Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 4. August
Leserreise 2022 - Oshkosh AirVenture
Sustainable Aviation e-Fuel-Projekte
Manchmal ignorieren Crews die Notverfahren
Freier Zugang zu AIP-VFR, ICAO-Karte und NfL
IFR-Praxis: Sinkflugplanung
Unfallanalyse: Schlecht gewartet und ├╝berfordert
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

45 Beiträge Seite 1 von 2

 1 2 
 

12. September 2018: Von Markus Doerr an Georg v. Zulu-eZulu-schwit-Zulu

Du kannst doch VFR im Luftraum G fliegen, oder?



1 / 1

Image-1.jpg

12. September 2018: Von Georg v. Zulu-eZulu-schwit-Zulu an Markus Doerr

Wenn Du über RINTI VFR fliegst, hast Du Richtung Dover LR A in FL65. Kürzt Du über KONAN ab, zunächst FL75. Falls Du über VABIK meinst: Ja, das geht. VABIK Ramsgate sind 22 NM, bei Gleitwinkel 10 bräuchtest Du also FL130 ohne Wind, geht also auch nicht safe.

12. September 2018: Von Markus Doerr an Georg v. Zulu-eZulu-schwit-Zulu

Von VABIK gehts aber gut auf die andere Seite des Kanals. Nach Calais sind es 17 Meilen und zur Küste 14. Das sollte mit FL80 gehen.

Nach Ramsgate wäre auch blöd, da du meist Gegenwind haben wirst.

Immer beide Seiten berücksichtigen!

12. September 2018: Von Georg v. Zulu-eZulu-schwit-Zulu an Markus Doerr

Nee, das Problem sind ja die Briten und nicht die Belgier oder Franzosen. Wegen des statistischen Westwindes und der niedrigeren Luftgrenze.

Wenn ich von VABIK mit FL100 segele, platsche ich bei Gleitwinkel 1:10 ohne Wind 5,5 NM vor Ramsgate ins Wasser. Von RINTI in FL65 sind es 11 NM zur britischen Küste, da segele ich 10,5 NM und muss 800 Meter schwimmen :-)

Alles recht theoretisch natürlich, aber RINTI hat schon das geringste Risiko.

In der Praxis will ich entweder in Lydd tanken oder direkt zur Isle of Wight, pfeife etwas auf die Optimierung in Sachen Safety und fliege über IRKUN oder MOTOX.

Btw: Nächster Flug ist Samstag geplant, jemand in die gleiche Richtung unterwegs?

12. September 2018: Von Markus Doerr an Georg v. Zulu-eZulu-schwit-Zulu

Also wenn du bei VABIK FL100 hast (1,65NM hoch), dann sollte doch zumidest die franz. Küste mit 14NM sollten machbar sein. Oder das schwimmen nicht mehr so weit sein

Warum willst du nach unbedingt nach Ramsgate?

12. September 2018: Von Michael Kimmel an Georg v. Zulu-eZulu-schwit-Zulu

Ist in Lydd Avgas besonders günstig? Ich wollte eigentlich durch bis Welshpool... aber für den Rückflug muss ich natürlich tanken.

12. September 2018: Von Roland Schmidt an Markus Doerr Bewertung: +1.00 [1]

Warum willst du nach unbedingt nach Ramsgate?

Das hat dem Georg bei unserem Manston-fly-in so gut gefallen, da würde er notfalls auch noch die letzten 800m schwimmen :-)

12. September 2018: Von Markus Doerr an Michael Kimmel Bewertung: +1.00 [1]

> Ist in Lydd Avgas besonders günstig?

2,00 Pfund abzüglich der Mineralösteuer, die du zurückbekommst.

Georg fliegt mit AVTUR, der alte Diesler.

12. September 2018: Von Georg v. Zulu-eZulu-schwit-Zulu an Markus Doerr

Richtig. Lydd hat JET-A1, Lydd hat offen, Lydd hat mäßige Landegebühren und ist m.E. immer im unteren Bereich der Treibstoff-Preise. Von Lydd aus trägt man möglichst viel vom Sprit mit nach Hause, ohne ihn noch über der Insel zu verfeuern. Lydd ist fix beim Turnaround.

Gegen Lydd spricht: Da ist nix. Gar nix. Außer einer Kantine. Und man sollte den Turm sehr aktiv an das Öffnen des Flugplans erinnern, auf die Idee kommen sie nach meiner Erfahrung nicht von alleine.

Zum Segelflug: Markus, Du hast Recht, natürlich kann man auch "umdrehen" an den fraglichen Punkten. Also noch mal setzen und rechnen:

RINTI-Weg: 18 nm coast-coast, max FL65: Nötiger Gleitpfad: 9 nm / 1,07 nm = 8,4

Weiter östlich (jenseits der Linie MOKBU Calais), in dem FL75-Bereich: 22 nm, max FL75: Nötiger Gleitpfad: 11 nm / 1,234 = 8,9

VABIK-Weg (LFP26 - VABIK - Ramsgate): 37 nm, max FL105: Nötiger Gleitpfad 18,5 nm / 1,728 = 10,7

12. September 2018: Von Lutz D. an Georg v. Zulu-eZulu-schwit-Zulu

Strände haben ihre eigenen Risiken, die würde ich nicht zu flach ohne Übersicht anfliegen wollen. Im Kanal ist es denke ich sinnvoller, nach Schiffen zu schauen und denen eine Chance zu geben Dich zu sehen und aufzugabeln.

12. September 2018: Von B. Quax F. an Markus Doerr

Also bei mir ist über RINTI Airspace A in FL065 und das ist ziemlich in der Mitte und wird nichts mit gleiten!

Denke auch da wird man eher von einem Schiff überfahren oder knallt gegen eine Borinsel als zu ertrinken!

Wenn man auf die Jährliche Überprüft besteht (so um die 300€) ist eine K&K Insel sehr teuer im Unterhalt! Schlimmer wird es bei den Hochseeinseln, die halten zwar länger aber eine Überholung kostet fast den Neupreis.

Selbst K&K sagt das alle drei Jahre für unsere Zwecke ausreichend sind.

12. September 2018: Von Georg v. Zulu-eZulu-schwit-Zulu an B. Quax F.

Markus und ich haben uns inzwischen über die Luftraumstruktur am Kanal geeinigt, glaube ich :-)

Mir ist Dein Video unvergessen, wie Du IFR (m.W.) London erklärst, dass Du fucking nicht sinken willst, weil Du single-engine bist. (Natürlich sagst Du nicht das F.-Wort).

Danke, also 100 € sollte man je Jahr zurücklegen...

13. September 2018: Von Markus Doerr an B. Quax F.

>Also bei mir ist über RINTI Airspace A in FL065 und das ist ziemlich in der Mitte und wird nichts mit gleiten!

Bei mir auch, aber davon rede ich nicht. Mein Routing war KOK - VABIK - TANET und das steht ein paar Beiträge vorher. RINTI war Georgs Weg über den Kanal.

17. September 2018: Von Michael Kimmel an Georg v. Zulu-eZulu-schwit-Zulu Bewertung: +1.00 [1]

Hallo, bin wieder trocken zurück. Hin von Zeeland RIchtung Ipswich (ULKOK-IDESI) in FL50, waren gefühlt hundert Schiffe unterwegs, also viel mehr Verkehr als nach Mallorca und ne Menge Windparks wo man vielleicht hochklettern könnte dachte ich mir im Flug.

Zurück das kurze Stück von Dover nach Koksijde über KONAN zuerst in FL60, dann nach Aufforderung von Oostende in FL50, aber auch viel Verkehr auf dem Wasser.

Georg, kannst Du mir sagen wie ich dich kontaktieren kann wegen der "Haltergemeinschaft" der Rettungsinsel?

Michael

18. September 2018: Von Matthias F. an Michael Kimmel

Am einfachsten wäre es, eine private Nachricht zu schreiben - sofern ihr beide es in Eurem Profil neu aktiviert habt. Die Funktionalität gibt es seit ein paar Tagen wieder.

19. September 2018: Von Georg v. Zulu-eZulu-schwit-Zulu an Michael Kimmel

Hi Michael,

ich hatte Dich unter der genannten sunmiguel-Adresse angeschrieben...

Wenn's beim 2. Mal nicht ankommt, schicke mir doch bitte einfach eine PM - ich bin freigeschaltet, Du nicht.

Patrick W. hätte übrigens auch Interesse. Falls noch mehr Menschen aus dem NRW-Westen Interesse haben: Gerne auch, ich setze dann aber alle Email-Adressen auf eine Mail.

Cheers, Georg

P.S. Mein Routing war diesmal KOK-KONAN (FL70)-DVR (FL60). KONAN hat was, das scheinen die Lotsen zu mögen, und man spart sich (die auch zweifellos netten) Leute von Lille. Am nettesten ist aber eben einfach m.E. Brussels, die mich schon wieder mal - trotz nicht auffindbarem Flugplan - die Strecke KOK-NIK-SORAT in FL100 VFR durchgewunken haben...

19. September 2018: Von Erik N. an Georg v. Zulu-eZulu-schwit-Zulu

Fliegst du nicht auch IFR ? Du hast doch sogar die ATPL gemacht, nein ?

19. September 2018: Von Georg v. Zulu-eZulu-schwit-Zulu an Erik N.

Leider reicht die ATPL-Theorie noch nicht aus, um den IFR-Stempel in die Lizenz zu kriegen :-)

Wie ich neulich mal jemandem schrieb: Mittlerweile denke ich ja: Ich will doch gar nicht in die Wolken rein, jedenfalls nicht den aiusgeprägten Nimbostratus.... Aber lass' uns nicht offtopic werden und über den Sinn von IFR reden - den sehe ich ja ein.

19. September 2018: Von Erik N. an Georg v. Zulu-eZulu-schwit-Zulu Bewertung: +2.00 [2]

Nur 2 Worte: lohnt sich !!!

Weil das ja der aktuelle Thread zu UK-Flying ist (btw: Michael, bitte melde Dich):

Neben diversen Malen Low-Level-Flying in 1000 ft bin ich nun mind. 4 mal eben in FL100 o.ä. in Charly durch Belgien geflogen, was wirklich sehr entspannt; insbesondere, wenn man in der Kleine-Brogel-Gegend über die Grenze will.

Soweit ich mich erinnern kann, wurde 2 mal der Flugplan von Lydd geöffnet, und lag Belgien nicht vor. (Beim letzten Start habe ich sogar explizit Lydd nochmal um Bestätigung gebeten). Einmal habe ich über Auto-Router geöffnet, und er lag Belgien vor. Das ist nur eine kleine Stichprobe, um eine kausale Aussage zu treffen. Gibt es Piloten, die die Stichprobe erweitern können?

21. September 2018: Von Roland Schmidt an Georg v. Zulu-eZulu-schwit-Zulu

Ich hatte bei meinen Flügen durch Belgien den Eindruck, dass der Flugplan nicht vorlag (gab öfter Nachfragen bezüglich des Routings), es aber auch nicht weiter schlimm war, nachdem ich gesagt habe in welche Richtung ich will.

Merkwürdig fand ich bei einem der letzten Flüge, dass schon Brüssel Radar mir sagte, ich müsse Richtung Düsseldorf über den Niederlanden auf FL90 sinken, obwohl über FL95 da nicht A sondern B ist. Habe dann nicht direkt nachgefragt, weil ziemlich viel auf der Frequenz los war und ich dann bald sowieso sinken musste.

Flugplan gebe ich immer über AIS-Portal auf, habe allerdings da in letzter Zeit insofern schlechte Erfahrungen gemacht, weil der Flugplan schon beim Start in EDLE nicht vorlag - nervt natürlich.

21. September 2018: Von Georg v. Zulu-eZulu-schwit-Zulu an Roland Schmidt

Moin, wie ich es kenne (aus UK kommend): Ostend Approach übernimmt einen erst einmal ab KONAN, so oder so. Bei der Vorbereitung der Übergabe an Brussels findet Brussels dann aber keinen Flugplan, und es bleibt unklar, ob ich nun hinter der Ostende TMA (C) weiter in C bleiben darf, bis sie sich dann erbarmen.

Dein Sinken auf FL90 über NL dürfte daran liegen, dass Deutschland gleich klarstellt, dass sie Dich im Düsseldorfer Raum nicht in C haben wollen, und NL Dich einfach nur für die paar Minuten in gleicher Höhe durchwinken will. Kann ich auch verstehen, immerhin dreht der halbe Landeverkehr nach Düsseldorf zur 23 ja durch diesen Bereich.

21. September 2018: Von Roland Schmidt an Georg v. Zulu-eZulu-schwit-Zulu

Ich bin bisher immer über Lille geflogen. Insgesamt spreche ich aber nur von insgesamt 6 mal oder so... Letztes mal bin ich von Rochester nach Koblenz geflogen. Das ging in FL90 direkt. Auch hier lag Brüssel der Flugplan offenbar nicht vor, denn nach der Übergabe von Lille fragte man uns "wohin es denn gehen solle".

Du magst recht haben bezüglich der FL90 über NL und dass das mit den Anflügen auf DUS zu tun hatte. Und auch damit, dass man in NL einen nur durchwinken will. Aber ich kann mit deren "Gleichgültigkeit" gut leben :-)

21. September 2018: Von Florian S. an Georg v. Zulu-eZulu-schwit-Zulu

Wenn ich so was lese, dann weiss ich, warum ich - am liebsten bei Plenty CAVOK - international eigentlich immer IFR fliege.
So viel entspannter und so viel sicherer, weil man sich keinen Kopf machen muss, ob/wie/was/wer jetzt eigentlich den Flugplan hat und ob ich in den nächsten C noch reinkomme bzw. was ich mache, wenn nicht.

Man kann sich einfach um das kümmern, was man machen sollte, nämlich das Flugzeug fliegen!

Und FL180 muss man schon sehr weit nördlich über den Kanal fliegen, um sich sorgen um Gleitdistanz, etc. zu machen.

21. September 2018: Von Roland Schmidt an Florian S.

Ist ja nicht so, dass Georg und ich nicht ankommen - und man erlebt immer wieder 'was Neues ;-)

Warst du schon mal in Laddingford?


45 Beiträge Seite 1 von 2

 1 2 
 

Home
Impressum
© 2004-2022 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 14.03.04
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang