Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 2. Juli
Der Himmel über Frankfurt
Sylt: Inselpiraten gehen vor Gericht baden
Ersatzteilverfügbarkeit und Teilebevorratung
Grasplätze - echt cool!
Der kleine US-IFR-Refresher
Unfallanalyse: Cowboys and Pilots
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

An- und Verkauf | Legend Turbine?  
18. Mai 2022 21:09 Uhr: Von Andreas Müller 
Na, was haltet ihr von diesem Geschoss?

https://en.m.wikipedia.org/wiki/Performance_Turbine_Legend

Wird zwischen $200-300K angeboten. Experimental.
18. Mai 2022 23:15 Uhr: Von Jochen Wilhe an Andreas Müller

Mega! - kann man die in Deutschland auch IFR fliegen?

18. Mai 2022 23:24 Uhr: Von Charlie_ 22 an Jochen Wilhe

Nein, nicht legal. Genau so wenig wie eine Lancair IV oder eine Glasair III:

19. Mai 2022 07:16 Uhr: Von Thomas Dietrich an Jochen Wilhe

Willst Du wirklich mit einem Experimental IFR fliegen?

19. Mai 2022 07:18 Uhr: Von Jochen Wilhe an Thomas Dietrich Bewertung: +1.00 [1]

Ja, wenn es erlaubt wäre. IFR ist doch viel sicherer als VFR, insbesondere bei diesen Geschwindigkeiten.

19. Mai 2022 07:24 Uhr: Von Andreas Müller an Jochen Wilhe
Alles andere wäre auch Krampf. VFR > FL100 … Mit dem Gerät muss man hoch.
19. Mai 2022 08:48 Uhr: Von Alexander Callidus an Jochen Wilhe

Heute 07:16 Uhr: Von Thomas Dietrich an Jochen Wilhe
Willst Du wirklich mit einem Experimental IFR fliegen?

Heute 07:18 Uhr: Von Jochen Wilhe an Thomas Dietrich
Ja, wenn es erlaubt wäre

Bei meinem Experimental hat mal der Klappenmotor am mechanischen Endanschlag zuviel Strom gezogen, weil der Endabschalter etwas dejustiert war. Daraufhin liefen Öldruck und Öltemperatur in den roten Bereich. Sicherung blieb drin. VFR war das kein Problem, eben eine klappenlose Landung. Aber IFR? Mein Experimental ist ein Pseudo-Selbstbau vom Hersteller, also kein privater Pfuscher...

19. Mai 2022 08:56 Uhr: Von Malte Höltken an Jochen Wilhe Bewertung: +1.00 [1]

Man kann auch in Deutschland mit einem Kit- oder Selbstbauflugzeug legal IFR fliegen. Es ist dazu "nur" eine umfangreichere Nachweisführung notwendig, als mit der Einschränkung "VFR day".

19. Mai 2022 09:23 Uhr: Von Charlie_ 22 an Jochen Wilhe Bewertung: +1.00 [1]

Ja, "viel sicherer als VFR" wenn Du bei Sonnenschein in FL80 IFR fliegst.

@Malte: Erzähl mal, was dafür nötig ist! Das war mir wirklich neu. Wie sieht es mit grenzüberschreitenden Flügen aus?

19. Mai 2022 09:37 Uhr: Von Tim Harris an Charlie_ 22

Ist einzel-Betrachtung. Teile von Part 23 nachweisen. Zugelassener Motor/Propeller ist glaube ich Pflicht.

Gilt dann nur für den Zulassungsstaat (also hier Deutschland), im Ausland gibt es die gegenseite Anerkennung von Selbstbauflugzeuge nur als VFR/Tag/außerhalb geschlossene Ortschaften.

19. Mai 2022 10:18 Uhr: Von Sebastian G____ an Tim Harris

Gilt dann nur für den Zulassungsstaat (also hier Deutschland)

Ich habe schon eine Nreg Lancair Evolution im Funk gehört die in D IFR unterwegs war und schien soweit erst mal niemanden zu stören. Habe aber natürlich keine Ahnung ob da im Nachgang eine Behörde böse wurde.

19. Mai 2022 10:23 Uhr: Von Charlie_ 22 an Tim Harris

Das dachte ich mir Ich möchte keine Turboprop mit ich nicht legal IFR ins Ausland fliegen darf ... damit reduziert sich der Wert so eines Flugzeugs zu "Spielzeug".

19. Mai 2022 10:38 Uhr: Von Achim H. an Sebastian G____ Bewertung: +3.00 [3]

In der Praxis sehen wir auch IFR-Flugpläne mit Mustern, die nicht einmal vom Hersteller für IFR zugelassen sind. In der Praxis geht viel, z.B. mit einem Learjet aus dem Museum Flüge gegen Geld anzubieten.

19. Mai 2022 11:28 Uhr: Von Thomas Kube an Andreas Müller
Hallo Andreas,
Mein Hangarnachbar in PAD hat eine. Der kann dir gerne Auskunft geben.

Gerne dann PM.

Thomas.
19. Mai 2022 12:00 Uhr: Von Peter Schneider an Tim Harris

stimmt. Für Details OUV konsultieren. Wäre auch mein Traumgerät...

Kaufen kann man evtl eine Gebrauchte. Den Bausatz gibt's hier , schlappe 450T$ mitbringen

Fertige anschauen kann man sicherlich einige in Oshkosh im Sommer.

Mal nebenbei: was will ich ohne Druckkabine und Enteisung mit diesem Boliden in D in der Dienstgipfelhöhe?? "Drüben" kann ich mit nem bisschen O2 VFR bis 17500 .

19. Mai 2022 12:46 Uhr: Von F. S. an Andreas Müller

Mit dem Gerät muss man hoch.

Das ist ein reines Spassgerät - und dafür ein cooles!

Wenn man die Frage nach Fuel-efficiency auch nur stellt, ist das nicht das richtige Flugzeug für einen.

19. Mai 2022 12:52 Uhr: Von Tim Harris an Sebastian G____

Wenn in der Einfluggenehmigung nix von IFR steht (bzw. keine eingeholt wurde) dann war der Flieger halt illegal IFR unterwegs.

19. Mai 2022 12:57 Uhr: Von Achim H. an Tim Harris

Und wenn da nichts von VFR/Tag steht, dann war er legal unterwegs.

Ich habe deutsche Einfluggenehmigungen gesehen, die VFR/Tag erwähnen und welche, die keine Restriktionen enthielten.

19. Mai 2022 13:08 Uhr: Von Andreas Müller an Peter Schneider
Hi Peter,

449K ist ready to fly (mit Turbine und Avionik). Hört sich erstmal nicht schlecht an. Gebrauchte liegen bei ca $250K im Mittel. Werden einige angeboten.

Letztlich ist das primär ein Spassflieger. Man will aber ja auch Sprit sparen und auch nicht unten mit irgendwelchen ULs kollidieren bei 250 kts. Deshalb > FL100. Mit 6000 fpm geht das auch ziemlich fix.
19. Mai 2022 17:39 Uhr: Von Viktor Molnar an Andreas Müller

In Linz steht eine Turbo Legend. Bin nicht sicher, ob die jetzt D-registriert ist. Könnte ich bei Interesse gern nachfragen. Ich glaube aber, das Experiment hat in Verbindung mit der anderen in D gemeinsam geklappt.

Vic

19. Mai 2022 21:00 Uhr: Von Jochen Wilhe an Viktor Molnar

LX7 turboprop mit Druckkabine, 4 seater

https://youtu.be/cEDaNGPxuXE

20. Mai 2022 10:41 Uhr: Von Thorsten Wolfshohl an Achim H.

Moin zusammen,

es gibt die Empfehlung der European Civil Aviation Conference, genauer: ECAC INT.S/11-1.

Diese hat die BRD nur teilweise eingeführt.

Damit gilt für alle Experimentals im deutschen Luftraum day-VFR.

Egal ob sie irgenwo IFR zugelassen sind

Grüße,

Thorsten



1 / 1




EuropaEinflugECAC.pdf
Adobe PDF | 133.0 kb | Details




20. Mai 2022 11:12 Uhr: Von Achim H. an Thorsten Wolfshohl

Es gilt, was auf der Einfluggenehmigung steht, diese stellt als Bescheid einen Verwaltungsakt dar. Und wie geschrieben, Einfluggenehmigungen gibt es mit Auflage VFR/Tag und ohne.

20. Mai 2022 21:42 Uhr: Von Thorsten Wolfshohl an Achim H.

Wirklich ein interessantes Thema.

In der AIP Gen 1-17 steht das der Einflug nur day-VFR erlaubt ist, oder hat sich da wieder was geändert?

Daher wäre dies die Basis für den Verwaltungsakt. Eine Ausnahme im Sinne von IFR müsste demnach einzeln aufgeführt sein.

Andererseits bezieht sich die generelle Einfluggenehmigung nach AIP Gen 1-17 nur auf Experimentals die in einem ECAC member state registriert sind.

Was wäre dann z.B. mit N-Reg?

Bin interssiert weil ich ein F-Reg Experimental (Echo-Klasse) fliege und damit den von der BRD nur teilweise umgesetzten ECAC Empfehlungen unterliege.


24 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2022 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 14.03.04
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang