Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. Mai
Es wird eng für die Allgemeine Luftfahrt
Routing: Sind Sie bereit zum Durchstarten?
Cirrus SF50 G2 versus Epic E1000 GX
Ein neuer Prop für die alte Bonnie
Der Rating-Dschungel
Unfall: Alles durcheinander
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
  580 Beiträge Seite 14 von 24

 1 ... 14 15 16 17 18 19 20 ... 23 
 


© Grob 
Finanzen: Grob Aerospace GmbH meldet Insolvenz

Grob Aerospace GmbH meldet Insolvenz an

Die Tussenhausener Grob Aerospace GmbH hat am gestrigen Tage Insolvenzantrag gestellt. Dies teilte das Unternehmen in einer Presseerklärung mit. Als Grund wird der Rückzug eines nicht näher benannten Großinvestors genannt. Zukunft und Entwicklung des von Grob entwickelten Midsize-Jets SPn sind damit unklar.   [weiter]
19. August 2008, Jan Brill


Flugbetrieb: GA Infrastruktur in Europa und USA

Sicherheitslandung: Kostenloses Leihauto und Schokoriegel statt Bußgeld und Ordnungswidrigkeit

Ein Erlebnis auf unserem USA-Kurztrip zeigt beispielhaft, wie groß das Verbesserungspotenzial in der AL-Infrastruktur in Zentraleuropa nach wie vor ist. Dienstag, 29. Juli: Im Anschluss an den Oshkosh-Messebesuch sind wir am Abend auf dem Weg in die Great-Lakes-Region um für die Leserreise 2009 noch einige interessante Destinationen in der Naturlandschaft zwischen Lake Michigan und Lake Superior zu erkunden. Wir hatten am Dienstag bis in den späten Nachmittag Termine auf dem AirVenture, dann rennen nach dem Shuttle-Bus und ab in den Flieger. Die Zeit reicht gerade noch um bei 1-800-WXBRIEF ein Kurzbriefing zu eventuellen Flugbeschränkungen einzuholen, viel mehr Vorbereitung findet nicht statt.   [weiter]
4. August 2008, Jan Brill


Magazin: Pilot und Flugzeug wechselt den Eigentuemer

In eigener Sache: Pilot und Flugzeug wechselt den Eigentümer

Eine unabhängige Redaktion ist eine Redaktion, die nicht nur inhaltliche, sondern auch wirtschaftliche Verantwortung für ihre Publikation trägt. Getreu dieser Maxime ist Pilot und Flugzeug unter dem Magazingründer Heiko Teegen zu einer geachteten und unabhängigen Stimme in der Allgemeinen Luftfahrt geworden. Nach vier Jahren Tätigkeit als Chefredakteur verstärkt Jan Brill nun sein unternehmerisches Engagement im Verlag von Pilot und Flugzeug und wird mit seinem Unternehmen Airwork Press GmbH am 1. August 2008 Alleineigentümer des Verlages. Der Verlag wird damit auf ein gestärktes und solides finanzielles Fundament gestellt, das es dem Autorenteam um Chefredakteur Jan Brill und Verlagsleiter Florian Pösl erlaubt, das Magazin, Sonderpublikationen sowie Aktivitäten wie Leserreisen und Seminare auszubauen und weiterzuentwickeln.   [weiter]
1. August 2008, Redaktion


Events: Oshkosh Tag 2

Oshkosh AirVenture, 2. Tag: Die wichtigsten Messe-News bislang

Das AirVenture in Oshkosh ist traditionell Bühne für zahlreiche Produktankündigungen und Neuheiten in der GA. Zwar schafft lange nicht jede dieser Neuheiten den weiten Weg zum Kunden, einige der beim AirVenture 2008 vorgestellten Produkte erschienen und jedoch trotzdem kurz- und mittelfristig interessant. Im folgenden Artikel haben wir einen kurzen Überblick über die unserer Ansicht nach wirklich praxisrelevanten News der diesjährigen Oshkosh-Show zusammengestellt:   [weiter]
31. Juli 2008, Jan Brill


Events: Oshkosh AirVenture 2008 - Tag 1

Oshkosh AirVenture, 1. Tag: Abgang von Eclipse CEO Vern Raburn

Das Redaktionsteam von Pilot und Flugzeug ist in Oshkosh angekommen. Wer die letzten Ausgaben von Pilot und Flugzeug aufmerksam gelesen hatte, dem ist nicht entgangen, dass das AirVenture 2009 ein wesentlicher Bestandteil der kommenden großen Leserreise sein wird. Wir sind also heute und morgen vor Ort, nicht nur um über die dort vorgestellten aktuellen Entwicklungen in der AL zu berichten, sondern auch, um die Bedingungen zu erkunden, unter denen im nächsten Jahr hier eine Gruppe von Flugzeugen aus Deutschland einfallen würde.   [weiter]
29. Juli 2008, Jan Brill


Flugbetrieb: NOTAMs und ihre Bedeutung

Kleine NOTAM-Kunde

Eine erhebliche Anzahl von Luftraumverletzungen während der ELITE 2008 Übung im Juli hat gezeigt: Flugvorbereitung und Informationsbeschaffung vieler Piloten lässt noch durchaus Raum für Verbesserung. Briefingmöglichkeiten und Nachrichtenverbreitung in der Allgemeinen Luftfahrt haben sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Das VFR-Bulletin, welches viele Piloten zur Flugvorbereitung nutzten, gibt es in der bekannten Form nicht mehr, und der Informationsweg „Vereinskumpel hat mir erzählt“ ist auch bei weitem nicht so zuverlässig wie er sein sollte. Wer wirklich sicher sein will, wer dem neuesten Stand sein und alle relevanten Informationen für sein Flugvorhaben kennen will, der kommt um die Lektüre von NOTAMS nicht herum.   [weiter]
23. Juli 2008, Jan Brill


© tannkosh.de 
Events: Tannkosh 2008

Get ready: Tannkosh 2008

Deutschlands meist besuchter Fly-In steigt an diesem Wochenende in Tannheim (EDMT). Wie immer verwandeln die Organisatoren des Tannheimer Flieger- und Freizeitzentrums die Wiese im Allgäu für drei Tage in ein echtes Aviation-Mekka. Damit der Anflug und Abflug der vermutlich über 1.000 Maschinen auch in diesem Jahr problemlos abläuft, hier das Wichtigste zu den Betriebsverfahren während der Veranstaltung.   [weiter]
16. Juli 2008, Jan Brill


© DFS 
Flugbetrieb

Flugbeschränkungen zur Übung ELITE 2008 vom 3. bis 17. Juli 2008

Die Beschränkungen im Raum Basel und Salzburg zur Fußball-EM sind kaum vorüber, da bauen sich im süddeutschen Luftraum die nächsten Luftfahrthindernisse auf. Vom 3. bis zum 17. Juli 2008 gelten in Süddeutschland, insbesondere südöstlich von Stuttgat erhebliche Einschränkungen für den VFR-Verkehr und auch den IFR-Verkehr.   [weiter]
3. Juli 2008, Jan Brill


Behörden

Der große Brocken: Die EASA-Pilotenlizenzen

Lange hatten Verbände und Piloten in Europa darauf gewartet, nun ist der große Brocken da: Am 5. Juni veröffentlichte die EASA die NPAs (Gesetzesentwürfe) zur Lizenzierung von Piloten in Europa. Bis zum 5. September 2008 erbittet die EASA Ihr Feedback zu diesem Thema. Vom ATPL bis zum Segelflugpiloten sind sämtliche Lizenzen in diesem Regelwerk erfasst. Die EASA wird hier im Unterschied zur JAA direkt gesetzgeberisch tätig. Was hier beschlossen wird, wird die europäische Luftfahrt über Jahrzehnte hinaus prägen. In einigen Bereichen hat sich gegenüber den existierenden JAR-Regeln wenig geändert, in anderen Bereichen kann man die Neuerungen getrost als umfangreich bezeichnen. Pilot und Flugzeug arbeitete sich durch das 647 Seiten umfassende Regelwerk. Damit Sie qualifiziert und informiert Feedback auf diesen Entwurf bei der EASA hinterlassen können, veröffentlichen wir den Artikel aus der kommenden Ausgabe von Pilot und Flugzeug an dieser Stelle leicht gekürzt vorab.   [weiter]
25. Juni 2008, Jan Brill


Flugbetrieb: Miteinander im Luftraum E

Frühjahrs-Kollegen – Das Miteinander im Luftraum Echo

Unverständnis über die betrieblichen und praktischen Gegebenheiten anderer Verkehrsarten im Luftverkehr gehört zu den zentralen Problemen des Miteinanders im Luftraum Echo und Golf. Welcher Motoflieger weiß schon, in welchem Speed/Height-Sektor ein Hubschrauber besonders verwundbar ist, und welcher Airliner im Luftraum Echo kennt schon den Ablauf und das Profil eines Fallschirmspringer-Absetzflugs? Im Frühjahr erwacht nicht nur so mancher Motorflieger aus dem Winterschlaf, auch die antriebslosen Kollegen im Segelflug werden aktiv. Die schlanken und meist weißen Segelflugzeuge stellen für Motorflieger eine ganz besondere Kollisionsgefahr dar, denn Segelflieger sind schnell, fliegen hoch und nutzen exakt denselben Luftraum wie VFR-Motorflugzeuge. Wer aber versteht wie die Segelflieger „ticken“ und nach welchen Gesetzmäßigkeiten sie unterwegs sind, kann gezielt Ausschau halten und das Risiko einer Kollision deutlich senken. Auf vielfachen Wunsch hin veröffentlichen wir den Artikel aus der Juni-Ausgabe von Pilot und Flugzeug an dieser Stelle online.   [weiter]
5. Juni 2008, Jan Brill


© Mark Pfeiffer 
Flugbetrieb: Diamond Pressekonferenz ILA zum Thema Thielert

ILA-Pressekonferenzen – die Motoren-Soap: Diamond-Vorwürfe und Entgegnungen von TAE/Kübler

Mit einige Spannung hatten Flugzeughalter von Diamond- und anderen TAE-Maschinen die heutige Pressekonferenz von Diamond Aircraft und Austro Engines erwartet. Tatsächlich gab es auch einiges an Ankündigungen aus Wiener Neustadt zu hören, definitive Aussagen zum Produktsupport der existierenden TAE-Maschinen oder zur Verfügbarkeit des von Austro Engines entwickelten 170PS-Triebwerks waren jedoch nicht dabei. Diamond-Chef Christian Dries sparte indes nicht mit deutlichen Worten an die Adresse des Insolvenzverwalters Kübler, dieser trat den Vorwürfen entschieden entgegen.   [weiter]
27. Mai 2008, Jan Brill


Flyout: Filmpremiere in Riga

Flyout 2008 – Die Südamerika-Filmpremiere in Riga

Der Leserflyout 2008 hatte am Donnerstag Riga erreicht. Auch wenn die Ankunft der mehr als 30 Maschinen in EVRA kurzzeitig die Lettische ATC an den Rand des Zusammenbruchs brachte, regelten unsere Crews die notwendige Staffelung nach IFR bzw. VFR dann eben kurzerhand selber. Die wettermäßige Glückssträhne hielt indes an: Bei sonnigem Wetter erkundeten die Crews am Donnerstag und Freitag die Lettische Hauptstadt, bevor am Freitagabend die große Filmpremiere des Südamerika-Leserreisen-Films in einem Kino der Stadt anstand.   [weiter]
24. Mai 2008, Jan Brill


Flyout: Flyout 2008 Helsinki

Flyout 2008 in Helsinki - Fotostrecke

Nach zwei entspannten Tagen in Visby flogen die Crews des Leserflyouts am Montag-Morgen die 260 NM lange Strecke nach Helsinki. Wunderschönes Wetter und die malerische Landschaft der Schärenküste liessen diesen Flug für die Besatzungen zu einem fliegerischen Hochgenuss werden. Helsinki bescherte uns zwei Tage bei strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen. Schnell hatten sich die Crews an die relaxte Atmosphöre der Stadt gewöhnt und herausgefunden, dass es in Finnland noch sehr viel mehr zu entdecken gibt als Sauna, Elche, Seen oder Handys. Nach zwei vollen Tagen in der finnischen Hauptstadt fliegen die Crews morgen nach Riga in Lettland weiter, wo am Freitag die Filmpremiere des Südamerika-Films in einem eigens angemieteten Kino stattfinden wird.   [weiter]

21. Mai 2008, Jan Brill


Flyout: Leserflyout 2008 Visby Schweden

Der Leserflyout 2008 ist unterwegs!

Sage und schreibe 34 Flugzeuge aus Deutschland haben sich an diesem Wochenende zum Beginn des Pilot und Flugzeug Leserflyouts 2008 in Visby auf Gotland (Schweden) eingefunden. Für eine Woche wird diese sehr unterschiedliche Flotte – von der Globe Swift bis zur PC12 – einmal rund um die Ostsee fliegen. Offiziell eröffnet wurde der Flyout gestern im Rahmen eines mittelalterlichen Dinners in der historischen Altstadt von Visby.   [weiter]
19. Mai 2008, Jan Brill


Flugbetrieb: Thielert-Insolvenz Preise für die Instandhaltung

Thielert-Insolvenz: Die Rechnung bitte! Preise für Wartung und Instandhaltung

Die Insolvenz der Thielert Aircraft Engines GmbH nimmt für die Halter von TAE-Flugzeugen bedrohliche Ausmaße an. Wie AVweb am 15. Mai berichtete müssten Halter von TAE-Triebwerken Garantieleistungen von TAE vorab bezahlen. Auf Anfrage bestätigen diverse Service-Betriebe gegenüber Pilot und Flugzeug dieses Vorgehen. Pilot und Flugzeug wurde inzwischen eine Preisliste zugespielt, aus der hervorgeht, welche Kosten auf die Halter zukommen werden.   [weiter]
15. Mai 2008, Jan Brill


Flugbetrieb: Leserflugzeug Feedback

Feedback: Echoklasse-Fliegen für 100 Euro pro Stunde?

In Pilot und Flugzeug Ausgabe 2008/05 hatten wir die Idee eines Leserflugzeuges vorgestellt. Wir möchten damit das Konzept unserer "Keep-them-flying"-Katana, die den Lesern dieses Magazins in den 1990er-Jahren zur Verfügung stand, weiterentwickeln. Ein einfaches, viersitziges Echoklasse-Flugzeug, das aber IFR-zugelassen und gut ausgestattet ist, wollen wir für um 100 Euro pro Stunde anbieten, und dabei auch gleich noch öffentlich herausfinden, wie sich der Betrieb eines TAE-Diesels in der Praxis gestaltet. Im folgenden Feedback-Formular bitte ich um Ihre Meinung. Ihr Feeback ist sehr wichtig um uns bei einigen Weichenstellungen in diesem Projekt den richtigen Weg zu weisen.   [weiter]
1. Mai 2008, Jan Brill


Infrastruktur: Tempelhof Voksentscheid

Volksentscheid zu Tempelhof offenbar gescheitert / Quorum von 25% knapp verfehlt / Über 60% Ja-Stimmen

Mit 21,4 Prozent der Wahlberechtigen ist der Volksentscheid für den Erhalt des Flughafens Tempelhof offenbar an der geringen Wahlbeteiligung gescheitert. Zwar sprach sich in der Abstimmung die überwiegende Mehrheit der Wäher (ca. 60%) für den Erhalt des City-Flughafens aus, die ebenfalls erforderlichen 25% Ja-Stimmen der Wahlberechtigten insgesamt sind nach dem Stand von 20.00 Uhr (98% Auszählung) jedoch um 3,6% (ca. 86.000 Stimmen) verfehlt worden.   [weiter]
27. April 2008, Jan Brill


Finanzen: Krise bei Thielert

Krise bei der Thielert AG verschärft sich / UPDATE: Thielert Aircraft Engines GmbH hat Insolvenzantrag gestellt

Die seit geraumer Zeit schwelende Krise beim Hersteller der Centurion-Motoren hat sich im Laufe des Mittwoch maßgeblich verschärft. Zunächst gab das Unternehmen bekannt, dass die Vorstände Frank Thielert und Roswitha Grosser außerordentlich gekündigt wurden. Dann erklärte der Aufsichtsrat dass einige der Investoren das vor zwei Wochen vorgeschlagene Sanierungskonzept nicht mittragen werden.   [weiter]
23. April 2008, Jan Brill


© ICAT 
Infrastruktur: Pro Tempelhof Kampagne

Mit Witz und Kapitän Oberbreit gegen Sozialneidkampagne

Die ICAT Berlin hat heute Ihre Schlusskampagne zum Erhalt der Berliner City-Flughafens Tempelhof vorgestellt. Statt der leicht miesepetrig dreinschauenden Sozialneidaktivisten, mit denen SDP und PDS seit Wochen die Berliner Innenstadt traktieren setzt man bei der ICAT auf optimistische Aussagen und einen etwas eigenwilligen Flugkapitän Oberbreit.   [weiter]
18. April 2008, Jan Brill


Infrastruktur: Kampagne Volksentscheid Tempelhof

Mehr als 50 „Superreiche“ und „VIPs“ treffen sich inkognito in Berlin Tempelhof

Die Teilnehmer am Crewbriefing für den Pilot und Flugzeug Leserflyout 2008 staunten nicht schlecht, als Sie am vergangenen Wochenende in Berlin von der Anti-Tempelhof-Kampagne als „Superreiche VIPs“ bezeichnet wurden. Offenbar hatte trotz aller Mühe die sorgfältige Tarnung des VIP-Treffens als harmlose Tour-Vorbesprechnung nicht funktioniert. Eine kurze Satire von Jan Brill.   [weiter]
7. April 2008, Jan Brill


Technik

Boeing Fuel Cell Demonstrator fliegt

Fast so, als ob wir bei Pilot und Flugzeug bereits etwas geahnt hatten: Am 3. April, also unmittelbar nach Erscheinen unseres Beitrags über das Fliegen mit Elektropower erhalten wir Nachricht von Boeing und dem Fuel Cell Hersteller Intelligent Energy über die ersten erfolgreichen Flüge des Boeing Fuel Cell Demonstrators.   [weiter]
7. April 2008, Klaus L. Schulte


Flyout: Winter-IFR und Vereisung

Einmal rund ums Tief – Erkundungsflug zum Leserflyout 2008 wird zum Lehrstück in Sachen IFR-Fliegerei

Eigentlich sollte es ein entspannter Kurzurlaub werden – das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden. Über die Osterfeiertage flogen wir die Destinationen des Leserflyouts 2008 ab. Das ist notwendig, denn angesichts von mehr als 30 erwarteten Flugzeugen und vermutlich über 60 Personen (135 Voranmeldungen!) müssen wir nicht nur die Hotels prüfen, sondern vor allem auch die angesteuerten Airports vorbereiten: Parkflächen und Abfertigung müssen koordiniert werden und das Prozedere für Bezahlung und Flugplanaufgabe muss recherchiert werden, damit der Flyout keine Reise ins Ungewisse wird. Leider hatten wir unsere Rechnung ohne den Wettergott gemacht, der offenbar in diesem Jahr Ostern mit Weihnachten verwechselt hatte. Was folgte war ein hochinteressanter Flug „einmal rund ums Tief“ der praktisch und nachhaltig die Möglichkeiten und die Grenzen des IFR-Fliegens mit kleinen GA-Maschinen demonstrierte.   [weiter]
1. April 2008, Jan Brill


Luftrecht

Zehn Schritte zurück – „Fachausschuss“ tötet Fliegen ohne Flugleiter

Man muss schon ein unverbesserlicher Optimist sein, um angesichts der neuesten Entscheidung des Bund-Länder-Fachausschusses nicht zu verzweifeln. Zahlreiche Flugplätze in Deutschland die ihren Nutzern kundenfreundliches und sicheres Fliegen ohne Flugleiter anbieten, erhielten in den vergangenen Tagen Post von der Erlaubnisbehörde. Inhalt: Fliegen ohne Flugleiter kann nur noch mit sachkundiger Person zugelassen werden. Regelungen wie in Straubing oder Vilshofen, nach denen ansässige Piloten auch nach Dienstschluss des Personals starten und landen konnten sind damit aufgehoben.   [weiter]
17. März 2008, Jan Brill


Flyout: Leserflyout 2008

Flyout 2008 - Kommen Sie mit auf die Baltic Challenge!

Einmal rund um das Baltische Meer, so ließe sich die Route des Leserflyouts 2008 zusammenfassen. Von der mittelalterlich geprägten Naturlandschaft Gotlands über die traumhafte Schärenlandschaft zwischen Stockholm und Finnland bis zu den aufregenden und modernen Metropolen Helsinki und Riga haben wir eine Route zusammengestellt, die das Pilotenherz höher schlagen lässt. In Riga wartet dann ein ganz besonderes Highlight auf die Teilnehmer des Flyouts 2008. Wie schon vor zwei Jahren findet das Debriefing der großen Südamerika-Leserreise wieder im Rahmen des Flyouts statt. In Riga werden also die furchtlosen Südamerika-Piloten zu uns stoßen. Wir werden gemeinsam die Premiere des Leserreisen-Films erleben und natürlich besteht die Gelegenheit, die Patagonien- und Anden-Flieger zu treffen und Erfahrungen auszutauschen.   [weiter]
28. Februar 2008, Jan Brill


© Fleurop 
Behörden: ZUP Poebelei aus Brandenburg

Der Pöbelbrief aus Brandenburg - Blumen für den Amtmann

Die "Gemeinsame Obere Luftfahrtbehörde" (GOL) von Berlin-Brandenburg hat Piloten auf übelste Weise angepöbelt. Anders ist der Brief nicht zu bezeichnen, der dank der deutschen AOPA nun auch öffentlich wurde. Da wird wegen einer noch nicht oder zu spät bezahlten ZÜP-Gebühr von 36,00 Euro die Zuverlässigkeit nach §7 LuftSiG in Frage gestellt, es wird gemutmaßt der Pilot befinde sich in finanziellen Schwierigkeiten, sei daher womöglich bestechlich, und natürlich wird mit dem Entzug der ZÜP gedroht. Das Schreiben von Amtmann Wegener trieft nur so vor offenen und versteckten Gemeinheiten, Unverschämtheiten und dümmlichen Setzungen. Wie reagiert man auf eine solche Pöbelei aus dem Amt? Unser Vorschlag: Wie wär’s mit Blumen für den Amtmann ...   [weiter]
27. Februar 2008, Jan Brill


  580 Beiträge Seite 14 von 24

 1 ... 14 15 16 17 18 19 20 ... 23 
 

Home
Impressum
© 2004-2021 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.52.02
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang

Live-Tracker

Aircraft

Status -
n/a
n/a -
--
n/a
--
n/a -
--
n/a
--
n/a -
--
n/a
--
n/a -
--
n/a
--
Pause  |  Resume  |  Reset Map
Show Full Screen


-  20  +
AERO 2021 fällt aus [284]
Uavionics AV-30 certified, new EFIS [36]
Elektroflug kommerziell [25]
Sauerstoff [16]
Ölschlieren am Rumpf entfernen [22]
Zeit der General/Business Aviation gekommen - wirklich? [8]
Flugzeug Abstellen in Mönchengladbach [5]
Garmin GNS 430 Non WAAS zu verkaufen [1]
Part-FCL derogation [33]
PPL in Spanien oder Südeuropa [21]
EDAZ - BOLBO1A [15]
Mit dem neuen EASA-Medical macht sich das LBA zum Oberdoktor und schafft den Datenschutz ab [58]
RAL Farbe Katana Cockpithaube [5]
Cessna TR182 Drehzahlabfall bei Start [26]
Welchen Elektroroller? [106]
Vans RV-7 in EDFE - Zwei Anteile zu je 33% aus Dreier-Haltergemeinschaft zu verkaufen [1]
Lehrmaterial Empfehlung [19]
Midair Collision (Denver, 12.05.21) [5]
Flug um Thüringen [1]
Flightradar & Co - ich will nicht mehr gesehen werden / Austragung bei Lfz. Darstellung [253]


Captain's Log
on www.you-fly.com
Trip Report by: Joachim P. 21.01.2021

Korsika und Sardinien
Hier ein kleiner Reisebericht über einen Trip mit einer Cirrus nach Korsika und Sardinien. Bereits vor 6 Monaten habe ich diesen Beitrag in einer Rohfassung verfasst, bedingt durch berufliche Verpflichtungen ... [read]

Augsburg EDMA | Saint Catherine LFKC | Olbia Costa Smeralda LIEO

1/17
View all reports Write a trip report


Die starken Seiten der
Allgemeinen Luftfahrt!

Seit 40 Jahren erscheint Pilot und Flugzeug - liebevoll abgekürzt: "PuF" - monatlich. Mit Berichten über die fliegerische Praxis, mit Reiseberichten, mit Berichten über das Umfeld - Luftraumstruktur, Flugsicherung, Behörden.
Wir kritisieren, empfehlen und geben Tips. Und zwar aus dem Cockpit heraus: Weltweit dürfte Pilot und Flugzeug die einzige Fachzeitschrift sein, die ein eigenes Flugzeug "beschäftigt" - derzeit eine Piper Cheyenne II XL, D-INFO.
Im deutschsprachigen Raum gibt es für Pilot und Flugzeug keine Alternative: Pilot und Flugzeug berichtet auf monatlich 114 Seiten nur über den Motorflug - von der Single bis zum (seltener natürlich) Businessjet. Und wir sind Macher -Beispiele:

 

  • Wir änderten das Luftverkehrsgesetz und die Europäsche Gesetzgebung durch unsere massive Kritik.
  • Wir drängten bundesweit die anmassende örtliche "Luftaufsicht" zurück.
  • Wir halfen in letzten Jahren mehrere ergangene Bussgeldbescheide abzuwehren.
  • Wir betreiben seit 2014 eine ATO, die jährlich bis zu 70 Musterberechtigungen auf fünf Jet- und Turboprop-Mustern ausbildet.
  • Wir sorgten dafür, dass Flight Safety deutscher Ausbildungsbetrieb wurde.
  • Wir wiesen nach, dass die Platzrunden an deutschen unkontrollierten Fluplätzen und sonstige "Regeln" oft schlicht rechtswidrig sind.
  • Wir veranstalten Safety-Lehrgänge und Kurse zu fliegerischen Fachthemen.
  • Wir stellen unseren Lesern einen leichten IFR-Trainer zu günstigsten Konditionen zur Verfügung.
  • Wir veranstalteten seit 1994 siebzehn grosse Leserreisen, u.a. rund um die Welt und nach Neuseeland, während derer unsere Leser rund 5,5 Millionen Nautische Meilen flogen - 10.000.000 Flugkilometer.
- ganz sicher einmalig in der internationalen Szene der Flug-Fachzeitschriften.

Werden Sie Abonnent von Pilot und Flugzeug. Jeder neue Abonnent bekommt ein Begrüssungsgeschenk: vier ICAO-Karten von Deutschland, eine Maglite Mini oder eine Powerbank. Sie können für ein Jahr abonnieren, Sie können ein "Schnupperabo" abschliessen für 3 Monate. Sie können auch Einzelhefte ordern.