Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. Februar
Bund-Länder-Rangeleien verhindern UPRT-Schulung
Die fortgesetzte Verletzung der SERA-Regeln
Mäuse an Bord – Gefahr mit Fell
Aspen MAXimiert
Flyout 2020 - die Route
Umgang mit mangelhaften Leistungen im Cockpit
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Reise | Wohin spontan bei gutem Wetter ab EDFZ ?  
8. Februar 2020 08:49 Uhr: Von Tiberius Luch 

Wollte mal ein paar Ideen suchen für spontane Ausflüge ab Mainz.

I-O ist klar.. Reichelsheim ist langweilig, Egelsbach auch... Rothenburg o.d.T. ist z.B. sehr sehr schön..

Kennt jemand vergleichbares und kann etwas empfehlen ? Gutes Restaurant sollte vor Ort sein.

Danke,

Tib

8. Februar 2020 08:54 Uhr: Von Chris _____ an Tiberius Luch

Radius?

8. Februar 2020 09:17 Uhr: Von Alexander Callidus an Tiberius Luch Bewertung: +1.00 [1]

Bad Dürkheim (Restaurant gut)
Speyer
Weinheim (kein Restaurant)
Mainbullau
Würzburg Schenkenturm
Gelnhausen
Marburg (Restaurant gut)
Elz
Koblenz
Wasserkuppe (Restaurant gut)
Bonn Hangelar (Restaurant gut)

8. Februar 2020 09:19 Uhr: Von Timm H. an Tiberius Luch

Koblenz ist ganz nett. Am Platz ist ein Grieche. Das Lokal ist aber optisch eher (sorry!) 0815-DIN 1980er. Essen ok glaube ich.

Der Platz liegt direkt oberhalb der Weinberge am Moseltal.

Paderborn Haxterberg hat ein ganz nettes Restaurant.

Osnabrück Atterheide - Restaurant soll gut sein. Schöner kleiner Platz

8. Februar 2020 09:24 Uhr: Von Guido Frey an Tiberius Luch Bewertung: +2.00 [2]

Wie gut soll das Lokal sein?

Vor längerer Zeit habe ich das hier empfohlene Rebers Pflug in Schwäbisch Hall genossen und kann es uneingeschränkt weiterempfehlen. Der Follow-Me hat uns direkt vom Flugzeug dorthin gefahren (Fahrtzeit weniger als fünf Minuten).

Als guter Lokalpatriot kann ich natürlich meinen Heimatplatz Paderborn-Haxterberg für einen Ausflug empfehlen. Sprit und Landegebühren sind günstig (Bei einer normalen Tankmenge gibt es sogar noch einen Gutschein für die nächste Landung dazu...), und das Landegenührengutscheinheft wird auch akzeptiert. Das Restaurant Wolke 7 am Platz ist anständig.

Mit Paderborn-Lippstadt steht direkt nebenan eine IFR-Alternative für schlechtes Wetter bereit, die auch nicht zu teuer ist. Dort ist auch ein Cloudbreak problemlos möglich, das ILS 24 führt direkt am Haxterberg vorbei.

Vom Haxterberg aus kann man bergab in die Stadt laufen (ca. 30 Minuten) oder für ca. 10 EUR mit dem Taxi fahren oder mit einem Anruf-Linienbus, der ca. 10 Fußminuten entfernt (Haltestelle Knickweg) hält (dieser fährt allerdings nur recht selten und muss telefonisch min. 1 h vorher vorbestellt werden, also nicht wirklich geeignet.).

Paderborn ist ein eher gemütliches Städtchen, was ein paar versteckte Highlights aufweist. So kann ich das Heinz-Nixdorf-Computer-Museum empfehlen. Dort findet gerade noch eine sehr nette Ausstellung zur Mondlandung statt (Ist auch für den Besuch mit Kindern empfehlenswert...).

Zum sehr guten Essen empfiehlt sich das Restaurant Balthasar mit einer verfeinerten regionalen Küche. Ansonsten gibt es auch wirklich nette Adressen im mittleren Segment. Das Galerie-Hotel macht morgens eine wirklich gute Frühstücksplatte für zwei Personen, die ich empfehlen kann.

Für einen guten Kaffee lohnt sich das Mühlen-Cafe nach einem Streifzug durch das Paderquellgebiet.

In der Nähe befindet sich das Diözesan-Museum (scheußlicher Klotz von außen, aber sie stellen immer mal wieder gute Ausstellungen zusammen.).

Für Aktionen mit Kindern empfiehlt sich der Activity-Park bei schlechtem Wetter oder der Kletterpark bei gutem Wetter.

Alternativ gibt es die Möglichkeit, bei gutem Wetter einfach vom Haxterberg aus einen kleinen Spaziergang in den Haxtergrund, ein Naherholungsgebiet, zu unternehmen. Dort findet sich der Gasthof Weyhers, ein kleines Ausflugslokal mit Biergarten (Achtung: Freitags Ruhetag!). Dort gibt es sehr einfache, aber leckere und frische Hausmannskost (Empfehlenswert sind die Spiegeleier von den eigenen Hühnern).

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Ich wünsche viel Spaß bei den kommenden Ausflügen, wohin es auch immer gehen mag!

9. Februar 2020 22:18 Uhr: Von Adrian Weiler an Tiberius Luch

Traben-Trarbach EDRM. Interessanter Anflug auf den hoch auf einer Moselschleife liegenden Platz. Da die 750m Graspiste 36/18 nach N stark ansteigt (40ft), wird i.A. nach N gelandet und nach S gestartet. Vorher PPR; das Gras ist zuweilen zu nass zur Nutzung. Am Flugplatz gibt es eine Gaststätte mit Außenterasse und sehr freundlicher Bedienung; ca. 500m nördlich eine weitere Gaststätte mit Panoramablick.

Die eigentliche Attraktion ist jedoch der Moselwanderweg, der unmittelbar am Platz verläuft. Es geht hoch durch die Weinberge mit tollen Ausblicken auf eine in Europa ziemlich einzigartige Flusslandschaft. Auch kann man absteigen in einige Weinorte am Ufer der Mosel.

10. Februar 2020 12:23 Uhr: Von Nicolas Nickisch an Tiberius Luch

Die genannten Beispiele sind eher in Spuckweite.

Rothenburg o.d.T hat ein super Hotel mit exzellentem Restaurant.

Rebers Pflug in Hall ist exzellent und in Spuckweite des Flugplatzes. Aber eher als Abend-Destination geeigent - im eigenen interesse :-)

Gleiches gilt für Strassburg. Wir hatten letztens einen wunderbaren Flug nebst Weihnachtsmarkt, tollem Abend und nochmal Weihnachtsmarkt am Folgetag. Da ist die Stadt allein schon einen Besuch wert, oder zwei.

Colmar? Zahlreiche restaurants, aber die guten nur mit Vor-Reservierung und/oder nur abends.

Freiburg? konstanz? Sidn auch als tagestour eine Reise wert.

Oder Epernay in der Champagne. Wenn's nach der Landung bei den Fliegerkollegen im Hangar Champagner gibt, dann kann nicht alles falsch sein. Und am nächsten Tag nahe am MTOW heim! (Wieviel wiegt eigentlich eine Kiste Champagner? ich habe mit 6-7kg gerechnet. War aber glaube ich dann doch mehr ...)

Dole-Tavaux?

Oder Freitag nachmittag los und das letzte Zimmer in Sylt ergattern.

Alles im 60-120 Minuten Range ab Mainz.

Bei Tagestouren bleibt es halt dann doch oft bei dem berühmten 100$-Burger. Die genannten Destinationen bieten soviel, daß ich befürchten würde was zu verpassen wenn man mit Druck abends wieder heim muss

10. Februar 2020 15:16 Uhr: Von Reinhard Thormeyer an Nicolas Nickisch
10. Februar 2020 16:31 Uhr: Von Thomas Dietrich an Reinhard Thormeyer

LFSH Haguenau

DAs Sain Ex am Platz ist super, das Petit Auberge 10 min zu Fuss hat nur Sonntagmittags auf, sonst nur abends.

Bus fährt vom Plaztu weg um 25 und 55 in die Stadt für 1.10€ Unschlagbar. TAxis kommen nicht weil die fahrt zu kurz ist.

Das Le Tigre in der Stadt ist super gut,

An allen Resturants Plätze reserviren.

Bon Appetite

10. Februar 2020 18:50 Uhr: Von Mathias Purr an Alexander Callidus

Die Wasserkuppe, der "Berg der Flieger" ist natürlich ein tolles Ziel!

Aber bitte vor dem Flug die AIP (insbesondere AD 2-107) und die folgenden Voraussetzungen gründlich checken:

https://fliegerschule-wasserkuppe.de/anflug-infos.html

Ein Teil davon ist dem tödlichen Unfall in 2018 geschuldet...

10. Februar 2020 23:33 Uhr: Von Chris _____ an Mathias Purr Bewertung: +2.00 [2]

Damit ist für mich die Wasserkuppe "Berg der Flieger" als Flugziel gestorben. Ich halte das für grotesk überzogen, in etwa so, als würde man fürs Autofahren auf der A7 einen Extra-Eintrag im Führerschein brauchen.

Schade.

11. Februar 2020 00:29 Uhr: Von Sven Walter an Chris _____

In der Tat vollkommen überzogen.

11. Februar 2020 09:17 Uhr: Von Alexander Callidus an Mathias Purr

Sorry, das hatte ich übersehen. Mich würde Interessieren, wer die Wasserkuppe jetzt noch besucht. Die MoSe und Echo-Maschinen der Segelflugvereine im Umkreis von 150 km? 5% der Flgubewegungen von 2017?

11. Februar 2020 10:29 Uhr: Von Daniel K. an Alexander Callidus

DIe Anzahl der Flugbewegungen ist durch die lokalen Maschinen recht hoch. Segelflugschlepp und Besucherflüger gehen dort bei passablen Wetter doch im Minutentakt heraus. Gerade am Wochenende.

11. Februar 2020 11:42 Uhr: Von Alexander Callidus an Daniel K.

Klar. Aber wer kommt noch als Besucher? Sie werden aber auch keinen gesteigerten Wert darauf legen, sonst hätten sie die Regelung so nicht eingeführt. Gegen FLARM kann man allerdings auf einem Segelfliegerberg wenig sagen...

11. Februar 2020 14:42 Uhr: Von Timm H. an Alexander Callidus

Es war schon lange (noch nie?) nicht der kllassische 100$ Hamburger stop. Die Rhön ist Biosphärenreservat und es gab/gibt diverse Beschränkungen.

Fliegerisch gibt es sicher einfachere Gelände.

11. Februar 2020 20:48 Uhr: Von Dr. Thomas Kretzschmar an Guido Frey

Wie. was, es war jemand schon auf dem Mond???

12. Februar 2020 08:31 Uhr: Von Thomas Dietrich an Sven Walter Bewertung: +2.00 [2]

In der Schweiz, Italien und Frankreich würde man für die Kuppe ein MOU Rating fordern. In Deutschland weiss man noch nicht mal genau was das ist und kommt mit einenen Süppchen. Egal wie, Hautsache es passiert nicht noch so ein unnötiger Unfall.

12. Februar 2020 23:53 Uhr: Von Alexander Callidus an Thomas Dietrich

MOU-Rating? Wegen 4% Steigung? Jetzt komm aber. Ithwiesen beispielsweise hat die gleiche Steigung und ist deutlich schwieriger anzufliegen (unübersichtlicher, engere Platzrunde, Hügel in der Platzrunde, hängende Piste ...). Das Problem an der Wasserkuppe ist doch nicht die Steigung, sondern die Gestaltung der Auslauffläche. Die Verlängerung der Piste führt direkt in die Familienausflügler und ist nur durch Steigung und Entfernung gesichert ("kraftschlüssig" statt "formschlüssig"). Das haben sie jetzt ja geändert , das scheint mir ein logischerer Schritt zu sein als das Landeverbot für Auswärtige.

13. Februar 2020 14:27 Uhr: Von Thomas Dietrich an Alexander Callidus Bewertung: +1.00 [1]

JA wegen mangelnder GO Around Möglichkeit. Wir haben in Italien einen Platz der hat auch nur 4%, aber keine Möglichkeit Durchzustarten wenn der Comitted to land point ( CLT) überflogen ist.

13. Februar 2020 20:34 Uhr: Von Thomas R. an Thomas Dietrich Bewertung: +2.00 [2]

JA wegen mangelnder GO Around Möglichkeit. Wir haben in Italien einen Platz der hat auch nur 4%, aber keine Möglichkeit Durchzustarten wenn der Comitted to land point ( CLT) überflogen ist.

Ungefähr so wie bei jedem 14-jährigen Segelflugschüler bei dem der Keine Thermik mehr Punkt (KTMP) überschritten ist?


21 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2020 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.02.01
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang