Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. Oktober
Medicals in Geiselhaft
Test: C550/551 Citation II
Vergaser und Einspritzsysteme
Theorieausbildung CB-IR
UPRT für Privatpiloten ausgesetzt!
„Push tactical“
Der klassische Wetterunfall?
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Airwork Press GmbH und Airwork Operations GmbH, im folgenden „Airworkpress“

Präambel

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind die rechtliche Grundlage für die Geschäftsbedingungen zwischen dem Kunden und „Airworkpress“. Durch Anklicken des Buttons „Ja“ oder "Bestellen" oder "Registrieren" oder "Abschicken" oder "Reservieren" oder ähnlich, akzeptieren Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und machen sie zum Gegenstand der Vereinbarung. Diese Vereinbarung gilt, solange der Kunde die Leistung der „Airworkpress“ in Anspruch nimmt. Neben den Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten, soweit hier nichts anderes geregelt ist, die gesetzlichen Bestimmungen der Bundesrepublik Deutschland. Bestandteil dieser Bestimmungen sind auch die Datenschutzbestimmungen der „Airworkpress“, die Sie hier einsehen können.

§ 1 Geltungsbereich

(1) Für die Vertragsbeziehungen zwischen Airwork Press GmbH („Airworkpress“) und Ihnen („Kunde“) gelten folgende Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB).

(2) „Airworkpress“ bietet seine Internetplattform für Kommunikations-Dienstleistungen in Internetforen und zur Speicherung von persönlichen Informationen an.

“Airworkpress“ behält sich vor, seine Dienstleistungen um Angebote zu erweitern, zu ergänzen oder einzuschränken und diesbezüglich gesonderte Nutzungsbedingungen zu schaffen bzw. diese zu ändern.

(3) Im Rahmen einer bestehenden Geschäftsbeziehung haben diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen auch dann Gültigkeit, wenn bei einem einzelnen Geschäft nicht gesondert darauf hingewiesen wird.

(4) Abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht akzeptiert.

§ 2 Vertragsschluss, Kündigung

(1) Voraussetzung für eine Nutzung des Angebots von „Airworkpress“ ist die ordnungsgemäße Anmeldung bei „Airworkpress“. Der Kunde gibt dabei die erforderlichen Daten vollständig und korrekt an.

(2) Nach Verarbeitung der Daten bei „Airworkpress“ erhält der Kunde eine Benachrichtigung per eMail. Sofern sich die persönlichen Daten des Kunden ändern, verpflichtet er sich, diese Änderungen „Airworkpress“ unverzüglich mitzuteilen. Dies gilt insbesondere für die korrekte eMail-Adresse.

(3) Der Kunde verpflichtet sich, die Dienstleistungen und Angebote von „Airworkpress“ nur persönlich zu nutzen und anderen Personen die Nutzung nicht zu ermöglichen. Sollten dritte Personen durch das Verhalten des Kunden in die Lage versetzt werden, die Dienste von „Airworkpress“ in Anspruch zu nehmen, haftet der Kunde gegenüber der „Airworkpress“.

(4) Im Rahmen des Anmeldeverfahrens wählt der Kunde ein Passwort, das für den Zugang zum persönlichen Bereich des Kunden beim Angebot der „Airworkpress“ notwendig ist. Dieses Passwort kann jederzeit geändert werden. Der Kunde trägt dafür Sorge, dass das Passwort dritten Personen nicht zugänglich gemacht wird. Sollten Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass dritte Personen das Passwort kennen, verpflichtet sich der Kunde, sein Passwort unverzüglich zu ändern und „Airworkpress“ über möglichen Missbrauch zu informieren.

(5) Grundsätzlich wird das Vertragsverhältnis auf unbestimmte Zeit geschlossen, und beide Parteien sind jederzeit berechtigt, das Vertragsverhältnis fristlos durch Erklärung per eMail oder in Schriftform zu kündigen bzw. zu widerrufen. Die Erklärung erfolgt jeweils gegenüber dem Anderen unter der gegebenen Adresse bzw. eMail-Adresse. Nach Kündigung ist „Airworkpress“ berechtigt, das Benutzerkonto mit den persönlichen Daten im Rahmen der gesetzlichen Voraussetzungen gespeichert zu halten oder zu löschen.

(6) Im Falle der dauerhaften Diensteinstellung durch „Airworkpress“ gilt der Vertrag als beendet. Einer gesonderten Kündigungserklärung bedarf es hierzu nicht.

§ 3 Leistungsumfang

(1) Airworkpress ermöglicht es seinem Kunden, im Internet folgende Anwendungen zu nutzen pilotundflugzeug flylisa und you-fly

(2) Auf diese Funktionen kann der Kunde von seinem Anschluss aus zugreifen. Er hat die Möglichkeit, einzelne Bereiche Dritten offenzulegen. Den Inhalt der genannten Bereiche bestimmt der Kunde ausschließlich selbst. Sofern der Kunde Dritten die Möglichkeit verschafft, in seinen Bereichen Änderungen, Ergänzungen usw. vorzunehmen, haftet auch der Kunde ausschließlich für diese Inhalte.

(3) „Airworkpress“ ist nicht verpflichtet, das gesamte Angebot jederzeit dauerhaft oder mangelfrei zur Verfügung zu stellen. Umfang und Inhalt des Angebots bestimmt „Airworkpress“ nach freiem Ermessen. „Airworkpress“ ist auch nicht berechtigt, Sicherungskopien, dauerhaften Zugang oder die technische Fehlerfreiheit zu gewährleisten.

(4) Das Herunterladen oder der sonstige Erhalt von Inhalten im Zusammenhang mit den Leistungen der „Airworkpress“ erfolgt auf Risiko des Kunden. Die „Airworkpress“ gewährleistet nicht die Nutzbarkeit, Mangelfreiheit, den Schutz vor Verlust von Daten oder sonstigen Schäden, die aufgrund des Herunterladens von Inhalten oder sonstiger Transaktionen, die im Zusammenhang mit Seiten der „Airworkpress“ oder einem ihrer Nutzer erfolgen. Sämtliche Leistungen, die der Kunde im Zusammenhang mit dem vorliegenden Vertrag in Anspruch nimmt, erfolgen auf eigenes Risiko des Kunden.

(5) „Airworkpress“ ist dazu berechtigt, jederzeit Nachrichten und Informationen jedweder Art über den eMail-Account, den „Airworkpress“ im persönlichen Bereich des Kunden eingerichtet hat („interner Account“), an den Kunden zu versenden.

(6) Der Kunde ist damit einverstanden, dass auch andere Nutzer von „flylisa“ ihm über den in Ziff. 5 bezeichneten internen Account Nachrichten zukommen lassen können.

(7) Der Kunde ist dazu berechtigt, die Emails, die ihm auf seinen internen Account geschickt werden, auf einen weiteren, ihm selbst gehörenden externen eMail-Account weiterzuleiten.

§ 4 Pflichten des Kunden

(1) Der Kunde haftet für den Inhalt seiner Registrierungsdaten und die Informationen, die er für und über sich bereitstellt. Die Angabe vorsätzlicher oder fahrlässiger Falschinformationen, die Verletzung von Rechten Dritter oder die sonstige Verletzung gesetzlicher Vorschriften kann zivilrechtliche und/oder strafrechtliche Konsequenzen haben.

Der Kunde verpflichtet sich, die Dienste nicht zu geschäftlichen, gewerblichen oder sonstigen kommerziellen Zwecken zu nutzen.

Der Kunde verpflichtet sich darüber hinaus, eMails und andere Nachrichten vertraulich zu behandeln und diese nicht ohne Zustimmung der Berechtigten Dritten zugänglich zu machen. Gleiches gilt für Namen, Telefon- und Faxnummern, Wohn- und eMail-Adressen und andere Daten, die dem Recht der informationellen Selbstbestimmung unterliegen.

Der Kunde verpflichtet sich, keine Daten zu übermitteln, die Viren, trojanische Pferde oder sonstige Daten bzw. Programme enthalten, die geeignet sind, Schäden an Hard- oder Software Dritter herbeizuführen.

Der Kunde verpflichtet sich, keine Spam-Nachrichten über die Dienste oder aufgrund der Dienste von „Airworkpress“ zu versenden, keine eMails, die nicht für ihn bestimmt sind, abzufangen oder sonst Dienstleistungen zu stören.

(2) Die persönlichen Angaben zum Profil des Kunden oder die Inhalte, die der Kunde über die Plattform von „Airworkpress“ anbietet oder bereithält, dürfen keine gesetzwidrigen Inhalte – insbesondere diskriminierende, rassistische, pornographische oder sonst gesetzeswidrige Inhalte - haben. Sie dürfen auch nicht auf solche Inhalte verweisen bzw. verlinken. Gleiches gilt für Angaben, die gegen Persönlichkeits- und/oder Urheberrechte oder sonstige absolute Rechte und gesetzlich geschützte Interessen verstoßen. „Airworkpress“ ist berechtigt, Inhalte oder Links, die nach Auffassung von „Airworkpress“ oder auf Hinweis von Dritten ohne Prüfung durch „Airworkpress“ gegen gesetzliche oder sonstige Vorschriften verstoßen oder verstoßen sollen, ohne Information des Kunden abzuschalten, zu löschen oder auf andere Weise zu beseitigen.

(3) Der Kunde verpflichtet sich, Leistungen von „Airworkpress“ nicht zu benutzen, um entgeltliche oder geldwerte Leistungen anzubieten oder zu verlangen. Ebenso verpflichtet er sich, die Dienste von „Airworkpress“ für keine Leistungen zu nutzen, die die Verfügbarkeit der Angebote für andere Mitglieder nachteilig beeinflussen. Er erklärt sich weiterhin einverstanden damit, die Kommunikationswege zu keinem anderen Zweck als dem der persönlichen Kommunikation oder der Datenspeicherung zu verwenden. Das bedeutet insbesondere, dass keine Waren oder Dienstleistungen über die Dienste von „Airworkpress“ angeboten oder verlangt werden dürfen. Die Versendung sogenannter Kettenbriefe ist ebenfalls untersagt.

(4) Soweit der Kunde im Rahmen des Vertrages urheberrechtlich oder sonst verwertungsgeschützte Inhalte zur Veröffentlichung eingibt, gewährt er „Airworkpress“ damit das gebührenfreie nicht ausschließliche Recht, diese Inhalte (ganz oder teilweise) weltweit zu nutzen, zu vervielfältigen, zu modifizieren, anzupassen und zu veröffentlichen, soweit dies allein zu dem Zweck geschieht, den betreffenden Inhalt auf Seiten der „Airworkpress“ darzustellen, zu verbreiten und zu fördern bzw. im Internet zu nutzen. Dieses Recht gilt nur so lange, wie der Kunde den Inhalt in dem betreffenden Bereich der „Airworkpress“ veröffentlichen will und erlischt, sobald er den Inhalt entfernt oder er durch „Airworkpress“ entfernt wird.

(5) In Bezug auf alle anderen Inhalte, die der Kunde zur Veröffentlichung im Bereich der „Airworkpress“ einstellt, gewährt er der „Airworkpress“ damit das gebührenfreie, unbefristete, unwiderrufliche und nicht ausschließliche Recht, einschließlich des Rechts zur Gewährung von Unterlizenzen, diese Inhalte (ganz oder teilweise) weltweit zu nutzen, zu vervielfältigen, zu modifizieren, anzupassen, zu veröffentlichen, zu übersetzen, zu bearbeiten, zu verbreiten, aufzuführen, darzustellen und/oder den betreffenden Inhalt während der gesamten Dauer der Rechte, die an dem Inhalt bestehen, in andere Werke, Medien oder Technologien, gleichgültig ob sie gegenwärtig bekannt sind oder erst noch entwickelt werden, in welcher Form auch immer zu übernehmen. Dieses Recht ist beschränkt auf die Dauer des Nutzungsverhältnisses. Etwaige Gegenleistungsansprüche sind durch die gebührenfreie Nutzung des Angebots der „Airworkpress“ abgegolten.

Falls der Kunde nicht Inhaber der genannten Rechte ist, gewährleistet er, dass der Inhaber der Rechte sich mit der Übertragung gemäß den vorstehenden Regelungen einverstanden erklärt hat.

§ 5 Gegenleistung

Bis auf weiteres sind die Online-Angebote von „Airworkpress“ kostenlos. Die Erhebung von Nutzungsentgelten bedarf einer gesonderten Vereinbarung.

§ 6 Datenschutz

(1) Die Dienstleistungen von „Airworkpress“ erfordern die Verarbeitung personenbezogener Daten. Der Kunde stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der bei der Inanspruchnahme der Dienste des Betreibers anfallenden und zu deren Durchführung notwendigen personenbezogenen Daten zu. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass seine personenbezogenen Daten vom Betreiber elektronisch gespeichert und ausgewertet werden. Der Betreiber ist berechtigt, im Rahmen der Zweckbestimmung des Nutzungsvertrages die ihm anvertrauten personenbezogenen Daten unter Beachtung der Datenschutzbedingungen zu verarbeiten oder durch Dritte verarbeiten zu lassend an Dritte weiterzugeben.

(2) Dem Kunden ist bekannt, dass der Zugang zu den Diensten von „Airworkpress“ nicht nur direkt über „Airworkpress“, sondern auch über Dritte erfolgt und mit Zusatzangeboten und Kooperationspartnern verbunden ist. Der Kunde stimmt der Nutzung durch diese Kooperationspartner zu, soweit dies zur Erbringung der Dienste durch „Airworkpress“ erforderlich ist.

(3) Der Kunde ist berechtigt, jederzeit die zu seiner Person gespeicherten Daten unentgeltlich beim Betreiber einzusehen. Die Auskunft wird elektronisch erteilt.

(4) „Airworkpress“ speichert die Nutzungsdaten der Kunden für Zwecke der Werbung, Marktforschung und bedarfsgerechten Gestaltung des Dienstes in pseudonymisierter Form. Widerspruch gegen die pseudonymisierte Erhebung von Nutzungsdaten kann schriftlich bei „Airworkpress“ geltend gemacht werden.

(5) Um möglichst zielgerecht Informationen zu liefern, verarbeitet „Airworkpress“ sowohl die personenbezogenen Daten als auch die gespeicherten Informationen seiner Kunden. Kommerzielle Informationen auf der Plattform von „Airworkpress“ werden zusammen mit den Diensten veröffentlicht.

(6) Im übrigen gelten die Datenschutzregeln der Airwork Press GmbH.

§ 7 Haftung und Gewährleistung

Der Kunde haftet der „Airworkpress“ und den von ihr im Rahmen und zur Erfüllung dieses Vertrages eingeschalteten Vertragspartnern gegenüber für jede Inanspruchnahme Dritter aus Inhalten, die sich in den Bereichen, die der Kunde zu verantworten hat, befunden haben oder befinden. Dies umfasst urheberrechtliche, wettbewerbsrechtliche, markenrechtliche, persönlichkeitsrechtliche oder sonstige Inanspruchnahmen. Das umfasst auch strafrechtlich unzulässige Inhalte, insbesondere Verstöße gegen den Jugendschutz. Der Kunde stellt die „Airworkpress“ unverzüglich von allen Inanspruchnahmen Dritter frei. Er haftet der „Airworkpress“ auf Schadenersatz für alle Inanspruchnahmen, denen die „Airworkpress“ sich aufgrund der Inhalte aus dem Verantwortungsbereich des Kunden ausgesetzt sieht. Die „Airworkpress“ kann nach eigenem Ermessen entscheiden, ob die Inanspruchnahme berechtigt erfolgt. Eine Verpflichtung zur Rechtsverteidigung besteht nicht. Die Schadenersatzpflicht des Kunden umfasst neben Schadenersatzforderungen Dritter auch die Kosten seiner Rechtsverteidigung inklusive der Anwalts- und Gerichtskosten. Auch etwaige Lizenzansprüche, die von Dritten gegen die „Airworkpress“ geltend gemacht werden, werden vom Kunden erstattet, wenn sie aufgrund von Veröffentlichungen von Inhalten des Kunden erfolgen. Der Kunde stellt die „Airworkpress“ auch von jeder Haftung frei, die sich aus seinem Verstoß gegen diese Geschäftsbedingungen ergeben. Weitergehende Ansprüche des Kunden gegenüber der „Airworkpress“ bleiben hiervon unberührt. Die „Airworkpress“ haftet dem Kunden mit Ausnahme von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit für etwaige Ansprüche nicht, es sei denn es handelt sich um Schäden, die auf der Verletzung einer für das Vertragsverhältnis wesentlichen Hauptpflicht beruhen. Eine etwaige zwingende Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt. Die Haftungsbeschränkung gilt auch für die Haftung für Erfüllungsgehilfen. Unbeschadet etwaiger kürzerer gesetzlicher Fristen müssen jedwede Ansprüche aus oder im Zusammenhang mit der Nutzung der Leistungen der Airwork Press GmbH oder dieser Nutzungsbedingungen innerhalb eines Jahres nach ihrer Entstehung gerichtlich geltend gemacht werden, oder sie sind für immer ausgeschlossen.

§ 8 Schutzrechte

Der Kunde erkennt an, dass die Leistungen von „Airworkpress“ unter Benutzung von Software und Marken erfolgt, die Gegenstand von Schutzrechten sind und vertrauliche Informationen enthalten können, die durch Rechtsvorschriften, insbesondere diejenigen zum Schutz des geistigen Eigentums, geschützt sind. Der Kunde erkennt damit an, dass er ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung von „Airworkpress“ über derartige Inhalte nicht gegenüber Dritten verfügen darf. „Airworkpress“ gewährt im Rahmen dieses Vertrages dem Kunden ein nicht übertragbares und nicht ausschließliches Recht, den Objekt-Code der „Airworkpress“-Software auf einem einzelnen Computer zu nutzen, sofern der Kunde dabei keine Software kopiert, ändert, zerlegt, keine abgeleiteten Werke davon herstellt oder auch nicht auf sonstige Weise versucht, den Quellcode ausfindig zu machen. Er darf die „Airworkpress“-Software nicht verkaufen, abtreten, Unterlizenzen diesbezüglich vergeben oder irgendwelche Rechte an der Software übertragen oder sie mit Rechten belasten oder dies auch Dritten nicht gestatten. Der Kunde darf die Software in keiner Weise verändern oder geänderte Versionen der Software benutzen, insbesondere nicht zu dem Zweck, sich unberechtigten Zugang zu Leistungen der „Airworkpress“ zu verschaffen. Der Kunde darf sich auch auf keinem anderen Weg Zugang zu Leistungen der „Airworkpress“ verschaffen als über die Schnittstelle, die ihm im Rahmen dieses Vertrages von der „Airworkpress“ zur Verfügung gestellt wird.

§ 9 Allgemeines

Erfüllungsort ist Mainz. Sofern der Kunde Kaufmann ist oder seinen ständigen Aufenthaltsort im Ausland hat, wird Hamburg als ausschließlicher Gerichtsstand vereinbart. Die Inanspruchnahme der Dienste der „Airworkpress“ sowie alle vertraglichen Regelungen unterliegen ausschließlich deutschem Recht.

Verwendung von personenbezogenen Daten für werbliche Zwecke

Die Airworkpress Online-Angebote finanzieren sich zum Teil durch Werbeeinnahmen. Gleichzeitig wollen wir nicht, dass sich unsere Nutzer durch Werbeeinblendungen belästigt fühlen. Daher ist es notwendig, Werbung so zielgerecht wie möglich zu schalten. Die von Ihnen im Profil hinterlegten Daten sowie die beim Besuch unserer Communities aufgerufene Informationen werden dabei genutzt, um Sie möglichst individuell über Aktionen, Angebote, Informationen, Nachrichten und Gewinnspiele Dritter zu informieren. Ihre Kontodaten werden dabei nicht an Dritte weitergegeben ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung über ein sogenanntes Opt-In Feld, mit dem Sie Ihr Einverständnis explizit bestätigen müssen. Die personenbezogenen Daten werden ausschließlich von der Airworkpress genutzt. Die Einwilligung zur Nutzung der genannten Daten zur Einblendung von Werbe- und Partneraktionen erteilt der User über die optionale Eingabe erweiterter Personendaten und Interessen innerhalb der Profil-Anlage. Diese Einwilligung kann jederzeit im Profil selbst durch Löschung der Daten oder durch eine Mail-Mitteilung an abo@pilotundflugzeug.de ohne Angaben von Gründen widerrufen werden.



Allgemeine Geschäftsbedingungen für Abonnement-Verträge zwischen Abonnement-Besteller und der Airwork Press GmbH

§ 1 Geltung der AGB Die Bestellung und Durchführung sämtlicher Abonnements-Verträge erfolgt ausschließlich gemäß der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Airwork Press GmbH sowie der besonderen vertraglichen Bestimmungen zu den jeweiligen Abonnement-Angeboten, über die der Kunde gesondert informiert wird. Mündliche Nebenabreden wurden nicht getroffen. Die AGB und Ihr elektronisches Bestellformular können von Ihnen auf Ihrem Rechner abgespeichert und/oder ausgedruckt werden.

§ 2 Vertragsschluss Der Vertragspartner des Bestellers ist:

Airwork Press GmbH Flugplatz Mainz Finthen 5884 D-55126 Mainz

Telefon: +49 6131 9303 790, Fax: +49 6131 9303 792, E-Mail: abo@pilotundflugzeug.de, eingetragen beim Amtsgericht Mainz HRB 47517, Geschäftsführer: Jan Brill

Die Angaben in unseren Angeboten sind freibleibend. Der Vertrag über das von Ihnen ausgewählte Abonnement wird geschlossen, wenn Ihnen eine schriftliche Bestätigung Ihrer Abonnement-Bestellung zugeht.

§ 3 Lieferung Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung ab Lager an die vom Besteller angegebene Lieferadresse.

§ 4 Zahlungsbedingungen Mit Zugang der Rechnung wird der Abonnementspreis fällig. Der Kaufpreis ist auf das auf der Rechnung genannte Konto zu überweisen.

§ 5 Datenschutz Alle personenbezogenen Daten werden grundsätzlich vertraulich behandelt und Ihre schutzwürdigen Belange entsprechend den gesetzlichen Vorgaben streng berücksichtigt. Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden gespeichert und im Rahmen der Bestellabwicklung ggf. an uns verbundene Unternehmen oder unsere Dienstleistungspartner weitergegeben. Die Informationen, die Sie mit Ihrer Teilnahme geben, werden von uns nach den Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Teledienstdatenschutzgesetzes (TDDSG) gespeichert und verarbeitet. Sie haben jederzeit ein Recht auf kostenlose Auskunft, Berichtigung, Sperrung und Löschung Ihrer gespeicherten Daten. Bitte senden Sie uns Ihr Verlangen per E-Mail oder Post. Die Nutzung beinhaltet auch die Weitergabe der Adressdaten zu Marketing- und Werbezwecken an unsere vertrauenswürdigen Partnerunternehmen, die Ihnen ggf. interessante Produkte anbieten. Sie können der Nutzung jederzeit durch eine kurze schriftliche Mitteilung per post oder E-Mail widersprechen. Bitte schreiben Sie an Airwork Press GmbH, Flugplatz Mainz Finthen 5884, D-55126 Mainz oder abo@pilotundflugzeug.de, wenn Sie von uns oder unseren Partnerunternehmen keine weiteren Informationen zugesandt bekommen möchten.

§ 6 Verschiedenes Wenn die Besteller Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliche Sondervermögen sind, gilt als Gerichtsstand Hamburg.

Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Besteller nur zu, wenn die Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von der Airworkpress anerkannt sind. Ein Zurückbehaltungsrecht steht dem Besteller nur insoweit zu, als der Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und/oder des durch sie ergänzten Vertrages unwirksam, so wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen nicht berührt und der Vertrag und diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben im Übrigen für beide Teile wirksam.


Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe
von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die
Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache
widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des
Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an: Airwork Press
GmbH, Flugplatz Mainz Finthen 5884, D-55126 Mainz

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden
Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor
Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.


Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen
Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen)
herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder
teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren,
müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen,
dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis
zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Bei der Überlassung von Sachen
gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf
deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre
– zurück- zuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz
für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache
entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie
Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert
beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Kosten und
Gefahr zurückzusenden. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen
abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb
von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung
Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.


Forumsbeiträge

Die Benutzung des Pilot und Flugzeug Forums unterliegt den folgenden besonderen Nutzungsbedingungen:

Das bereitgestellte Forensystem arbeitet im Echtzeitmodus. Es ist für den Betreiber des Systems daher nicht möglich die unmittelbare Kontrolle über eingestellte Einträge auszuüben. Bitte beachten Sie, dass wir die Beiträge unserer Besucher und Mitglieder nicht online überwachen können.

Pilot und Flugzeug übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt, die Richtigkeit und die Form einzelner eingestellter Beiträge und darin enthaltene Links. Jeder Verfasser von Einträgen ist als Autor selbstverantwortlich für seinen Beitrag.

Pilot und Flugzeug untersagt hiermit ausdrücklich die Einstellung von rassistischen, pornografischen, menschenverachtenden und gegen die guten Sitten verstossenden Beiträgen. Sollten dem Administrator oder einem Moderator Beiträge vorbeschriebender Natur auffallen, werden diese ohne Rückmeldung an den Verfasser aus dem System entfernt bzw. durch den Administrator oder Moderator korrigiert. Desweiteren behalten wir uns in Extremfällen rechtliche Schritte vor. Pilot und Flugzeug behält sich vor, einzelnen Besuchern oder Mitgliedern zeitweise oder gänzlich die Schreibberechtigung zu entziehen und seine Mitgliedschaft zu sperren oder zu löschen.

Die bei der Registrierung gespeicherten persönlichen Daten werden durch den Systembetreiber nicht an Drittverwerter weitergegeben.

Die Angabe Ihres richtigen und vollständigen Namens ist Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Forum.

Wir bitten alle Besucher oder Mitglieder des Foren-Systems um eine engagierte und faire Diskussion und um akzeptable Wortwahl. Beiträge werden durch den angegebenen Klarnamen des Autors unterzeichnet. Ausnahmen sind nach Absprache mit dem Betreiber möglich. Verwenden Sie bitte eine Sprache, die Sie in Antworten zu Ihren Beiträgen auch akzeptieren würden.

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.

Wir haben in diesem Board Links zu anderen Seiten im Internet gelegt.Für all diese Links gilt: Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten. Diese Erklärung gilt für alle von Forum-Benutzern ausgebrachten Links.

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren. Einzelne Werbekunden auf dieser Seite können eigene Aufruf-Zählungen der auf ihren Seiten gehosteten Werbeeinblendungen durchführen. Dies können Sie durch handelsübliche Ad-Blocker unterbinden. Die auf dieser Website ebenfalls genutzte AddThis-Funktionalität, die Daten an addthis.com überträgt, kann durch einfachen Klick auf das Close-Symbol (X) deaktiviert werden.

Ihre Benutzerdaten werden SSL-verschlüsselt übertragen.


Online- und Printanzeigen

Für Werbeschaltungen und Printanzeigen gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen:

1) Der Anzeigenvertrag kommt mit der Annahmebestätigung des Verlages zustande. Die Bestätigung eines Auftrages, der ohne Vorlage des Anzeigentextes oder eines Beilagenmusters erteilt wurde, gilt unter dem Vorbehalt, dass der Verlag gegen den Text oder die Form der Werbung keine berechtigten Einwendungen erhebt. Der Verlag ist berechtigt, Anzeigenaufträge - auch einzelne Abrufe im Rahmen eines Abschlusses - und Beilagenaufträge wegen des Inhalts, der Herkunft oder der technischen Form zurückzuweisen, wenn deren Inhalt, soweit dies der Verlag mit seinen eigenen rechtlichen Mitteln feststellen kann, gegen Gesetze oder behördliche Bestimmungen verstösst oder die Veröffentlichung für den Verlag aus religiösen oder ethischen Gründen unzumutbar ist; der Verlag wird dieses Recht nach einheitlichen und sachlich gerechtfertigten Grundsätzen ausüben. Dies gilt auch für Aufträge, die bei Geschäftsstellen, Annahmestellen oder Vertretern aufgegeben werden. Bei einem Abschluss über mehrere Veröffentlichungen, zu denen die Texte jeweils nachträglich eingereicht werden, kann der Verlag die Veröffentlichung einer einzelnen Anzeige oder Beilage wegen berechtigten Bedenken gegen Text oder Form ablehnen bzw. zeitlich verschieben, ohne dass hierdurch der Gesamtabschluss berührt wird. Die Ablehnung eines Auftrages wird dem Auftraggeber unverzüglich mitgeteilt.

2) Anzeigen sind im Zweifel zur Veröffentlichung innerhalb eines Jahres nach Vertragsabschluss abzurufen. Ist im Rahmen eines Abschlusses das Recht zum Abruf einzelner Anzeigen eingeräumt, so ist der Auftrag innerhalb eines Jahres seit Erscheinen der ersten Anzeige abzuwickeln, sofern die erste Anzeige innerhalb der in Satz 1 genannten Frist abgerufen und veröffentlicht wird.

3) Bei Abschlüssen ist der Auftraggeber berechtigt, innerhalb der vereinbarten bzw. der in Ziffer 2 genannten Frist auch über die im Auftrag genannte Anzeigenmenge hinaus weitere Anzeigen abzurufen.

4) Wird ein Auftrag aus Umständen nicht erfüllt, die der Auftraggeber zu vertreten hat, so hat der Auftraggeber, unbeschadet etwaiger weiterer Rechtspflichten, den Unterschied zwischen dem gewährten und dem der tatsächlichen Abnahme entsprechenden Nachlass dem Verlag zu erstatten.

5) Aufträge für Anzeigen und Fremdbeilagen, die erklärtermassen ausschliesslich in bestimmten Nummern, bestimmten Ausgaben oder an bestimmten Plätzen der Druckschrift veröffentlicht werden sollen, müssen so rechtzeitig beim Verlag eingehen, dass dem Auftraggeber noch vor Anzeigenschluss mitgeteilt werden kann, wenn der Auftrag auf diese Weise nicht auszuführen ist. Rubrizierte Anzeigen werden in der jeweiligen Rubrik abgedruckt, ohne dass dies der ausdrücklichen Vereinbarung bedar.

6) Anzeigen, die aufgrund ihrer redaktionellen Gestaltung nicht als Anzeige erkennbar sind, werden als solche vom Verlag mit dem Wort �Anzeige� deutlich kenntlich gemacht. Der Verlag gewährleistet die für den belegten Titel übliche Druckqualität im Rahmen der durch die Druckunterlagen gegebenen Möglichkeiten.

7) Der Verlag übernimmt gegenüber dem Auftraggeber keinerlei Haftung dafür, dass die Anzeige oder Beilage nicht gegen gesetzliche oder behördliche Bestimmungen verstösst. Wird der Verlag aufgrund der Veröffentlichung einer Anzeige oder Beilage im Rahmen eines Auftrages unabhängig vom Rechtsgrund von Dritten auf Schadensersatz, Widerruf, Unterlassung oder Gegendarstellung in Anspruch genommen, ist der Auftraggeber verpflichtet, den Verlag von allen derartigen Ansprüchen Dritter freizustellen und alle Unkosten, die dem Verlag aus einer derartigen Inanspruchnahme entstehen, zu erstatten. Beilagenaufträge sind für den Verlag erst nach Vorlage eines Musters der Beilage und deren Billigung bindend. Beilagen, die durch Format oder Aufmachung beim Leser den Eindruck eines Bestandteils der Zeitung oder Zeitschrift erwecken oder Fremdanzeigen enthalten, werden nicht angenommen. Die Ablehnung eines Auftrages wird dem Auftraggeber unverzüglich mitgeteilt.

8) Für die rechtzeitige Lieferung des Anzeigentextes und einwandfreier Druckunterlagen oder der Beilagen ist der Auftraggeber verantwortlich. Beilagen für maschinelle Bearbeitung müssen sachgemäss verpackt, unbeschädigt und genau gefalzt angeliefert werden. Für erkennbar ungeeignete oder beschädigte Druckunterlagen fordert der Verlag unverzüglich Ersatz an.

9) Probe- und Korrekturabzüge werden nur auf ausdrücklichen Wunsch geliefert. Der Auftraggeber trägt die Verantwortung für die Richtigkeit der zurückgesandten Abzüge. Der Verlag berücksichtigt alle Fehlerkorrekturen, die ihm innerhalb der bei der übersendung des Abzugs gesetzten Frist mitgeteilt werden. Sendet der Auftraggeber den ihm übermittelten Abzug nicht rechtzeitig zurück, gilt der übersandte Abzug als zum Druck genehmigt. Die Kosten für erhebliche Korrekturen können vom Verlag gesondert in Rechnung gestellt werden.

10) Sind keine besonderen Grössenvorschriften gegeben, so wird die nach Art der Anzeige übliche, tatsächliche Abdruckhöhe der Berechnung zugrunde gelegt.

11) Auf Wunsch angefertigte Filme, Repros, Zeichnungen oder sonstige Druckunterlagen werden dem Auftraggeber in Rechnung gestellt; sie werden nach Zahlung Eigentum des Auftraggebers. Kosten für vom Auftraggeber gewünschte oder zu vertretende erhebliche änderungen ursprünglich vereinbarter Ausführungen hat der Auftraggeber zu tragen.

12) Der Auftraggeber hat bei ganz oder teilweise unleserlichem, unrichtigem oder bei unvollständigem Abdruck der Anzeige Anspruch auf Zahlungsminderung oder eine einwandfreie Ersatzanzeige, aber nur in dem Ausmass, in dem der Zweck der Anzeige beeinträchtigt wurde. Lässt der Verlag eine ihm hierfür gestellte angemessene Frist verstreichen oder ist die Ersatzanzeige erneut nicht einwandfrei, so hat der Auftraggeber ein Recht auf Zahlungsminderung oder Rückgängigmachung des Auftrages. Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen - gleich aus welchem Rechtsgrund (z.B. Verletzung vorvertraglicher oder vertraglicher Haupt- oder Nebenpflichten, Mängelhaftung, unerlaubte Handlung) - schuldet der Verlag dem Auftraggeber nur bei Vorliegen von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit oder bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (Kardinalpflicht) grundsätzlich in unbeschränkter Höhe, bei leicht fahrlässiger Verletzung einer Kardinalpflicht jedoch beschränkt auf solche vorhersehbaren Schäden, deren Eintritt durch die Kardinalpflicht verhindert werden sollte. In sonstigen Fällen leichter Fahrlässigkeit ist die Haftung des Verlages ausser bei Verzugsschäden ausgeschlossen; der Verlag übernimmt für leicht fahrlässig verursachte vorhersehbare Verzugsschäden eine Haftung bis zur Höhe des für die betreffende Anzeige oder Beilage zu zahlenden Entgelts. Die vereinbarten Haftungsausschlüsse gelten nicht für die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, für die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz und für Ansprüche aus vom Verlag übernommenen Garantien. Reklamationen müssen - ausser bei nicht offensichtlichen Mängeln - schriftlich innerhalb von vier Wochen nach Eingang von Rechnung und Beleg geltend gemacht werden.

13) Falls der Auftraggeber nicht Vorauszahlung leistet, wird die Rechnung sofort, möglichst aber 14 Tage nach Veröffentlichung der Anzeige übersandt. Die Rechnung ist innerhalb der aus der Preisliste ersichtlichen vom Empfang der Rechnung an laufenden Frist zu bezahlen, sofern nicht im einzelnen Fall eine andere Zahlungsfrist oder Vorauszahlung vereinbart ist. Etwaige Nachlässe für vorzeitige Zahlung werden nach der Preisliste gewährt.

14) Bei Zahlungsverzug oder Stundung werden Zinsen sowie die Einziehungskosten berechnet. Der Verlag kann auch während der Laufzeit eines Anzeigenabschlusses das Erscheinen weiterer Anzeigen ohne Rücksicht auf ein ursprünglich vereinbartes Zahlungsziel von der Vorauszahlung des Betrages und von dem Ausgleich offenstehender Rechnungsbeträge abhängig machen, sofern nach Abschluss des Vertrages erkennbar wird, dass der Anspruch des Verlages auf seine Vergütung durch mangelnde Leistungsfähigkeit des Auftraggebers gefährdet wird. Bei Vorliegen begründeter Zweifel an der Zahlungsfähigkeit des Auftraggebers ist der Verlag berechtigt, auch während der Laufzeit eines Anzeigenabschlusses das Erscheinen weiterer Anzeigen ohne Rücksicht auf ein ursprünglich vereinbartes Zahlungsziel von der Vorauszahlung des Betrages und von dem Ausgleich offenstehender Rechnungsbeträge abhängig zu machen.

15) Der Verlag liefert mit der Rechnung auf Wunsch einen Anzeigenbeleg. Je nach Art und Umfang des Anzeigenauftrages werden Anzeigenausschnitte, Belegseiten oder vollständige Belegnummern geliefert. Kann ein Beleg nicht mehr beschafft werden, so tritt an seine Stelle eine rechtsverbindliche Bescheinigung des Verlages über die Veröffentlichung und Verbreitung der Anzeige.

16) Bei Chiffreanzeigen wendet der Verlag für die Verwahrung und rechtzeitige Weitergabe der Angebote die Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns an. Einschreibebriefe und Eilbriefe auf Chiffreanzeigen werden nur auf dem normalen Postweg weitergeleitet.

17) Druckunterlagen werden nur auf besondere Anforderung an den Auftraggeber zurückgesandt. Die Pflicht zur Aufbewahrung endet drei Monate nach Ablauf des Auftrages.

18) Erfüllungsort ist Mainz. Ausschliesslicher Gerichtsstand ist Langen, wenn der Auftraggeber Kaufmann oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist oder keinen allgemeinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland hat.

Home
Impressum
© 2004-2017 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Hub Version 12.03.01
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang