Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. Februar
Was zeigen öffentliche ADS-B-Daten wirklich?
Erfahrungen mit einer optischen Grundüberholung
Einmal um die Freiheitsstatue und zurück
Eisregen – wie aus dem Lehrbuch!
Das Geheimnis der alten Ledertasche
Unfall: Anfangssteigflug
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

34 Beiträge Seite 1 von 2

 1 2 
 

Sonstiges | Hund im Echo-Klasse Flieger / Gehörschutz und Erfahrungen  
8. Dezember 2023 15:05 Uhr: Von Alexander EPunkt 

Hallo zusammen,

ich würde meinen mittelgroßen Hund (Pudel-Mix) gerne einmal in der Cessna 172 mitnehmen. Anschnallen/"verzurren" ist kein Problem. Ich mache mir allerdings Sorgen um die Geräuschkulisse.

Gibt es Erfahrungswerte hier im Forum, wie Hunde hierauf reagieren? Und kennt jemand einen praktikablen und gut sitzenden Gehörschutz für einen Hund? Hunde schütteln sich ja und versuchen den mit der Pfote runterzunehmen, daher sollte es ein gut sitzendes System sein.

Freue mich auf eure Erfahrungen. Wenn es zu kompliziert ist oder nichts für den Hund ist, dann lasse ich ihn lieber am Boden.

VG

Alex

8. Dezember 2023 15:34 Uhr: Von Holgi _______ an Alexander EPunkt
Ich habe meinen als Welpen mit der Bonanza beim Züchter abgeholt.
Dabei wurde er natürlich durch meine Freundin auf dem Schoß liegend betreut.
Danach hatte nie Probleme im Flugzeug.
Als er erwachsen wurde, hat am Boden aus dem Fenster geschaut und kurz nach dem Start hat sich hingelegt und geschlafen.

Er hat neben SEP auch Turboprops und Jets geflogen und hatte ein eigenes Flugbuch.
8. Dezember 2023 16:23 Uhr: Von Markus S. an Alexander EPunkt

Am besten mit Leckerlie das Fliegen schmackhaft machen. ;-) So war es zumindest bei meinem. Der ist gerne mitgeflogen weil was los war. Hat sich nach dem Start hingelegt wie Holgis Hund, geschlafen und ist im Landeanflug wieder aufgewacht. Danach hat er sich über sein Leckerlie gefreut. Einen Gehörtschutz hat er immer abgestreift. Ich glaube Hunde können den Lärm gut ausblenden.

8. Dezember 2023 16:33 Uhr: Von ingo fuhrmeister an Holgi _______ Bewertung: +1.00 [1]

auch bi-anual überprüfungsbellen?

mein dackel auch....auf co-sitz, mit hundegurt, ab 5kft bester co...immer gepennt. bei der landung lag er immer auf dem rücken und hat sich bei grob in mindelheim den rücken auf dem blauen nadelstreifenteppich geschuppt und den avioniker angebellt....

9. Dezember 2023 00:19 Uhr: Von Adrian Weiler an Alexander EPunkt Bewertung: +2.00 [2]

Meine achtjährige Jack-Russel Terrier Dame saß anfangs auf dem Copilotensitz (natürlich angeschnallt). Aber schon bei der ersten Rechtskurve fiel der Blick auf den weit unten liegenden Boden und sie begann fürchterlich zu zittern. Also bin ich sofort wieder gelandet.

Seitdem stelle ich ihre recht große Auto-Hundebox rechts hinten in die Cessna; sie wird mit der Rückenlehne des Copilotensitzes fixiert. Da hinein springt Zazou jetzt freiwillig (nach anfänglichem Training mit Leckerli), legt sich hin und schläft schon im Steigflug ein. Den Ohrschutz (aus USA speziell für kleine Hunde) streift sie seltsamerweise nicht ab. Sie zeigt weder Stresssymptome noch zögert sie beim Einstieg. Dennoch begrenze ich Flüge mit ihr auf maximal zwei Stunden Dauer wegen möglicher Gehörschäden, denn die Schalldämmung der beiden Ohrmuscheln (ohne ANR) ist nicht wirklich gut.

Den großen Unterschied bei der Akzeptanz machte die aus dem Auto vertraute, innen weich gepolsterte Box. So ging es dann dieses Jahr mehrfach in die Alpen zum gemeinsamen Bergwandern.

9. Dezember 2023 07:47 Uhr: Von Benedikt Frielinghaus an Alexander EPunkt Bewertung: +1.00 [1]
Sowohl mit A20 als auch passivem Schutz (enger Schlauchschal mit eingewebten Schutzpads) keine Freude am Fliegen. Schutz wird aber in beiden Fällen nicht abgestreift und „ertragen“. Ohne Schutz keine Änderung.


9. Dezember 2023 09:17 Uhr: Von Dominic L_________ an Benedikt Frielinghaus

Das Foto mit dem A20 ist einfach klasse und sieht echt professionell aus!

Wir haben ja keine Tiere, aber da ich um das Wohl von Tieren immer bemüht bin, habe ich dazu folgende Gedanken gemacht: Ist es nicht vor allem relevant, ob sich das Tier beim Flug gut zu fühlen scheint? Alleine die Lautstärke scheint viele Tiere tatsächlich nicht zu stören und man muss sagen, dass Hundebellen auch nicht gerade leise ist, vor allem auch in geschlossenen Räumen, wo viele Hunde sind. Und wenn man als Kuh auf der Alm steht und es bimmelt die ganze Zeit die Glocke am Hals, wundert man sich auch, dass die sich nicht freiwilig einen Abhang runter stürzen, aber es ist nicht so, also scheint es für die Tiere nicht so schlimm zu sein.

Bleibt der gesundheitliche Aspekt. An der Stelle meine ich: Ist der so wichtig? Im Vergleich zu Baumaschinen (vorgestern hier wieder Baurbeiter die Straße aufschneiden sehen, natürlich ohne Gehörschutz), ist ein Flugzeugmotor doch eher leise. Außerdem beträgt die Dauer der Exposition letztlich doch eher wenige Stunden im Leben. Und dann muss man sich auch fragen: Es mag für uns Menschen nervig sein, wenn wir Sprache dann mit 80 Jahren nicht mehr gut verstehen können, aber Hunde werden doch ohnehin nur ca. 10 Jahre alt. Die Frage ist, ob in der vergleichsweise kurzen Zeit überhaupt viel kaputt geht und wie viel es ausmacht. Man ist ja schließlich nicht taub. Wie reden auch nicht über das Geräusch eines Presslufthammers, sondern "nur" über etwas Motorbrummen.

Also ich habe für mich meinen Frieden damit gemacht: Wenn's dem Tier zu gefallen scheint, kann man es sicher machen. Gehörschutz kann man mal probieren und wenn's nicht will, dann halt nicht. Sehe ich ganz anders als bei Kindern. Die haben halt ein ganz anderes und viel längeres Leben vor sich und es ist da auch nicht an mir, zu entscheiden, welcher Schutz reicht. Das müssen sie später selber regeln. Mein Sohn fliegt natürlich nur mit A20 und zwar durchgehend.

9. Dezember 2023 11:41 Uhr: Von ingo fuhrmeister an Adrian Weiler

warum bist vorher nicht nach fürsti zur luftwaffe...und hast den hund untersuchen lassen? dann hättest du ihn nicht so gequählt...:-)))

9. Dezember 2023 13:26 Uhr: Von Chris _____ an Dominic L_________

>> Mein Sohn fliegt natürlich nur mit A20 und zwar durchgehend.

Das ist komfortabel, aber für den Zweck des Gehörschutzes natürlich Overkill.

9. Dezember 2023 14:01 Uhr: Von Andrea R. an Alexander EPunkt

wir haben für unseren Mini-Yorkshire einen Gehörschutz von Mutt-Muffs gekauft, gibt es tatsächlich auch für Minihunde und gute Erfahrungen damit.



1 / 1

IMG_0228.JPG

9. Dezember 2023 18:58 Uhr: Von Adrian Weiler an Chris _____

Zazou hat diesen hier: YEP Dog Earmuffs for Hearing Protection 29dB NRR Ear Muffs Noise Protection.



1 / 1

DSC08053.JPG

10. Dezember 2023 10:57 Uhr: Von Dominic L_________ an Chris _____ Bewertung: +1.00 [1]

Finde ich nicht, dass das Overkill ist. Erstens sitzt das A20 einfach verdammt gut. Das ist so vielfältig, dass es vermutlich tatsächlich ganz gut sogar auf einen Hundekopf passt. Da bin ich mir also sicher, dass nicht doch letztlich Lärm rein kommt, ohne dass es jemand merkt.

Aber wichtiger noch: Dadurch, dass es so verdammt leise da drin ist, kann Sohnemann seine Hörspiele halt entsprechend leiser hören, was natürlich auch besser ist, als den einen Lärm mit dem anderen zu übertönen. Man braucht ja immer einen gewissen Signal<->Lärm-Abstand, um richtig zuhören zu können, was mich davon abgesehen im auto echt nervt und ich frage mich, wie gut das so für die Ohren ist. Wir werden es bei der Reintonaudiometrie mit 70 merken :)

10. Dezember 2023 13:18 Uhr: Von Adrian Weiler an Dominic L_________
Marktlücke: Ear Muffs für des Menschen liebsten Freunde mit ANR! Ich kenne genug Leute, denen das etwas Geld wert wäre.
10. Dezember 2023 14:24 Uhr: Von Reinhard Haselwanter an Adrian Weiler

Leider kenne ich mittlerweile (relativ viele) Leute, die sich lieber Hunde halten, als eine Familie zu gründen...

... grad´ mal so zum Nachdenken, am Sonntagnachmittag ...

10. Dezember 2023 20:10 Uhr: Von Holgi _______ an Reinhard Haselwanter

Was glaubst Du denn selber, warum das so ist?

10. Dezember 2023 20:37 Uhr: Von ingo fuhrmeister an Holgi _______ Bewertung: +1.00 [1]

Hunde meckern nicht...

10. Dezember 2023 21:43 Uhr: Von Theo Voss an Adrian Weiler Bewertung: +1.00 [1]

Gibt es!

https://pawnix.com/

Wir haben aktuell auch nur die Muttmuffs, aber erwägen im Frühjahr ein Upgrade! :-)

10. Dezember 2023 23:04 Uhr: Von Steff D. an Reinhard Haselwanter Bewertung: +1.00 [1]

Und das, obwohl man für Hunde Steuern zahlen muss, für Kinder (noch) nicht...

11. Dezember 2023 19:27 Uhr: Von Steffen W. an Theo Voss

Mega, das kannte ich noch nicht, danke für den Tipp. 199$ plus Shipping und Steuern ist allerdings schon upper class. Aber alles für den Hundi :)

11. Dezember 2023 20:29 Uhr: Von Wolfgang Oestreich an Steffen W. Bewertung: +1.00 [1]

Ich verstehe, wenn man den Tieren was Gutes tun will, aber nach einigen Jahren mit zwei Hunden sowohl in der Mooney als auch in der Crusader halte ich die Ear Muffs oder sonstiges für rausgeschmissenes Geld. Dafür kann man eine riesengroße Portion feinste Leckerlie holen, über die sich die Hunde mehr freuen.

In der Mooney haben beide Hunde hinten auf der Bank gelegen, wobei der Labi die ganze Zeit schlief und die Airedale Dame spätestens nach dem Ausfahren des Fahrwerks über die Schulter nach vorne schaute. Jeglichen Gehörschutz haben beide abgelehnt und selbst wieder abgenommen.



11. Dezember 2023 22:19 Uhr: Von ingo fuhrmeister an Wolfgang Oestreich

die wollten halt nicht diese lausigen bose a 20 tragen müssen....nicht mal ein leckerli in der ohrmuschel...

12. Dezember 2023 00:33 Uhr: Von Ingo-Julian Rösch an Theo Voss Bewertung: +1.00 [1]

Mein Shiba war von den Mutt Muffs weniger begeistert. Wenn jemand welche braucht, bitte melden. Habe dann die RexSpecs Ear Pro gekauft gibt es auch bei einem deutschen Shop. Vom Aufsetzen ist er ebenfalls nicht begeistert, aber im Flug scheint er deutlich entspannter (fliegt aber noch immer nicht unbedingt gerne). Dem Eindruck nach ist der Schallschutz bei den RexSpecs deutlich besser. Mein Flieger ist gefühlt innen aber auch sehr laut.

Auf der Oshkosh gab es sogar Sauerstoff für Hunde......

12. Dezember 2023 10:39 Uhr: Von Nico Hege an Ingo-Julian Rösch
Beitrag vom Autor gelöscht
12. Dezember 2023 15:23 Uhr: Von ingo fuhrmeister an Ingo-Julian Rösch

und einen budweiser trinknapf...:-))) - der war immer voll...der napf...der hund auch...war kein light...

12. Dezember 2023 17:46 Uhr: Von Markus S. an ingo fuhrmeister Bewertung: +2.00 [2]

Ein sprichtwörtlich armer Hund, wer solches Bier trinken muss. ;-)


34 Beiträge Seite 1 von 2

 1 2 
 

Home
Impressum
© 2004-2024 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 14.21.06
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang