Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. Juni
EASA-Produkte und verwaiste Flugzeuge
VFR-Tour durch den Osten Frankreichs
Dick Rutan 1938 - 2024
Cessna T303 Crusader
Tankdeckel-Restauration
Beinahe-Kollision trotz Fluginformationsdienst
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

55 Beiträge Seite 1 von 3

 1 2 3 
 

Flugzeugkauf | Piper M500  
6. Juni 2024 15:23 Uhr: Von T. P. 

Hallo zusammen,

nach wie vor beschäftigen wir uns mit einer Neuanschaffung.

Anforderungen / Profil:

  • Privater Werksverkehr
  • Plätze ab 700 m Bahn
  • Ca. 100 h pro Jahr
  • Flüge mit 2 bis 5 Pax, in der Regel eher 2 bis 3
  • Mallorca als weitestes Ziel aus Ruhrgebiet, die meisten Flüge aber eher innerhalb Deutschland und angrenzendes Ausland

Flugzeuge, mit denen wir uns beschäftigen: TBM, Vision Jet (haben aktuell eine SR22), PC12 und nun auch aufgrund Empfehlung Piper M500.

Vision Jet bin ich bereits "Probe geflogen". War sehr angetan, sehr einfach zu fliegen. Allerdings sprechen erforderliche Bahnlänge und Anforderungen im Bezug auf Jetbetrieb eher dagegen. Wahrscheinlich auch Kosten, genauso bei PC12.

Eigentlich suchen wir ein Upgrade zur SR22, mit der wir noch weniger abhängig vom Wetter sind, mehr Komfort haben und auch mit mehr als 2 bis 3 Pax längere Strecken fliegen können.

Hat jemand Erfahrungen mit der M500? Mit welchen Kosten (Unterhalt, Stundenpreis etc.) ist zu rechnen?

Betrieb mit 4 bis 5 Pax ist wahrscheinlich auch hier bei längeren Strecken eher schwierig, oder?

Vielen Dank für Eure Meinungen.

6. Juni 2024 15:56 Uhr: Von Patrick Leanhard an T. P.

VisionJet und kurze Bahn wird schief gehen.
M500 könnte zu schwach sein was Reichweite/Useful Load angeht.
TBM700 -> vermutlich zu wenig Avionik "Integration" wenn 22er/VisionJet gefällt wobei mit G(fc)600(Txi)AP ist das echt ein best bang for the buck Flieger. TBM850 wäre perfekt.

6. Juni 2024 16:16 Uhr: Von Achim H. an Patrick Leanhard Bewertung: +1.00 [1]

Das einzige was bei TBM 700/850L weniger integriert ist als bei >= 850G (G1000/G3000) ist das ECS (environmental control system), also Druckkabine, Heizung etc. Der Rest ist sogar eher besser, da G600 TxI/GTN Xi der Gx000 unterm Strich überlegen sind.

6. Juni 2024 18:16 Uhr: Von Charlie_ 22 an Achim H.

Sind 700 m für 5 Paxe und längere Strecken nicht eher etwas zu kurz für TBM und auch M500. Ich weiß, dass das wohl knapp geht ... aber üppig ist es nicht, oder?

6. Juni 2024 18:57 Uhr: Von Udo R. an Charlie_ 22

Wir haben offiziell 640 Meter (versetzte Schwelle) bei 840 Meter tatsächlichem Asphalt und da sind immer wieder TBMs und JetProps bzw. M500 am Platz. Scheint also zu gehen.

6. Juni 2024 19:00 Uhr: Von Charlie_ 22 an Udo R.

Ich weiß, dass das "geht". Aber geht es auch mit 5 Paxen und vollen Tanks?

6. Juni 2024 19:06 Uhr: Von thomas _koch an T. P. Bewertung: +1.00 [1]

Habt Ihr Euch auch mal mit der C510 Citation Mustang beschäftigt?

700 m Bahn sind eher keine gute Idee, aber FL400/410 ist deutlich entspannter als FL280 bis FL310. Die Triebwerke sind FADEC kontrolliert, man kann also im Gegensatz zu den Propellerturbinen fast nichts falsch machen.

Der Flieger fliegt sich auch deutlich einfacher als jede TBM, M500 oder PC-12.

NCC OPS ist auch kein grosses Problem, besonders wenn man einen qualifizierten Dienstleister hat.

Sollten es doch 700 m Bahn sein, bleibt meines Erachtens nur die Pilatus übrig.

6. Juni 2024 19:27 Uhr: Von F. S. an thomas _koch

700m Bahn bei "4-5 Pax" (also 6 Personen) und Sprit vom Ruhrgebiet bis nach Malle ist wahrscheinlich auch für die Pilatus ein Problem - irgendwann ist die Physik dann nicht mehr Dein Freund ...

6. Juni 2024 19:52 Uhr: Von thomas _koch an F. S.

Takeoff Ground Roll Flaps 30° ist kein Problem laut POH.

Accelerate Stop Distance könnte in der Tat knapp werden.



1 / 1

IMG_5945.jpeg

6. Juni 2024 20:49 Uhr: Von Mich.ael Brün.ing an T. P.

Warum nicht eine Kingair oder eine Cheyenne?

6. Juni 2024 22:14 Uhr: Von Michael Becher an T. P. Bewertung: +1.00 [1]

Zur M500 kann ich was sagen: von den genannten Modellen mit Abstand das günstigste Flugzeug in der Anschaffung und Betrieb. Start aus EDKB mit 780m geht, viel weniger würde ich aber auch nicht haben wollen. Landung überhaupt kein Problem. Volltanken, 4 Personen und Gepäck bedeutet ca 100 kg über MTOW. Hauptproblem ist die Reichweite. Aus dem Ruhrgebiet nach Mallorca bekommst du häufig über Frankreich auf einer direkten Strecke nur Flugfläche 190 oder mit einem Umweg 280, und je nach Wind wird es dann mit der Reichweite eng. Mit einer TBM wäre dies kein Problem. Eine günstigere Alternative zur TBM wäre eine M600.

6. Juni 2024 23:27 Uhr: Von Philipp Tiemann an T. P. Bewertung: +0.00 [4]

Wer mal eine SR22 geflogen hat, wird wegen des Themas Ein-und Aussteigen, Sitzkomfort und Sicht nach draußen nie wieder auf eine PA46 gehen.

6. Juni 2024 23:34 Uhr: Von F. S. an Philipp Tiemann Bewertung: +4.00 [4]

Das kann man auch genau umgekehrt sehen ...

7. Juni 2024 01:08 Uhr: Von Lutz D. an F. S.

...dann wäre man aber ziemlich alleine, fürchte ich.

7. Juni 2024 07:43 Uhr: Von F. S. an Lutz D. Bewertung: +6.00 [8]

Das können wir ja gerne bei einem Espresso auf FL200 ausdiskutieren, aber dabei nicht vergessen, immer schön wie Darth Vader durch die Nase zu röcheln - oder passt in die Cirrus am Ende gar keine Espresso-Maschine? Kein Problem, dann nehmen wir halt einen (alkoholfreien) Piccolo aus dem Kühlschrank ;-)

Jetzt mal im Ernst: Ich finde so eine Aussage so sinnvoll, wie "Wer einmal in einem Porsche gesessen hat, wird nie wieder in seinem Leben S-Klasse fahen wollen". Es sind zwei völlig verschiedene Flugzeuge, die ausser ihrem Preis und dass es SEP sind wenig gemeinsam haben. Beides sind tolle Flugzeuge - jede für ihr Nutzungsprofil.

P.S.: Aber was ich enrthaft nicht verstehe ist der Punkt zum Einsteigen. Ich will nicht wissen, wie viele Cirren eigentlich eine 1.000 EUR teure Reparatur brauchen, weil jemand beim Einsteigen/Beladen doch auf das Polster gekniet ist und dabei die Crash-Waben kaputt gemacht hat. Aber diesen durchaus Sicherheitsrelevanten Schaden sieht man halt nicht.
Bei der Malibu braucht das Einsteigen auf die vorderen Sitze zwar tatsächlich etwas Übung, bevor es elegant aussieht, dafür ist es aber auch ziemlich unmöglich, durch einen Fehler beim Einsteigen mehrere tausend EUR Schaden anzurichten.

Korrektur: In der Tat ist das Ersatzteil für ca. 500 EUR erhältlich, so dass die Reparatur mit Arbeit, Kleinteilen, Papierkram, so auf etwa 1.000 kommen sollte und nicht auf "mehrere tausend". Sorry.

7. Juni 2024 07:56 Uhr: Von Rockhopper Flyer an Philipp Tiemann Bewertung: +2.00 [2]

Um es etwas neutraler zu formulieren: ich hatte auch mal über eine Meridian nachgedacht und am Schreibtisch alles nachgerechnet - bis ich mal drin saß und fast klaustrophobische Zustände gekriegt habe. Der Einstieg mit dieser Mittelstrebe in den Cockpitsitz ist ein Scherz. Da möchte ich keine emergency evacuation machen. Wenn man 1.72 ist und 50kg wiegt ist das vielleicht okay, aber ich kann nur dringend einen Probeflug empfehlen. TBM empfinde ich so als das Mindestmaß, wo man halbwegs drin sitzen kann. Top sind Mustang und Cheyenne. Wenn man SR22/DA42 etc gewohnt ist, ist das ein harter downgrade.

7. Juni 2024 09:30 Uhr: Von Charlie_ 22 an F. S.

"Mehrere k Euro" ...

So ein Honeycomb-Modul für einen Sitz kostet unter 100 Euro und ist in einer halben Stunde eingebaut.

Es betrifft auch nur die vorderen Sitze.

Das ist ein ganz primitives Teil. Mal ganz abgesehen davon, dass niemand auf dem Sitz kniet, um einzusteigen :-) Das passiert manchmal Werften, die das nicht wissen.

7. Juni 2024 09:32 Uhr: Von Achim H. an Michael Becher Bewertung: +2.00 [2]

Mit einer TBM wäre dies kein Problem. Eine günstigere Alternative zur TBM wäre eine M600.

M600 ist recht neu, daher teuer auf dem Gebrauchtmarkt. Eine ältere TBM schlägt eine neuere M600 für denselben Preis in allen Kategorien im Längen. Das ist in den Kategorien Leistung, Nutzwert und Qualität eine andere Klasse.

7. Juni 2024 10:31 Uhr: Von Charlie_ 22 an F. S.

>>> Korrektur: In der Tat ist das Ersatzteil für ca. 500 EUR erhältlich, so dass die Reparatur mit Arbeit, Kleinteilen, Papierkram, so auf etwa 1.000 kommen sollte und nicht auf "mehrere tausend". Sorry.

Nein, das Ersatzteil kostet derzeit € 94. Und er Einbau ist banal und wird meistens zB im Rahmen der JNP. durchgeführt, Dazu muss man nur den Sitzbezug abnehmen.

Kleinteile braucht man nicht, "Papierkram" fällt auch nicht an, Form 1 ist beim Teil dabei.

Ist auch fast nie defekt.

7. Juni 2024 10:50 Uhr: Von R. F. an T. P. Bewertung: +1.00 [1]

Habt ihr vllt auch schon mal die Silver Eagle in Betracht gezogen? Von dem was ich so heraus lese, kommt die dem geforderten Profil am nächsten und man hat den ganzen Airway-Gebühren-Rechnungswahsinn nicht da Echo.

Ansonsten ist der Markt in der Klasse sehr dünn besiedelt und alle Kandidaten sind schon genannt worden.

Gruß Robert

7. Juni 2024 11:10 Uhr: Von Mario Adam an T. P.
Beitrag vom Autor gelöscht
7. Juni 2024 15:19 Uhr: Von Philipp Tiemann an R. F. Bewertung: +1.00 [1]

Silver Eagle? Noch so ein 40+ Jahre altes Ergonomie-Drama. Das tut sich ein vorheriger SR22-Betreiber höchstwahrscheinlich nicht an. Auch trotz der größeren "Capabilities", der Avgas-Unabhängigkeit, etc. nicht.

7. Juni 2024 15:56 Uhr: Von Michael Becher an Achim H.

Hallo Achim,

das stimmt, deshalb war auch die TBM in der engeren Wahl. Ob es am Ende stimmt weiß ich nicht, aber die Unterhaltskosten und Inspektion, insbesondere die C-Inspection, soll in Summe deutlich teurer sein als bei der Meridian (laut Podcast von Joe Casey). Für mich ist der größte Nachteil der Meridian nicht die fehlende Speed oder das enge Cockpit (was ich trotzdem deutlich bequemer als Cirrus oder Columbia finde - von der Druckkabine ganz zu schweigen) sonder die Reichweite. 75% der Flüge EDLN/LEVC sind mit Zwischenstop (300lbs sollten noch im Tank sein bei der Landung).

7. Juni 2024 16:14 Uhr: Von Patrick Leanhard an Achim H.

Ich dachte zB an CAS msgs usw.. aber gebe Dir recht, die/der 600er Screens und AP sind wirklich genial! https://sarasotaavionics.com/panel-gallery/tbm700-3

7. Juni 2024 16:46 Uhr: Von B. S. an R. F.

Von der SR22 auf Silver Eagle klingt nach SadoMaso ... ;-).


55 Beiträge Seite 1 von 3

 1 2 3 
 

Home
Impressum
© 2004-2024 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 14.22.03
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang