Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 30. November
CPDLC und ADS-B ab 2020
EASA Konferenz GA-Roadmap 2.0
Runway Excursions
Historie: Das Desaster Tempelhof
Autopilot: Multiples Organversagen
Schlechtes Wetter und viele Fragen
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Reise | Flug zum Monument Valley  
9. August 2018 20:20 Uhr: Von Sascha H. 

Hallo Leute,

ich möchte mitte September von LA aus zum Monument Valley fliegen, hat es jemand schon mal gemacht, und ggf. ein paar Tipps was man dort zu beachten hat? nach internet und Karten check, scheint es ja relativ unproblematisch zu sein.

ich möchte dort nicht landen, sondern über den östlichen Grand Canyon nach Page zum tanken, dann zum Valley, inkl "Tiefflug"(unterhalt der Gipfel) durch die Felsformationen, zurück nach Page, wieder tanken, und zurück nach LA.

Der Flieger wird eine PA32-300 Cherokee Six sein (leider ohne Turbo) mit 5 Leuten, ein besseres Flugzeug habe ich leider auf absehbare Zeit nicht zur Verfügung in der Area.

Gruß

Sascha

10. August 2018 00:16 Uhr: Von Sven Walter an Sascha H.

Machen, geht wunderbar, ist super. Wobei ich gerade bei der Strecke ausnahmsweise einen Hochdecker vorzugswürdig finde. Aber wenn ihr fünfe seid, wird der Chartermarkt dann wohl enger. Und bei Steilkurven kann man ja auch schon runtergucken und knipsen.

10. August 2018 07:16 Uhr: Von Chris _____ an Sven Walter

Der Flug ist komplett unproblematisch. Bei Überflug des Grand Canyon die lokale "Terminal Area Chart" nutzen und die verbotenen Sektoren umfliegen, bzw. die Korridore dazwischen nutzen. Der Flieger ist auch ohne Turbo komplett ausreichend, habe das Gleiche mit 5 Personen schon in einer C210 gemacht. Hochdecker sind m.E. immer vorzuziehen, sehe generell keinen Vorteil der Tiefdecker.

10. August 2018 07:29 Uhr: Von Chris _____ an Chris _____

Darf ich noch fragen, wo du die PA32 charterst und zu welchem Stundenpreis?

10. August 2018 11:56 Uhr: Von Thomas Endriß an Sascha H.

Hab ich genauso gemacht. War Klasse und absolut problemlos! Viel Spaß!

10. August 2018 11:59 Uhr: Von Chris _____ an Thomas Endriß

Ach so, noch was: tief fliegen sollte man im Monument Valley eher nicht, das verletzt irgendwelche religiösen Gefühle, habe ich mal gehört.

Und wenn du höher fliegst (es reicht schon 500ft über der Höhe der Mesa-Tops), sieht das Monument Valley leider bei weitem nicht mehr so spektakulär aus.

Also meine Empfehlung, auch wenn dein Flugvorhaben komplett unproblematisch ist: das Monument Valley erlebt man besser vom Boden aus.

11. August 2018 15:28 Uhr: Von Sascha H. an Chris _____

Danke euch!

naja so lange es nur Gefühle verletzt, und nicht irgendwelche vorschriften ,werde ich zumindst einen Teil unten den Tops fliegen, für die schönen Fotos. :)

hab mal ein Video gesehen, da sind die mit eier Gulfstream high Speed deutlich unter den Tops durchs Valley geflogen.

Einen gescheiten Hochdecker, vor allem 5-6 sitzig, gibt es in der LA Area leider nicht.

In LA ist der Markt eh mittlerweile extrem dünn, fast nur noch die Standard 4-Zyliner Flieger die es bei uns auch gibt, und die paar wenigen C182, werden entweder gar nicht ohne Safety Pilot verchartert (was ein Schwachsinn, im West Valley club in SFO bekommt die jeder nach 1h Checkout, auch die Top Modelle)

Oder die verlangen 7-10h check out, so z.b. bei einer 182RG Turbo in Torrance, da habe ich dankend abgelehnt.

Die PA32 gibt es in Van Nuys bei Baymark Aviation, für 220$/h (210 block)

Sie bekommt nächste Woche ein tolles Avionik Upgrade, GTX345, GTN650 / GNS 430 kombi, 2x G5 HSI / EFIS.

Die Turbo Seneca in Torrance, die ich bisher immer nutze, bekommt wohl einen neuen Besitzer, und steht wahrscheinlich ab September auch nicht mehr zur verfügung. :(

Gruß

Sascha

11. August 2018 15:52 Uhr: Von Schauss Walter an Sascha H.

PLUS ONE in San Diego / Montgommery

C205

C210 CENTURION

Bonanza A-36

Beech Duchess und Debonnair

Piper Aztec

11. August 2018 19:19 Uhr: Von C. B. an Schauss Walter

PlusOne Flyers in San Diego kann ich auch nur empfehlen. 182er haben sie auch, mit und ohne RG.

11. August 2018 19:30 Uhr: Von Chris _____ an C. B.

mit der 210 von plus one habe ich gerade einen campingurlaub gemacht.

naechstes mal schaue ich mir mal die neue 182rg dort an, soll tolle Avionik haben (die 210 hat "nur" ein 530W mit CDI).

Plus One ist super - auch die Versicherung, die man dort hat.

12. August 2018 04:39 Uhr: Von Erik N. an Sascha H.

Hast Du es mal am Grand Canyon National Park Aurport probiert ? Bin damals zwar nicht selber geflogen, aber es gab bei Westwind Air Service eine C206T, mit der wir flogen, GC, Monument Valley, Landung, Rundfahrt, weiter über Lake Powell nach Page, tanken, dann weiter nach GCNP

. Evtl kann man diese chartern ?

12. August 2018 07:33 Uhr: Von Holger Sch. an Sascha H.

Wer hat gute Erfahrungen mit Charter im Raum LA gemacht?

Nach den tollen Flügen letzte Woche in SF würde ich gerne nächste Woche hier in LA nochmals chartern.

Baymark Aviation habe ich schon angefragt, leider haben sie an meinem Wunschtermin nichts mehr frei.

12. August 2018 13:33 Uhr: Von Sascha H. an Holger Sch.

Plus One Flyer kenne ich, ist aber zu weit bis nach SAN da ich immer nur 1-2 Tage da bin, und es ist ein Verein mit Mitgliedsgebühren usw. das lohnt sich eher wenn man dort lebt, oder mal 3-4 Wochen am Stück da ist und fliegen will.

Zum Chartern gibt es in dem kaliber leider nichts mehr.

Wenn du ein 2-Mot rating hast, und etwas Geld ausgeben willst/kannst, gibt es noch Angel City flyers in LGB, DA42 und 62 sowie DA40 NG, die Preise dort sind aber fast wie in Deutschland.

12. August 2018 22:11 Uhr: Von Toni S. an Holger Sch.

Ich bin mal an drei Tagen "auf der Durchreise" ein paar Runden mit Safety Pilot beim Long Beach Flying Club geflogen. Tolle Touren! Die verchartern aber auch. Ist aber schon fünf Jahre her und ich hatte Direkten Kontakt zu dem FI, der dann den Flieger dort organisiert hat. Vll mal anfragen...

https://www.lbflying.com/

Haben glaube ich eher älteres Standard-Material (C172, PA28)

Viel Spaß!

13. August 2018 08:27 Uhr: Von Chris _____ an Sascha H.

Kosten Plus One... (mein letzter Stand) einmalige Aufnahmegebühr 100 USD, dann monatlich ca. 35 USD. Und dann kostet die 182RG oder 210 nur um die 200 USD/h. Sowas wäre ein Traum hier.

Ich bin deshalb einfach mal Mitglied geblieben, auch wenn ich in D wohne. Die nächste Reise nach San Diego kommt bestimmt...

Denn mit jeder Aufnahme schreibt die Clubversicherung zwingend ein "Sicherheitstraining" (ca. 1h Schulung am Boden) und einen Checkout-Flug vor. Das kommt dann schnell teurer, als wenn man einfach Mitglied bleibt. Wobei... den BFR wollen sie auch jedes Jahr erneuert haben... ich rechne nochmal nach :-)

Aber summa summarum: nicht im entferntesten deutsches Preisniveau!

15. August 2018 10:27 Uhr: Von Peter Schneider an Sascha H. Bewertung: +2.00 [2]

Dahin muss man geflogen sein. Bin mit Larry Salganek in der L39 über dem Valley von GCA kommend herumgekurvt und wäre gerne unterhalb der Mesagipfel gewesen. Larry meinte aber, es würde die Sphäre der Natives verletzen, so bin ich 1000 Fuß über den Mesa-Tops gekurvt. Da macht der Jet auch noch genug Lärm. Landung wäre wegen der kurzen Runway mit Kliff am Ende mit einer L39C nicht möglich. Mit der 182 wollte ich dort mal hin, habe mich dazu bei der Goulding-Lodge angemeldet. Die Natives wollen vor einer Landung PPR. Hat wegen Gewittern nicht geklappt.

Den Eindruck aus 2000 ft AGL mit drei von mir geflogenen Warbirds hat mein Cousin in Acryl eingefangen, das Tal ist auch aus dieser Höhe spektakulär.

Viel Spaß



1 / 1

MiG15_T33_L39.jpg

17. August 2018 18:40 Uhr: Von Michael Geringer an Chris _____

Im Valley gibt es im Nordwesten zwei Hotels, das eine - gehört den Navajos - liegt im Nationalpark, das andere am Eingang davor. Auf dessen Landebahn bin ich 2012 gelandet, und wenn die noch da ist, kann ich das uneingeschränkt empfehlen. Länge der Runway prüfen, könnte für Ihre Maschine etwas anspruchsvoll sein, zumal am Ende die Valleywände aufstehen. Achja: QNH muß man erraten, kann man auch nicht wirklich aus der Umgebung extrapolieren.

Es ist ein irrer Anblick, wenn man vom Canyon kommt, über die Klippe ins Tal fliegt und die Klippen vor einem aufstehen.

Landung ist entweder frei, wenn man im Hotel absteigt oder kosten irgendwas um die 100 U$, wenn man im Navajo-Hotel übernachtet, was - wegen der unglaublichen Aussicht auf die Felsen, vor denen John Houston gedreht hat - die empfehlenswertere Alternative ist.

lgmg

17. August 2018 18:49 Uhr: Von Achim H. an Michael Geringer Bewertung: +3.00 [3]

Achja: QNH muß man erraten, kann man auch nicht wirklich aus der Umgebung extrapolieren.

Jeder hat doch ein GPS mit WAAS/EGNOS und genauer Höhenangabe. QNH braucht ein Pilot für sich selbst nicht wirklich, nur zur Staffelung von anderen.

Ich bin letzte Woche in Bryce Canyon Utah / Lake Powell Arizona geflogen. Das sind unglaubliche Dichtehöhen und die Schläge durch die Thermik sind auch nicht von dieser Welt. Warum da außer mir keiner flog, hab ich erst hinterher kapiert :-)

17. August 2018 21:59 Uhr: Von Florian S. an Michael Geringer

In dem Navajo-Hotel zeigen sie Abends auf der Terasse ebenjene alten Western als Freiluftkino - super Athmosphäre!

18. August 2018 12:20 Uhr: Von Peter Schneider an Michael Geringer

Hier steht die

airport-information

und eine Enthaftungserklärung für den Nutzer.

2. September 2018 14:01 Uhr: Von Timm Kandaouroff an Sascha H.

In L.A. habe ich auch schon lange keine wirklich guten Chartermöglichkeiten mehr gefunden.

Fliege aber seit 2003 regelmäßige mit Pinnacle Academy in Carlsbad, CA (mit Auto 40min nördlich San Diego, 90min südlich LAX). (www.pinnacleacademy.com). Die haben eine C182T mit den Chartervoraussetzungen:
150h Total Time, 5h High-Performance Time (mit Endorsement), 2h Checkout. Ich weiß leider nicht wie genau sie es aktuell mit dem G1000-Checkout nehmen. Ich hatte damals schon zig Stunden mit G1000 als PIC im Logbuch, kann mich nicht an 5-10h Checkout erinnern. Und das Ganze für $245/h ($215/h Academy Rate s. Webseite)


21 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2018 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 12.16.06
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang