Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 2. September
Der lange Weg zum Fliegen ohne Flugleiter
Grumman-Treffen in Hangelar
Zu viel des Guten - Defueling
Simulatoren: Recht und fliegerische Realität
Über der grünen Pampa von Uruguay
Handfunkgeräte ausw√§hlen und nutzen
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Die neuesten Beiträge im Forum:


1000 Beiträge Seite 1 von 40

 1 2 3 4 5 6 7 ... 39 
 



Avionik | Beitrag zu Suche ein GNS 430 W
Gestern 23:19 Uhr: Von Norbert S. an Wolff E.

Die Preise, die der Anbieter aus dem link in Amsterdam für seine Avionik aufruft, sind so günstig, dass sie mich argwöhnisch machten.

Besonders das Garmin GTN 750 für 5.500 EUR, das neu 15.750 USD plus EUSt kostet. Oder ein GNS 530W für 4000 EUR, das unlängst noch 10.000 EUR bei Avionik Straubing kostete.

Nur nichts auf Vorkasse kaufen.

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Luftrecht und Behörden | Beitrag zu LBA checkt anlasslos Flugbücher
Gestern 23:06 Uhr: Von Norbert S. an Chris _____

Schaut nach bei www.leo.org

Biannual ist doppeldeutig. Deshalb stimmt, was Patrick sagte: FAA hat den Begriff nicht mehr in Verwendung. Zu verwirrend.

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Reise | Beitrag zu Reise nach Schweden
Gestern 23:04 Uhr: Von Andreas KuNovemberZi an Flieger Max L.oitfelder

Ich denke, der Troll sollte mal ein Jahr Auszeit in BOTswana machen.

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Sonstiges | Beitrag zu Deckungssummen für Haftpflicht und CSL
Gestern 23:02 Uhr: Von Dominic L_________ an Chris _____

Mich wundert gerade, dass eine höhere Versicherung gar nicht möglich sein soll. Mir wurde gleich empfohlen, nicht 6 Mio zu nehmen, sondern etwas drauf zu legen, was ich ohnehin tun wollte. Dann wurden einfach mal 6, 8 und 10 Millionen angeboten und ich habe 10 Millionen genommen, aber ich kann mich ziemlich deutlich erinnern, dass ich diese Summen selber vorgegeben habe (so nach dem Motto "Was sollen wir denn mal anbieten") und es auch noch höhere Werte hätten sein können. Ich dachte eigentlich, dass das Limit nur mein eigene Zahlungsbereitschaft sei. Insofern interessanter Thread, aber letztlich würde ich nichts ändern. Wenn der Beitragsanstieg so stark ist, ist eine höhere Versicherung einfach ineffizient. Klar können 10 zu wenig sein, aber 20 auch und die kosten vermutlich fast das Doppelte. Bis ich bei 100 bin, bin ich ja arm und die Versicherung teurer als alle anderen Flugausgaben zusammen.

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Avionik | Beitrag zu Suche ein GNS 430 W
Gestern 20:28 Uhr: Von Peter Thomas an Wolff E.


Reise | Beitrag zu Platz mit Zeltmöglichkeit und guten Waschmöglichkeiten um Paderborn
Gestern 18:38 Uhr: Von Sibylle Glässing-Deiss an Frank Naumann

Das gilt nicht, wenn lokale oder nationale Verordnungen dem entgegenstehen.

BaWü: Wieder Maskenpflicht für Schulfüge

https://www.pilotundflugzeug.de/forum/2020,09,26,12,4902440

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Luftrecht und Behörden | Beitrag zu LBA checkt anlasslos Flugbücher
Gestern 18:30 Uhr: Von Sibylle Glässing-Deiss an Sibylle Glässing-Deiss Bewertung: +1.00 [1]

Biannual: Die Vokabel habe ich nur aufgriffen, die E. Jung verwendet hatte.

Eigentlich heißt es dort richtig heute: Flight Review (formerly known as Biennial Flight Review).

Aber bitte, wir wollen hier kein FAA Fass aufmachen. Es geht nur um EU/FCL und das Verhalten des LBA (oder evtl. auch der Landesbehörden).

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Luftrecht und Behörden | Beitrag zu LBA checkt anlasslos Flugbücher
Gestern 18:15 Uhr: Von Patrick „Lean-Hard!“ an Norbert S. Bewertung: +1.00 [1]

Biannual -> halbjährlich

Biennial -> zweijährig

So hab ichs in Erinnerung

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Luftrecht und Behörden | Beitrag zu LBA checkt anlasslos Flugbücher
Gestern 18:11 Uhr: Von Chris _____ an Norbert S.

Sicher? Quelle? Ich habe das wie Patrick in Erinnerung. Biennial ist viermal seltener als biannual.

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Avionik | Diskussion Suche ein GNS 430 W
Gestern 16:51 Uhr: Von Wolff E. 

Hallo, ich suche für einen Freund ein GNS 430 waas. Wenn jemand was hat, bitte PN an mich....

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Luftrecht und Behörden | Beitrag zu LBA checkt anlasslos Flugbücher
Gestern 16:28 Uhr: Von Norbert S. an Patrick „Lean-Hard!“

"Biannual " heißt sowohl "jedes zweite Jahr" als auch "zweimal im Jahr". Jedes zweite Jahr heißt auch "biennial".

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Luftrecht und Behörden | Beitrag zu LBA checkt anlasslos Flugbücher
Gestern 15:47 Uhr: Von Patrick „Lean-Hard!“ an Sibylle Glässing-Deiss Bewertung: +1.00 [1]

ks modus/

Biannual, Biennial, Semiannual

These words do not all mean the same thing. Biannual means "twice a year," as does semiannual, whereas biennial means "occurring every two years."

----

FAA hat den Begriff nicht mehr in Verwendung. Zu verwirrend.

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Reise | Beitrag zu Reise nach Schweden
Gestern 15:07 Uhr: Von Flieger Max L.oitfelder an Nathan Rossceau Bewertung: +2.00 [2]

Ist das nicht zu hügelig dort? Gerade mit dem Wohnwagen ist das schwedische und dänische Hochgebirge schon eine Herausforderung. Anders natürlich TROLLhättan.

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Luftrecht und Behörden | Beitrag zu LBA checkt anlasslos Flugbücher
Gestern 15:03 Uhr: Von Tobias Schnell an Thomas Magin Bewertung: +1.00 [1]

wenn der doch bei seiner Klassenberechtigung alle zwei Jahre sowieso das Flugbuch dem CRI vorlegen muss?

Der CRE/IRE muss bei der Verlängerung einer Klassenberechtigung SEP oder fürs IR nichts im Flugbuch prüfen. Praktisch jeder IR-Inhaber wird sein SEP-CR zusammen mit dem IR verlängern.

Nachdem das Flugbuch nicht mehr mitgeführt werden muss, ist es im Ergebnis aber auch das gleiche, ob man die Flugbuch-Auszüge nun nach einer Kontrolle im Flugbetrieb oder auf LBA-Aufforderung einreichen muss.

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Luftrecht und Behörden | Beitrag zu LBA checkt anlasslos Flugbücher
Gestern 14:37 Uhr: Von Thomas Magin an Sibylle Glässing-Deiss Bewertung: +1.00 [1]

"Oder bei Verlängerungen"

Eben das waere auch meine Meinung zu dem Thema. Warum will das LBA etwas von einem PPL/IR, wenn der doch bei seiner Klassenberechtigung alle zwei Jahre sowieso das Flugbuch dem CRI vorlegen muss?

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Luftrecht und Behörden | Beitrag zu LBA checkt anlasslos Flugbücher
Gestern 13:16 Uhr: Von Sibylle Glässing-Deiss an Willi Fundermann Bewertung: +4.00 [4]

wie oben schon geschrieben war der konkrete Fall: Schreiben LBA an Privatpilot IR . Bei Antworten von Euch bitte ich um einen Hinweis, ob es sich auch jeweils um Schreiben des LBA oder einer Landesbehörde handelte, um (teilweise schon von euch erwähnt) um Piloten in Unternehmen AOC, Airline oder sonst. Diese Kontrollen sind, wie oben unter erwähnt, im Rahmen von Audits und Monitoringprozessen legal. Dies (zumindest die Rechtsgrundlage) gab es schon vor Bornholm oder Germanwings.

Ebenfalls: Seid Ihr (Betroffene) PPL/IR-ler oder CPLer oder ATPLer?

Bitte bei der Vokabel biannual klarstellen, ob es sich um eine FAA Lizenz handelt. Bei meiner Frage geht es nur um die DE/FCL Lizenzen.

Wie ich eingangs schrieb, halte ich die Überprüfung von Privatpiloten nur dann für zulässig, wenn es eine Kontrolle im Flugzeug oder am am Flugzeug gibt, wie oben beschrieben: „FCL.045: Verpflichtung, Dokumente mitzuführen und vorzuweisen“, also um eine Kontrolle im Flugbetrieb. Oder bei Verlängerungen. Im vorliegenden Fall war die letzte Verlängerung gerade erst im Sommer 2020.

Ein anlassloses Schreiben an einen Privatpiloten IR nach Hause halte ich nicht für zulässig. Ich bitte aber um weitere Stellungnahmen und Erfahrungen.

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Luftrecht und Behörden | Diskussion BaWü: Wieder Maskenpflicht für Schulfüge
Gestern 12:49 Uhr: Von Tobias Schnell 

Ab dem 30.09. gilt in Baden-Württemberg wieder eine Maskenpflicht bei Schul- und Prüfungsflügen:

§ 3 Mund-Nasen-Bedeckung
1) Eine nicht-medizinische Alltagsmaske oder eine vergleichbare Mund-Nasen-Bedeckung muss getragen werden [...]

9. beim praktischen Fahr-, Boots- und Flugschulunterricht und bei den praktischen Prüfungen.

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona-verordnung-des-landes-baden-wuerttemberg/

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Luftrecht und Behörden | Beitrag zu LBA checkt anlasslos Flugbücher
Gestern 11:34 Uhr: Von Willi Fundermann an Wolfgang Lamminger

"Was mich erstaunt, dass das LBA sich in Fällen einer Erweiterung oder Erneuerung von Berechtigungen etc. "nur" Flugzeiten/Flugabschnitte bestätigen lässt (von einer "berechtigten Person"), wo ggf. die Vorlage von Auszügen des Flugbuches durchaus nachvollziehbar wäre."

Der Beweiswert ist doch absolut der gleiche. Der "Berechtigte" erklärt, dass er die Erfüllung der notwendigen Flugzeiten pp. anhand der Eintragungen im Flugbuch überprüft hat. Wenn er "nur" die Übereinstimmung der Kopien mit dem Flugbuch bestätigt, muss die Behörde u.U. halt selbst rechnen. Es werden beidesmal aber nie die tatsächlichen Zeiten überprüft, sondern immer nur die "Papierlage" laut persönlichem Flugbuch. Erst wenn die Behörde daran Zweifel hat, wird sie in die Kontrolle von Bordbüchern, Hauptflugbüchern, Flugplänen pp. (deren Eintragungen natürlich auch falsch sein könnten) einsteigen.

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Avionik | Beitrag zu Stratux/Flarm Kombi als Bodenstation?
Gestern 11:28 Uhr: Von Markus S. an Markus S.

Hole diesen Thread mal wieder hoch.

PilotAware überträgt jetzt über die Bodenstationen METARs.

Hier gibt es eine Erklärung dazu.

This new release of software includes the first data set to be uploaded which by popular demand are In-Flight METAR’s. To learn how this works a video has been produced which is available by clicking the following link.

https://youtu.be/me12z7oLhI4

Jetzt fehlt nur noch die große Anzahl von Bodenstationen wie in England.

In EDNX steht eine. ;-)

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Wartung | Beitrag zu STC Rosen Visors
Gestern 11:21 Uhr: Von Achim H. an Markus S.

Es ist super, dass es diese Möglichkeit gibt. Früher gab es schlichtweg keine legale Option.

Aber auch jetzt kann man die Sonnenblenden pragmatisch handhaben...

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Luftrecht und Behörden | Beitrag zu LBA checkt anlasslos Flugbücher
Gestern 11:17 Uhr: Von Willi Fundermann an Peter S

"Meinem Verständnis nach hat die unterzeichnende "berechtigte Person" übrigens nicht die Echtheit der eingetragenenen Flugstunden bestätigt..."

Wie sollte er das denn auch seriös können? Es werden immer nur die schlichten Eintragungen im vorgelegten Flugbuch bestätigt. Dazu steht in der LuftPersV, § 120, folgendes:

"Der Nachweis der fliegerischen Voraussetzungen kann durch Auszüge aus dem Flug-, Fahrten- oder Sprungbuch erbracht werden, wenn die Angaben des Flug-, Fahrten- oder Sprungbuches durch einen Beauftragten für Luftaufsicht, einen Ausbildungs- oder Flugbetriebsleiter, einen Prüfer oder einen Fluglehrer bestätigt worden sind."

Und am Rande: falsche Einträge im Flugbuch sind keineswegs - wie man oft hört - "Urkundenfälschung" sondern lediglich eine "schriftliche Lüge".

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Wartung | Beitrag zu STC Rosen Visors
Gestern 10:57 Uhr: Von Markus S. an E. Jung Bewertung: +1.00 [1]

Vollkommen überzogen für den Aufwand der Prüfung von Sonnenblenden. Kostet beim Fuel Flow das selbe. Das zeigt eigentlich, dass hier nicht technisch geprüft wird, sondern der Verwaltungsapparat den Großteil in Anspruch nimmt.

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Luftrecht und Behörden | Beitrag zu LBA checkt anlasslos Flugbücher
Gestern 10:41 Uhr: Von E. Jung an Sebastian Reis

Mir ging es ähnlich wie Sebastian. Nach meinem Biannual letztes Jahr, bekam ich ebenfalls die Aufforderung das Flugbuch vorzulegen - und ich fliege nur privat ...Habe die letzten 3 Seiten gescannt. Wie bei Sebi - habe danach nie wieder etwas gehört.

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Luftrecht und Behörden | Beitrag zu LBA checkt anlasslos Flugbücher
Gestern 10:38 Uhr: Von Kilo Papa an Sibylle Glässing-Deiss

Liebe Sibylle,

auch bei mir flatterte ein derartiges Schreiben im November 2018 ein. Ich wurde aufgefordert meine Flugbücher der letzen 3(!) Jahre einzureichen. Habe ich getan, von einem BFL bestätigt, ebenfalls geräuschlos versickert. Man teilte mir telefonisch mit, dass es sich um ein Finding durch die EASA handelt und das LBA einen bestimmten Prozentsatz der Piloten kontrollieren muss. Man hat dann die Akten überprüft und überall wo was fehlte wurde eine Prüfung angeordnet. Bei mir fehlte angeblich die ZUP in meiner Akte...

Halb so wild, wir sind ja alle legal unterwegs ;)

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Wartung | Beitrag zu STC Rosen Visors
Gestern 10:28 Uhr: Von E. Jung an E. Jung

Hi Achim,

an den 500 oder genauer 494 kam ich nicht vorbei. Die Rechnung folgte auf den Fuß. Fliegen ist halt nicht billig.

2 Stunden für einen Stempel und Eintrag in eine Dantenbank ist schon mächtig und das bei einem Stundensatz von knapp 250 EUR.

[Beitrag im Zusammenhang lesen]

1000 Beiträge Seite 1 von 40

 1 2 3 4 5 6 7 ... 39 
 

Home
Impressum
© 2004-2020 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.05.14
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang