Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 2. August
Avgas - Endlich bleifrei?
Reale Takeoff-Performance
Wann ist der Impossible Turn wirklich unmöglich?
Lackaufbereitung
Flug in die Marken
Unfall: Kraftstoffmanagement
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Flugzeugkauf | Gesucht: Piper Arrow  
17. Juli 2021 22:15 Uhr: Von Simon --- 

Hallo zusammen,

Ich lese seit einiger Zeit hier mit, schon viel gelernt, jetzt ist es an der Zeit auch mal was zu schreiben...

Ich habe seit ca. 2 Jahren den PPL, seit letztem Winter mit Nachtflugberechtigung. Jetzt möchte ich gerne allmählich das IR angehen und dazu, aber auch für Spaßflüge und manchmal etwas längere Strecken (z.B. Familienbesuch ca. 400nm entfernt) ein Flugzeug kaufen. Eine Arrow würde mir sicher gefallen, bin zwar bislang keine geflogen, dafür aber 10+ Stunden in einer Archer II / 180ps, Verstellprop fliege ich anderweitig auch schon. Nachdem ich mehrere Threads zu dem Thema hier gelesen habe: ich möchte definitiv keinen Turbo. Arrow II wäre wegen der etwas geräumigeren Rückbank zu bevorzugen, damit man auch mal jemanden mitnehmen kann. Allerdings sind alle in Frage kommenden Fluggäste max. 1,78m groß.

Ich kaufe zum ersten Mal einen Flieger, also bin ich für jeden Input dankbar! Mindest-Avionik nach FSAV/LuftBO/NCO kenne ich, aber was ist die mindest-sinnvolle Ausstattung für IFR-Schulung und -Streckenflug in light-IFR?

Budget...tja... 70-90k (?), aber ich suche kein Projekt sondern ein Flugzeug :-). Hat bzw. kennt jemand einen Flieger, der zu verkaufen ist und in das Beuteschema passt? Danke für euren Input!

Gruß

Simon

17. Juli 2021 22:32 Uhr: Von Markus S. an Simon ---

Herzlich willkommen!

Denk mal hierüber nach. https://www.planecheck.com?ent=da&id=51484

17. Juli 2021 23:08 Uhr: Von Bernhard Tenzler an Simon ---

Servus, ich glaube auch, dass Du mit einer Arrow ziemlich gut beraten bist.

https://planecheck.com/aspdet.asp?nr=51275


Die hier müsste Deine Anforderungen doch ganz gut abdecken. Vielleicht etwas teuer,aber im Moment scheinen die Preise ja insgesamt recht hoch zu sein.

18. Juli 2021 11:58 Uhr: Von T. Magin an Simon --- Bewertung: +1.00 [1]

Den Wunsch nach einer Arrow II kann ich gut verstehen, easy zu fliegen, robust, eben der grosse Bruder der Archer (auf der ich viel VFR unterwegs war). Ich hab selbst einen Teil meiner IFR-Ausbildung auf einer Arrow II gemacht und bin ebenfalls "light-IFR" unterwegs (wenn auch nicht mehr in einer Arrow). Was sind meine (!) Mindestkriterien an die Avionik

  • HSI
  • 2x GNS430 aufwaerts (oder die Aequivalente von Avidyne), WAAS ist schon Luxus
  • g'scheiter Autopilot STEC55 et al., muss kein Alt. preselect haben und nem GS muss er auch nicht unbedingt folgen koennen
  • automat. Trimmung (gaaaanz wichtig, hatte meine Schulungsmaschine nicht)

Damit kommst Du schon sehr weit. Und das koennte am oberen Rand Deines Budgets evtl. drin sein.

Richtig schick sind dann

  • PFD a la Aspen oder Entegra
  • GTN650/GTN750 (okay, sprengt ganz sicher Dein Budget)
  • AP mit preselect und GS

Das Problem mit den Arrow II ist, das sie doch alle schon ihr Alter haben. D.h. entweder kommen sie mit Dampfavionik (und sind damit ein "Projekt") oder sie haben bereits eine anstaendig Avionik, dann werden aber sicher sechstellige Preise aufgerufen. Ich fuerchte Du musst bereit sein Deine Parameter ein klein wenig zu justieren. Siehe die von Bernhard verlinkte Maschine, die noch mit einem Nostalgie-AP daherkommt und kein zweites GPS hat, dafuer aber Aspen und GTN650. Eine solche Maschine mit nem aktuelleren Autopilot und nem alten 430er als Redundanz st dann gleich bei 120k€+.

18. Juli 2021 12:41 Uhr: Von Bernhard Tenzler an T. Magin Bewertung: +3.00 [3]

Mein erster IFR Flieger war eine Arrow 4 mit einem GNS430 und einem Einachsautopilot. Aus meiner Sicht völlig ausreichend. Das von Thomas zusätzlich gewünschte Equipment wird Dir keine Mission ermöglichen, die Du nicht auch so durchführen kannst. Die Limitationen entstehen durch Steigleistung, Dienstgipfelhöhe und fehlende Entwisung. Natürlich ist mehr Equipment immer besser, aber für unbedingt notwendig halte ich das nicht. Autotrim halte ich zum Beispiel in dieser Gewichtsklasse für absolut entbehrlich.

18. Juli 2021 15:57 Uhr: Von T. Magin an Bernhard Tenzler Bewertung: +1.00 [1]

"Autotrim halte ich zum Beispiel in dieser Gewichtsklasse für absolut entbehrlich."

Ich hatte die Freude die Arrow ohne Autotrim zu fliegen. Tolle Sache, wenn alle paar Minuten das Horn troetet ... Weder Fluglehrer, noch Pruefer, haben den Trim nachhaltig in den Griff bekommen.

Auch was die anderen Gadgets anbetrifft: es ist halt immer die Frage wie entspannt man fliegen moechte. Und hier geht es nur um mein persoenliches Komfortlevel. Sollte Simon Spass daran haben auf einem mehrstuendigen Flug dauernd mit einem Auge auf die Hoehe zu schielen, dann geht das auch mit nem Einachser. Ich bin die Archer auch ohne Hoehenhaltung geflogen. War aber VFR und da interessiert es niemanden, ob man mal ein paar hundert Fuss rauf oder runterschaukelt.

Prinzipiell erweitert das Mehr an Equipment keine zusaetzlichen Missionen, da stimme ich Dir voellig zu. Es geht (mir) nur um Komfort, damit entspanntes Fliegen und damit mehr freie mentale Kapazitaet in Stressituationen.

18. Juli 2021 16:23 Uhr: Von Simon --- an T. Magin

Danke allerseits für die Rückmeldungen. Die Sache mit dem Autopilot beschäftigt mich schon ein wenig - bislang habe ich keine Arrow (Ausnahme: Preis 150k+) mit Höhenhaltung gesehen. Basierend auf meinen bisherigen ~2-Stündigen VFR Flügen (teils ohne AP, teils mit wing-leveler) glaube ich zwar nicht dass ich das unbedingt brauche bei der Flugdauer, besser wäre es aber auf jeden Fall, gerade wenn die Reichweite der Maschine mal ausgenutzt werden soll - keine Ahnung wie oft das vorkommt...

Nach der IFR Ausbildung und den ersten Ausflügen schaue ich dann ob ich entweder in einen GFC500 investiere oder doch ein anderes Flugzeug möchte. Meines Wissens kann man beim GFC500 auch einen Trim Servo haben.

Allerdings ist da ja noch das leidige Thema FSAV - je nachdem wen man fragt ist die durch part NCO ungültig oder auch nicht - aber selbst wenn, IFR-Schulung ist dual, ergo rechtlich erstmal kein Autopilot notwendig, richtig?

Grundsätzlich sind mir Steamgauges irgendwie sympathischer als PFD, Garmin G500 fliege ich gelegentlich in einer Chartermaschine, ich finde es irgendwie unübersichtlich.

Was haltet ihr hiervon: https://www.planecheck.com?ent=da&id=51442

18. Juli 2021 16:52 Uhr: Von T. Magin an Simon ---
„IFR-Schulung ist dual, ergo rechtlich erstmal kein Autopilot notwendig, richtig?“

IIRC ist AP (Pflicht)Bestandteil einer IR-Ausbildung. Ich kann mir kaum vorstellen, dass es eine Flugschule gibt, bei der auf den AP völlig verzichtet wird.

Auch meine Checkflüge laufen immer so, dass ich eine Anflug (den 2D) mit AP demonstrieren muss und den 3D per Hand.
18. Juli 2021 17:09 Uhr: Von Simon --- an T. Magin

O.O d.h. potenziell hat man Schwierigkeiten, mit den Autocontrol III A/P die in fast jeder Arrow drin sind, überhaupt sein IR zu machen? Das wäre dann ein ziemliches Hindernis...

18. Juli 2021 17:37 Uhr: Von T. Magin an Simon ---

Du schriebst "kein Autoplipot"! Da bin ich mir vergleichsweise sicher, dass das keine Flugschule mitmacht. Wenn Du aber einen IIIb mit NAV/Approach-Coupler hast, dann sind das schon andere Voraussetzungen - mit der Flugschule vorab klaeren!

18. Juli 2021 20:54 Uhr: Von Sven Walter an Simon --- Bewertung: +1.00 [1]
Das Problem ist der Paragraph 1 der Verordnung, der bezieht sich eindeutig auf den Luftraum, und den kann der Nationalstaat und einmal selbst festlegen. Eigentlich. Hier ist da aber im Widerspruch zum Part NCO, was absolut tragisch ist... Denn der ist abschließend geregelt und als Verordnung eindeutig vorrangig anwendbar. Und unser verschissenes Ministerium ist leider nicht in der Lage, überflüssige Normen einfach mal aus den Gesetzes Blättern zu streichen. Das würde für die Rechtsklarheit nämlich sehr vorteilhaft sein. Siehe auch Funkzeugnis, schüleranmeldung und was da sonst noch alles so durch Ämter und Ministerien im Kopf hängen geblieben ist.

Sämtliche anderen Paragraphen der Verordnung sprechen von der Ausrüstung des Luftfahrzeuges, und machen sich dadurch selbst unanwendbar. Absurd.
19. Juli 2021 18:14 Uhr: Von Simon --- an T. Magin

Ich habe den Hinweis, das mit dem FI zu besprechen, direkt mal umgesetzt. Aussage: geht nicht, jedenfalls nicht im deutschen Luftraum. 30h außerhalb der ATO gehen sicherlich trotzdem (vieles geht ja sogar mit VFR-Flugzeug), weiß aber nicht wieviel Sinn das dann macht. Abgesehen davon kann es sein dass ich ohnehin größtenteils die Ausbildung in Österreich mache, da gibt's meines Wissens kein Pendant zur FSAV, es wird nur auf Part NCO verwiesen.

Kennt sich jemand mit dem Garmin GFC 500 A/P aus - kann der Sinnvoll mit einem GNS430/530 zusammen arbeiten oder braucht man direkt auch noch ein GTN? Was kostet der Einbau grob?

Gruß

Simon

19. Juli 2021 18:44 Uhr: Von Sebastian Ruffer an Simon --- Bewertung: +1.00 [1]

Der GFC500 kostet in einer PA28 inklusive Einbau ab ca. 20.000€. Der genaue Preis hängt sehr davon ab, wie "verbastelt" deine Avionik ist. Das GNS430 ist absolut kompatibel damit, Du benötigst aber zwingend ein G5 oder GI275 für die Attitude Information. Aus eigener positiver Erfahrung kann ich empfehlen, bei so einem Upgrade eine Komplettüberholung des Kabelbaums durchzuführen. Das spart kein Geld, aber Du bekommst unterm Strich mehr für deine sauer verdienten Gujambels, weil dann Alles auch richtig funktioniert. Elektronik kann echt zickig sein.

19. Juli 2021 19:53 Uhr: Von Simon --- an Sebastian Ruffer

Danke für die Info. Wenn ich sowieso einen A/P nachrüsten muss dann würde ich sehen dass ich ein möglichst unverbasteltes bzw. originales Panel einkaufe. Ich werde nochmal bei Avionik Straubing nachfragen aber ich gehe mal davon aus dass man inkl. einem G5 zwischen 25.000 und 30.000 landet - ein Haufen Geld aber die Funktionalität des GFC500 ist schon geil verglichen mit einem Wing-Leveler.

Letztendlich scheint es so als müsse ich mein Budget etwas erweitern damit das reinpasst... Oder hat jemand eine Idee, welches SEP in der Preis- und Geschwindigkeitsklasse ansonsten noch in Frage käme? Bei Grumman Tiger hätte ich Bedenken, ob man es schnell wieder los wird wenn man mal verkaufen möchte, bei einer Arrow gibt es sicherlich immer einen Käufer.

19. Juli 2021 20:58 Uhr: Von Bernhard Tenzler an Simon --- Bewertung: +1.00 [1]

Ich würde mich an dem AP ngedanklich nicht so sehr abarbeiten. Der Century funktioniert ganz leidlich und wenn es partout ohne Höhenhaltung nicht geht, gibt es eine Höhenhaltung von S-Tec als Standalone für ca. €10.000.

eine Arrow 4 ist durch ihr T-Leitwerk extrem Pitch stabil, einmal getrimmt fliegt sie auch horizontal. In jedem Falle gilt. Lieber mit Sollausstattung kaufen als später nachrüsten.

19. Juli 2021 21:15 Uhr: Von T. Magin an Bernhard Tenzler

Simon sprach in seinem Eingangspost aber ausdruecklich von einer Arrow II. Wohl auch aus Budgetgruenden. Und das die superpitchstabil ist, sodass man nicht dauern nachtrimmen muss, dem kann ich aus eigener Erfahrung widersprechen.

19. Juli 2021 23:10 Uhr: Von Wolff E. an Simon --- Bewertung: +2.00 [2]
Ich habe jetzt das 5. Flugzeug und 4 davon hatten/haben einen Century. Drei mit Höhenhaltung, zwei davon mit Alt Preselect (geht, nach dem lange justiert wurde recht gut. Climb ca 1200 - 1500 ft, decent mit ca 500-700ft). Ich würde keinen GFC nach rüsten, wenn ein funktionierender AP drinn ist. Würde die 20.000 Euro eher in motorlaufzeiten oder im einen schnelleren Flieger (Mooney?) stecken. Ach ja, alle Autopiloten mit Höhenhaltung flogen/fliegen super LOC/ILS. Und die aktuelle Maschine hat auch GPSS.
23. Juli 2021 09:25 Uhr: Von Ralf Paulus an Simon ---
Hallo Simon, ich kann deinen Wunsch gut nachvollziehen. Falls du planst die Instandhaltung des Flugzeugs selbst zu organisieren und etwas über Kosten wissen möchtest, wir führen am 18. September wieder ein Tagesseminar in Leipzig durch: Instandhaltung nach Part ML / PILOT-OWNER MAINTENANCE.

18 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2021 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.52.04
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang