Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. September
40 Jahre Pilot und Flugzeug - Sind wir Stümper?
Flugsicherungsgeb├╝hren an Regionalflugplätzen
Reise nach Spitzbergen
Flugplanung Polen
Risikobasiertes Training f├╝r die Allgemeine Luftfahrt
Unfall: Umkehrkurve
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Antworten sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

 
12. Oktober 2009 Jan Brill

Praxis: IFR-Seminar abgechlossen


Piloten im Nahkampf mit CFMU, Termine für weitere Pilot und Flugzeug Seminare

25 erfahrene IFR-Flieger kamen am Wochenende in Egelsbach zusammen um im Rahmen des Pilot und Flugzeug Seminars zu IFR-Flugplanung und Flugvorbereitung das Nahkampftraining mit CFMU, IFPS und IFPUV zu absolvieren. Die Teilnehmer wurden am ersten Tag in die Grundlagen der ECAC-Flugplanung eingeführt, mit RAD und CDR vertraut gemacht und lernten den europäischen Ausnahme- und Regelungsdschungel im Luftraum im Detail kennen. Danach wurden anhand von praktischen Beispielen Flugpläne erstellt, geprüft und vor allem Tricks und Verfahren erläutert mit denen sich Umwege, Delays und übermäßiger Planungsaufwand reduzieren lassen. Am zweiten Tag stellten dann die Firmen Jeppesen, Moving Terrain und Airborne Flight Support ihre Produkte und Dienstleistungen für die IFR-Flugplanung vor. Wir freuen uns sehr, dass dieses Seminar mit 25 Teilnehmern restlos ausgebucht war. Auch das nächste Seminar zum Thema Fliegen in den USA ist voll belegt. Inzwischen stehen aber auch die Termine für die beiden Seminare im Frühjahr 2010 – VFR-Flüge im Ausland und Flugzeughalterschaft – fest und die Anmeldung hierfür ist eröffnet.


Piloten im Nahkampf mit der CFMU während des IFR-Seminars am 10. und 11. Oktober. Wie werden IFPS-gerechte Flugpläne erstellt und welche Optimierungsmöglichkeiten gibt es?
Im Frühjahr 2010 bietet Pilot und Flugzeug zwei weitere Seminare an. VFR-Flüge ins Europäische Ausland und Flugzeughalterschaft:
###-MYBR-###
###-MYBR-###III. VFR ins Europäsche Ausland

Insbesondere im Gespräch mit unseren Lisa-Piloten haben wir festgestellt, dass ein Flug ins EU-Ausland für viele Piloten nach wie vor ein gewisses Hindernis bedeutet. Das ist schade, findet man doch z.B. in Frankreich oder Skandinavien oft Bedingungen vor, die um ein Vielfaches GA-freundlicher sind als bei uns. In diesem Seminar vollen wir helfen, die Hemmschwelle an der Bundesgrenze etwas abzubauen.

Wir erörtern zunächst die besten Informations-Quellen für einen Flug ins Ausland: Jeppesen VFR Airfield Manual (Bottlang), Wetter-Informationen sowie die allgemeine Struktur einer AIP werden im Detail erklärt.
Anhand von praktischen Beispielen für Frankreich, Skandinavien und die Adria werden wir dann Flüge vorbereiten und zeigen, wie man eine umfassende und legale Flug­vor­bereitung methodisch und zuverlässig in weniger als einer Stunde erledigen kann.
Zum Abschluss des Seminars gehen wir auf ein paar ATC-Besonderheiten in den üblichen Flugzielen Frankreich, Spanien, Skandinavien sowie in der Alpen- und Adria-Region ein und erklären landestypische Vorschriften und Ausrüstungsbestimmungen dort. Am Ende dieses Seminar sollten Sie das angrenzende EU-Ausland als Ihre erweiterte Hausstrecke ansehen und mit reichlich Reiseideen in die kommende Flugsaison starten.

  • Seminar: VFR-Flüge ins Europäische Ausland
  • Termin: 20. und 21. März 2010
  • Teilnehmer: maximal 20

  • 1. Tag 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr
    • Methodik der Flugvorbereitung (Checkliste: Was muss ich lesen/beachten?)
    • Informationsquellen Jeppesen Bottlang und VFR GPS Karten
    • Wetterinfos im Ausland
    • Flugplanaufgabe in Ausland

  • 2. Tag 9:00 bis 15:00 Uhr
    • Praxisbeispiele: Flugvorbereitung in die Nachbarländer
    • ATC-Besonderheiten in Frankreich, Spanien, Skandinavien und der Adria
    • Ausrüstungsbestimmungen im Ausland
    • Infrastruktur und Tipps zur Kostenreduzierung

  • Kosten: 195,– Euro pro Person. Zur Anmeldung



IV. Flugzeughalterschaft

Im vierten Seminar wollen wir uns um das Thema Flugzeughalterschaft kümmern. Wir erklären dabei die geltenden Bestimmungen für Wartung und Instandhaltung (CAMO oder nicht?) und die übliche Abwicklung eines Flugzeugkaufs in Europa und den USA für einen Echoklasse-Flieger. Wir erläutern unsere Erfahrungen aus dem Betrieb des Leser­flugzeuges und geben eine realistische und auf Erfahrung basierende Einschätz­ung zu Betriebskosten und Nutzungs­potenzial. Wir erklären die rechtlichen Rahmenbedingungen einer Haltergemein­schaft und welche Alter­nativen es hierfür eventuell gibt.

  • Seminar: Flugzeughalterschaft
  • Termin: 25. April 2010
  • Teilnehmer: maximal 25

  • 1. Tag 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr
    • Flugzeugkauf: Ablauf und Tripps für USA und Europa
    • Pflichten des Halters (EASA-Zulassung)
    • Pflichten des Halters (US-Zulassung)
    • Vergleich Instandhaltung EASA/USA
    • Kosten realistisch kalkulieren: Praxiserfahrungen
    • Umregistrierung und Ausrüstungsvorschriften
    • Alternativen zur Halterschaft: Shared Ownership und Haltergemeinschaften

  • Kosten: 125,– Euro pro Person. Zur Anmeldung


  
 
 





1 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2021 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.52.04
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang