Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 2. Dezember
Erneute Änderungen beim Teil-FCL
Test: Kollisionsvermeidung von AIR Avionics
Die Sache mit der Mass and Balance
Bedienung des Fuel Computers
Erinnerungen an einen Raumfahrer der ersten Stunde
Funkenflug – Die Motorzündung
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

154 Beiträge Seite 1 von 7

 1 2 3 4 5 6 7 
 

Flugzeugbau | Mooney stellt die Produktion ein  
13. November 2019 15:12 Uhr: Von Martin W. 

Auszug vom Aerokurier:

Laut einer lokalen Zeitungsmeldung hat der Traditions-Flugzeugbauer Mooney die Produktion eingestellt und sämtliche Mitarbeiter entlassen.

https://www.aerokurier.de/motorflug/mooney-aircraft-traditionshersteller-mooney-gibt-auf/

13. November 2019 16:08 Uhr: Von Erik N. an Martin W.

https://www.aopa.org/news-and-media/all-news/2019/november/13/mooney-factory-closed

https://dailytimes.com/news/article_b5fd6b10-056c-11ea-a29f-830a66f49904.html

Absatz:

2018 - 14 Stück

2019 - 4 Stück

Nicht der einzige SEP Hersteller mit derarti schlechten Zahlen

13. November 2019 17:00 Uhr: Von Michael Söchtig an Erik N. Bewertung: +3.00 [3]

Allmählich sollte man doch mal hinterfragen ob die Zulassungsvorschriften für die General Aviation wirklich noch so zeitgemäß sind. Uralttriebwerke auf dem technischen Stand des ersten Weltkriegs, Flugzeuge die seit 1960 nur marginalst fortentwickelt wurden, geradezu groteske Preise für Avionik und technisches Gerät.

Und parallel UL die preiswert sind und auch nicht reihenweise vom Himmel fallen.

Gründe gibt es viele, aber eine gesunde Situation ist das nicht.

13. November 2019 17:01 Uhr: Von Achim H. an Erik N. Bewertung: +3.00 [4]

Gibt ja auch reichlich wenig Gründe, eine neue Mooney zu kaufen.

Ohne Schirm hat keiner eine Chance im SEP-Tourer-Markt.

13. November 2019 17:11 Uhr: Von Gerald Heinig an Achim H.

Gibt ja auch reichlich wenig Gründe, eine neue Mooney zu kaufen.

Ohne Schirm hat keiner eine Chance im SEP-Tourer-Markt.

Für mich stellt sich mangels Fantasiesummen Geld auf dem Konto die Frage eh nicht, aber wenn ich das Geld für einen neuen SEP-Flieger hätte, würde ich mir entweder eine gebrauchte 2-Mot (wenn's geht, Turboprop) kaufen oder einen kleinen Jet.

Die erste Option würde das Sicherheitsbedürfnis bedienen und die zweite für Fun-Factor sorgen.

Macht der Rettungsschirm wirklich so einen Unterschied in der Attraktivität?

13. November 2019 17:14 Uhr: Von Erik N. an Achim H.

Ich warte ja wenig erpicht darauf, dass Textron auch die Beech einstellt, hat ähnliche Zahlen. Was ich nie verstehen werde, ist warum Mooney bei Wiedereinführung nicht einen Fallschirm mit angeboten hat. Sie hatten neue chinesische Investoren. Wäre sicher möglich gewesen.

Der Business Case für einen Schirm in diese alten Modelle muss ja sehr schlecht sein, wenn das Risiko keiner eingeht.

13. November 2019 17:27 Uhr: Von Wolff E. an Gerald Heinig Bewertung: +4.00 [4]

@Gerald, das habe ich schon oft versucht, Leuten, die über eine Cirrus nachdenken, zu erklären. Eine gute C340/C414 oder Aerostar bekommt man für recht kleines Geld. Und man bekommt Speed, Druckkabine, 6-7 Sitzplätze und zwei Motoren sowie Platz in der Kabine. Börn Fritsch hat es ja uch gemacht, ich denke, er kann dazu inzwischen viel sagen. Und billiger ist es auch noch unter dem Strich, da der Wertverlust eine ältern MEP schon weit voran geschritten ist und weniger progressiv als einer recht neuen SR22 ist. Und was ich an mehr Sprit und Wartung ausgebe, spare ich sehr vermutlich locker am Kaufpreis und/oder Kapitaldienst. Und der Funfact einer MEP ist, zumindest für mich, deutlich höher.....

13. November 2019 17:29 Uhr: Von Achim H. an Erik N.

Mit dem Schirm gehen Platz und Zuladung verloren und die Erprobung ist wohl nicht so günstig, da man mindestens eine Zelle verliert.

Aber selbst mit Schirm -- wer kauft die Mooney anstatt der Cirrus? Die Eigenschaften der Cirrus sprechen doch ungleich mehr Kunden an als die der Mooney.

13. November 2019 17:30 Uhr: Von Sven Walter an Erik N.

Es gibt ja Varianten zur Nachrüstung bei diversen althergebrachten Modellen. Gespannt bin ich auf die Verkaufszahlen von Elixir, für Zweisitzer, sobald es den Rotax 915 mit Instrumentenflug dafür gibt. Dann hast du zertifiziert, Geschwindigkeit, ballistisches gesamtrettungssystem, moderne Produktion, moderner Werkstoff, halbwegs moderner Motor. Nach LUftfahrt Maßstäben sogar ein besonders moderner Motor. Wenn das wirklich 170 Knoten bei 20 Liter Auto Benzin ergibt, haben wir dort ein zertifiziertes Modell was besser bzw gleich gut wie/als das beste experimental Modell in großen Stückzahlen.

13. November 2019 17:42 Uhr: Von Chris _____ an Achim H.

Ich würde auch bei einem neuen Flugzeug eine Mooney der Cirrus vorziehen. Wobei sich die Frage aus finanziellen Gründen nicht stellt.

Unter anderem der Schirm würde mich vom Kauf einer Cirrus abschrecken. Denn ich glaube an Statistik und daran, dass der inkrementelle Sicherheitsgewinn nicht so groß ist (Cirrus-Marketing bläst den künstlich auf, bei denen wird jede Schirmöffnung mit 1-4 geretteten Leben gleichgesetzt). Und dafür verursacht der Schirm alleine Mehrkosten von etwa 15 EUR pro Flugstunde (alle 10 Jahre für 15k zu wechseln, Annahme 100 Flugstunden pro Jahr)

Aber deine Marktbeobachtung ist unstrittig richtig, die Mehrheit der Flieger sieht das offenbar genau andersherum als ich...

Die Lösung wäre halt ein Schirm als Option, am besten sogar nachrüstbar.

13. November 2019 17:48 Uhr: Von Willi Fundermann an Gerald Heinig

"Macht der Rettungsschirm wirklich so einen Unterschied in der Attraktivität?"

Dazu könnten Sabine oder Alexis sicherlich einiges sagen. Schade!

13. November 2019 18:05 Uhr: Von Wolff E. an Willi Fundermann Bewertung: +4.00 [4]

Willi, hat alles, wie so oft, zwei Seiten, seit dem TJ & Co nicht mehr hier "mitspielen" ist es deutlich gesitteter und angenehmer als noch im Sommer. Und der Inhalt bzw die "Tiefe" des hier vorhandenen Wissens ist doch nicht soooo schlecht. Zumindest ist das meine Auffassung....

13. November 2019 18:29 Uhr: Von Sven Walter an Willi Fundermann Bewertung: +4.00 [4]

Sabine kannst du abonnieren, die Rettung Statistik der ballistischen Fallschirme bekommt man per Google im letzten Netze in Millisekunden ausgespuckt. Dafür braucht man niemanden mit 10 Publikationen im Forum pro Tag

13. November 2019 18:33 Uhr: Von J. D. an Chris _____ Bewertung: +2.00 [2]

Warum würdest du eine Mooney vorziehen? Die Cirrus kann alles was eine Mooney auch kann, bei besserer Zuladung, Ergonomie, Kabine und Schirm. Dafür brauchts nun wirklich keine Statistik - sage ich als Beech owner.

13. November 2019 18:34 Uhr: Von Willi Fundermann an Sven Walter

Ich dachte, die Ironie sei offensichtlich. So kann man sich täuschen.

13. November 2019 19:19 Uhr: Von Alexander Patt an Michael Söchtig Bewertung: +4.00 [4]

"Allmählich sollte man doch mal hinterfragen ob die Zulassungsvorschriften für die General Aviation wirklich noch so zeitgemäß sind. Uralttriebwerke auf dem technischen Stand des ersten Weltkriegs, Flugzeuge die seit 1960 nur marginalst fortentwickelt wurden, geradezu groteske Preise für Avionik und technisches Gerät.

Und parallel UL die preiswert sind und auch nicht reihenweise vom Himmel fallen."

Ich habe gerade ein feines Schlepp-UL für den Verein bestellen dürfen und nach aller Recherche (und 2300h+ UL-Erfahrung) ist mein Eindruck eher, dass seriöses Design und E-Klasse Zulassungs-Regularien sich verblüffend ähneln und überschneiden. Was sich selbstverständlich auch im Preisniveau niederschlägt.

13. November 2019 19:22 Uhr: Von Achim H. an Chris _____ Bewertung: +4.00 [4]

Ich würde auch bei einem neuen Flugzeug eine Mooney der Cirrus vorziehen. Wobei sich die Frage aus finanziellen Gründen nicht stellt.

Somit ist Deine Meinung zur Sache -- wie Du selbst schreibst -- nicht relevant. Auf dem Pausenhof wird auch fleißig diskutiert ob Airbus oder Boeing besser ist. Abgestimmt wird dann letztlich am Orderbuch und da wurde eine deutliche Sprache gesprochen.

13. November 2019 19:34 Uhr: Von Chris _____ an J. D.

Geschmacksfrage halt.

13. November 2019 19:39 Uhr: Von Chris _____ an Achim H.

Eine Einzelmeinung ist selten relevant. Schon gar nicht, wenn sie vom Mainstream abweicht. Trotzdem darf man sie haben und äußern.

Vielleicht hätte Mooney statt der rechten Tür besser einen Schirm als Option entwickelt. Und die J und K weiter angeboten.

13. November 2019 19:41 Uhr: Von J. D. an Chris _____ Bewertung: +1.00 [1]

Kein Problem, das ist legitim - aber du argumentierst irgendwie mit Statistik...

13. November 2019 19:46 Uhr: Von Chris _____ an J. D.

Was ist denn unverständlich daran, wenn ich schreibe, dem Vorteil des Schirms stehen erhebliche Betriebskosten für den regelmäßigen Tausch entgegen, abgesehen vom Mehrgewicht.

Offenbar sieht die Mehrheit der Käufer den Schirm als großen Vorteil. Ich sehe es halt anders, aus den vorgenannten Gründen. Und finde Mooneys auch schöner.

Aber wie Achim schreibt, meine Meinung ist ja auch egal. Finde es halt traurig, dass diese tolle Firma solche Probleme hat.

13. November 2019 20:26 Uhr: Von Markus S. an Chris _____

Offenbar sieht die Mehrheit der Käufer den Schirm als großen Vorteil. Ich sehe es halt anders, aus den vorgenannten Gründen. Und finde Mooneys auch schöner.

Da gebe ich dir vollkommen recht. Schon sehr traurig mit anzusehen wie Mooney mit einer so bewegenden Historie immer wieder in die Insolvenz geht bei diesen schönen schnellen und eleganten Flugzeugen. Nicht mehr zeitgemäß ist halt wohl der Komfort durch eine Türe krabbeln zu müssen und der Sicherheistaspekt Fallschirm scheint wohl bei Neukäufen (wo es um Hunderttausende von Euros geht) nicht ausschlaggebend zu sein. Zumindest als Option hätteen sie einen Fallschirm anbieten sollen, dann wären sie heute vermutlich nicht dort wo sie sind. Da haben die Chinesen den Ingenieuren wohl zuviel Spielraum gelassen.

13. November 2019 22:15 Uhr: Von Erik N. an Achim H.

Ich bin der einigermaßen festen Überzeugung (ohne konkrete Marktuntersuchungen dazu zu kennen), dass eine Mooney mit solidem Airframe, Einziehfahrwerk, Schirm und entsprechend moderner Avionik einen Teil der 203 Flugzeuge, die Cirrus allein IM ERSTEN HALBJAHR 2019 !! verkauft hat, abfangen hätte können. Der Plan von Mooney waren 40 Flugzeuge 2019. Gleiches gilt für die Beech A36. Andere Philosophie als Cirrus, aber mit Schirm wäre sie eine echte Alternarive miit 6 Sitzen.

Es ist weder ein Wunder, dass ohne Schirm nur 4 Mooney’s verkauft wurden, noch, dass die Investoren jetzt die Reissleine ziehen. Rückläufig von 10 Fliegern 2018. Bad ROI.

13. November 2019 22:35 Uhr: Von ingo.fuhrmeister@freenet.de fuhrmeister an Markus S. Bewertung: +2.00 [2]

um die zulassungkosten/nachweiskosten etc mit diversen kosten für prototyping etc wieder rein zu bekommen....allein schon eine linke tür ein zu bauen, ist ein neues flugzeug - nix mehr mit minor change etc. da müssen festigkeit etc bis ins kleinste nachgewiesen werden. und bis sich das kalkulatorisch hinzieht bis der erste usd schwarze zahlen schreibt...baut cirrus eine 2mot mit 2 fallschirmen....da wurde m.e. ein trend - ein hype wegen des rettungssystems verpaßt, auf den cirrus perfekt aufgesprungen ist.

mfg

ingo fuhrmeister

13. November 2019 22:36 Uhr: Von Tobias Schnell an Erik N.

eine Mooney mit solidem Airframe, Einziehfahrwerk, Schirm

"Einziehfahrwerk" und "Schirm" dürften sich weitgehend ausschließen.


154 Beiträge Seite 1 von 7

 1 2 3 4 5 6 7 
 

Home
Impressum
© 2004-2019 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 12.72.03
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang