Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 4. August
DFS: Die pure Verschwendung
Leserreise 2019, Teil 2
Oshkosh AirVenture 2019
Die Geschichte der Piper Malibu
Allgemeine Luftfahrt und Klimawandel
Annäherung im Luftraum E
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Avionik | Traffic, Wetter, GPS  
7. Juni 2019 08:46 Uhr: Von Chris _____ 

Hallo zusammen,

ich bitte die Schwarmintelligenz um Hilfe. In zwei Maschinen, die ich mir gerade zum Kauf angesehen habe bzw. ansehe, sind jeweils ein GPS GNS430 (bzw. 430W) verbaut, außerdem ein Transponder GTX330 (nicht -ES). Außerdem ein King-ADF, das ich gerne rauswerfen würde, um Platz zu erzeugen (spricht nichts dagegen, oder?).

Ziele:

1. GPS aufrüsten zu IFD440 oder GNS 530W oder IFD540 oder GTN650 oder GTN750. Welches würdet ihr nehmen? Ich mag das 530W, aber es ist alt, anfällig (Speicherkarte), offenbar nicht pinkompatibel zum 430W (im Ggs zum IFD440), und obendrein immer noch teuer. Ich ziehe übrigens ein großes GPS zwei kleinen vor. Da ich nur "light IFR" fliege, benötige ich an dieser Stelle keine Redundanz - im Falle eines Ausfalls hätte ich VHF-Navigation, oder halt einen Notfall. EDIT: ich könnte das 430 auch behalten und hätte damit automatisch ein Backup-GPS.

2. Traffic ergänzen. Wie? Ich habe über ADS-B in & out gelesen, über GTX330 vs GTX330-ES, über TRX1500A, etc. pp., und bin ehrlich gesagt vollkommen verwirrt. Wie bekomme ich maximale Abdeckung für wenig Geld mit wenig Panelspace? (Traffic soll natürlich im GPS angezeigt werden)

3. Wetter ergänzen. Alexis schrieb ja hier über ADL. Wie kriegt man das am besten unter? Auch hier: am besten Anzeige im GPS.

4. Zusatzfrage: Stormscope - ist es das Geld wert, insbesondere wenn man ADL hat?

5. Zweite Zusatzfrage: wie viele zusätzliche Antennenleitungen muss man denn legen, um diese Ergänzungen vorzunehmen? Ist das teuer?

Ich vermute, für Foristi mit besserem Überblick sind diese Fragen ziemlich leicht zu beantworten.

LG, Chris

7. Juni 2019 09:00 Uhr: Von Alexis von Croy an Chris _____

Willst Du VFR oder IFR fliegen?

7. Juni 2019 09:01 Uhr: Von Chris _____ an Alexis von Croy

Beides.

7. Juni 2019 09:08 Uhr: Von Alexis von Croy an Chris _____ Bewertung: +1.00 [1]

Für IFR solltest Du zwei GPS Navcoms haben. Lässt sich aber auch mit einem lösen, dann brauchst Du mindestens ein zweites Funkgerät.

IFD oder GTN, das läuft auf persönliche Präferenzen hinaus - mir gefällt am IFD, dass man alles auch ohne Touchscreen bedienen kann, und ich nutz den Touchscreen sogar eher selten. Außerdem ist das IFD440 plug and play-kompatibel mit dem GNS430W (bzw. das IFD540 mit dem GNS530). Ein 430W kann also praktisch ohne Einbaukosten gegen ein IFD440 ausgetauscht werden.

Das ADL (ich habe die alte Version 120) ist bei mir unter der Mittelkonsole fest eingebaut, wird aber in der Mittelkonsole per 12-V-Buchse mit Strom versorgt - und ist damit kein "Festeinbau". Das ADL sendet das Wetter an das iPad, und wenn man ein zusätzliches Kabel vom ADL zum NAVCOM #1 verlegt, dann hat man auch immer die aktuelle Route des Navigators auf der ADL-App auf dem iPad eingeblendet. Das funktioniert super.

Es kann sein, dass es demnächst möglich sein wird, dass das Radarbild direkt zum IFD440/540 geschickt wird, Sebastian hat sowas angedeutet. Ob das auch für das GTN650/750 gilt weiß ich nicht.

7. Juni 2019 09:28 Uhr: Von Florian S. an Chris _____ Bewertung: +1.00 [1]

Ich versuch mal eine Antwort - vieles hat wenig mit Wissen und viel mit persönlicher Präferenz zu tun. Daher ist das meiste was ich schreibe Meinung und kein Fakt...

Außerdem ein King-ADF, das ich gerne rauswerfen würde, um Platz zu erzeugen (spricht nichts dagegen, oder?).

Ich habe meins rausgeworfen. Hat halt den Nachteil, dass man keine NDB-Approaches mehr fliegen kann/darf. Ist für mich aber nicht relevant, weil das von meinen üblichen Zielen nur Losiji betrifft und da will ich nicht hin, wenn ich den approach wirklich brauche ;-)

1. GPS aufrüsten zu IFD440 oder GNS 530W oder IFD540 oder GTN650 oder GTN750. Welches würdet ihr nehmen?

Wenn Du IFR fliegen willst auf jeden Fall 2 - sonst wird die Flugplanung extrem aufwendig, weil Du jeden Flug so planen musst, dass Du bei Ausfall des GPS mit den verbleibenden Navigationsmitteln weiter fliegen kannst. In so einem Fall einen Emergency zu erklären wäre zwar praktisch möglich (und wahrscheinlich auch richtig), ersetzt aber nicht die korrekte Flugplanung.

Wenn es um den 1:1 ersatz eines alten Waas-GNS geht, dann haben die IFDs unbestreitbar Vorteile. Ist halt bei der Installation billiger. Wenn Du eh WAAS-Kabel und Antenne aufrüsten musst, dann wird der Vorteil schon kleiner. Wenn man ein 430 durch ein IFD540 oder GTN750 ersetzen will, ist das irrelevant.

Ich persönlich würde immer ein GTN750 nehmen - ist aus meiner Sicht derzeit mit Abstand der beste Navigator. Das GTN650 hingegen ist nur sinnvoll als Zweitgerät zu einem 750 (wenn man es sich leisten kann/will). Wenn man nur 2 kleine hat, dann ist das IFD440 oder GNS530W die bessere Wahl.

EDIT: ich könnte das 430 auch behalten und hätte damit automatisch ein Backup-GPS.

Gute Idee!

2. Traffic ergänzen. Wie? Ich habe über ADS-B in & out gelesen, über GTX330 vs GTX330-ES, über TRX1500A, etc. pp.,

ADS-B in ist Minimum für Dich selber und eigentlich kann man heutzutage wenn man das eh neu kauft das auch nicht mehr mit gutem Gewissen ohne ADS-B out machen (Die Einstellung "so lange ich alle anderen sehe ist doch egal, ob sie mich sehen" wäre ziemlich arschig. Das ist so ein bisschen wie "ich brauch mich nicht gegen Masern impfen, weil wenn alle anderen geimpft sind, dann kann ich das auch nicht bekommen"...).

Garmin hat mit dem GTX345 eine gute Lösung im Programm - es gibt aber auch andere.

Zusammen mit der Frage des Backup-GPS ist natürlich auch der neue Garmin GTX 375 super interessant - aber halt wieder 3k teurer...

Richtig gut wird es natürlich in Europa erst mit aktivem Traffic a la GTS 8xx - aber das ist dann eine völlig andere Preisklasse.

3. Wetter ergänzen. Alexis schrieb ja hier über ADL. Wie kriegt man das am besten unter? Auch hier: am besten Anzeige im GPS.

ADL ist super. Ein GSR56 als einzig existierende Alternative ist dann wieder ganz andere Preisklasse und würde auch nur mit einem TXI-PFD, etc. Sinn machen.

4. Zusatzfrage: Stormscope - ist es das Geld wert, insbesondere wenn man ADL hat?

Wenn man IFR in der Nähe von Wetter fliegt, dann auf jeden Fall. Völlig anderer Anwendungsfall! Das ADL braucht man, um insbesondere bei Frontsystemen so weit vom Wetter weg zu bleiben, dass man ein Stormscope nicht braucht.
Das Stormscope braucht man in den Fällen in denen man nicht so weit wegbleiben kann und deswegen taktisch mehr als 20NM zwischen sich und die Zellen bringen muss.

5. Zweite Zusatzfrage: wie viele zusätzliche Antennenleitungen muss man denn legen, um diese Ergänzungen vorzunehmen? Ist das teuer?

Antennenleitungen sind immer teuer, weil man die Innenraumverkleidung entfernen muss, etc.

Wenn Du aber schon ein WAAS-GPS hast, dann ist die Chance hoch, dass Du keine neue Antenne/-leitung brauchst.

7. Juni 2019 09:56 Uhr: Von Alexis von Croy an Florian S. Bewertung: +1.00 [1]

Der derzeit beste Navigator in dieser Klasse ist meines Erachtens das IFD550, mit AHRS und Standby AI. Der Nachteil: sehr teuer.

Sonst stimme ich mit Florian überein. Außer, dass ich NDB Approaches auch mit dem WAAS GPS fliege. Wirklich niemand macht das heute mit dem ADF. Allerdings fliege ich nie welche :-) Mir fällt außer Losinj (LDLO) gar keiner ein der mich interessieren könnte .. und auch da fliege ich nur hin wenn es schön ist.

7. Juni 2019 10:05 Uhr: Von Alexis von Croy an Alexis von Croy Bewertung: +1.00 [1]

PS: 2002 bin ich den NDB Approach auf EDMA in der IFR Praxisprüfung mit Hilfe des GPS geflogen. Der Prüfer hat's natürlich gesehen, geschmunzelt - und hat es akzeptiert. Danach sagte er: "So würde ich das auch machen".

7. Juni 2019 10:08 Uhr: Von Chris _____ an Alexis von Croy

Meine "anspruchsvollste" Aufgabe in der IFR-Prüfung (auch 2002) war es, einen DME Arc zu fliegen.

Ein GPS war damals gar nicht im Flugzeug verbaut, also keine Möglichkeit zu "schummeln". Wobei ich keinen Zweifel habe, dass das GPS sowieso zufällig ausgefallen wäre :-)

Beim DME Arc ist der Witz: sobald man sich vom angestrebten DME-Wert (typischerweise 10-15 NM) entfernt, muss man mit ziemlich großem Winkel (50 Grad) wieder eindrehen, weil sich der Arc von einem wegbiegt. Mit kleinerem Winkel kriegt man den Intercept gar nicht mehr hin.

Genau diesen großen Winkel wollte der Prüfer bei mir sehen, sagte er mir hinterher. Zum Glück hatte ich es da schon richtig gemacht.

7. Juni 2019 10:14 Uhr: Von Chris _____ an Alexis von Croy

"IFD550 ... Nachteil: sehr teuer."

Ja, hätte ich vielleicht noch dazu sagen sollen: mir geht es nicht um "the latest and greatest" Avionik. Nur um die Funktionalität, einfache Bedienung und gewisse Zukunftssicherheit.

Man kann ein GNS430 relativ leicht durch ein IFD440 ersetzen. Auch durch ein IFD540?

7. Juni 2019 10:17 Uhr: Von Alexis von Croy an Chris _____ Bewertung: +1.00 [1]

Nein, für das IFD540 musst Du ja einen neuen Schacht einbauen, Platz schaffen etc. Das dauert und kostet, wenn es überhaupt rein passt.

Wen Du ein IFD440 hast, dann hast Du mit Hilfe des IFD100 App noch ein "zweites großes IFD" auf dem iPad!. Das funktioniert klasse.

Aber, wie gesagt, Du solltest 2 GPS-Navcoms haben.

7. Juni 2019 10:37 Uhr: Von Wolff E. an Chris _____ Bewertung: +1.00 [1]

Lass das GNS430 (egal ob WAAS oder nicht) drin. Dann ein IFD540 oder IFD550 rein. Das IFD bietet sowohl im IFR als auch im VFR Bereich gute Infos und Bedienkomfort. Im VFR Bereich sind alle relevanten Lufträume gut zu sehen und deren Ausdehnung durch "Touch" easy abrufbar. Du wirst sogar gewarnt, wenn du in einen Luftraum einfliegen willst. VFR ist das recht praktikabel. Wenn du möchtest, zeige ich es dir in Aschaffenburg.

Zur Info, ein GTN 750 kostet 14895 USD. Ein IFD 540 kostet 13389 USD und als Promo hast du noch einen ADS-B out Remote Transponder mit dabei, das spart Panelplatz Alle Preise sind netto. Hier der Link zur Promo https://sarasotaavionics.com/avionics/ifd540

7. Juni 2019 10:55 Uhr: Von Chris _____ an Wolff E.

Super, die Art Tipp brauche ich. Und wie bringe ich den Traffic (ADS-B in und FLARM) auch noch drauf? (iPad schön und gut, aber eine mit dem eingebauten GPS gekoppelte Lösung wäre mir - abhängig vom Preis) evtl. lieber.

7. Juni 2019 11:24 Uhr: Von Wolff E. an Chris _____ Bewertung: +1.00 [1]

ADS-In auf IFD ist auch kein Problem. Siehe hier : https://www.avionik.de/produkte/avionik-equipment/garrecht-air-avionics/trx1500.html

Aber ich meine, es gibt einen Nachfolger vom TRX1500A. Ich glaube, dass ist das hier: https://www.air-avionics.com/?page_id=653&lang=de

Sollte da jemand mehr wissen, nur zu....

7. Juni 2019 13:52 Uhr: Von Markus G. an Wolff E. Bewertung: +1.00 [1]

TRX 1500 A würde ich nicht mehr nehmen. Das Air Traffic kann mit 2 Antennen das Flarm besser und hat durch die vielen Schnittstellen auch keine Probleme mit dem Anschluss. Auch ist ein WiFi für das Pad schon enthalten.

Im Moment gibt es auch ein Angebot: https://www.air-store.eu/epages/AIRStore-LuftfahrtbedarfundAvionik.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/AIRStore-LuftfahrtbedarfundAvionik/Products/B630 ob man allerdings das Display braucht......

Just my 2 cents.

Markus

7. Juni 2019 14:17 Uhr: Von Rolf Winterscheidt an Markus G. Bewertung: +1.00 [1]

Ich fliege meist das GNS430 (ohne WAAS) und hab noch nen ILS. Anfangs wollte ich auch Glideslopes mit dem GPS abfliegen, sprich auf WAAS aufrüsten. Mittlerweile bete ich die NM und Höhen runter und brauch das alles nicht mehr unbedingt. Klar, ist alles schöner als großes Geld (und in der Avionik ist es ja immer gleich ne richtige Summe) ist es mir nicht mehr wert.

Das TRX1500 mit einem Flarm Display und AirConnect (WLAN zum iPad App) möchte ich jedoch nicht missen. Das 1500 gibt’s wohl nickt mehr neu, der Nachfolger wird sicher nicht schlechter sein. Bester Empfang (=hohe Reichweite) gegenüber günstigeren Lösungen in meinen Augen.

12. Juni 2019 09:23 Uhr: Von Chris _____ an Chris _____

Hallo zusammen,

was sind eure Erfahrungswerte, was die Arbeitskosten bei einem (kleineren) Avionikumbau betrifft? (Natürlich kann man Angebote einholen, mir geht's nur in der Frühphase der Planung darum, realistisch zu bleiben)

* Was sollte ein "Umbau" von GNS430 auf IFD440 (pinkompatibel) ungefähr kosten?

* Was sollte ein Umbau von GNS430 auf IFD540 ungefähr kosten? (neuer Rahmen, aber keine neue Antenne?

* Und was kostet der Einbau eines AT-1 ohne eigene Anzeige (zwei Antennen zu verlegen, Verdrahtung mit dem Anzeigegerät IFD oder GNS)?

* Und was kostet das "Versetzen" eines Geräts (Rahmen umsetzen, evtl. Teil der Frontplatte neu schneiden)?

Darf man eigentlich irgendwelche dieser Arbeiten selbst machen? (zB Versetzen des ELT-Schalters hört sich für mich jetzt nicht nach Rocket Science an. Ebenso das Rauswerfen des ADFs - solange man nicht auch das Antennenkabel entfernt)

Wohlgemerkt - es sind alles kleinere Aktionen, aber vielleicht 10 davon. Es geht nicht um "kompletten Uhrenladen raus und G1000 rein".

Danke!

12. Juni 2019 10:40 Uhr: Von Wolff E. an Chris _____ Bewertung: +1.00 [1]

GNS 430 auf IFD440 kann man selber machen. Man muss nur einen finden, der das "abstempelt". Die Antenne von "normal" auf W ist auch nicht schwer. Wenn man Glück hat, passen sogar die Stecker. Aber vermutlich müssen neue Löcher gebohrt werden.

Der Rest ist schwer abschätzbar. Vom 430 auf IFD540 kann schnelll 2-3000 Euro kosten. GGf kann man die Stecker vom 430 in den neuen Rahmen vom IFD540 reicnschrauben, dann wird es überschaubarer.

Den Rest weiß ich nicht....

12. Juni 2019 12:32 Uhr: Von Flieger Max L.oitfelder an Alexis von Croy

"..dass ich NDB Approaches auch mit dem WAAS GPS fliege....

Allerdings fliege ich nie welche"

?

12. Juni 2019 12:34 Uhr: Von Alexis von Croy an Flieger Max L.oitfelder

Die wenigen, die ich mal flog - oder im Training.


19 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2019 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 12.50.08
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang