Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. September
40 Jahre Pilot und Flugzeug - Sind wir Stümper?
Flugsicherungsgeb├╝hren an Regionalflugplätzen
Reise nach Spitzbergen
Flugplanung Polen
Risikobasiertes Training f├╝r die Allgemeine Luftfahrt
Unfall: Umkehrkurve
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

IFR & ATC | RNP Anflüge ohne Alignment bzw. Procedure Turn  
3. August 2021 10:55 Uhr: Von Daniel Posch 

Servus in die Runde,

zu Beginn möchte ich klarstellen, dass ich aktuell kein IFR Pilot bin und nur bei Schönwetter fliege, mich jedoch in naher Zukunft mit dem Thema intensiver beschäftigen möchte.

Folgendes Szenario:

EDLW RNP06 Approach ist geplant und wir befinden uns im DOR Holding.

ATC: "Cleared Standard RNP Approach RWY 06, report established on final approach track."

Holding Inbound Track lautet 239°, wodurch wir einmal drehen müssen, um auf das Outbound Leg zu kommen. Wie kommen wir auf das Outbound Leg, wenn es keinen festgelegten Alignment Turn wie z.B. bei einem ILS Approach gibt? Wird ein Standard Procedure Turn geflogen oder halten wir uns stumpf an die Magenta Linie, die sich unser GPS ausdenkt?

Mir geht es weniger darum was man nach Gefühl in Deutschland machen würde, sondern was das tatsächliche Verfahren in so einem Fall ist. Wo finde ich hierzu eine generelle Regelung in den zig verschiedenen Normen?

Vielen Dank für eure Mühe und ich bin gespannt auf die Antwort.

Happy landings!



1 / 1

EDLWRNP06.jpg

3. August 2021 11:32 Uhr: Von Nicolas Nickisch an Daniel Posch

Bist Du sicher? Ich würde eher den Inbound mit 059 ansetzen. Dann geht es bei DOR rechts rum mit outbound 239.

Wenn Du also auf 059 vor DOR ( im Holding) die Clearance bekommst, dann würde ich das so interpretieren, daß du den SUSP aufhebst;

dann müsste DOR -> LW007 aktiv sein. Dann nach DOR rechts rum und auf den aktivierten leg fliegen. Danach dann eben die Wegpunkte abfliegen.

Was aber wenn Du gerade auf dem outbound leg bist und das Leg bereits hinter dir liegt. Gleich links rum und abkürzen um auf das Leg DOR - LW007 zu kommen? Oder nochmal rechts rum und das Holding fertig fliegen und DANACH auf das genannte Leg?

In real life würde ich aber eher irgendwas erwarten "turn left/right, direct LW007; cleared RNP...."

Oder liege ich da falsch?

3. August 2021 11:37 Uhr: Von Mario Adam an Daniel Posch

Servus,

dein Holding Inbound Track lautet 059° und nicht 239°. DOR ist dein IAF, der Alignment Turn für deine 202° sind über LW012 eingezeichnet. Dein Flugweg aus dem Holding wäre DOR -> LW012 -> Links DOR wo dein IAF outbound 202° beginnt.

Deine weiteren Fragen verstehe ich nicht. ;)

LG M.

3. August 2021 11:44 Uhr: Von Achim H. an Mario Adam Bewertung: +4.00 [4]

LW012 ist Teil des Missed Approach, das wäre wohl nicht richtig, denn da könnte Verkehr sein.

Die Alignment Turns werden sukzessive aus den Charts entfernt, die Crews müssen das selber machen. Ich würde vom Holding Fix einfach nach rechts auf den Wegpunkt LW007 drehen.

3. August 2021 11:49 Uhr: Von Nicolas Nickisch an Mario Adam

Ahh. Der Alignment turn macht Sinn. Zu sehr auf das Holduing fixiert..

3. August 2021 12:17 Uhr: Von Andreas KuNovemberZi an Daniel Posch Bewertung: +1.00 [1]

Hallo Daniel und Mario,

das hatten wir hier auch schon mal:
https://www.pilotundflugzeug.de/forum/2021,03,06,18,4900180

Du musst auf der Holding-Seite bleiben und darfst auch nicht einfach über das Fix hinausfliegen. Ein Alignment Turn muss eingezeichnet sein, dass man diesen fliegen darf - und dann aber auch muss.

Dem Missed Approach aus dem Holding zu folgen und dann noch gegen die Holding Direction abbiegen könnte einen deutlichen Rüffel geben und eventuell auch Konflikt mit abfliegendem Verkehr. Dort erwartet Dich ATC definitiv nicht. Es ist auch völlig unproblematisch, auf dem Outbound Leg des Holdings den Track 202 des Initial Approaches zu intercepten. Das ist auch die vorgesehene Variante. Du musst nicht genau den Strich ab dem Fix treffen, sondern Dich vor allem im Rahmen des Holdings und des Initial Approach Procedures bewegen.

3. August 2021 13:19 Uhr: Von Mario Adam an Achim H.

Stimmt, da hast du wohl recht! :) Wir hatten die Diskussion für Memmingen, siehe KPT IAF f. ILS24. Da ist es nicht Teil des MAP Segements, also der Alignment Turn zu fliegen. In Dortmund wohl nicht.



Attachments: 2

Image
Screenshot2..
..3.18.49.png

Not in slideshow.

Image
Screenshot2..
..3.18.49.png

Not in slideshow.
3. August 2021 13:45 Uhr: Von Daniel Posch an Mario Adam

Sorry, selbstverständlich ist der Inbound Track 059°. Hatte einen Zahlendreher im Kopf ;)

Wenn ich mir den EDDN Thread anschaue, sehe ich auch da keine generelle Lösung, sondern eher "use best judgement".

Garmin rechnet einfach ab DOR die kürzeste Kurve Richtung LW007.

3. August 2021 14:11 Uhr: Von Wolff E. an Daniel Posch

Die kürzeste Kurve ab DOR ist nicht der veröffentlichte Track zu LW007 . Da sollte man dann schon etwas intercepten und auf die 202 Grad zu kommen.

3. August 2021 14:14 Uhr: Von Holger Kutz an Daniel Posch
Bremen hat einen Alignment turn.
Als ich den einmal während der Schulung geflogen bin, habe ich dem Lotsen das ganze Spacing durcheinander gebracht.
Den fliegt da sonst nie jemand.

10 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2021 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.52.04
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang