Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 2. September
Wie erkennt man Life Limited Parts?
Fliegen in der Ukraine
Ausflug ins Legoland
Kennen Sie Ihre Turbine?
Anflug nach Sion
Neuerungen im Part-FCL
Unfall: Einweisung in ein fremdes Muster
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

An- und Verkauf | Wunderschöne Piper Colt sucht neues Zuhause
18. April 2017 09:07 Uhr: Von Lutz D.  Bewertung: +8.33 [9]

Guten Morgen,

unsere

N5593Z
1962er Piper Colt
PA22-108


modifiziert mit STC auf einen O290D2
unfassbaren rund 2400 Stunden auf der Zelle
rund 1800 Stunden auf dem Motor

versehen mit

ICOM 8.33 Funkgerät
VT02 Mode S Transponder
KAnnad ELT 406

Mogas-STC!

künstlichem Horizont, Kreiselkompass, hölzernem Ausstellfenster und einer wunderbaren US Navy Livery (inkl. Erlaubnis der US NAvy zum Führen selbiger)

sucht wegen upgrade ein neues Zuhause.

Unsere Colt hat den größten Teil ihres Lebens in den USA verbracht, bevor sie von einem holländischen Missionsflieger mit nach Europa zurückgebracht wurde. Sie trägt noch einige Bibelsprüche auf dem Rumpf, sowie den dezenten Hinweis auf der Cowling, dass sich für Gott zu entscheiden, Folgen hat, sich gegen Gott zu entscheiden, aber auch. Atheisten, Anders- und Rechtgläubige haben den Flieger seitdem aber bewegt, ohne dass der Motor auch nur einmal gehustet hätte.
Wir haben den Flieger in den letzten 12 Monaten gut über das Land gejagt, so dass wir nun mit recht ordentlichen Kompressionen und vor allem einem guten Ölverbrauch da stehen, auf de´n sechst Stunden zur Aero, in die Alpen und zurück nach Aachen hat er sich unter einem halben Quart genehmigt.

Die Colt ist ein wunderbares Einfachflugzeug. Sie ist im unbeschleunigten Geradeausflug mit oder ohne Gas bei durchgezogenem Höhenruder allenfalls in einen stabilen Sackflug zu zwingen, hilft man ein bisschen nach, kippt sie nur über die Nase nach vorne. In der Utility Kategorie darf man sie auch trudeln (zudem sind Chandelles und Lazy Eights gestattet), das funktioniert aber nur, wenn man sie wirklich und aus der Kurve heraus dazu zwingt.

Unsere Colt ist ein echter Heavy Hauler, im Grunde kann man in das riesige Gepäckfach alles laden, was durch die Tür passt. Mit zwei 190lbs Piloten kann man den Haupttank voll machen.

Feuerlöscher, Verbandskasten und ein CO-Warner sind natürlich an Bord, der Propeller ist im Bestzustand.

Die Shortwing-Piper passt in jeden Hangar, geht auf jeden Verkehrslandeplatz in Deutschland rein und raus, verfügt nicht über Klappen, lässt sich aber auch ohne Slip problemlos landen (slippt aber hervorragend links wie rechts). Steigt Dank des kräftigen Engine-Upgrades auch im Sommer vollbeladen sicher aus allen Plätzen und auf Reisehöhe und ist einfach ein Genuß zu fliegen.

Wir wollen einen kunstflugtauglichen Taildragger anschaffen, daher trennen wir uns - aber nicht um jeden Preis. Wir sind motiviert, aber nicht getrieben und unser Preis von 15.000€ versteht sich als Festpreis. Dafür liefern wir deutschland- und beneluxweit kostenlos und europaweit gegen einen Euro pro Meile.

Der Flieger verfügt über eine CSL Versicherung, der Trust kostet rund 250 Dollar pro Jahr (beides wird jetzt gerade für ein weiteres Jahr bezahlt), annual läuft im Juni ab, hier sind wir gerne bereit, das annual bei Verkauf zu erneuern.

Erreichen könnt Ihr mich via PN oder mobil +32 473 602 108. Der Flieger steht hangariert in Aachen.

Bilder sagen ja manchmal mehr als Tausend Worte, viel Spaß!




   Back      Slideshow
      
Forward   
1 / 7

IMG_0404.JPG



18. April 2017 14:47 Uhr: Von Olaf Musch an Lutz D. Bewertung: +1.00 [1]

Schicker Flieger.

Ich hab's mal an meine Frau weitergeleitet, aber da wir uns vor knapp zwei Wochen ein Pferd gekauft haben, wird das wohl eher nix ;-)

Olaf

18. April 2017 14:57 Uhr: Von Carsten G. an Olaf Musch

... na dann kombiniere das doch mit der Colt und schon hast du einen Pegasos, das fliegende Pferd.

18. April 2017 16:22 Uhr: Von Olaf Musch an Carsten G. Bewertung: +3.00 [3]

Mit dem Pferd kriegt die Colt aber ein W&B-Problem, auch wenn dann statt 135 PS plötzlich 136 PS an Bord wären ;-)

Olaf

18. April 2017 17:22 Uhr: Von Florian Barth an Olaf Musch

Schon mal einen Sherrif oder einen Cowboy ohne eigenen Colt gesehen?

18. April 2017 18:08 Uhr: Von Wolfgang Lamminger an Lutz D.

Lutz,

der Flieger sieht ansprechend aus, wenn auch die Trigear Shortwing Pipers schon eher eine "eigene" Optik auszeichnet, fliegende Melkschemel eben ;-)

Die Spornradvarianten dieser Shortwings sind m. E. doch eleganter.

Deine "Colt" mit dem 135-PS-Triebwerk ist natürlich auch ordentlich motorisiert, und daher mit Sicherheit auch ein nettes Reiseflugzeug.

Ich denke gerne an unsere PA-16 "Clipper" zurück, die allerdings mit 110 PS nicht zu üppig motorisiert war bei MTOW.

Viel Erfolg beim Verkauf. Der wievielte Flieger in Folge war das denn jetzt? ;-)

19. April 2017 06:58 Uhr: Von Lutz D. an Wolfgang Lamminger Bewertung: +4.00 [4]

Danke!

Das war jetzt die 7. Saison als (Mit-)Eigner mit Flieger Nr. 7 (CP30, SF23, D11, FP404, Fasci, Kiebitz, PA22).

Ein wunderbarer Trip. Und mit allen Nachbesitzern noch in Kontakt und alle glücklich, hoffe die Oldies in diesem Jahr alle in Schaffen zu sehen! Sehr bewegend, als ich neulich in EDXE den Ziellandewettbewerb gewann (hüstel, musste das hier irgendwie unterbringen) und der Sperling ausgehallt wurde...

19. April 2017 08:59 Uhr: Von Lutz D. an Lutz D.

Noch ein Nachtrag:

Wir betreiben die Colt für 105€ pro Stunde plus Hangar.

19. April 2017 10:07 Uhr: Von Eustach Rundl an Lutz D. Bewertung: +2.00 [2]

Hallo Lutz! Deine Flugpromiskuität ist schon einzigartig. Chapeau! Was solls denn diesmal werden in ähnlicher Preisklasse? Wir sind ja sooo neugierig, welche Braut Du die kommenden Jahre durch den Azur jagst...

"Wunderschöne Piper Colt?" Nennt man sowas nicht ein Oxymoron? ;-)))

19. April 2017 10:12 Uhr: Von Alexander Callidus an Lutz D. Bewertung: +2.00 [2]

Das ist wirklich nicht viel, bei 50h/a und 250€ Hangar/mo kommt man auf ca 165€/h, bei 100h/a auf 135€. Meine Werte liegen kaum drüber. Oben hatte jemand ein LSA gepostet, auch da kam ich auf 160€/h incl. Hangar und Arbeitslohn.

Fazit: Solide alte simple gesunde zertifizierte E-Klasse, neue LSA und neues Experimental sind ziemlich gleich teuer.

@Eustach: contradictio in adiecto :))

19. April 2017 11:00 Uhr: Von Lutz D. an Alexander Callidus Bewertung: +2.00 [2]

@Eustach & Alexander

Ich bitte Euch, das Latinum scheint schon eine Weile zurückzuliegen, vom Graecum ganz zu schweigen, "wunderschöne Colt" ist natürlich ein Pleonasmus!

19. April 2017 12:27 Uhr: Von Alexander Callidus an Lutz D. Bewertung: +1.00 [1]

"wunderschöne Colt" ist natürlich ein Pleonasmus!

zu deutsch: illusionäre Verkennung?

Ungeachtet der Frotzeleien ist das doch ein sinnvoller Flieger zum preiswerten Luftwandern. Robust, preiswert, universell, offensichtlich Platz. Und dabei nicht zu übersehen.

19. April 2017 12:30 Uhr: Von Erwin Pitzer an Lutz D. Bewertung: +2.00 [2]

@Eustach & Alexander

Ich bitte Euch, das Latinum scheint schon eine Weile zurückzuliegen, vom Graecum ganz zu schweigen, "eine wunderschöne Colt" ist natürlich ein Pleonasmus

PUF- lesen ersetzt latinum

wie schön, dass es wikipedia gibt

20. April 2017 09:23 Uhr: Von Michael Apel an Lutz D.

Lutz, jetzt verkaufst Du sie?

20. April 2017 09:42 Uhr: Von Lutz D. an Michael Apel Bewertung: +1.00 [1]

Immer dann, wenn es am schönsten ist!

20. April 2017 20:08 Uhr: Von Eustach Rundl an Lutz D. Bewertung: +1.00 [1]

avionicus interruptus! ;-)

17. Mai 2017 10:55 Uhr: Von Lutz D. an Lutz D. Bewertung: +8.00 [8]

Liebe Foristi,

die wunderschöne Piper Colt hat ein neues Zuhause.

Ich danke allen Interessenten für die vielen Zuschriften und Nachfragen. Tatsächlich hätte N5593Z eine ganze Reihe neuer Heimatflugplätze haben können - wir haben uns ehrlich gesagt am Ende für den für uns einfachsten Weg entschieden - der alte Besitzer wollte sie zurück und gestern haben wir sie überführt.

Wir haben ein wunderbares Jahr mit der Colt verbracht - nun hole ich am Wochenende bei passendem Wetter den neuen Vogel.

Vielleicht noch ein paar Anmerkungen und Hinweise, die auch bei einem nächsten Flugzeugkauf für potentielle Käufer interessant sind.

Grundsätzlich ist der Markt für Flugzeuge ein Käufermarkt. Das liegt vor allem daran, dass viele Verkäufer auf Grund überhöhter Preisvorstellungen lange auf ihren Fliegern sitzen bleiben und andererseits einfach auch viele Flugzeuge angeboten werden, die eine einfache Inspektion oder einen Pre-buy nicht überstehen oder enormen Investitionsbedarf aufweisen.

Das dreht sich aber um, wenn man ein Flugzeug mit 8.33/Mode-S. Mogas-STC und neuem Annual für sehr kleines Geld anbietet und auch noch kostenlos liefert. Interessanterweise hatte ich bei diesem Verkauf nur sehr sehr wenige Spinner und tire kicker. Aber doch einige Interessenten, die davon ausgingen, dass man durch die halbe Republik fliegen würde, damit sie sich ein Bild machen könnten.

Ich will damit auch den potentiellen Verkäufern ein wenig Hoffnung machen, die in den nächsten Wochen oder Monaten ihren Flieger auf den Markt bringen wollen: Wer seinen Flieger vernünftig bepreist und Schwachstellen vorher beseitigt, der findet innerhalb sehr kurzer Zeit einen Käufer.

Wir haben nirgends inseriert, nur hier die kleine Geschichte auf PuF eingestellt. Es gibt eine sehr sehr große stumme Leserschaft des Forums und auch eine hohe Reichweite via Mund-zu-Mund-Propaganda. Schönen Dank an Jan, dass er das hier so ermöglicht. Ich bin der festen Überzeugung, dass man gegenüber Inseraten auf Planecheck und Co einfach wesentlich informiertere und fundiertere Anfragen erhält.

Also, nochmals Danke an alle Interessenten.

Happy landings

Lutz

17. Mai 2017 13:32 Uhr: Von Andreas Ni an Lutz D.

Planecheck und Co rufen einerseits ganz gewiss eine sehr viel grössere Anzahl an Interessenten auf den Plan, jedoch vermute ich, dass der Anteil der Tire Kicker auch sehr sehr viel grösser ist, als innerhalb der Leser von PuF.

Die Tire Kicker kann man dann noch unterteilen in solche, die überhaupt keine Vorstellung haben, was es bedeutet, ein Flugzeug zu haben (inclusive aller damit zusammenhngenden Verpflichtungen), und denen, die mit einer völlig falschen Vorstellung an ein gebrauchtes Flugzeug gehen, die voraussetzen, dass es einfach keinen Wartungs- und Instandsetzungsbedarf gebe, dass sie von einem §145 Betrieb bei einer Prebuy völlig aus der Eigenverantwortung seien.

Der §145 Betrieb wiederum mag natürlich einerseits seine Kompetenz gern unter Beweis stellen und eine Mängelliste präsentieren, dann natürlich auch keinerlei Risiken eingehen, andererseits am liebsten dem Kunden eines der eigenen Flugzeuge anbieten. Und insgesamt natürlich unter Beweis stellen, zu recht ein §145 Betrieb zu sein... Wenn dann der Käufer hörig tut, wie geheissen von seinem §145 Betrieb, wird er kaum zu einem Flugzeug kommen, ausser zu einem (annhähernd) Neuwertigen. Oder vielleicht auf der Nase bzw. irrwitzigen Kosten sitzen.

In der Folge setzt das Kaufen eine gewisse - technische sowie kaufmännische - Kompetenz voraus, vielleicht gepaart mit einem Wartungsbetrieb, zu dem ein ernstliches beiderseitiges (!) Vertrauensverhältnis besteht.

Ist man willens und in der Lage, solche Interessenten vorzufiltern, kann so ein Verkauf Freude machen - ich meine damit nun nicht (nur) hinsichtlich des erzielten Erlöses, sondern weil der Käufer anschliessend mit seinem Kauf auch glücklich und zufrieden sein wird.

17. Mai 2017 14:01 Uhr: Von Achim H. an Andreas Ni

Ein 145 kann doch nicht beurteilen, ob ein Flugzeug lufttüchtig ist, das kann nur eine CAMO. Wäre ja grob fahrlässig, einen 145 danach zu fragen ;-)

Einige gezielte telefonische Fragen helfen schon bei der Entscheidung, ob man für einen Interessenten Zeit aufwenden will. Dabei muss man sehr hart sein. Beratung ob Flugzeughalterschaft das Richtige ist oder ob ein bestimmtes Muster passt, darf man nicht mit Kaufinteresse verwechseln.

17. Mai 2017 16:43 Uhr: Von Andreas Ni an Achim H.

Du hast völlig recht, Achim: gemeint hatte ich natürlich einen 145er Betrieb mit angegliederter Camo+


20 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2017 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Hub Version 12.03.01
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang