Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. Februar
Klimakleber auf der Piste
Mal ein neues Ziel anfliegen: Liepāja
Diese tollen Turboprops!
Bye Bye Arrow Zwei: Ein Pilot hört auf
Inselpiraten gehen auch in der Revision baden
Unfallanalyse: Gefangen on top
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

119 Beiträge Seite 1 von 5

 1 2 3 4 5 
 

10. September 2022 09:47 Uhr: Von Chris _____ an Charlie_ 22 Bewertung: +1.00 [3]

Soll auch ein "serious injury" dabei sein.

Aber das meine ich nicht mal. Was ich meine: Eine "Rettung" ist es für mich erst dann, wenn die Alternative der "Untergang" gewesen wäre.

Beispiel (nicht unbedingt hier passiert, nur ein Beispiel zur Illustration): Wenn Leute in IMC in leichter Turbulenz Panik kriegen und den Schirm ziehen, dann KANN man das in der Statistik als "Rettung" eintragen. Das ist dann aber Marketing und nicht objektiv.

10. September 2022 09:54 Uhr: Von Charlie_ 22 an Chris _____ Bewertung: +1.00 [1]

Es gibt keinen Fall, in dem es passiert ist, dass der Schirm "in IMC wegen leichter Turbulenz“ gezogen wurde. Es einen (1) Fall, in dem ein Passagier den Schirm in Panik zog ohne den Piloten zu fragen.

Zum Rest: Uff

10. September 2022 10:28 Uhr: Von Charlie_ 22 an Charlie_ 22 Bewertung: +1.00 [1]
10. September 2022 10:37 Uhr: Von Jirka L. an Charlie_ 22 Bewertung: +1.00 [1]
Er sagte doch: „Beispiel, nicht unbedingt passiert“
10. September 2022 10:41 Uhr: Von Charlie_ 22 an Jirka L. Bewertung: +4.00 [4]

Ja, natürlich aber wir hatten diese Diskussion schon bis zum Exzess. Darum langweilt sie mich. Man kann sich ja nicht ununterbrochen im Kreis drehen und dieselben Spekulationen diskutieren.

Die Sache mit dem CAPS ist ganz einfach: Die Benutzung ist nicht verpflichtend, und natürlich steht es jedem Piloten frei, sich gegen ein Flugzeug mit Schirm zu entscheiden.

10. September 2022 10:51 Uhr: Von _D_J_PA D. an Charlie_ 22 Bewertung: +5.00 [5]

objektiv hat CAPS seine Berechtigung und nun ja auch schon mehrfach, nachweislich, Leben gerettet. Da bin ich ausnahmsweise mal bei "Charlie" :-)

Letztlich eine persönliche Entscheidung, die sicher auch abhängig vom Flugprofil ist. Nachdem ich mich bei längeren Flügen über Wasser und Gebirge in der Bonnie unwohl fühlte, habe ich mich für MEP (lange Über-Wasser-Strecken) entschieden und es keinen Tag bereut. Eine Turbo SR22 wäre eine Alternative gewesen, war mir aber in der Anschaffung viel zu teuer, ebenso SET.

10. September 2022 11:00 Uhr: Von Wolff E. an Chris _____ Bewertung: +17.67 [18]
Sorry Chris. Ich habe manchmal das Gefühl,dass du dich verrennst und deshalb z.B. CAPS überzogen mies machst. CAPS ist eine gute Sache und rettet nachweislich Leben. Der eine Pilot fliegt bei Motorausfall noch zum Boden, der andere "gibt vorher auf" und zieht CAPS. Ist Pilotenentscheidung. Die Chancen stehen allerdings bei "Flug zum Boden" deutlich schlechter als bei Nutzung des Caps. Es ist doch einfach dumm, nicht alle Resourcen eines Flugzeuges zu nutzen. Bei einer MEP machst du auch keine Ziellandung im Acker wenn ein Motor ausfällt sonder landest auf den nächsten Flugplatz. Warum? Weil eine MEP dir diese Option bietet.
10. September 2022 11:17 Uhr: Von Flieger Max L.oitfelder an Wolff E. Bewertung: -2.00 [6]
Wenn man sich die letzten Minuten dieses Fluges auf ADSB Exchange ansieht stellen sich die Haare auf: aus 2000' MSL zuerst -2000 ft/min dann plus 7600 ft/min, Stall und dann offensichtlich Auslösung des CAPS. Das hätte wohl nicht passieren müssen.

Edit: die Sinkrate war sogar erst in 2000' so hoch, nicht 2800
10. September 2022 11:20 Uhr: Von _D_J_PA D. an Flieger Max L.oitfelder

wie wäre der Flug in einer Mooney 252 ausgegangen?

10. September 2022 11:24 Uhr: Von Charlie_ 22 an Charlie_ 22 Bewertung: +6.00 [6]

Das CAPS-System der SF50 funktioniert wegen der sehr viel höheren Speeds als bei der SR22 so: Nach der Auslösung des CAPS bringt der Autopilot das Flugzeug in einen steilen Steigflug, und erst wenn die Speed im zulässigen Bereich ist öffnet sich die Schirmkappe.

10. September 2022 11:46 Uhr: Von Roland Schmidt an Charlie_ 22
Und wenn die Flügel ab sind?
10. September 2022 11:52 Uhr: Von Charlie_ 22 an Roland Schmidt Bewertung: +1.00 [1]

Das weiß ich im Detail nicht, aber ich nehme an, dass das Einleiten des Steigflugs unabhängig davon passiert ob er auch gelingt. Ich nehme an, dass in solchen Fällen der Schirm trotzdem aufgeht, aber ich muss mich erst informieren.

Denkbar wäre das bei einem Midair. "Luftzerleger" sind dank der Carbon-Struktur wohl sehr unwahrscheinlich. So hat meines Wissens noch nie eine SR2x "abmontiert".

10. September 2022 12:06 Uhr: Von Chris _____ an Wolff E. Bewertung: +0.00 [2]

"Sorry Chris. Ich habe manchmal das Gefühl,dass du dich verrennst und deshalb z.B. CAPS überzogen mies machst. "

Wolff, aber mir Dinge in den Mund zu schieben ist nicht die feine Art, daran ändert auch dein "sorry" nichts.

Ich habe nicht "CAPS mies gemacht" oder das auch nur beabsichtigt. Es geht mir darum, dass die Bezeichnung "Schirmrettung" für jeden CAPS-Einsatz ein Marketingbegriff ist und statistisch unehrlich, wenn man die möglichen Alternativen nicht einmal hypothetisch erwähnt. Wenn du zwischen "kritiklos Marketingsprech hinnehmen" und "Produkt mies machen" kein Mittelding kennst, dann kann ich dir nicht helfen.

Und ja Alexis, mich langweilt das Thema auch, da bin ich ganz bei dir.

10. September 2022 12:15 Uhr: Von Wolff E. an Chris _____ Bewertung: +3.00 [3]
Chris. Ich habe dir nichts "in den Mund gelegt", sondern ich habe das Gefühl, das du dich verrennst. Und deine Art hier im Forum ist uns allen gut bekannt um von dir einen ausreichenden Eindruck zu bekommen. Da braucht man dir "nichts in den Mund zu legen".
Und wenn es dich "langweilt", warum liest du es noch bzw. viel wichtiger, warum antwortest du dann noch? Wenn mich was langweilt, gehe ich dem aus dem Weg bzw lese es gar nicht erst.
10. September 2022 12:17 Uhr: Von Chris _____ an _D_J_PA D.

"wie wäre der Flug in einer Mooney 252 ausgegangen?"

Ich finde folgende Frage wesentlich näherliegend: wie wäre der Flug in diesem Flugzeug ausgegangen, wenn der Schirm nicht gezogen worden wäre. Und was ist überhaupt passiert, was war die Ursache?

Im Link oben findet man lediglich "It is not clear what brought down the plane but the FAA said the jet was on approach to Kissimmee Gateway Airport."

Man kann viel spekulieren, und auch die Annahme "der kompetente Pilot hatte keine andere Wahl und hat mit dem Schirm allen das Leben gerettet" ist aktuell reine Spekulation.

10. September 2022 12:23 Uhr: Von Chris _____ an Wolff E.

Doch Wolff, du hast behauptet, ich würde "CAPS mies machen", und das hast du mir in den Mund gelegt.

Zeige mir ein einziges Posting, wo ich was gegen CAPS sage. Ich hätte selbst gern einen Schirm, und mein einziger Vorbehalt (neben der Nichtverfügbarkeit für mein Flugzeugmuster) sind die Kosten, die im Falle Cirrus bei 15k Austausch alle 1000h nun einmal mit 15 EUR pro Stunde zu Buche schlagen. Das sind natürlich Kosten, die man _im Bedarfsfall_ gern investiert hat.

Im übrigen ist auch "deine Art hier im Forum uns allen gut bekannt, um von dir einen ausreichenden Eindruck zu bekommen". Was du mit so einer Formulierung insinuieren willst, ist mir auch klar.

Dann musst du mir auch nicht auf dem Flugfeld die Hand schütteln, wenn du im Forum solche Dinger bringst.

Nachtrag "great people talk about ideas, average people about things, and small people about other people". Go figure. Ich bin da "average". Mir geht es um eine neutrale Betrachtung der Dinge, nicht um Personen. Schon gar nicht Foristen.

10. September 2022 12:26 Uhr: Von Lutz D. an Chris _____ Bewertung: +9.00 [9]
Und da bin ich entschieden anderer Meinung.
Der Griff zum Schirm in einer ansonsten ausweglos ERSCHEINENDEN Situation ist der kompetente Umgang mit der eigenen Inkompetenz.
Diese Second Thought Defence entscheidet oft maßgeblich über Leben und Sterben.
Natürlich würden vermutlich eine ganze Reihe von Situationen auch ohne Griff zum Schirm ohne Verlust von Menschenleben bereinigt werden können.
In einer Situation der Ungewissheit über die wahren Chancen, bleibt einem wenig Zeit und man muss mit Heuristik arbeiten. Der Tod nach Schirmauslösung kann auf Grund der aktuellen Datenlage vermutlich irgendwo mit 1% oder weniger beziffert werden. Wenn ich in IMC warum auch immer in Panik bin, kann das subjektive Risiko doch deutlich höher liegen, wieviele solcher Situationen gut ausgehen kann niemand seriös sagen.
Es ist völlig sinnlos, Gedankenexperimente anzustellen, die die persönliche Situation des Piloten inkl. seiner Inkompetenz ausklammern.
10. September 2022 12:38 Uhr: Von Flieger Max L.oitfelder an Charlie_ 22
Was es an meinem Posting derart (nichtssagend) zu bewerten gibt wäre eventuell interessant.
10. September 2022 12:59 Uhr: Von Jochen Wilhe an Charlie_ 22 Bewertung: +1.00 [1]
10. September 2022 13:09 Uhr: Von Chris _____ an Jochen Wilhe

https://www.avweb.com/aviation-news/visionjet-caps-pull-in-florida-three-slightly-injured/

"Details of the flight are scant at the moment but there were severe thunderstorms in the area at the time."

10. September 2022 13:10 Uhr: Von Chris _____ an Lutz D. Bewertung: +1.00 [1]

Lutz, ich kann mit deiner anderen Meinung wie immer gut leben. Was genau du eigentlich anders meinst, hab ich zwar nicht verstanden (auch nach erneutem Lesen!) und muss es auch nicht verstehen, kann die andere Meinung aber respektieren. Da du das regelmäßig nicht schaffst, brauchen wir nicht zu diskutieren.

Nochmal: ich wende mich NUR gegen den Begriff "Rettung" für jede Schirmauslösung ohne Betrachtung der Gesamtsituation. Man spricht ja auch nicht von "Rettung durch den Schultergurt" bei einem Parkunfall mit dem PKW.

Ich wende mich NICHT dagegen, einen Schirm zu verbauen oder den verbauten Schirm zu ziehen. Genau das gleiche (absichtliche) Missverständnis durch dich und Carsten G. bei einem anderen CAPS-Ereignis hat mich vor etwa einem Jahr ziemlich enttäuscht. (Heute nicht mehr, die Erwartungshaltung ist korrigiert).

Es ist Marketingsprech der Flugzeugverkäufer, wenn sie so tun, als wäre bei jeder Schirmauslösung die Alternative (bei einem anderen Flugzeugmuster) der sichere Tod aller Insassen gewesen. Ich halte diese Denk- und Sprechweise auch für gefährlich, denn sie kann zu einem riskanteren Verhalten beitragen "probieren wir doch mal diesen Approach durch's Gewitter, im Fall des Falles ziehen wir halt den Schirm".

Du selbst schreibst "Natürlich würden vermutlich eine ganze Reihe von Situationen auch ohne Griff zum Schirm ohne Verlust von Menschenleben bereinigt werden können." und genau das Gleiche meine ich auch, habe damit aber weder den Schirm miesgemacht noch gegen den Einbau oder die Nutzung argumentiert.

So, genug erklärt.

10. September 2022 13:23 Uhr: Von Wolff E. an Lutz D. Bewertung: +2.00 [2]
Chris. Dein Problem ist, das du hinterfragt, ob es überhaupt notwendig war, den Schirm zu ziehen. Hast du schon Mal im Flug einen engine fail gehabt? Im vermutlich im Gegensatz zu dir, weiß ich, was da in einem vorgeht. Incl Crash (da hätte ich gerne einen Schirm gehabt) Und wenn ein Pilot denkt, das kann ich nicht mehr handeln und dann den Schirm zieht, ist das richtig. Und wenn hier einer anfängt über andere Leute zu reden, warst du das mit deiner Überlegung, was ohne Schirm passiert wäre. Ich habe nur auf deine Kommentare reagiert. und wenn ich über's Vorfeld gehe um "guten Tag" zu sagen, hat das auch was mit Erziehung zu tun. Ob ich es aber noch Mal machen würde?
10. September 2022 13:24 Uhr: Von Charlie_ 22 an Chris _____ Bewertung: +2.00 [2]

>>> Man spricht ja auch nicht von "Rettung durch den Schultergurt" bei einem Parkunfall mit dem PKW.

Dieser Vergleich wird in die PuF-Top Ten eingehen :-) Nix für ungut, aber ich musste wirklich lachen :-)

10. September 2022 13:28 Uhr: Von Chris _____ an Charlie_ 22 Bewertung: +3.00 [3]

Zu viel der Ehre. Du kannst die Uhr danach stellen, dass irgendwann der erste den Schirm zieht und Versicherungsbetrug begeht, so wie es bei Ditchings bereits passiert ist. Sind das dann auch "Rettungen"?

10. September 2022 13:30 Uhr: Von Andreas KuNovemberZi an _D_J_PA D. Bewertung: +8.00 [8]

"wie wäre der Flug in einer Mooney 252 ausgegangen?"

Natürlich ist CAPS klasse. Auch die SF50 ist klasse.
Aber es ist gar nicht klasse, bei der Dichte an Alternates (bestimmt 30 IFR airports innerhalb 50 NM) genau dort einen Approach zu einem Flugplatz zu beginnen, wo gerade (CAPS wohl um 1902Z ausgelöst) folgendes Wetter gemeldet wird:

KISM 091903Z 25023G28KT 1 3/4SM +TSRA BR SCT036 OVC048 26/23 A2984 RMK AO2 PK WND 25028/1903 WSHFT 1847 VIS 1V5 LTG DSNT N AND SW PNO $

KISM 091856Z 23017G20KT 6SM VCTS +RA BKN036 OVC048 27/23 A2985 RMK AO2 LTG DSNT N AND SW TSB54RAB51 PRESRR SLP106 T02670233 PNO $

In Florida wird man seitens ATC immer hervorragend mit Wetterinformationen versorgt. Die SF50 hatte auch sicher ein gutes Radar (in der Regel GWX70 oder besser), Sirius XM SAT Weather und eine brauchbare Funkverbindung mit ATC. Es ist ausgesprochen unwahrscheinlich, dass der Pilot nicht wusste, wo er da einfliegt.

Es ist erfreulich, dass alle überlebt haben.
Gar nicht erfreulich: die Versicherungsprämien steigen weiter.

Ob manche Piloten durch CAPS zu so einer Aktion eher ermutigt werden und weniger konservativ fliegen? Schwer zu sagen.


119 Beiträge Seite 1 von 5

 1 2 3 4 5 
 

Home
Impressum
© 2004-2023 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 14.13.03
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang