AD umgehend einen Becker BXP6401-1 bestellt.   [weiter]
12. September 2008, Jan Brill


Leserreise: Voranmeldung Leserreise 2009

Yes you can! Die Leserreise 2009 nach Oshkosh und Nordamerika

Einmal mit dem eigenen Flugzeug nach Oshkosh fliegen, den Atlantik überqueren und interessante Ziele in Nordamerika ansteuern. Das ist das Programm für die Pilot und Flugzeug Leserreise 2009. Nach zwei Mammut-Leserreisen 2005 und 2007 kehren wir im nächsten Jahr zu der Grundidee dieser Trips zurück: Herausfliegen aus Europa, über den Tellerrand blicken und gemeinsam eine Weltgegend mit dem eigenen Flugzeug bereisen, die man sonst eher aus der Linie kennt. Es geht darum, mit guter Vorbereitung und in Gesellschaft einen Flug zu unternehmen, der einem ein Leben lang im Gedächtnis bleibt, zu dem man sich allein aber wohl eher nicht aufgerafft hätte.   [weiter]
1. September 2008, Jan Brill


Technik: EASA AD Filser Funkwerk Mode-S Transponder

EASA AD: Funkwerk (Filser) Mode-S Transponder ab 10. September faktisch gegrounded

Besitzer eines Funkwerk (ehem. Filser) Mode-S-Transponders haben gestern schlechte Nachrichten erhalten. Die EASA hat am 21. August 2008 mit der AD No. 2008-0158 diese Geräte faktisch gegroundet. Als Grund gibt die EASA eine nicht spezifikationskonforme Performance des Gerätes an. Flugzeuge, die mit einem TRT600, TRT800, TRT800A oder TRT800H ausgerüstet sind, dürfen am 10. September 2008 den europäischen Luftraum nur noch befliegen, wenn eine Einzelgenehmigung der jeweiligen Flugsicherungsorganisation (also z.B. DFS, AustroControl, Skyguide, NATS etc.) vorliegt.   [weiter]
23. August 2008, Jan Brill


  580 Beiträge Seite 13 von 24

 1 ... 13 14 15 16 17 18 19 ... 23 
 

Home
Impressum
© 2004-2021 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.52.02
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang

Live-Tracker

Aircraft

Status -
n/a
n/a -
--
n/a
--
n/a -
--
n/a
--
n/a -
--
n/a
--
n/a -
--
n/a
--
Pause  |  Resume  |  Reset Map
Show Full Screen


-  20  +
Starts und Landungen auf der Rollbahn M !? [5]
Nürnberg ILS 10 [16]
Decent kurz vor'm FAF [37]
Corona: How to - mit dem eigenen Flugzeug durch Europa reisen... [58]
Headset AVCOMM AC-200PNR inklusive Tasche [1]
Laienfrage: Leistungsunterschiede bei Kolbenmotoren. [25]
Suche Haltergemeinschaft oder Beteiligung im Raum Berlin [9]
FuelFinger & Co [25]
Continental IO-550-G - Kosten [4]
SEP PIC Class Rating // Cross Crediting von SEP/IR? [15]
Flugplätze zum Wandern [28]
Cirrus SF50 - Generation 2 [182]
Umfangreiches Avionik Upgrade - wo? [16]
Daher TBM 850 [161]
Kamera und Kamerahalterung für in-flight Video [16]
GNS430 - best practice für Departure instead of missed approach [32]
Großbrand auf dem Flugplatz Hilversum [5]
Luftraum Berlin [56]
Missed Approach in EDDR [4]
Überprüfung Skyecho 2 [5]


Captain's Log
on www.you-fly.com
Trip Report by: Joachim P. 21.01.2021

Korsika und Sardinien
Hier ein kleiner Reisebericht über einen Trip mit einer Cirrus nach Korsika und Sardinien. Bereits vor 6 Monaten habe ich diesen Beitrag in einer Rohfassung verfasst, bedingt durch berufliche Verpflichtungen ... [read]

Augsburg EDMA | Saint Catherine LFKC | Olbia Costa Smeralda LIEO

1/17
View all reports Write a trip report


Die starken Seiten der
Allgemeinen Luftfahrt!

Seit 40 Jahren erscheint Pilot und Flugzeug - liebevoll abgekürzt: "PuF" - monatlich. Mit Berichten über die fliegerische Praxis, mit Reiseberichten, mit Berichten über das Umfeld - Luftraumstruktur, Flugsicherung, Behörden.
Wir kritisieren, empfehlen und geben Tips. Und zwar aus dem Cockpit heraus: Weltweit dürfte Pilot und Flugzeug die einzige Fachzeitschrift sein, die ein eigenes Flugzeug "beschäftigt" - derzeit eine Piper Cheyenne II XL, D-INFO.
Im deutschsprachigen Raum gibt es für Pilot und Flugzeug keine Alternative: Pilot und Flugzeug berichtet auf monatlich 114 Seiten nur über den Motorflug - von der Single bis zum (seltener natürlich) Businessjet. Und wir sind Macher -Beispiele:

 

  • Wir änderten das Luftverkehrsgesetz und die Europäsche Gesetzgebung durch unsere massive Kritik.
  • Wir drängten bundesweit die anmassende örtliche "Luftaufsicht" zurück.
  • Wir halfen in letzten Jahren mehrere ergangene Bussgeldbescheide abzuwehren.
  • Wir betreiben seit 2014 eine ATO, die jährlich bis zu 70 Musterberechtigungen auf fünf Jet- und Turboprop-Mustern ausbildet.
  • Wir sorgten dafür, dass Flight Safety deutscher Ausbildungsbetrieb wurde.
  • Wir wiesen nach, dass die Platzrunden an deutschen unkontrollierten Fluplätzen und sonstige "Regeln" oft schlicht rechtswidrig sind.
  • Wir veranstalten Safety-Lehrgänge und Kurse zu fliegerischen Fachthemen.
  • Wir stellen unseren Lesern einen leichten IFR-Trainer zu günstigsten Konditionen zur Verfügung.
  • Wir veranstalteten seit 1994 siebzehn grosse Leserreisen, u.a. rund um die Welt und nach Neuseeland, während derer unsere Leser rund 5,5 Millionen Nautische Meilen flogen - 10.000.000 Flugkilometer.
- ganz sicher einmalig in der internationalen Szene der Flug-Fachzeitschriften.

Werden Sie Abonnent von Pilot und Flugzeug. Jeder neue Abonnent bekommt ein Begrüssungsgeschenk: vier ICAO-Karten von Deutschland, eine Maglite Mini oder eine Powerbank. Sie können für ein Jahr abonnieren, Sie können ein "Schnupperabo" abschliessen für 3 Monate. Sie können auch Einzelhefte ordern.