Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 2. September
NOX-Gebühren: Der alte Trick
Pilots Report Bristell B23
Fl├╝ge zum Nordpol
Vom Annual zur Motor-Odyssee
Das Courchevel Rating
Unfallanalyse: Systemkenntnisse sind unersetzlich
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

190 Beiträge Seite 1 von 8

 1 2 3 4 5 6 7 ... 
 

Sonstiges | Cirrus SR2x-Thread  
8. September 2022 13:51 Uhr: Von Charlie_ 22  Bewertung: +3.00 [3]

Um nicht alles andere damit zuzumüllen – hier können wir uns über Cirrus-Flugzeuge, auch im Vergleich, unterhalten.

Wen das langweilt, der liest einfach nicht :-)

8. September 2022 13:53 Uhr: Von Charlie_ 22 an Charlie_ 22 Bewertung: +2.00 [2]

Thomas R hat geschrieben:

Naja, also er hat den direkten Vergleich zwischen DA40 und SR20 gezogen, den ich auch habe. Das Automatisierungslevel ist bei den beiden Flugzeugen, die ich fliege, ungefähr gleich, genau genommen ist der Autopilot in der DA40 besser, weil er mehr kann (Glideslope, ALT Preselect).

Die DA40 fliegt sich sehr viel besser als die SR20 von Hand, macht auch viel mehr Spass. Bei der SR20 schalte ich eigentlich immer den Autopilot ein, sobald es geht. SR20 fliegen heisst 2 Minuten manuell fliegen und den Rest mit Autopilot. Sehen auch einige sehr erfahrene Kollegen (und IFR-Fluglehrer) so.

Greenspun hat geschrieben, die SR20 wäre ein "Passenger's Airplane", während die DA40 ein "Pilot's Airplane" ist. Ich verstehe gut, was er damit meint.

8. September 2022 13:53 Uhr: Von Charlie_ 22 an Charlie_ 22

Tatsache ist: JEDE SR2x ab G2 kann den Glide Slope erfliegen (auch Glide Path) und jede davon hat "Altitude Preselect". Natürlich.

Alle SR2x mit Entegra und digitalem A/P (DFC90) können alles fliegen was G1000/GFC700 kann.

Zu P. Greenspun habe ich eine konkrete Meinung. Der Typ hat über die Jahre so viel Unsinn geschrieben, dass ich ihn zu DIESEM Thema nicht mehr ernst nehme.

8. September 2022 13:54 Uhr: Von Thomas R. an Charlie_ 22

Ich finde er hat Recht ;-)

8. September 2022 13:58 Uhr: Von Charlie_ 22 an Thomas R.

STEC 55SR war die SPARVESRION des analogen A/P für den SR20-Trainer, wurde zum letzten Mal 2003 oder 2004 in einer Cirrus verkauft. Fast alle wurden inzwischen ausgetauscht.

Alle SR2x mit Entegra danach hatten bereits den STEC55X, der alles kann, was der KAP140 kann - und mehr.

Heute sind ein Großteil der SR2x mit dem (Upgrade) digitalen A/P DFC90 ausgestattet. Dieser ist in der Funktionalität mit dem GFC700 identisch.

Ja, die DA-40 fliegt sich etwas (etwas!) harmonischer von Hand. Das ist auch schon ihr einziger Vorteil. Als Reiseflugzeug ist sie jeder SR20 unterlegen: Speed, Reichweite, Kabine, Komfort, Avionik (bei allen neueren Versionen)

8. September 2022 14:04 Uhr: Von Thomas R. an Charlie_ 22 Bewertung: +2.00 [2]

Tatsache ist: JEDE SR2x ab G2 kann den Glide Slope erfliegen (auch Glide Path) und jede davon hat "Altitude Preselect". Natürlich.

Alexis. Du bist / warst doch Journalist. Lies Dir doch noch mal durch, was ich geschrieben habe. Ich habe mich auf die beiden konkreten Flugzeuge bezogen, die ich fliege. Als Basis für den Vergleich der "Handflugeigenschaften". Credo: Ich fliege die SR20 lieber automatisiert als die DA40, obwohl die Automation in der DA40 sogar etwas besser ist. In den konkreten Flugzeugen, die ich fliege.

Wie die Automatisierung bei beiden Mustern in anderen Generationen sonst aussieht, ist in diesem Kontext völlig irrelevant.

8. September 2022 14:12 Uhr: Von Thomas R. an Charlie_ 22 Bewertung: +2.00 [2]

Ich bin überhaupt nicht interessiert an einem generellen Vergleich zwischen der DA40 und der SR20. Nochmal: Es ging mir nur um die Flugeigenschaften im manuellen Flug, weil jemand das Thema aufgebracht hat.

Ich hab auch gar nix gegen die SR20, fliege sie gerne. Hat halt Vor- und Nachteile gegenüber der DA40. Gibt keinen Grund, da unbedingt etwas verteidigen zu müssen.

Aber noch kurz zwei Punkte, weil ich das nicht so stehen lassen kann:

Alle SR2x mit Entegra danach hatten bereits den STEC55X, der alles kann, was der KAP140 kann - und mehr.

Unsere G1 hat das Avidyne Entegra mit PFD und MFD und den 55SR. Stimmt also nicht.

Ja, die DA-40 fliegt sich etwas (etwas!) harmonischer von Hand. Das ist auch schon ihr einziger Vorteil. Als Reiseflugzeug ist sie jeder SR20 unterlegen: Speed, Reichweite, Kabine, Komfort, Avionik (bei allen neueren Versionen)

Ich finde, dass der Unterschied schon sehr deutlich ist, aber das ist subjektiv. Was nicht stimmt, ist:

  • Speed: Unsere DA40 mit dem 155-PS-Conti (Diesel) ist bei vergleichbarer Leistung etwas schneller als die SR20, nicht umgekehrt
  • Reichweite: Mit ihren Long Range Tanks hat sie eine Endurance von gut 6 Stunden bei 75% Leistung. Das ist deutlich mehr als die SR20.
  • Avionik: Die DA40 gibt es auch mit G1000.

Bei Kabine & Komfort (bis auf die Lautstärke) stimme ich Dir zu. Ausserdem ist die Zuladung bei der SR20 deutlich besser und Vra ist deutlich höher, was sehr angenehm ist.

P.S.: Anbei ein Bild unserer SR20 an einem eiskalten Aprilmorgen in EDFM. Man sieht sofort, dass sie losfliegen will ;-)



1 / 1

IMG_2044.jpeg

8. September 2022 14:14 Uhr: Von Erik N. an Charlie_ 22

jetzt fehlt natürlich noch direkt der Vergleich mit der Bonanza, damit es richtig spannend wird. Ich wurde durch "Man hat NICHT das perfekte Gefühl in der Steuerung wie bei einer BONANZA, aber man gewöhnt sich daran," positiv getriggert.... ok, I got no chute.

8. September 2022 14:54 Uhr: Von Roland Schmidt an Thomas R. Bewertung: +4.00 [4]

Was nicht stimmt, ist:

  • Speed: Unsere DA40 mit dem 155-PS-Conti (Diesel) ist bei vergleichbarer Leistung etwas schneller als die SR20, nicht umgekehrt
  • Reichweite: Mit ihren Long Range Tanks hat sie eine Endurance von gut 6 Stunden bei 75% Leistung. Das ist deutlich mehr als die SR20.

Hinzu kommt:

  • Die DA40 steigt auch über FL100 noch ;-)
8. September 2022 15:11 Uhr: Von Charlie_ 22 an Thomas R.

>>> Unsere G1 hat das Avidyne Entegra mit PFD und MFD und den 55SR. Stimmt also nicht.

Ja, stimmt, das hatte ich vergessen, Ab den Entegra-Versionen gabe es den S-TEC55 ... aber der "SR" war wirklich sehr selten, den hatten sie nur in wenigen Flugzeugen. Ich würde ihn gegen den S-TEC55X tauschen, den es inzwischen sehr oft günstig gibt, aus all den DFC90-Umrüstungen,

8. September 2022 15:18 Uhr: Von Charlie_ 22 an Thomas R.

Finde ich krass, dass die DA40 mit 155 PS schneller ist als die 180-PS-Version, die max. 145 Knoten erreicht, jedenfalls laut Aviation Consumer und anderen Tests.

Dass sie noch dazu schneller ist als die SR20 mit 200 PS ist sensationell! Auch wenn Tests sagen, dass die DA40 mit 180 PS langsamer ist als die SR20. ROP war die Cirrus 10 Knoten schneller, bei 10 gph etwa gleich schnell. Aber ich kenne mich mit BEIDEN Versionen nicht gut aus.

https://www.aviationconsumer.com/industry-news/sr20-vs-da40-cirrus-prevails/

8. September 2022 15:25 Uhr: Von Charlie_ 22 an Thomas R. Bewertung: +1.00 [1]

Schönes Bild!

8. September 2022 15:35 Uhr: Von Tim Harris an Charlie_ 22

Achtung: In den USA ist die DA40 mit Lycoming vorherrschend, die DA40 mit Thielert wurde nie FAA validiert, die DA40NG ist erst in relativ geringen Stückzahlen in den USA.

Damit ist in US Publikationen meistens die DA40 mit Lycoming gemeint (wenn nicht dediziert die DA40NG genannt wird).

8. September 2022 15:41 Uhr: Von Thomas R. an Charlie_ 22

Ja, stimmt, das hatte ich vergessen, Ab den Entegra-Versionen gabe es den S-TEC55 ... aber der "SR" war wirklich sehr selten, den hatten sie nur in wenigen Flugzeugen. Ich würde ihn gegen den S-TEC55X tauschen, den es inzwischen sehr oft günstig gibt, aus all den DFC90-Umrüstungen,

Dein Wort in unseres Motorflugreferenten Ohr (der hier auch mitliest und schreibt) ;-).

Finde ich krass, dass die DA40 mit 155 PS schneller ist als die 180-PS-Version, die max. 145 Knoten erreicht, jedenfalls laut Aviation Consumer und anderen Tests.

Dass sie noch dazu schneller ist als die SR20 mit 200 PS ist sensationell! Auch wenn Twest sagen, dass die DA40 mit 180 PS langsamer ist als die SR20. ROP war die Cirrus 10 Knoten schneller, bei 10 gph etwa gleich schnell. Aber ich kenne mich mit BEIDEN Versionen nicht gut aus.

Ich beziehe mich bei dem Vergleich wie gesagt auf die beiden konkreten Muster, die ich so fliege. Aber da ist es (nach IAS und auch TAS) in vergleichbaren Höhen tatsächlich so, dass die DA40 ein paar Knötchen schneller ist. Nicht viel, aber ein bisschen. Vielleicht ist unsere SR20 ja aus irgendeinem Grund etwas langsamer oder die DA40 eine Rakete unter ihresgleichen. Ich weiss ehrlich gesagt nicht mehr so genau, wie das bei den anderen SR20s, die ich in der CB-IR-Ausbildung geflogen habe, war. Da war ich mit anderen Dingen abgelenkt ;-)

8. September 2022 15:49 Uhr: Von Charlie_ 22 an Thomas R.

Es gibt tatsächlich SR20, die nur knapp 135 KTAS schaffen. Die schnellsten, die mir bekannt sind lagen bei 150-155KTAS (aber keine eigene Erfahrung).

Wenn Ihr eine Entegra-SR20 habt und etwas Budget, dann wäre die Umrüstung auf den DFC90-Autopilot toll. Dieser macht ein ganz neues Flugzeug aus der SR2x. Kommt auf die Softwareversionen Eueres PFD an, Kosten liegen dann zwischen 10 und 15K Euro. Wenn Ihr dazu Beratung braucht, das meiste zu diesem Thema kann ich euch sagen.

8. September 2022 16:07 Uhr: Von F. S. an Charlie_ 22

Alle SR2x mit Entegra und digitalem A/P (DFC90) können alles fliegen was G1000/GFC700 kann.

Ist der DFC90 in der Cirrus für Flüge in Icing Conditions zugelassen? Seit wann?

8. September 2022 16:16 Uhr: Von Charlie_ 22 an F. S.

Keine SR22-G2 oder G3 mit AVIDYNE-Avionik ist für Known-Icing zugelassen. Die FIKI Option gab es erst ab 2009 mit Garmin Perspective) ist unabhängig vom Autopiloten.

Der DFC90 wird aber auch in Flugzeugen mit FIKI (Merdian, Mirage) eingebaut. Die Limitations dafür kenne ich nicht.

("Fliegen können" vs. Zulassung)

WAS der DFC90 in der non-FIKI-Cirrus aber darf ist mit Full Flaps mit A/P zu fliegen. Und das funktioniert auch bei niedrigen Speeds perfekt.

8. September 2022 16:50 Uhr: Von F. S. an Charlie_ 22

Genau - daher ja meine Frage: In den PA-46 Modellen kann der GFC90 eben nicht das, was der Garmin kann - nämlich nicht in Icing fliegen.

Und das hat nicht nur juristische Gründe, sondern ganz handfeste Sicherheitsgründe: Beim Garmin läßt isch die Envelope-Protection abschalten, beim GFC90 in diesen Modellen nicht - und deswegen kann es passieren, dass der GFC90 in ICING-Conditions den Flieger kaputt macht, der Garmin nicht.

8. September 2022 17:00 Uhr: Von Charlie_ 22 an F. S.

Du meinst sicher den Avidyne DFC90, richtig?

Wir hatten ja die DA40 mit der kleinen SR20 (beide non-FIKI) verglichen. Darum war dieser Punkt nicht relevant.

Weil mich das interessiert:
Bedeutet das, dass eine neue PA-46-350T oder eine PA-46-500TP in Icing Conditions mit (GFC700) Autopilot fliegen dürfen, aber eine Avidyne-Mirage mit DFC90 nicht?

8. September 2022 17:41 Uhr: Von Charlie_ 22 an Charlie_ 22

Meiner Meinung nach kann kein Autopilot, der keinen AOA-Input hat in Vereisungsbedingungen SICHER sein.

Ansonsten weiß ich nur, dass die Benutzung des AP auch zB bei der TBM in Icing Conditions limitiert ist. Unter bestimmten Bedingungen darf er nicht benutzt werden.

8. September 2022 19:39 Uhr: Von Gottfried S....k an Charlie_ 22 Bewertung: +1.00 [1]

Servus zusammen!

Ich bin mal ketzerisch: jede SEP/MEP in bekannten/forcasted ICE-Conditions ist ein Spiel mit dem Tod, egal welches System man an Bord hat (Boots, TKS) ...die SET/MET oder Turbofanfraktion lösen das Thema, ab durch den Mist und allles gut, weil die Steigraten der SEP/MEP deutlich übertroffen werden und Flughöhen erreicht werden, welche wir nur mit diversen Hilfsmitteln erreichen können ...

Der Autopilot, ob analog/digital, hat in diesem Zusammenhang null Einfluss: wir monitieren und bedienen diesen - ein AP hat also keine Chance, wenn wir die falschen Inputs liefern und nicht auf Rückmeldungen reagieren - In der Suppe kann dies schnell gehen- also aktives Agieren ist angesagt ...

VG,

Gottfried

8. September 2022 20:49 Uhr: Von F. S. an Charlie_ 22 Bewertung: +1.00 [1]

Bedeutet das, dass eine neue PA-46-350T oder eine PA-46-500TP in Icing Conditions mit (GFC700) Autopilot fliegen dürfen, aber eine Avidyne-Mirage mit DFC90 nicht?

So, wie ich das POH des DFC interpretiere: Ja, so ist das.

@Gottfried:
Jede SEP/MEP in bekannten/forcasted ICE-Conditions ist ein Spiel mit dem Tod, egal welches System man an Bord hat

Mit Verlaub: Das ist ziemlicher Unsinn! (Es sei denn in dem Sinn, dass irgendwie jeder Flug ein Spiel mit dem Tod ist).

Natürlich fliegt niemand (auch nicht mit einer Turboprop) freiwillig eine längere Zeit in Eisschichten. Für das Durchsteigen ist zunächst mal von entscheidender Bedeutung, wie dick die Schicht ist. Klar ist bei einer typischen Winter-Warmfront mit 15.000ft St mit Eis eine SEP überfordert, während man es mit einer straken SET probieren kann. Aber solche Wetterlagen sind ja nicht die Regel.

In der Regel ist das Eis gut ausgeschichtet, so dass man sich das passende Level zwischen den Schichten sucht. Und beim descent macht dann SEP überhaupt keinen Unterschied mehr.

8. September 2022 22:37 Uhr: Von Patrick Leanhard an F. S.
Hier eine brave DA40 mit knapp 150KTAS bei 6.6gph

https://www.flysto.net/logs/j0c8k13h?view=info
8. September 2022 23:02 Uhr: Von Charlie_ 22 an Patrick Leanhard

Wie kann man die durchschnittliche TAS sehen?

9. September 2022 07:51 Uhr: Von Patrick Leanhard an Charlie_ 22
Airdistance/Airtime.

Oder graphisch.

140 KTAS, aber auf den ganzen Flug gerechnet und somit wenig aussagekräftig (zB war ein Steigflug auf 120 nötig… langsam).

190 Beiträge Seite 1 von 8

 1 2 3 4 5 6 7 ... 
 

Home
Impressum
© 2004-2022 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 14.03.04
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang