Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 4. Mai
HINWEIS ZUR PRINTAUSGABE
Wie die GA mit Corona umgeht
Geschichte des Instrumentenflugs
Erste Schritte mit ForeFlight
Aus die Maus
Mogas Tourer
Unkontrolliert, aber mit Ansage
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

26 Beiträge Seite 1 von 2

 1 2 
 

12. September 2018: Von Eustach Rundl an Michael Kimmel

Chapeau! Klasse Idee. Wäre ich sofort dabei. Wobei das Harmloseste die schaudelhaften Krakeeler wären, welche zwischenpfurzen um Ihr " je suis la compétence de la compétence" abzusondern, vielmehr gefährden die Copyright-Abmahn-Geier, welche so eine Aktion schnell killen. ( Wobei nicht auszuschliessen ist, das es sich im vorliegenden Falle um Personaiunion handeln könnte, einmal profilneurotisch, einmal profitgetrieben.)

Versuchen wir es. Hand hoch!

Wer hat das Buch?

Wer will welchen Part übersetzten?

Wer stellt Cloud zur Verfügung?

@florian HIC RHODOS HIC SALTA, würdest Du korrekturlesen?

12. September 2018: Von Florian S. an Eustach Rundl Bewertung: +1.00 [1]

@florian HIC RHODOS HIC SALTA, würdest Du korrekturlesen?

Dafür bräuchte man jemanden, der deutlich mehr Ahnung von der Materie hat, als ich.

Die Idee mit „ein paar Leute machen das unter sich“ ist zwar charmant, hat aber ein großes Problem: Diejenigen, die das „unter sich“ machen können brauchen keine Übersetzung, weil sie das Buch ja genauso gut auf Englisch lesen können - bzw. Es wahrscheinlich sogar schon getan haben...

12. September 2018: Von Michael Kimmel an Florian S. Bewertung: +1.00 [1]

Ich spreche Mike Bush mal an, was er von der Idee hält...ich bin über Savvy Maintenance in Kontakt mit denen.

12. September 2018: Von Erik N. an Michael Kimmel

....das mit dem APS Seminar wird nix...

“I’m sorry to be so mysterious. George has filed a lawsuit against Walter and me. Until that is settled, I’m unable to comment further.

Best…
JD“

12. September 2018: Von Michael Münch an Florian S.

Stimmt.

Im "Internet-Zeitalter" glaubt ja jeder, er könne alles selbst machen...mit dem aus dem Internet angelesenen Halbwissen. Und wenn man dann auf die Schnauze fällt, weil es halt doch nicht professionell gemacht wurde, ist das Gejammer groß.

Ich würde NIEMALS eine Amateur-Übersetzung von irgendwas als Lehrbuch oder ähnlich hernehmen. Wer weiß, was die Amateur-Übersetzer in ihrer Selbstüberschätzung da so reingeschrieben haben.

Ganz ehrlich: ich kann manchmal nur noch den Kopf schütteln über den Unsinn, der hier verbreitet wird. Das ist völlig unprofessionell. Und wenn dan einer sein Engine ruiniert oder runterfällt, weil er die Angaben in der Übersetzung befolgt hat.....was dann?

12. September 2018: Von Alexis von Croy an Michael Münch Bewertung: +1.00 [1]

Es ist ein Fehler zu glauben, dass hier nur "Amateure" sind.

13. September 2018: Von Flieger Max L.oitfelder an Alexis von Croy Bewertung: +3.00 [3]

Stimmt, aber die, denen ich das zutrauen würde haben sich noch nicht zu Wort gemeldet. Sind wohl Realisten.

13. September 2018: Von Markus Doerr an Alexis von Croy Bewertung: +3.00 [3]

Es ist ein Fehler zu glauben, dass hier nur "Amateure" sind.

Stimmt. Die meisten hier sind sich selbst überschätzende Amateure.

Amateurjuristen, Amateurunfallermittler, Amateur.... such dir es selbst aus

Ich kenne eine technische Übersetzerin. Die hat sich auf Winden und Kranaufbauten spezialisiert. Da brauchst du viel Fachwissen. Der erste Lauf geht automatisch, dann wirds sehr speziell.

Mit einfachen English bist du nicht bedient. Da soll man schon mindestens ein Maintenance Manual gelesen und komplett verstanden haben und das AC43.13 durchgearbeitet haben.

13. September 2018: Von Alexis von Croy an Markus Doerr

Ein "technischer Übersetzer", der nicht fliegt, ist für so einen Text exakt der falsche Übersetzer.

Was man hier braucht ist einen Piloten, Übersetzer und Autoren, der den Wortschatz kennt - und versteht, worauf es bei der Materie ankommt. Ein spannender Schreibstil kann zusätzlich nicht schaden.

Diese Thematik ist exakt die, mit der ich mich einen großen Teil meines Lebens hauptberuflich beschäftigt habe. Ich weiß, wie man das macht.

13. September 2018: Von Markus Doerr an Alexis von Croy

Ein "technischer Übersetzer", der nicht fliegt, ist für so einen Text exakt der falsche Übersetzer.

Der würde das auch nicht machen. Das war ein Beispiel, was man zusätzlich zum Übersetzten wissen muss. Da muss man in dem Fall fast Kraningenieur sein.

13. September 2018: Von Andreas Ni an Markus Doerr Bewertung: -1.00 [1]

.... und die Mickey-Lästerer, Markus, die hast vergessen. Aber seitdem Max Sutter nicht mehr im Forum ist, sind wir sehr sehr Wenige geworden. Dafür gibts mittlerweile immer mehr, die erkennen, dass Max' und meine Lästerei manchmal wahren und festen Untergrund hatte und hat.

13. September 2018: Von Eustach Rundl an Michael Münch

Ich würde NIEMALS eine Amateur-Übersetzung von irgendwas als Lehrbuch oder ähnlich hernehmen. Wer weiß, was die Amateur-Übersetzer in ihrer Selbstüberschätzung da so reingeschrieben haben.

Ganz ehrlich: ich kann manchmal nur noch den Kopf schütteln über den Unsinn, der hier verbreitet wird. Das ist völlig unprofessionell. Und wenn dan einer sein Engine ruiniert oder runterfällt, weil er die Angaben in der Übersetzung befolgt hat.....was dann?

Ganz ehrlich: Ich kann oft nur den Kopf schütteln über den Unsinn der hier verbreitet wird. Verknöcherte Ignoranten, verbissen an Herrschaftswissen klammernd, Pfründe verteidigend verspritzen Gift und Galle.Merke! Wissen ist immer gut. Je mehr Wissen, desto stabiler werden die Filter dessen. Und wer käme denn auf die Idee dieses Buch als Ein-Ausbauanleitung zu verstehen? Allerdings lernt der geneigte Leser verkaufsgetriebenen Verkaufsunsinn der Branche zu erkennen. Siehe die " Whatch your language!" S.401

13. September 2018: Von Karpa Lothar an Alexis von Croy

Ich weiß, wie man das macht.

Das ist doch schon mal was....

Ob Du es dann auch tatsächlich kannst - das beurteilen dann andere, die etwas Abstand haben und auch wissen, wie es gemacht werden sollte

13. September 2018: Von Chris _____ an Michael Münch

Definiere "professionell".

13. September 2018: Von Alexis von Croy an Karpa Lothar

Das wurde schon ausgiebig beurteilt ;-)

13. September 2018: Von Flieger Max L.oitfelder an Alexis von Croy Bewertung: +9.00 [9]

Ich finde keinen Autor deines Namens im Netz. Ja der Alexis, der könnte das. Aber Du?

13. September 2018: Von Lutz D. an Flieger Max L.oitfelder Bewertung: +4.00 [4]

Das wäre in der Tat Klasse, wenn Alexis dafür zu gewinnen wäre, der hat sehr viel Erfahrung als Autor und Herausgeber und auch als Übersetzer.

13. September 2018: Von Eustach Rundl an Lutz D.

Müsste sich Alexis nur mal äussern wie so eine Übersetzungsarbeit aussehen könnte. Wie wäre es, wenn er die deutsche Ausgabe selbst verlegt, oder bringt ihn das in Verlegenheit! ;-)

13. September 2018: Von Erik N. an Lutz D. Bewertung: +1.00 [1]

Alexis von Croy ist ja nur ein Pseudonym. Der richtige Name ist Albert King ;)

13. September 2018: Von Flieger Max L.oitfelder an Erik N. Bewertung: +1.00 [1]

Waaaas? Wirklich? Und Sabine Behrle ist... Lutz?

13. September 2018: Von Stefan K. an Erik N. Bewertung: +2.00 [2]

Komisch......eine GGINK habe ich in EDML noch nicht gesehen...... :-))

13. September 2018: Von Erik N. an Stefan K.

Alles Tarnung

13. September 2018: Von Andreas Ni an Flieger Max L.oitfelder

Ich habe am Stand vom Fliegermagazin nach ihr gefragt: die haben mir geantwortet, sie sei in einer Stunde am Stand. Das kann doch nicht Lutz sein :-))

14. September 2018: Von Mich.ael Brün.ing an Eustach Rundl Bewertung: +3.00 [3]

Wäre es nicht evtl. sogar zielführender für diejenigen, die zwar ein bisschen Englisch können, aber die Fachbegriffe nicht verstehen, ein Glossar mit den technischen Begriffen zu erstellen? Sprich: statt das englische Buch ins Deutsche zu konvertieren, den deutschen Piloten zum englischen Lesen zu konvertieren.

Dabei sollte die Übersetzung eines Begriffs nicht nur ein einfaches Wort sein, sondern ggfs. auch Zeichnungen, ein paar grundlegende Erläuterungen (zum Begriff selbst, nicht zum Inhalt von Mike Bushs Werk) und ebenso gebräuliche Synonyme enthalten.

Das würde kein Copyright verletzten und versetzt den Leser dann auch in die Lage sein englisches POH, AFM oder MM besser zu verstehen und mit den Ausführungen von Mike Bush abzugleichen.

14. September 2018: Von Eustach Rundl an Mich.ael Brün.ing

Jein! Es gibt in dem Buch neben den reinen Bezeichnungen auch Redewendungen für Prozesse, welche nicht so ohne weiteres in ein Glossar gepresst werden können..( Pulling the jug = Zylinder ziehen, wörtlich die Kanne ziehen.) Ausserdem würde, sicher nebensächlich, der köstlich trockene Humor des Autors zu kurz kommen.


26 Beiträge Seite 1 von 2

 1 2 
 

Home
Impressum
© 2004-2020 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.05.09
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang