Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. April
PBN-Nachweise: Nachhaltig verschlimmbessert
Panel-Upgrade für GA-Flugzeuge
Vorbericht AERO 2019
Die Boeing 737 MAX und ihre Probleme
ForeFlight in Europa
Unfall: Kleine Ursache - grosse Wirkung
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Die neuesten Beiträge im Forum:


1000 Beiträge Seite 1 von 40

 1 2 3 4 5 6 7 ... 39 
 



Sonstiges | Beitrag zu Umwelt und Motorflug ... grübelt Ihr manchmal?
Heute 08:20 Uhr: Von Flieger Max L.oitfelder an Georg v. Zulu-eZulu-schwit-Zulu Bewertung: +1.00 [1]

Georg, von Salzburg nach München mit der Bahn brauchst Du im Idealfall 1h40.

Von Wien nach Salzburg 2h20, mit den neuen Garnituren 2 Std., das schafft man mit dem Auto nie. Solche Entfernungen müssen nicht geflogen werden.

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Sonstiges | Beitrag zu Der Propeller und die Thermik
Heute 08:14 Uhr: Von Eustach Rundl an Lutz D.

Lutz, ich benutze zu 99% Checklisten. Seit Neuestem zu 100%.. :-)) Ist jemand hier, der garantiert und 100% immer die Checkliste benutzt? Bei Schlepppiloten kann ich das fast ausschliessen.--- und der Prop-Governor der ollen BO207 ist grau und sieht genauso aus wie der Throttle daneben. Erstaunlich nicht? Noch schlimmer, aber abgestellt: Der Mixer hatte die gleiche Farbe und Größe wie die Vergaservorwämung daneben. :-) ( Seit einigen Jahre ist dort ein roter Vervierregler angebracht) Obwohl an und für sich alles gut durchdacht ist in dem Flugzeug, hat da jemand nicht mitgedacht. Erstaunlich.

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Sonstiges | Beitrag zu Der Propeller und die Thermik
Heute 08:07 Uhr: Von Flieger Max L.oitfelder an Tee Jay

Ich vermute eher, dass das Kräftedreieck aufgrund der zugeführten Energie hier irrelevant ist und die Geschwindigkeit gleich bleibt, der Anstellwinkel sich nur extrem kurzzeitig erhöht bis das Flugzeug vertikal beschleunigt wurde.

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Events | Beitrag zu Eure Highlights auf der AERO 2019
Heute 06:27 Uhr: Von Reinhard Thormeyer an Eustach Rundl Bewertung: +2.00 [2]

" Dieser - leider M-Klasse- Segler mit 40er Gleitzahl soll 130k kosten...."

Nun, diesen " M-Klasse-Segler ", auch " TAURUS " genannt, durfte ich von Do. bis Sa. auf dem Pipistrelstand " bespaßen " :-))....wir fliegen diesen wunderschönene Doppelsitzer D-M... seit 10 Jahren und sind begeistert.

Für 130 K ein Schnäppchen, verglichen mit den hochpreisigen Doppelsitzern der etablierten Hersteller; natürlich haben deren Geräte eine bessere Gleitzahl....aber zu welchem Preis und mit höherem Aufwand in Sachen handling.

Wir bauen den Taurus mit 2 Leuten auf; eine Fläche wiegt schlappe 39 Kg....

Side by side, immer warme Füße und Sicht wie aus einem HubschrauBÄR...:-)

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Sonstiges | Beitrag zu Umwelt und Motorflug ... grübelt Ihr manchmal?
Gestern 23:12 Uhr: Von Chris B. K. an Andreas KuNovemberZi

Greta: „I want you to panic.. our house is on fire...“

Ihr wißt aber schon, daß Greta an Asperger leidet, was sich sehr oft durch sehr spezielle Interessen (=Inselbegabung) ausdrückt, die mit extremer Intensität verfolgt werden?

--> https://www.zdf.de/nachrichten/heute/greta-thunberg-interview-auslandsjournal-100.html

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Sonstiges | Beitrag zu Umwelt und Motorflug ... grübelt Ihr manchmal?
Gestern 21:45 Uhr: Von Erik N. an Sven Walter Bewertung: +1.00 [1]

Greta ist in Rom gewesen. Beim Papst. Und gleich über Wasser gelaufen. Shocking.

So ein Teufelsmädel !

https://www.welt.de/satire/article192134119/Greta-Thunberg-in-Rom-aus-Versehen-ueber-Wasser-gelaufen.html

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Sonstiges | Beitrag zu Umwelt und Motorflug ... grübelt Ihr manchmal?
Gestern 21:00 Uhr: Von Sven Walter an Alexis von Croy Bewertung: +2.00 [2]

Diesbezüglich habt ihr ja beide recht - sie ist nicht hysterisch, aber apokalyptisch. Und das ist immerhin möglich, im Vergleich, wie wir heute unser Leben leben.

Common sense würde hier bedeuten, wissenschaftliches Denken schon zu Schulzeiten mitzuprägen. Ohne Moral geht's nicht, aber es muss nicht die Moral des Lehrerpultes sein, sondern freie, selbständige, aufgeklärte Denke.

Umgesetzt in Umweltpolitik bedeutet das, dass wir vielleicht nicht gleich zu Hysterikern oder Leugnern werden müssten. Machen wir mal ein paar einfache Zahlenspiele auf:

Wenn wir in Deutschland im Pro-Kopf-Verbrauch zwei Erden statt einer bräuchten, und wir nach Kant'scher Denke nur für uns selbst als Beispiel aller verantwortlich sind, wäre das so schlimm? Nur halb soviele Mobiltelefone kaufen (warum werden Akkus heute verklebt, obwohl das ein Verschleißteil ist? Niemand würde so ein Flugzeug kaufen.).

Nur halb so schwere PKWs fahren, die genauso sicher sein können, und deutlich älter werden als heute (wie ist nochmal das Durchschnittsalter der GA? So extrem muss es gar nicht sein - aber jeder Oldtimer im Straßenverkehr wird mit Zungeschnalzen kommentiert; Langstrecke kann man per Flugzeug oder Zug machen, klar, und dass ein Vertreter einen Diesel-A3 fährt, finde ich äußerst vernünftig, GERADE auch aus naturwissenschaftlicher Betrachtung).

PCs gibt'S lüfterlos, neben mir steht hier einer. 7 Jahre alt. Vakuumröhren machen die Kühlung, Weltraumtechnik.

Die Beispiele mag sich jetzt jeder mit Pedelecs, Flugsimulatoren und Verfahrenstrainern, intelligenten Netzen, Photovoltaik und Brauchwassererwärmern denken, Wärmepumpen etc. pp.

Fakt ist: Wir bekommen nicht mal die KFZ-Steuer und Pendlerpauschale abgeschafft. Die Netzinfrastruktur ist nicht nur in der Provinz, welche oft ausblutet, eines modernen Industrielandes unwürdig. Viele kleine Schritte, viele weitere neu angepflanzte Bäume (gerne an Fließgewässern, als Hochwasserschutz), und vielleicht auch eine einheitliche CO2-Besteuerung und wir machen vernunftbegabt einfach mal das Richtige. Was Besseres wird uns, gerne auch mit Anstupsen, später einfallen.

Zu den Schulstreiks: Die Hysterie verstehe ich nicht. Der Wachrütteleffekt am Schultag ist größer, aber Lernstreiks sind Schwachsinn. Ist also ein Zielkonflikt. Nur außerhalb der Schulzeit läuft es sich womöglich schnell tot in unserer hechelnden Aufmerksamkeitskökonomie, nur in der Schulzeit bestrafen sie sich anteilig selbst.

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Sonstiges | Beitrag zu Umwelt und Motorflug ... grübelt Ihr manchmal?
Gestern 20:50 Uhr: Von Georg v. Zulu-eZulu-schwit-Zulu an Jochen Dimpfelmoser Bewertung: +1.00 [1]

Herrje, es gibt halt die Überzeugten, wie Greta, bei denen es durchaus etwas unfair ist, politisch korrekte, müllfreie Ernährung in einem Zug zu fordern. Und Unmengen Mitläufer wie bei den 68ern, die sich eben einfach nur die Haare länger wachsen und vorehelichen Geschlechtsverkehr in einer Adenauer-geprägten Zeit gerechtfertigt wissen wollten. Ich dachte eigentlich, dass sich die Gesellschaft da etwas gelassener entwickelt hat. Zumal es ja nicht darum geht, den Amerikaner zu erzählen, dass sie keine Kinder in Vietnam bombadieren sollen, während ihre Präsenz gleichzeitig Westberlin über Wasser hält. Sondern eher um Forderungen, die ja eigentlich Beschlusslage diverser Nationen sind.

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Sonstiges | Beitrag zu Umwelt und Motorflug ... grübelt Ihr manchmal?
Gestern 20:49 Uhr: Von Lutz D. an Christoph K. Bewertung: +1.00 [1]

Scheiterhaufen waeren schon i. O., denn Holz zu verbrennen setzt ja keinen neuen Kohlenstoff frei.

Kohlenstoff aus Öl und Gas und Kohle auch nicht.

Zeit ist aber ein Faktor. Erdgeschichtlich aber wiederum nicht.

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Sonstiges | Beitrag zu Umwelt und Motorflug ... grübelt Ihr manchmal?
Gestern 20:47 Uhr: Von Alexis von Croy an Jochen Dimpfelmoser Bewertung: +1.00 [1]

Welche Jugend ist verlogen? Namen? Ich halte das für ein unzulässiges Pauschalurteil.

Die Diskussion dreht sich ohnehin im Kreis und ist schon weit off topic.

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Sonstiges | Beitrag zu Umwelt und Motorflug ... grübelt Ihr manchmal?
Gestern 20:22 Uhr: Von Jochen Dimpfelmoser an Alexis von Croy

@AvC ich lese hier keine Diffamierung in dem Text, der schon mit einer „Faust in der Tasche“ geschrieben wurde. Es geht doch daran viel eher um die Verlogenheit der Jugend, die keinen deut besser ist als unsere Eigene.
Wasser predigen und Wein trinken.
Für das Klima sein aber auf der anderen Seite sich nicht entsprechend verhalten. Denn alle wollen zurück zur Natur aber keine zu Fuß und erst recht nicht ohne Annehmlichkeiten.

Ich frage mich darüber hinaus wie es nächste Woche Freitag, in den Ferien ,mit den Klimademos aussieht ? Es wird sicher Überzeugungstäter geben, vor denen ziehe ich den Hut aber der Großteil wird brav zuhause sein, pennen, zocken oder Instagram surfen.

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Sonstiges | Beitrag zu Umwelt und Motorflug ... grübelt Ihr manchmal?
Gestern 20:20 Uhr: Von Alexis von Croy an Andreas KuNovemberZi

Aus diesem rhetorischen Stilmittel schließt Du auf "Hysterie"? Ist vielleicht ein bißchen an den Haaren herbei gezogen ;-)

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Sonstiges | Beitrag zu Umwelt und Motorflug ... grübelt Ihr manchmal?
Gestern 20:15 Uhr: Von Andreas KuNovemberZi an Alexis von Croy

Indem Du die Demos „hysterisch“ nennst diffamierst Du die Jugendlichen aber genau so wie der Schreiber.“

Greta: „I want you to panic.. our house is on fire...“

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Sonstiges | Beitrag zu Charterflug DO328
Gestern 18:59 Uhr: Von Kai-Olav Roscher an Erik Sünder

Darf man fragen, wo Du angefragt hattest?

Gruß,

Kai.

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Sonstiges | Beitrag zu Umwelt und Motorflug ... grübelt Ihr manchmal?
Gestern 17:03 Uhr: Von Christoph K. an Norbert S. Bewertung: +2.00 [2]

>Scheiterhaufen wird es wohl wegen des CO2 Problems nicht mehr geben - es soll Quecksilber aus den Energiesparlampen genommen werden.

Scheiterhaufen waeren schon i. O., denn Holz zu verbrennen setzt ja keinen neuen Kohlenstoff frei. Quecksilber aus Energiesparlampen ist tatsaechlich nicht so schoen, aber zum Glueck sind Energiesparlampen ja auch mittlerweile durch LEDs abgeloest. Ob die wohl ohne Gluehlampenverbot auch auf den heutigen Stand entwickelt worden waeren?

Da du ja aber anscheinend ein Freund der Gluehbirnen bist, hier eine Vergleichszahl, die die "Jugendlichen mit ihren Smartphones" mal in Relation setzt: Ein iPhone, das taeglich geladen wird, verbraucht etwa (wobei das natuerlich mit dem genauen Modell und der Nutzung schwankt) 7 kwh Strom im Jahr. Umgerechnet in 5 100 Watt Gluehbirnen (was denke ich fuer ein Haus nicht zu hoch gegriffen ist) sind das 14 Stunden Beleuchtung an. Ein anderer Vergleich waere zum Beispiel etwas unter 7 Stunden Buegeln. Das scheint mir nun nicht als der groesste Treiber des Stromverbrauchs.

Das gesamte Internet (mit allen Servern) verbraucht in den USA wohl nicht einmal 2% des Stroms. Ich fuerchte da muessen sich manche ein anderes Feindbild suchen.

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Sonstiges | Beitrag zu Der Propeller und die Thermik
Gestern 17:01 Uhr: Von Alexander Callidus an Alexis von Croy

Macht auch Spaß, sich seine eigene Checkliste zusammenzustellen und man wird gezwungen, sich Gedanken über den Flieger und die Abläufe beim Start zu machen

. Entweder Knopf für Knopf von links nach rechts oder dem zeitlichen Ablauf entsprechend und nur die Punkte, die nicht sowieso zwangsläufig sind. Dazu ein passendes Akronym basteln, dann wird das zum ‚memory item‘.

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Sonstiges | Beitrag zu Der Propeller und die Thermik
Gestern 16:41 Uhr: Von Alexis von Croy an Lutz D. Bewertung: +1.00 [1]

Wobei die „Before Takeoff“ Checklist wahrscheinlich diejenige ist die am ehesten Unfälle verhindert.

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Sonstiges | Beitrag zu Umwelt und Motorflug ... grübelt Ihr manchmal?
Gestern 16:37 Uhr: Von Alexis von Croy an Urs Wildermuth

Indem Du die Demos „hysterisch“ nennst diffamierst Du die Jugendlichen aber genau so wie der Schreiber.

Was ist daran hysterisch, die Umsetzung der Beschlüsse der Pariser Klimakonferenz einzufordern.

Das ist absolut legitim und verantwortungsvoll.

Es gibt übrigens genügend Jugendliche „die ihre Ideale leben“. Und dann gibt es natürlich auch Mitläufer, ebenso wie es sie in allen anderen Gruppen gibt.

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Sonstiges | Beitrag zu Umwelt und Motorflug ... grübelt Ihr manchmal?
Gestern 16:29 Uhr: Von Urs Wildermuth an Chris _____

>>Aber egal ob man's nun gut heißt oder nicht (ich bin da selbst hin- und hergerissen): nach drei oder vier Absätzen biegt der Artikel ab in das jahrtausendealte "die Jugend von heute taugt nichts mehr". Wie billig.

Richtig.Das ist Quatsch und wird der Sache nicht gerecht.

Wo es wieder mehr Substanz dahinter hat sind die letzten Absätze, wo er berechtigterweise die Frage stellt, wie die Mechanismen dieser Bewegung funktionieren, von der emotionalen Erpressung bis hin zu den Marketing Gewohnheiten der Firmen.

Ich hätte das bestimmt nicht so verärgert geschrieben und vor allem nicht auf die Kinder per se eingedroschen, das seh ich wie Du auch. Aber die Feststellung der Erpressbarkeit und der Gefahr als Dissidenter an den Medienpranger gestellt zu werden, die ist absolut real. Der Artikel zeigt auch die Ohnmacht, in der sich viele Leute fühlen, die einfach nicht auf diesen hysterischen Zug aufspringen wollen. Ich denke, das schadet der Gesamtsache beträchtlich.

Ich denke, der Artikel wurde vermutlich nach einer ziemlich emotionalen Diskussion über eine der Demos geschrieben, wo in der Tat danach ein Saustall epischen Ausmassees (ähnlich nach einem Open Air, genau so ne Sauerei) zurückblieb. Daher der letzte Absatz von wegen Müll wegräumen. Und das fand ich auch total daneben...

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Sonstiges | Beitrag zu Umwelt und Motorflug ... grübelt Ihr manchmal?
Gestern 16:22 Uhr: Von Chris _____ an Urs Wildermuth Bewertung: +4.00 [4]

(ich antworte dem letzten)

Jochens geposteter Artikel fängt ja gut an - wo er spitzfindig erklärt, was ein Streik ist. Soweit geht's ja noch. Dem könnte man entgegnen, was die Kinder tun, ist "ziviler Ungehorsam", um Aufsehen zu erregen. Das adelt ihr Verhalten wieder.

Aber egal ob man's nun gut heißt oder nicht (ich bin da selbst hin- und hergerissen): nach drei oder vier Absätzen biegt der Artikel ab in das jahrtausendealte "die Jugend von heute taugt nichts mehr". Wie billig.

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Sonstiges | Beitrag zu Umwelt und Motorflug ... grübelt Ihr manchmal?
Gestern 16:18 Uhr: Von Norbert S. an Urs Wildermuth
"Tatsache aber ist, das kann jedem von uns passieren der irgendwo arbeitet wo die Klimaschützer in der Mehrheit sind oder wo die Medien erwarten, dass nur noch Veganer arbeiten dürfen um es etwas überspitzt zu sagen."
Wenn es so weitergeht, stehen wir bald vor der "Klimawandel - Inquisition". Scheiterhaufen wird es wohl wegen des CO2 Problems nicht mehr geben - es soll Quecksilber aus den Energiesparlampen genommen werden.

:-)

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Sonstiges | Beitrag zu Umwelt und Motorflug ... grübelt Ihr manchmal?
Gestern 16:06 Uhr: Von Urs Wildermuth an Alexis von Croy Bewertung: +1.00 [1]

>>Hört sich auch mindestens nach einem Schweizer an.

Jup, habe den Artikel auch irgendwo gesehen, war ein Schweizer Journalist glaub ich. Ist leicht an den benannten Firmen zu erkennen das der zumindest hier wohnt.

Sicher etwas überspitzt geschrieben und in vielem auch übertrieben und unnötig unflätig, aber vor allem die letzten Absätze, das hat schon was. Viele demonstrieren und verlangen von anderen was sie selber nicht leben. Da bin ich sowohl bei Florian als auch bei dem Schreiber. Die Schüler aber als billige Nachläufer zu betiteln ist zu billig und auch zu Wutbürgerisch (Unwort) und da bin ich gar nicht dabei.

Andererseits muss man auch sehen, dass an vielen Schulen heute viel zu viel Politik gemacht wird anstatt die Jugendlichen zu Menschen zu erziehen, die frei denken können. Zumindest in der Schweiz ist das problematisch, da grenzlegal oder sogar ganz illegal, in vielen Schulreglementen finden sich zu Recht Verbote von politischer Beeinflussung. Lehrer haben hier eine sehr hohe Verantwortung da sie klarerweise eine Authoritätsperson sind und die Schüler im Abhängigkeitsverhältnis zu ihnen stehen. Da ist es sehr problematisch, wenn einige dann das Gefühl haben, sie müssen ihre politische Weltsicht den Schüler aufdoktrinieren und das Resultat auch noch per Note überprüfen. Früher gabs das auch hin und wieder aber zumindest in meiner Schulzeit wurde das rigioros abgestellt.

Wieso sind Eltern und Schule erpressbar geworden? Das wäre die Frage die der Schreiber mal stellen sollte... Warum gibt man sich aufdoktrinierten Schuldgefühlen hin anstatt für seine Ueberzeugungen gerade zu stehen?

Das Schulen für diese Demos Schulfrei geben finde ich daher nicht in Ordnung. Wenn überhaupt sollten die Demos in die Schulfreie Zeit gelegt werden, wonach man dann sehen würde wievielen Schülern es wirklich um die Sache geht und wieviele einfach froh sind dass sie nicht pauken müssen. In meine Gymnasialzeit viel die Atomdiskussion, die Friedensbewegung und die Emanzipation, da gabs auch Demos am Samstag und sonst wann, aber nie zur Schulzeit.

Und ja, Sturm und Drang ist zu befürworten, aber bitte mit Konsequenz! Wer was fordert soll es leben. Da stehe ich voll hinter dem entsprechenden Artikelschreiber und den Postern hier die das verlangen. Das müssen schon kleine Kinder erkennen: Wenn sie nach Milch schreien sollen sie sie auch trinken wenn sie sie kriegen, wenn sie gefragt nach ihren Wünschen sagen, ich will auf den Spielplatz, dann gehen wir auch da hin, nicht in den Zoo oder zu McD. Und da muss ich sagen, diese Konsequenz DARF man von Demonstranten auch fordern und soll man auch und nicht nur von denen. AUch die Politiker sollten das vorleben was sie predigen. Sonst sind sie sehr schnell unglaubwürdig.

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Sonstiges | Beitrag zu Umwelt und Motorflug ... grübelt Ihr manchmal?
Gestern 15:59 Uhr: Von Urs Wildermuth an Alexis von Croy

War in der damaligen Berichterstattung der Printmedien und auch am Fernsehen, wo sich ein Sprecher der Schule in klarer Panik von dem Prof distanzierte... "man könne den Leuten nicht vorschreiben wie sie zur Arbeit kommen aber in ihrem Sinne sei das nicht" und das für ne Touristikschule.....

Und der Typ selber hat auch nicht gerade souverän reagiert in dem er anstatt klar zu sagen dass er GA fliegt und dafür einsteht was von dass er kein Auto hat und Vegetarier ist gefaselt hat... nicht hilfreich.

Watson les ich normalerweise nicht aber ich hab im Nachhinein gesehen dass die für einmal deutlich besser geschrieben haben als die Hetzmedien, aber die Frage stellt sich eh, wieso gehört so jemand an den Medienpranger gestellt?

Tatsache aber ist, das kann jedem von uns passieren der irgendwo arbeitet wo die Klimaschützer in der Mehrheit sind oder wo die Medien erwarten, dass nur noch Veganer arbeiten dürfen um es etwas überspitzt zu sagen.

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Sonstiges | Beitrag zu Der Propeller und die Thermik
Gestern 15:52 Uhr: Von Lutz D. an Eustach Rundl

Moin Hubert,

dass Du das blaue Knöpfchen beim final check und beim before take-off check vergisst, lässt darauf schließen, dass Du keine check-lists benutzt.

Das würde ich überdenken. Kosten nix! Können aber wertvoll sein.

LG

Lutz

[Beitrag im Zusammenhang lesen]


Sonstiges | Beitrag zu Umwelt und Motorflug ... grübelt Ihr manchmal?
Gestern 15:48 Uhr: Von Alexis von Croy an Jochen Dimpfelmoser Bewertung: +1.00 [1]

Hört sich auch mindestens nach einem Schweizer an.

Ist Florian Schweizer? :-)

Mit solchen Totschlagsrgumenten kann man natürlich alles zerlegen. Wollen wir mal diese Meßlatte an die erwachsenen (Wähler) anlegen?

Diese Kinder sind natürlich nicht auf eigenen Wunsch hier geboren. Und sie haben jedes Recht gegen Mißstände in ihrer Gesellschaft zu demonstrieren.

[Beitrag im Zusammenhang lesen]

1000 Beiträge Seite 1 von 40

 1 2 3 4 5 6 7 ... 39 
 

Home
Impressum
© 2004-2019 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 12.50.07
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang