Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 4. Mai
Blocked! Warum es bei der GA-Roadmap nicht voran geht
Messe: Eindrücke von der AERO 2018
Training: Der Go-around
IFR: Abflug aus Innsbruck
Kollision mit Drohnen
Mit Technik gegen Eis
Irrflug über Zürich
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

55 Beiträge Seite 1 von 3

 1 2 3 
 

Sonstiges | Foreflight in Deutschland
2. Februar 2018 00:02 Uhr: Von FChris Christof 

Hallo Pilots,

ich nutze im Moment Jeppesen FD VFR und mache zurzeit mein IR.

Jeppesen FD IFR ist viel zu teuer also wollte ich mich hier erkundigen ob jemand Foreflight im europäischen Raum benutzt und wie ihr es findet. Außerdem vielleicht wie das mit Foreflight und Jeppesen zusammen abläuft. Wenn ich jetzt z.B. Foreflight Basic Plus für 99$/Jahr kaufe und einen Jeppesen Account verlinken kann mit den Karten muss ich dann Jeppesen FD IFR Europe für 850€ kaufen?

Wie ist bei Foreflight die Darstellung in Europa von z.B. Flugplätzen insbesondere Anflugkarten, Taxi Charts, etc.

Was würdet ihr mir empfehlen?

2. Februar 2018 13:23 Uhr: Von Robert Hofmann an FChris Christof

Gute Frage. Vor dem Problem stehe ich auch bald.

In den USA kenne ich keinen, der nicht mit ForeFlight unterwegs ist. Hier weiß ich von einem Vereinskollgen, der ist aber auch häufig in den USA unterwegs. Mein er fliegt hier mit ForeFlight, ohne Jepp. Die aeronautical charts (vektorbasiert) soll ja weltweit und im Basic Plus inbegriffen sein. Für den VFR Anflug schaltet er auf Jepp FD VFR um. IFR-Flugvorbereitung macht er mit autorouter.eu und im Flug nutzt er wieder ForeFlight.

Mich würde da mal interessieren, wenn man sich ForeFlight Basic Plus ($99.99/yr) oder das Pro Plus ($199.99/yr), was ja "Geo-Referenced Approaches & Charts" mitbringt, gönnt und dazu Jepp Europa IFR & VFR ($889/yr) holt. Ob da Bundle das Jepp FD VFR ersetzen kann. So richtig schlau wird man nicht auf den Herstellerseiten.

2. Februar 2018 14:22 Uhr: Von Mich.ael Brün.ing an FChris Christof

Schau Dir mal Garmin Pilot an. Das kann man 30 Tage kostenlos testen. In der iPad-Version kann man auch den Jeppesen-Account verlinken und die Jeppesen-Charts verwenden.

Ansonsten die Such-Funktion verwenden, das Thema IR-Navigations-App gibt es schon mehrfach.

Michael

8. Februar 2018 15:08 Uhr: Von Thomas AufAnfrage an FChris Christof Bewertung: +2.00 [2]

Hallo Christof!

Was sind denn Deine Ansprüche? Wenn Du auf die Einbindung der Jeppesen Karten in die App verzichten kannst, funktioniert folgende Variante sehr gut:

Wir nutzen autorouter in Verbindung mit SkyDemon. Die Flugplanaufgabe ist ein Traum und wenn Du alle Daten bei autorouter richtig eingibst, erhältst Du nach Aufgabe des Flugplans ein Briefing Pack inkl. des fertig geplanten Fluges im SkyDemon-Format per Messenger auf Dein Tablet. Gerade für Z- und Y-Flugpläne ist das super, da Du einfach zwischen VFR- und Airway-Ansicht umschalten kannst. Wir drehen immer die ersten 3-5 Wegpunkte ins GNS430 am Boden ein und managen alles weitere in der Luft über das PilotLog in SD und das GNS.

Die Funktionalität von SD endet definitiv bei SIDs, STARs und APPs. Da nur die Airways hinterlegt sind, funktioniert dieser Teil nur per (elektronischer) Karte und GNS. Immerhin kannst Du Dir auf SD die von den Nationalstaaten veröffentlichten (im Format sehr unterschiedlichen) Karten herunterladen. Eine einheitliche Darstellung wie mit Jepp ist allerdings nicht annähernd gegeben.

Für uns funktioniert es in der Praxis sehr gut. Das Kosten-Nutzen-Verhältnis ist super. Als Berufspilot oder Vielflieger würde ich allerdings nicht auf Jepp verzichten wollen...

Viel Erfolg beim IR und always happy landings!

Thomas

8. Februar 2018 17:06 Uhr: Von Constantin Droste zu Vischering an Thomas AufAnfrage Bewertung: +6.00 [6]

Hallo Christof,

exakt so machen wir es auch.

Nicht unerwähnt bleiben darf aber die Möglichkeit, mit Hilfe der App "GoodReader" und einen WebDAV-Server von Autorouter.eu ein sehr komfortabel und schnell bedienbares Offline-Archiv aller nationaler IFR-Plates für ganz "Greater Europe" auf dem Ipad zu unterhalten, das per Knopfdruck aktualisiert werden kann. Anleitung findet sich unter "Documentation", "Autorouter Wiki", "AIP Plates Synchronization". Platzbedarf etwa 3,5 GB.

Das ist so nah, wie man zum praktisch Nulltarif an Jepp FD IFR Europe rankommen kann. Nur halt mit den nationalen Plates und nicht georeferenziert.

Es zeigt sich einmal mehr: Autorouter.eu gehört zum Besten, was dem Gelegenheits-IFR-Flieger in Europa in den letzten 5 Jahren passieren konnte. Danke Achim!

Die Produktpolitik von Jepp in Europa verstehe ich nicht. Die haben noch nicht kapiert, dass es durch die neuen Lizenzen jede Menge neue Gelegenheits-IFR-Piloten geben wird, für die 900 Euro im Jahr schlicht zu teuer ist. Die lassen jede Menge Deckungsbeitrag liegen. Warum gibt es keine pay-as-you-go Lösungen, oder vernünftig gepreiste Tripkits auf Länderbasis?

Gruss, CD

8. Februar 2018 21:50 Uhr: Von Tobias Schnell an Thomas AufAnfrage Bewertung: +1.00 [1]

Die Funktionalität von SD endet definitiv bei SIDs, STARs und APPs. Da nur die Airways hinterlegt sind, funktioniert dieser Teil nur per (elektronischer) Karte und GNS.

Skydemon hat begonnen, auch die IFR-Karten im GP-Stil georeferenziert einblendbar zu machen. Im Gegensatz zu Garmin gibt es sogar Departures und Arrivals in diesem Format.

Allerdings ist bei den Plates nur der Plan View vorhanden - alles, was darunter steht ist abgeschnitten (Profile View, Minima, Missed Approach etc.). Damit ist das ziemlich unbrauchbar. Keine Ahnung, was die Entwickler da geritten hat. Aber immerhin mal ein Schritt in die richtige Richtung. Wenn das ausgebaut wird, entfällt eine wesentliche USP für Garmin Pilot.

Tobias

8. Februar 2018 22:42 Uhr: Von Chris T an Tobias Schnell Bewertung: +1.00 [1]

"Skydemon hat begonnen, auch die IFR-Karten im GP-Stil georeferenziert einblendbar zu machen."

SEHR gute Nachricht.

"Allerdings ist bei den Plates nur der Plan View vorhanden - alles, was darunter steht ist abgeschnitten (Profile View, Minima, Missed Approach etc.)."

Hab's mir gerade angesehen, wirklich ein brandneues Feature (eine Woche alt). Abschneiden des Höhenprofils und des Missed Approach ist natürlich suboptimal und wenig durchdacht.

BISHER konnte man sich die Anflugkarte als PDF laden und anzeigen lassen, war aber nicht georeferenziert. JETZT georeferenziert (also mit kleinem Flugzeug), dafür abgeschnitten -> man muss sich die komplette Anflugkarte also im Flug (in Papierform oder auf einem zweiten Tablet) danebenhalten.

Hoffentlich wird das noch überarbeitet. Kann ja eigentlich keine große Sache sein.

PS Ich mag SD sehr. Auch wenn die Bedienung hier und da etwas nonstandard und damit gewöhnungsbedürftig ist, es ist sehr hilfreich.

9. Februar 2018 01:04 Uhr: Von Erik N. an Tobias Schnell

Ich steh auf dem Schlauch: wo sind die hinterlegt ?

9. Februar 2018 01:10 Uhr: Von Chris T an Erik N.

Wo du die VFR-Anflugkarten auch findest.

9. Februar 2018 06:40 Uhr: Von Christian Atzert an Erik N. Bewertung: +2.00 [2]

Das war mir jetzt auch neu...

Die IFR-Karten lassen sich zur Auswahl aktivieren, indem man im Tab „Flugplätze“ oben links „Tools“ (das kleine Rädchen) und dann wahlweise „Instrument Approach Charts“ und/oder „Instrument Arrival/Departure Charts“ auswählt. Ab dann erscheinen die in der Liste der verfügbaren Charts bzw. Dokumente.

Klickt man auf das Pin-Symbol (rechts), erscheint das georeferenzierte Kartenoverlay in der Moving Map, klickt man auf die Beschreibung des Dokuments, erscheint die gesamte Karte samt Minima etc.

9. Februar 2018 07:37 Uhr: Von Erik N. an Christian Atzert

Das ist der Hammer, hätte ich nicht gesehen. Sind aber die nationalen AIPs.... in D ok. danke !

9. Februar 2018 08:01 Uhr: Von Sebastian S. an Christian Atzert
Beitrag vom Autor gelöscht
9. Februar 2018 11:06 Uhr: Von Nicolas Nickisch an Christian Atzert

Ich habe gerade mein iPad nicht zur Hand:

Ist das flächendeckend verfügbar?

Ich bin vor kurzem mehr durch Zufall auf einen Beitrag im SD-Forum gestossen und fand dann tatsächlich eine georeferenzierte Approach-plate für Gloucestershire - aber das wars dann auch.

Es war dieser Thread: http://forums.skydemon.aero/Topic25084.aspx

Eine Erweiterung von SD hin zu IFR wird auch m.W. nirgends erwähnt geschweige denn beworben. "SD is dedicated to VFR"

Jetzt noch eine direkte Anbindung von autorouter ...

9. Februar 2018 11:20 Uhr: Von Erik N. an Mich.ael Brün.ing

wie kauft man diese Version für Garmin Pilot auf der Jeppesen Website ? Ich finde nur die Mobile Flight Deck IFR Charts, aber das ist für deren eigene App, und nur single install...

9. Februar 2018 11:33 Uhr: Von Wolfgang Oestreich an Erik N.

auf der Jeppesen Webseite undter General Aviation / Mobile Solutions und dann bei Garmin Pilot "Getting Startet" anwählen.

Die so erworbene Lizenz (806€ IFR und VFR für ganz Europa) kann dann für alle dargestellten Apps verwendet werden (Jeppesen Mobile FD, ForeFlight oder eben Garmin Pilot App)

Dabei ist in jedem Fall immer nur ein Device / eine App möglich. Man kann aber wechseln.

Besser sind die gestellt, die ein Garmin GTN oder Avidyne IFD Gerät mir Chartview haben. Die bekommen beim Erwerb der Chartview Lizenz vier Mobile Jeppesen Lizenzen hinzu.

10. Februar 2018 12:17 Uhr: Von Bernhard Sünder an Wolfgang Oestreich

Generell sind die Webseiten von Jeppesen katastrophal. Deshalb immer die Salesleute von Jeppesen anrufen, die sind kompetent, freundlich und hilfreich. Jeppesen hat aber noch nicht verstanden, dass GarminPilot Jeppesen das Geschäft kaputt macht. Man fängt mit Jeppesen Karten an und probiert mal die nationalen billigen FliteCharts und beim nächsten Jahresupdate von Jeppesen stellt man sich die Frage, lohnen sich die Tausender wirklich? Das geht so weiter bis irgensdwann Jeppesen merkt, dass bei den Preisen die GA immer mehr abwandert.

10. Februar 2018 13:07 Uhr: Von Alexis von Croy an Bernhard Sünder Bewertung: +1.00 [1]

Ja, wenn man bei Jeppesen jemanden ans Telefon kriegt, dann ist er meistens kompetent und freundlich.

ICH habe die vergangenen drei Wochen versucht zu J. Kontakt aufzunehmen, wegen der Verlängerung meines € 2000-JeppView-Vertrages. Kein Mitarbeiter verfügbar, kein Rückruf, keine Antwort auf 5 eMails. Dafür absolut unverständliche Pro-Forma. Rechnungen ...

Immer wenn ich eine Firma bitten muss, mir Produkte in dieser Preisklasse zu verkaufen wird es psychisch eng für mich!

10. Februar 2018 13:28 Uhr: Von Erik N. an Alexis von Croy Bewertung: +1.00 [1]

Verstehe ich nicht ? Ich hatte gestern nach ein paar Sekunden unter der Nummer in Egelsbach die super nette Judith Smith dran, die mir alle meine Subscriptions wieder „gerichtet“ hat. Website hat aktuell keine aktuellen Infos.

10. Februar 2018 14:32 Uhr: Von Sebastian S. an Erik N.

Kann ich auch nur bestätigen, empfehle Mrs Smith, die ist super Klasse, sie hat mir jetzt endlich alle Abo`s auf ein Ablaufdatum gesetzt und damit habe ich jetzt alles ( 4 unterschiedliche subscribtions ) für COPA 15 -Monate.

Manchmal ist Telefon busy, dann einfach Wunsch per mail, diese proforma Rechnungen sind ja nur Angebote, ich bin insgesamt nach wie vor super zufrieden mit dem Produkt, als auch mit dem Service. Ich habe da schon Sonntag abends techn. support erhalten!!! Bei Garmin habe ich einmal versucht jemanden telef. zu erreichen- KATASTROPHE!

10. Februar 2018 19:56 Uhr: Von Erik N. an Mich.ael Brün.ing

Gibt es eigentlich eine Einstellung für die Map in Garmin Pilot, in der man nicht eine vollkommen überladene Map hat ? Für IFR ist ja nun mal besser geeignet als SD....

10. Februar 2018 20:42 Uhr: Von Alexis von Croy an Erik N.

Tja .. ich bin seit 5 Jahren JeppView-Kunde, und jedes Jahr bekomme ich falsche Rechnunge, und jedes Mal ist es ein Problem, mit jemandem zu sprechen. Auch die Ansprechpartner, zumindest für meine Produkte, haben immer gewechselt.

Ich hab' das jetzt nicht bemängelt, weil mir das so gefällt ;-)

Wunsch per mail ist gut ;-) Fünf eMails in zwei Wochen - keine Antwort, kein Rückruf.

10. Februar 2018 21:01 Uhr: Von Sebastian S. an Alexis von Croy

Kann ich absolut nicht bestätigen!

Ist meine 2. Cirrus und jedes Mal hat alles bestens von Anfang an funktioniert und Du weißt mit dem JDM und der SN des Avidyne ist die Ersteinrichtung nicht gerade trivial.

nochmal.... versuche mal Mrs Smith, die kennt sich super aus

Judit Smith //SMJ
Customer Consultant
General Aviation Sales & Service

10. Februar 2018 21:15 Uhr: Von Alexis von Croy an Sebastian S.

Liegt dann sicher an mir!

Wie könntest Du auch bestätigen, dass sie mich nicht zurück rufen oder antworten???

;-)

10. Februar 2018 21:20 Uhr: Von Erik N. an Alexis von Croy

‭+49 6102 5070‬ wählen, Privatkunden drücken, dann Subscriptions, und du hast die nette Dame dran. Klappte bei mir bisher noch jedesmal....

10. Februar 2018 21:45 Uhr: Von Alexis von Croy an Erik N. Bewertung: +1.00 [1]

Hier kann man sogar telefonieren lernen ;-) Viel traust Du mir nicht zu, oder? Nix für ungut.


55 Beiträge Seite 1 von 3

 1 2 3 
 

Home
Impressum
© 2004-2018 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Hub Version 12.08.14
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang