Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. Februar
Bund-Länder-Rangeleien verhindern UPRT-Schulung
Die fortgesetzte Verletzung der SERA-Regeln
Mäuse an Bord – Gefahr mit Fell
Aspen MAXimiert
Flyout 2020 - die Route
Umgang mit mangelhaften Leistungen im Cockpit
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Antworten sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

 
26. August 2005 Jan Brill

Routing: Flugplatzdatenbank


Endlich: Die Flugplatzinfoseite von Piloten für Piloten ist online!

Der Sommer war verregnet. Das heisst die Online-Redaktion von Pilot und Flugzeug hatte reichlich Zeit zum Entwickeln. Ausgehend von der berühmten, aber leider eigestellten Flyman-Database haben wir die ultimative Flugplatzdatenbank gebaut. Nein, hier werden keine veralteten aeronautischen Informationen reproduziert, hier finden Sie alles andere: Treibstoffpreise, Serviceinfos, Fotos und vor allem: Reports von Piloten, die dort gewesen sind. Vom City-Airport Tempelhof bis zum Strandgeheimtipp auf Korsika. Über 700 750 800 850 900 950 1000 PIREPs !! sind bereits online - jetzt brauchen wir Ihre Reiseerfahrungen für den “Hitchhikers Guide to the Airport Universe”... ACHTUNG: Wegen der erfreulich zahlreichen Bild-Uploads kam es am Sonntag und Montag auf unserem Server zu Engpässen. Diese sind nun behoben. Die maximale Bildgröße für Uploads liegt wieder bei 2.400 Pixel Kantenlänge.

Dabei handelt es sich um ein lang gehegtes Projekt von Pilot und Flugzeug-Online. Erinnern Sie sich noch an die Flyman-Database der schweizierischen AOPA? In crudem ASCII-Text konnten da Piloten Informationen posten über Flugplätze in aller Welt. Keine aeronautischen Informationen – die holt man sich aus den nachgeführten Route-Manuals – sondern die wirklich wichtigen Dinge: Was kostet die Landung? Was kostet der Sprit? Wie weit isses zum Strand? Wie lange dauert die Taxifahrt in die Stadt? Gibt es eine S-Bahn da? Muss ich dem Handling-Agenten was bezahlen??

Umgebungskarte von Mapquest: Links auf weiterführende Informationen helfen bei der Vorbereitung eines Trips.
© mapquest 
Kurz: Alles was Sie schon immer über Ihr nächstes Flugziel wissen wollten, aber in keinem Manual und keiner Airport-Directory zu finden ist. Service- und Tripinfos, die man nur von Leuten erfahren kann, die schon einmal dort waren. Dabei war es unser Bestreben das Einfügen von Informationen möglichst einfach und direkt zu gestalten. Ihr guter Name und Ihre Emailadresse reichen aus. Posten Sie Ihre Triperlebnisse und Ihre Erfahrungen und Bewertungen von Flugplätzen in Europa. Umfangreiche Datenbasis Wir haben die Stammdaten von über 12.000 Flughäfen und Flugplätzen weltweit in die Airport-Datenbank geladen. Über 700 Treibstoffpreise und Tripreports sind bereits online. Die Airport Datenbank (Airport Information Directory) ist in englischer Sprache implementiert. Nach einer mehrmonatigen Testphase im deutschsprachigen Raum wird die Lösung europaweit beworben. Die Airport Information Directory, kurz AID, soll Mut und Lust machen, wegzufliegen. Es geht eben doch einfacher wenn man von einem anderen Piloten liest, der bereits dort gewesen ist. AID ist als Möglichmacher-Werkzeug gedacht. Besonders schöne Destinationen können von Piloten als „Featured Destination“ vorgeschlagen werden. Sie suchen den idealen Strandflugplatz in Frankreich, ein Flyin-Skiresort in Schweden oder den optimalen Städtetrip in Italien? Schauen Sie in die „Featured Destinations“ und planen Sie Ihren nächsten Trip mit Hilfe der Erfahrungen anderer Piloten. Die Sache hat nur einen Haken: Die Datenbank ist nur so gut wie die Reports die Sie als Pilot übermitteln. Also nur zu: Wo waren Sie diesen Sommer? Was war Ihr Frühjahrsausflug? Machen Sie Ihre Erfahrungen für andere Piloten zugänglich und helfen Sie den Kollegen europaweit herumzukommen. Einfachheit bei der Dateneingabe

Einfache Dateneingabe: Neuen Kraftstoffpreis eingeben und auf das Publish-Symbol (Weltkugel) klicken genügt
Simple Dateneingabe war dabei oberstes Ziel der Entwicklung. Ein Login müssen wir verlangen, schlicht aus dem Grund, damit Sie später zu Ihrer Information zurückkehren und diese verändern oder entfernen können. Mehr als Ihren Namen und Ihre Emailadresse brauchen Sie allerdings nicht. Und Sie können sich an Ort und Stelle im Datenformular registrieren. Keine langwierigen und hochnotpeinlichen Fragen nach persönlichen Daten oder dem Geburtsnamen ihrer Urgrossmutter. Wir sind an Ihren Trip-Infos interessiert und wollen die Dateneingabe so zügig wie möglich gestalten. Ihre Emailadresse beleibt selbstverständlich vertraulich. Die Airport-Informationsseite ist gleichzeitig auch Eingabeformular. Sie wollen eine Gebühren- oder Serviceinfo hinzufügen? Einfach eintippen und mit Ihrem Login abschicken. Sie haben kein Login? Auch kein Problem. Geben Sie Ihren Namen und Ihre Email ein und wählen Sie ein Passwort. Jetzt haben Sie ein Login... Wir vertrauen unseren Benutzern, diese maximalen Freiheitsgrade bei der Dateneingabe sinnvoll einzusetzten. Auf der anderen Seite – die gesamte Luftfahrt basiert auf Vertrauen und Verantwortung des einzelnen – wieso dann nicht auch eine Flugplatz-Informationsdatenbank? Im Gegensatz zum Pilot und Flugzeg Internetforum ist Ihr Login sofort frei. Sie können also sofort Daten eingeben. Wenn Sie bereits ein Login im Internetforum von Pilot und Flugzeug haben - voila - es funktioniert auch für die Airport Information Directory! Eine Bitte noch

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte: Deshalb bietet die Airport Information Directory die Möglichkeit zum Photo-Upload
Seien Sie bitte möglichst zurückhaltend mit Wertungen. AID ist ein Forum für Erfahrungen, weniger für Meinungen. Überlegen Sie, welche Aspekte Ihrer Erfahrungen allgemeingültig und von Bedeutung für andere Piloten sind. Dass ein Flugplatzmitarbeiter mal einen schlechten Tag hatte, ist sicher nicht allgemeingültig. Lange Wege und fehlende Verkehrsanbindung dagegen schon. Die AID soll keine Bitching-Party werden. Im Unterschied zum Pilot und Flugzeug Internetforum, in dem Meinungen und Beiträge grundsätzlich nicht zensiert werden, werden wir in der AID nicht zögern, Beträge zu entfernen und Benutzer zu sperren wenn wir den Gebrauchswert der Datenbank durch übermässiges Bitching beeinträchtigt sehen. Und noch eine Bitte AID ist europaweit aufgebaut. Bitte übermitteln Sie Ihre Beiträge in englischer Sprache. Viel Spass - Sie können uns glauben, wir sind bei Pilot und Flugzeug sehr gespannt, in welche Richtung sich dieses Projekt entwickeln wird. Und was gibt‘s zu gewinnen? Die 10 fleissigsten Airport-Reporter erhalten einen Pilot und Flugzeug Preis. Genaueres unter www.you-fly.com



  
 
 




27. August 2005: Von Volker Stuhlsatz an Jan Brill
Hallo,
gute Initiative, aber gibt es sowas nicht schon
unter www.eddh.de von Siggi ?
28. August 2005: Von Martin Schöttker an Volker Stuhlsatz
Hier ist der Link:

https://www.eddh.de/info/landeinfo.html
28. August 2005: Von Kai-Olav Roscher an Martin Schöttker
Wie oben bereits beschrieben gibt es sowas bereits in sehr liebevoller und imho auch profesioneller Manier betrieben auf eddh.de.

Wenn es im Bereich der kostenlosen Flugplatzdatenbanken in D Verbesserungsbedarf gibt, dann frage ich mich, wieso man sich nicht zusammengesetzt und ein gemeinsames Projekt auf Basis der vorhandenen Daten erstellt hat.

Nach kurzer Ansicht des you-fly-Projektes kann ich hier keine wesentlichen Verbesserungen gegenüber der Datenbank auf eddh.de finden.

Sorry: in meinen Augen Ressourcenverschwendung einer ohnehin nicht überbesetzten Redaktion.

MfG,
kaiolav.
28. August 2005: Von Holger Klemt an Kai-Olav Roscher
eddh.de ist zwar sicher eines der besten Fliegerseiten in
Deutschland, aber eine Unterscheidung dazu ergibt sich
doch aus folgender Bitte auf jeden Fall:

>Und noch eine Bitte
>AID ist europaweit aufgebaut. Bitte übermitteln Sie Ihre
>Beiträge in englischer Sprache.

Genau so wie ich Reports in dänischer Sprache über dänische
Plätze ebenso lobenswert wie auch für mich unbrauchbar finde,
sehen das sicher andere Europäer sicherlich auch für die
meist deutschsprachigen Reports auf eddh.de

Noch als Ergänzung:

Vielleicht könnte man ja im Sinne einer Infodatenbank
auch Informationen zu Lufträumen hinterlegen.

Es ist doch immer interessant, wie viele Lufträume über
ehemaligen Militätanlagen nicht mehr in Benutzung sind,
aber doch immer wieder bei FIS nachgefragt werden.

Unabhängig von der Verbindlichkeit derartiger Infos
helfen manchmal Erfahrungswerte mancher Piloten aus
der Region, ob lieber umfliegen angesagt ist oder
der Durchflug unproblematisch ist.


Holger Klemt
28. August 2005: Von Andreas Heinzgen an Holger Klemt
Die Benutzung aktuellen Kartenmaterials würde hier ebenfalls für Klarheit sorgen - und für mehr Sicherheit zudem, als sich auf die Versicherung eines anderen Piloten zu verlassen, da werde schon nicht scharf geschossen.
29. August 2005: Von Holger Klemt an Andreas Heinzgen
>Die Benutzung aktuellen Kartenmaterials würde hier ebenfalls
>für Klarheit sorgen - und für mehr Sicherheit zudem, als
>sich auf die Versicherung eines anderen Piloten zu
>verlassen, da werde schon nicht scharf geschossen.

davon rede ich nicht, wer ohne aktuelle Karten durch die
Gegend fliegt hat selbst schuld.

Beispiele für mein Anliegen sind:
-Berlin EDR (ist auch weiterhin bis ca April 2006 in keiner
Karte, per Notam aber definiert)
-Bei Flensburg Eggebeck CTR (ist auch weiterhin bis ca
April 2006 in jeder Karte (zumindest meiner aktuellen Jeppesen VFR CHART ED1), über NOTAM aber komplett
deaktiviert)
-Papstbesuche
-Präsidentenbesuche
-Kernkraftwerke wurden auch kurz nach den Karten EDR
-...

Nur einige Beispiele, die mir gerade einfallen, die aber
garantiert nicht auf jeder Karte zu finden sind. Natürlich
gehört zur ordnungsgemäßen Flugvorbereitung ein Blick in die
NOTAMs und VFR Bulletin. Trotzdem liest man doch immer
wieder von Verletzungen ähnlicher Lufträume. Und hört zu
FIS Nachfragen, ob die eine oder andere EDR aktiv
ist, mehrere Male nacheinander, das die nicht mehr in
Benutzung ist.

Wenn man eine Datenbank hat, in der alle aktuellen
Informationen ein mal eingetragen werden müssen, ist
es ein einfaches, deren GPS Koordinaten auszulesen
und für die Flugvorbereitung eines Fluges von Koordinate
A nach Koordinate B dem Anwender schon mal eine Liste
interessanter Infos dazu zu geben. Und aktuelle Wetterdaten
zu dieser Route kann man auch auf anderen Wege als über
den dwd bekommen (z.B. https://www.wxsupport.com/).

Das Zusammensuchen aus diversen Quellen ist doch nicht mehr
zeitgemäß.

Und gegen das übliche Verfahren, das Vorschriften
in Deutschland nur gegen Entgelt eingesehen werden können,
ist meiner Meinung nach sowieso unverschämt.

Nehmen wir doch einfach mal NfL I 211/05 vom 19.08.2005.
Wer das bei der DFS abonniert hat, kann das nachlesen.
###-MYBR-###......

Die Bekanntmachung über die Festlegung von Gebieten mit
Flugbeschränkungen vom 23. Mai 2003 (NfL l-159/03), zuletzt
geändert durch die Bekanntmachung vom 29. Juli 2005 (NfL I-
202/05), wird im Teil II B wie folgt geändert:
1. Der Abschnitt "Zeitliche Wirksamkeit" im
allgemeinen Vorspann der Gebietsbeschreibungen
"TRA (Temporary Reserved Airspace)" wird wie
folgt neu gefasst:
" Zeitliche Wirksamkeit:
Wenn nicht anderweitig festgelegt, sind die nachstehend aufgeführten Gebiete Montag bis Donnerstag 0700 (0600)
Uhr bis 2230 (2130) Uhr, Freitags von 0700 (0600) Uhr
bis 1600 (1500) Uhr wirksam.

Während der gesetzlichen Feiertage sind die Gebiete nicht wirksam."
###-MYBR-###.....

Was heisst das? Man kann während gesetzlicher Feiertage
und Samstags/Sonntags davon ausgehen, das diese Gebiete
nicht aktiv sind!

Gerade an diesen Tagen ist im allgemeinen der Funk aber
voll von Nachfragen.

Da stellt sich mir noch eine weitere Frage, vielleicht mal
durch die Redaktion zu klären:

Gibt es eigentlich in irgendeiner Weise eine Einschränkung,
das solche Information wie die NFL Ausgaben nicht
veröffentlicht werden dürfen?

Eventuelle Fahrverbote auf öffentlichen Straßen kann man ja
auch ohne Entgelt erfahren, ein ABO der NfL ist aber schon
recht teuer.

Wenn es dafür keine Rechtsgrundlage gibt, dann sollte es
möglich sein, das diese verbindlichen Anweisungen vielleicht
auf diesem Medium öffentlich zur Verfügung stehen oder?

(auf www.dfs.de bieten die ja nicht mal eine Volltextsuche an)


Holger Klemt
29. August 2005: Von Thomas Schmidt an Holger Klemt
Hallo,

separat von der DFS in Zusammenarbeit mit dem Büro für Nachrichten für Luftfahrer herausgegebene Unterlagen wie AIP, Karten etc. sind (seltsamerweise) urheberrechtlich geschützt.

DIES TRIFFT auf NfL´s nicht zu, da sie die Veröffentlichungsplattform des Gesetzgebers sind und Gesetzes texte und sonstige amtliche Bekanntmachungen NICHT dem Urheberrecht unterliegen!

Grüße,
TS
1. September 2005: Von Andreas Heinzgen an Holger Klemt
Zumindest das "Berlin-ED-R" ist auf der neuen VFR Terminal Chart bereits eingetragen.

Ansonsten habe ich kein Problem, mich beim FIS zu erkundigen, ob ED-Rs aktiv sind. Darauf verlasse ich mich jedenfalls lieber, als auf Internet-Informationen, die mir im Falle des Falles, anders als eine FIS-Freigabe, kaum die Lizenz retten werden.
1. September 2005: Von Holger Klemt an Andreas Heinzgen
meine Anregung bestand darin, die offiziell notwendige Informationspflicht, sprich Abfrage über Funk ob denn aktiv oder nicht, dahingehend durch Hintergrundinformation zu ergänzen, ob man denn gewisse Lufträume bevorzugt gleich umfliegen sollte, weil man eh nur selten eine Freigabe oder die Nachricht nicht aktiv bekommt.

Bei der Flugplanung am Boden, bei der mir FIS noch keine Informationen liefern kann, ist eine Alternativstrecke leicht planbar. Und vorrausschauend geplant meist auch kein großer Umweg.

Wer dann aber mitten vor einem Luftraum C in den selben einfliegen möchte, dafür aber keine Erlaubnis bekommt, der muss eben außen herum fliegen. Das ist bei den meisten Lufträumen sicher die Ausnahme, je nach Verkehrslage bei einigen aber ganz normal. Und das kann man an der Karte nicht erkennen.

Das war der Hintergrund zu meiner Idee, Lufträume in die Datenbank aufzunehmen.

Holger Klemt
1. September 2005: Von Mueller Manfred an Volker Stuhlsatz
Wenn schon der Anspruch auf etwas Neues ins Leben gerufen zu haben, dann bitte richtig:

Das Luftbild von EDFE ist aus SSW gesehen und nicht aus NW !

Vielleicht fliegt Herr Brill desweilen rückwärts an?

Submitted 25.07.05 by Jan Brill [janbrill]
Seen from the northwest. ©EDFE
1. September 2005: Von Kai-Olav Roscher an Mueller Manfred
Hallo Herr Müller,

...also Herr Brill macht ja gerne ´mal einen Fehler - im vorliegenden Fall hat er allerdings Recht, das Bild zeigt Egelsbach aus nordwestlicher Richtung aufgenommen.

Viele Grüsse,
Kai-Olav Roscher.
2. September 2005: Von Wolff Ehrhardt an Kai-Olav Roscher
Hallo Kai,

seit wann schreibst du denn in Foren?

Kai hat bestimmt Recht, wenn er Egelsbach nicht kennt, da weiß ich nicht wer es dann besser wissen sollte....

Das EDDH keine schlechte Seite ist, bezweifelt keiner, aber a.) wird Sie in einer Vielzahl von "nur" VFR-Piloten gelesen,
(nicht persönlich nehmen, fiege auch oft EDFB EDFC VFR)
b.) haben diese ganz andere Ansprüche...
c:) fliegen diese doch meistens nur im Inland rum.
d:) ist die Seite nur in Deutsch und der Großteil bezieht sich auch auf Deutschland.

Die Idee dieser Seite ist bestimmt nicht schlecht, aber wie Kai schon sagte, ist es auch Zeit& personalintensiv. Es muss sich jemand darum kümmern, sonst wird das nichts. Dazu gehört das Publikmachen und "querlesen" der Beiträge. Das geht nicht nur nebenbei. Das es besser werden würde, wenn sich alle Verbände&Verlage zusammen tun, wage ich zu bezweifelt, viele Köche verderben nun mal den Brei. Wenn wir nicht mal an einem so wichtigen Thema wie FAR-FCL, LuftSiGs oder EDR über Berlin an einem Strang ziehen können, was soll dann da rauskommen? IFR-Approach für einen Segelflieger in IMC auf Frankfurt ? Wohl eher das Überflugverbot von UL´s in EDDF...
Will damit sagen : Jede Zielgruppe hat bestimmte Anforderungen an Fluginfos, diese gilt es zu ergründen, und dann, aber wirklich erst dann sollte eine Homepage erstellt werden. Die Vorstellung von Herrn Brill, das diese Seite europaweit genutzt wird, ist zwar schön, aber leider aus meiner Sicht nicht möglich, Puf wird auch nur in deutsch gedruckt, die Spanier lesen PuF auch nicht. Wenn überhaupt, gibt es zwei nur Luftfahrtzeitschriften in Europa, die eine europaweite Abdeckung haben. GA-Buyer und Aeromarkt. Man müsste in diesen Zeitschriften werben, um überhaupt in Europa bekannt zu werden. Wer soll das bezahlen?

Ich erinnere mich noch an den Vorschlag von Herrn Brill, das wir Piloten auf unseren Flugplätzen besser aufpassen, wer da so rumläuft und das zentral melden, Achtung! melden, nicht anzeigen. Ist auch im Sand verlaufen, weil sich keiner wirklich angesprochen fühlte bzw. verantwortlich.

Und noch etwas, ganz ganz wichtiges : Wir Ga-Piloten sind mindestens zu 70-80 % Eigenbrödler, starke Individualisten, zum Teil etwas dickköpfig (das haben wir immer schon so gemacht) und manchmal etwas zu selbstbewußt und von uns selbst eingenommen sowie schnell beleidigt. Was uns manchmal fehlt, ist leider die Kritikfähigkeit. Wie sollen wir uns zusammenraufen und was Vernüftiges, das alle nutzen wollen/können hervorbringen?
3. September 2005: Von Thomas Schmidt an Wolff Ehrhardt
Hallo Wolff,

Zitat:
"Das EDDH keine schlechte Seite ist, bezweifelt keiner, aber a.) wird Sie in einer Vielzahl von "nur" VFR-Piloten gelesen,
(nicht persönlich nehmen, fiege auch oft EDFB EDFC VFR)
b.) haben diese ganz andere Ansprüche...
c:) fliegen diese doch meistens nur im Inland rum.
d:) ist die Seite nur in Deutsch und der Großteil bezieht sich auch auf Deutschland."
Zitat Ende

Zu a): Sicherlich richtig!
Zu b): Sehr gewagte Vermutung, denn die PIREPS dort sprechen eine andere Sprache...
Zu c): Falsch! Schlicht und einfach! Zum Beispiel stehen allein 19 internationale (kostenlose) AIP´s zum Download bzw. sind entsprechend verlinkt.

Nur mal so zur Information:
Bei eddh.de können die Daten, z.B. der PIREPS direkt ins System eingespeist werden.

Was den Bezug der Seite auf vor allem Deutschland betrifft, so kann man das so nicht sagen!

Hier ein paar Zahlen dazu:
Derzeit befinden sich über 800 Landeinformationen zu einzelnen Plätzen in der Datenbank. Davon 725 derzeit mit Anflugfoto! Diese Infos gibts von DE, Österreich, Schweiz, Frankreich, Italien, Dänemark, Spanien und anderen (s.dort).
Es werden bei den einzelnen Plätzen automatisch die Nachbarplätze mit Entfernung mitangegeben. Ebenfalls sind die SR/SS-Zeiten verfügbar.

PIREPS, also nützlich Tipps und Hinweise (inkl. Stern-Wertung) von Piloten für Piloten gibt es zu Plätzen aus folgenden Ländern:
DE, Österreich, Schweiz, Frankreich, Italien, Dänmark und anderen (s.dort).
Allein in den letzten 8 Tagen sind 42 PIREPS hinzugekommen, u.a. auch für Great Britain, Belgien und Tschechien.

Also von nur Deutsch, kann also nicht die Rede sein. Übrigens habe ich auch bei uns auf dem Flugplatz schon mehrmals ausländische Kollegen (Niederländer, Schweizer) getroffen, die ausgedrucke Lande-Infos von eddh.de dabei hatten.

Die Seite wird übrigens nur von einer Person, zugegebenermaßen aber einem sicherlich Fliegerindividualisten, betrieben und auch inhaltlich betreut.

Das die o.g. Funktionen und Services so regen Zuspruch finden, liegt auch nicht zuletzt an der übersichtlichen Gestaltung der Seite (und Eingabemöglichkeiten).

Und genau das ist der Knackpunkt beim PuF-Air Information System. Es ist stellenweise zu unübersichtlich und zu kompliziert.

DENN IMMER DRAN denken:
Die Daten müssen auch gepflegt werden!
Wenn dies die Eintrager nicht tun, was will ich dann mit einer solchen Datenbank. Ich kann mir nicht vorstellen, dass PuF extra einen Datenbankpfleger einstellen...

Im Gegensatz dazu wird der Update der Daten bei EDDH.de rege durch die User vorbereitet und übermittelt. Alle Änderungen sind dann im wöchentlichen Newsletter genannt.

Trotzdem wünsche ich dem Projekt hier alles Gute,
schließlich kann man nie genug Infos haben...

Grüße,
TS
4. September 2005: Von Holger Klemt an Thomas Schmidt
>Also von nur Deutsch, kann also nicht die Rede sein.

Ohne eddh.de dabei kritisieren zu wollen:

Nahezu alle Pireps sind in deutscher Sprache geschrieben,
auch diejenigen, die sich auf ausländische Plätze beziehen.

Damit sind diese Pireps eben für Leute, die der deutschen
Sprache nicht mächtig sind, sicherlich unbrauchbar und es
wird nur ganz selten jemanden geben, der sich aufgrund seiner
fehlenden Deutschkenntnise durch die deutschsprachigen
Formulare zur Erstellung eines Reports in seiner
Landessprache kämpfen wird.

Damit ist die Zielgruppe der eddh.de Besucher ganz klar auf
Deutschsprachige beschränkt.

Und das ist eben der Unterschied zum Ansatz von
www.you-fly.com, wobei ich zum Design und der
Usability dort durchaus auch noch Ausbaufähigkeit
feststellen kann. Ob die Registrierungsfelder
und Erklärungen dazu in der Eingabemaske viermal
erscheinen müssen, wage ich mal zu bezweifeln. Und
wo und ob man einfach die neuesten Einträge finden
kann, ist mir auch noch nicht klar. Eine Trennung
zwischen Eingabemasken und Suchergebnisdarstellung
bietet sicherlich auch noch viel Potential, die
Anzeige übersichtlicher darzustellen.

Aber wenn die Daten erst mal erfasst sind, dann
ist die Darstellung recht einfach veränderbar und
durch weitere Funktionen zu ergänzen.

Und man sieht an den Aktiven, das die Akzeptanz
nach relativ kurzer Zeit scheinbar schon da ist,
an so einem Projekt teilzunehmen.

Holger Klemt
5. September 2005: Von Mueller Manfred an Kai-Olav Roscher
Herr Roscher,
da irren Sie gewaltig, der Blick ist von SSW (seen from !),
die im Bildrand unten sichtbare Bahnverlängerung befindet sich im Süden !! Fliegen Sie auch rückwärts ?
mfg MM
5. September 2005: Von Florian Guthardt an Mueller Manfred
...meines erachtens ist es sehr wohl aus Nordwest da man die 09 sieht folgt West und dadurch dass die Bahn leicht rechts liegt ist die Betrachtweise leicht aus Nord!
5. September 2005: Von RotorHead an Mueller Manfred
Zitat:
--------------------------------------
da irren Sie gewaltig, der Blick ist von SSW (seen from !),
die im Bildrand unten sichtbare Bahnverlängerung befindet sich im Süden !! Fliegen Sie auch rückwärts ?
--------------------------------------

Die Bahn wurde im WESTEN verlängert. Die Bahn verläuft OST - WEST, daher die Bezeichnungen 09 und 27. Die Flugplatzgebäude befinden sich im NORDEN der Bahn. Eine Blickrichtung hat außerdem NICHTS mit der Flugrichtung zu tun. Das Bild wurde also von NW aus aufgenommen.

PS: Ich fliege manchmal auch rückwärts.
7. September 2005: Von Mueller Manfred an RotorHead
sorry, hatte mich verschrieben, sollte natürlich Bahnverlängerung im Westen lauten,
dennoch ist der Blick nicht from NW - aber egal, Hauptsache es wird vorwärts geflogen (mit Fläche)
8. September 2005: Von RotorHead an Mueller Manfred
Als "Starpilot" mit CPL sollte man schon die Himmelsrichtungen kennen... mir fehlen die Worte!
15. September 2005: Von Norbert V.H. Lange an Kai-Olav Roscher
Irritationen um EDFE
EDFE ein "Magischer Ort"?

Meine Herren,

bin ja noch ein Greenhorn, was die praktische Fliegerei angeht, aber was Navigation, Orientierung und Himmelsrichtungen betrifft nicht ganz unerfahren und meine daher, daß hier evtl. ein Mißverständnis vorliegt oder etwa vielleicht Einflüsse, die nicht von dieser Welt sind.

Aber Spaß beiseite und nur damit ich als Novize jetzt nicht völlig irritiert bin, bestätigen Sie mir doch bitte folgende Interpretation dieses umstrittenen Fotos:
(ohne Berücksichtigung von VAR und WCA)

1. Blickrichtung = Flugrichtung
2. Anflug auf die 09
3. CH und QDM = 135°
3. QDR = 315°

Folglich: Position des Flugzeugs zur Schwelle der 09 = North/West
Etwaige Meldung an TWR:
"Nordwestlich des Platzes" oder "Field Northwest."

positiv or negativ?


Komischerweise habe ich bei meinem ersten Besuch, als Fußgänger, vor etlichen Jahren, von der Terrasse aus auch erst mal das Gefühl gehabt, daß die Bahn von Nord nach Süd verläuft, obwohl wie gesagt, sonst nie Probleme mit der Orientierung vorhanden sind.

EDFE ein "Magischer Ort?"

Mag(net)ischer Gruß aus LOWI
Norbert V.H. Lange

21 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2020 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.02.01
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang