Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 2. November
Flugzeugnutzung in AOC und ATO
Sicherheitslandung am Silver Trail
Kontaminierte Kabinenluft
Pilot Induced Oscillation
Zollen oder Zahlen
Fehler - was mache ich bloss damit?
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

53 Beiträge Seite 1 von 3

 1 2 3 
 

An- und Verkauf | Verkaufe: 1977 Cessna 421C, N100L  
22. Juli 2019 12:09 Uhr: Von Andreas KuNovemberZi  Bewertung: +2.00 [2]
Aufgrund eines in Kürze eintreffenden Upgrades steht unsere Cessna 421C nun zum Verkauf.

Die N100L war und ist ein stets sehr zuverlässiges Flugzeug und ist die gegenwärtig mit Abstand leichteste 421C im Markt.
Das bedeutet neben der sehr hohen Zuladung vor allem nochmals erhöhte Sicherheit.
Sie ist aufgrund diverser Maßnahmen an der Aerodynamik (Antennen + Beacon; Rigging; Carbon Hub Caps)
und ohne die teils nachgerüsteten Vortex Generators auch deutlich schneller als alle anderen, mir bekannten 421.
TAS (im AFM bei MTOM angegeben) und FF entsprechen kompensiert für Dichtehöhe und Masse genau den Werten für AFM / POH.
Auf den Bildern kann man die Performance sehen. Bei der Kalibrierung der Aspen PFDs war ich dabei.
Sie zeigen die speed absolut exakt, was sich auch in einem bei Umkehrkurs gleich bleibendem Windvektor zeigt.

Bitte in diesem Thread nur Fragen zu diesem Flugzeug (oder zur C421 allgemein) und zu diesem Verkauf.

Links:
N100L auf planecheck.com

N100L auf controller.com

Cessna 421C, N100L: spec sheet
all times as of 2019-09-06

year: 1977
serial nr.: 421C-0313

number of seats: 8
basic empty mass: 5,111 lbs = 2,318 kg (weighed in 2018-08)
payload: 2,389 lbs = 1,084 kg to MRampM (7,500 lbs); MTOM 7,450 lbs
full fuel payload (main tanks, 206 GAL): 1,153 lbs = 523 kg
full fuel payload (all tanks, 234 GAL): 985 lbs = 447 kg
range: 1,200 NM + 45 min reserve @ FL250, 60 % MCP, 220 KTAS average

performance: true 220 KTAS, FL250, 60 % MCP, 36 GPH ROP, ISA, mid cruise mass
(cleaned up airframe, no VGs)

total time airframe: 4,396 (as per 2019-09-06)
always hangared in mild corrosive climate: Alabama, Illinois, Texas, Maryland and southern Germany;
based in the US until June 2016

engines: Continental GTSIO-520-L, TBO 1,600 h
heated fuel manifolds
total times engines:
L: 429 since OH by RAM, year 2013
R: 914 since Continental factory new, year 2006

propellers: Hartzell 3-blade wide chord
propeller times:
L: 578 since new
R: 578 since new

inspection status: annual inspection due 2020-07
damage history: no major damages or accidents
logs: all logs since new

exterior: 8 of 10 (painted 2000)
interior: 9 of 10 (new in 2015)
pressurization: 5.0 psi, cabin resealed in 2016 and 2018, excellent tightness
de-ice certification: FIKI
boots: excellent condition, no leaks, no patches

equipment:
primary flight display 1: Aspen EFD 1000 Pro C3
primary flight display 2: Aspen EFD 1000 Pro
system instruments: JPI EDM 960 Twin: primary engine instruments, engine data monitor,
fuel totalizer + system gauges
FMS1 / GPS1 / COM1 / NAV1: Garmin GTN 750, Jeppesen Chart View, altitude sequenced legs
FMS2 / GPS2 / COM2 / NAV2: Garmin GTN 750, altitude sequenced legs
flight plan transfer + synth. v.: Garmin FlightStream 210 (synthetic vision displayed on iPad)
satellite receiver 1: Garmin GDL69 (XM Weather)
satellite receiver 2: Golze ADL 150 (Iridium Sat weather + texting, SMS + e-mail)
weather radar: Garmin GWX 70 digital radar, 12 in antenna
stormscope: BF Goodrich / L3, WX-500
traffic advisory system: Garmin GTS 825
terrain warning: aural + visual, included in GTN 750 (software V6.50)
auto pilot: S-TEC System 60-2
altitude preselect + alerter: via PFD 1 (Aspen)
GPS steering: via PFD 1 (Aspen)
transponder: Garmin GTX 33ES, ADS-B out
radar altimeter: Bendix/King KRA-405
DME: Bendix/King KN-64
audio panel: Garmin GMA 347 with message repeat
ELT: Kannad 121.5 + 406 MHz
fuel heat: heated fuel manifolds (no Isopropyl Alcohol or Prist needed)
lighting: full LED NAV, strobes, beacon, taxi, landing + cabin
wheel covers: Premier Aviation hub caps (carbon fibre)
wing locker tank (right): 28 GAL (total fuel: 234 GAL)
air conditioning: Keith electric A/C
engine pre-heat: EZ Heat 540
sun visors: Rosen sun visors
clock: Mid Continent MD93
USB ports (4)
ground power plug

home base: Stuttgart, Germany (EDDS)
free delivery within Europe as well as to the US and Canada

price: 349,000 USD = 319.000 EUR
(within EU: + VAT if applicable)
EU import taxes paid

last update of advertisement: 2019-09-27




   Back      Slideshow
      
Forward   
1 / 10

IMG_7619.JPG



23. Juli 2019 06:53 Uhr: Von Guido Warnecke an Andreas KuNovemberZi

Schoenes Flugzeug. Lass mich wissen, wenn Du einen ferry pilot brauchst...

23. Juli 2019 09:09 Uhr: Von Andreas KuNovemberZi an Guido Warnecke

Vielen Dank, lieber Guido!
Falls der Flieger nach USA muss, dann würde mich so ein Abschiedsflug zwar schon traurig stimmen, aber ich denke, ich würde mir die Zeit nehmen, sie dann selbst hinzufliegen. Falls ich das jedoch nicht schaffen sollte, dann wärst Du der erste, den ich fragen würde.

7. September 2019 12:56 Uhr: Von Andreas KuNovemberZi an Andreas KuNovemberZi

Under Contract (auf Deutsch: verkauft, wenn das Geld kommt.)

27. September 2019 23:25 Uhr: Von Andreas KuNovemberZi an Andreas KuNovemberZi

Wieder verfügbar. Neuer Preis 349,000 USD = 319,000 EUR + MWSt. (sofern diese anfällt)
Außer der Anzahlung (knapp 5 %) kam nichts mehr.
Manche Leute haben echt Ideen, was Banken heute so alles ohne Eigenkapital voll finanzieren würden...

28. September 2019 08:50 Uhr: Von Lutz D. an Andreas KuNovemberZi

Naja, das kann mittelfristig auch interessant sein. Ich nehme an, die Anzahlung verbleibt bei Dir?

28. September 2019 09:11 Uhr: Von Andreas KuNovemberZi an Lutz D. Bewertung: +1.00 [1]

Ja, das schon.

28. September 2019 09:58 Uhr: Von Lutz D. an Andreas KuNovemberZi Bewertung: +2.00 [2]

Krasses Fehlurteil des Käufers. Und teuer.

28. September 2019 10:18 Uhr: Von Reinhard Haselwanter an Andreas KuNovemberZi Bewertung: +2.00 [2]

Was an ist an dem Preis "neu" ? Aber schönes Flugzeug - da findet sich sicher jemand !

28. September 2019 10:41 Uhr: Von Andreas KuNovemberZi an Reinhard Haselwanter Bewertung: +1.00 [1]

Danke, Rainer!

Seit gestern um 30.000 USD reduziert. War 379.000 USD. Edit in der Anzeige mit Vermerk des Datums der letzten Aktualisierung.

15. Oktober 2019 09:29 Uhr: Von Andreas KuNovemberZi an Andreas KuNovemberZi

Update: Flugzeug geht am 17.10.2019 nach USA zu Jerry Temple Aviation und ist dann dort verfügbar.

15. Oktober 2019 10:34 Uhr: Von Sven Walter an Andreas KuNovemberZi

Fliegst du sie rüber als Abschiedstour?

15. Oktober 2019 14:21 Uhr: Von Andreas KuNovemberZi an Sven Walter Bewertung: +2.00 [2]

Ja. Ich habe aber seelsorgerischen und fliegerischen Beistand in Form meines älteren Sohnes (ME/IR), technischen Beistand in Form meines FAA Mechanikers (AP/IA) und nahezu göttlichen Beistand für Flugplanung an Bord. Alle drei werden mich am Umkehren hindern.

Die N100L war immer ein begeisterndes Flugzeug.

15. Oktober 2019 16:41 Uhr: Von ingo.fuhrmeister@freenet.de fuhrmeister an Andreas KuNovemberZi

brauchen sie noch einen flight-engineer für das 960 als technical advisory?

akzeptier jede währung....AED, USD, ägyp. pfund...butter brote...

mfg

ingo fuhrmeister

15. Oktober 2019 17:23 Uhr: Von Andreas KuNovemberZi an ingo.fuhrmeister@freenet.de fuhrmeister

Eigentlich verstehe ich mich mit meinem EDM 960 sehr gut. Allerdings hat es mit der neuen Firmware die Eigenart entwickelt, die Flugstunden anzuzeigen. Und zwar als Hobbs. Das EDM zählt aber nicht wie ein Hobbs, sondern sobald eine Engine läuft, also quasi Blockzeit. Und Werkstattzeit. Nun zeigt mir das Ding also deutlich mehr Hobbs an als mein Hobbs, der ja am Squat Switch hängt, was bei einem künftigen Käufer bestimmt die Frage aufwirft, ob meine angegebenen Zeiten stimmen.

Wenn Du mir sagst, wie ich das Ding abstelle, dann kann ich Dich zwar nicht nach USA mitnehmen, aber Dir ein Andenken von jenem Ort mitbringen, wo ich final lande. Das ist nämlich nicht sicher. Denn wenn mein Kunde doch Geld haben sollte, übernimmt er den Flieger in Niagara Falls - falls nicht, bekommt ihn Jerry Temple in Dallas zur Vermarktung.

Im Configuration Editor und auf den XML Files der Configuration habe ich nichts gefunden, womit ich den Hobbs ausblenden könnte.

Leider lässt sich über diese XML Files seit der neuen Firmware auch nicht mehr der Alarm für den Fuel Pressure verschieben. Das AFM der C421 sieht 19.3 psi als Grenze, aber die GTSIO-520 werden gerne etwas höher eingestellt (könnte sogar sein, dass das laut Continental Manual so sein darf). Jedenfalls gibt das Ding dann direkt Alarm. Ebenso bei 39.0 in MP. Null Toleranz. Bei Alarm fliegen aber auch die Standby Anzeigen raus (klasse Idee). Seit der neuen Firmware überschreibt mir der Chip im EDM meine hochgeladenen XML Files sofort wieder in jenen Punkten, die JPI als Primary und Limits per AFM ansieht. Im Configuration Editor sind die Primary und Limits ja ohnehin locked.

Also, lieber Ingo, wenn Du mir das löst bevor ich am Samstag in Niagara Falls aufschlage, dann lade ich Dich zu einem Dinner mit Dry Aged US Beef und kalifornischem Rotwein ein. Meinen Laptop und den Configuration Editor habe ich bei und die XML Files kann ich mittlerweile auswendig.

15. Oktober 2019 19:04 Uhr: Von ingo.fuhrmeister@freenet.de fuhrmeister an Andreas KuNovemberZi Bewertung: +1.00 [1]

also....problem mit primary:

das sind feste vorgegebene werte vom AFM, die eingespeichert sind, der kunde kann nichts ändern, da jpi als hersteller für die einhaltung der red-lines haftet.

vorsicht mit der äußerung "könnte etwas höher sein..." steht das im manual mit zahlen? wenn ja - hätte jpi das so programmiert, eben nach manual. da aber die grenze bei 39 MAP und bei 19,3FP - das edm kann nicht entscheiden...oh..conti hat ja gesagt..kann gerne etwas höher sein...sowas gibts halt in keiner programmiersprache. da wurde halt nach AFM programmiert, was von der FAA approved wurde.

hobbs: warscheinlich reflektieren sie auf die tach-waves. in den rpm-anzeigen mit den mechanischen drehmeierns, die die hobbs-time anzeigen und bei full RPM die stunde nur 45 minuten hat....fakt hier ist, daß der rpm-sensor am magneto das signal bekommt: motor start - und das wird digital aufgezeichnet.

ich kann den programmierer gerne fragen, ob es da hintenrum ein kästchen an zu klicken geht, daße die hobbs-time gemessen und geschrieben wird.

wenn die kuh ins hangepack paßt...bitte ein texanische longhorn mit ca 2 jahren alter und mit bovine somatrophin aufgezogen wurde....haut gut rein....:-)))

guten flug - wenn das NW im kompass erscheint, ist man fast richtig auf kurs....

mfg

ingo fuhrmeister

15. Oktober 2019 22:24 Uhr: Von Sebastian G an Andreas KuNovemberZi

Update: Flugzeug geht am 17.10.2019 nach USA zu Jerry Temple Aviation und ist dann dort verfügbar.

Nur aus Interesse hat das etwas mit den neuen Zöllen ab 18.10 zu tun?

15. Oktober 2019 22:42 Uhr: Von ingo.fuhrmeister@freenet.de fuhrmeister an Andreas KuNovemberZi

hallo herr kunzi

folgende antwort habe ich bekommen und erinnere mich jetzt auch an das, was ich am simulator gesehen habe:

Ingo, Hobbs starts recording when an EGT reaches 500 degree and tach starts recording when the RPM reaches 800. The tach emulates the factory tach.

ich hoffe, daß die info einigermaßen zufriedenstellend ist! ansonsten weis ich auch keinen rat mehr!

mfg

ingo fuhrmeister

15. Oktober 2019 22:46 Uhr: Von Andreas KuNovemberZi an ingo.fuhrmeister@freenet.de fuhrmeister

Lieber Ingo,

diese Info stand ja auch schon so in meinem Text. Was nicht wundert, da sie so im Manual steht.

Ich hätte nichts gegen die Alarme, wenn sie nicht die Stand-By LED Gauges ausknipsen würden und auch sonst ziemlich viel überlagern würden. Eine CAS Message sollte eben keine Infos Überdecken.

Danke für Deine Hilfe. Wird so halt nur ein Hamburger auf der nächsten Aero für Dich.

15. Oktober 2019 22:51 Uhr: Von Andreas KuNovemberZi an Sebastian G

"Nur aus Interesse hat das etwas mit den neuen Zöllen ab 18.10 zu tun?"

Nein, aber der Markt ist für solche Flugzeuge in den USA viel größer. Den Termin für den Zoll - so er für mich überhaupt relevant sein sollte - hätte ich ohnehin nicht mehr geschafft. Mein Verständnis ist aber: Flugzeug ist US Produkt, war schon mal in den USA (bis 2015) und ist gebraucht => kein Strafzoll.

Anmerkung für Dich:

Flieger hat Garmin GDL69, also XM Weather. Somit kommt das ADL 150 mit mir wieder nach Deutschland zurück und wird den Weg ins nächste Flugzeug finden. Klasse Produkt!

15. Oktober 2019 22:51 Uhr: Von ingo.fuhrmeister@freenet.de fuhrmeister an Andreas KuNovemberZi

was meinen sie denn mit stand-by LEDs???? das remote AL?

15. Oktober 2019 23:00 Uhr: Von Andreas KuNovemberZi an ingo.fuhrmeister@freenet.de fuhrmeister

Ja. Oder sind das Elektrolumineszenz?
Alarm an => Anzeige MP und RPM verschwindet.

15. Oktober 2019 23:09 Uhr: Von ingo.fuhrmeister@freenet.de fuhrmeister an Andreas KuNovemberZi

hätten sie evtl. ein video davon?

d.h. RAD geht an und RPM und MAP - ANZEIGEN verschwinden vom display?????

holy hamburger...

15. Oktober 2019 23:16 Uhr: Von Andreas KuNovemberZi an ingo.fuhrmeister@freenet.de fuhrmeister

Wenn Du mich nicht weiter siezt, schick ich Dir ein Foto, Ingo.

Wenn Du z.B. 39.0 in MP gesetzt hast, löst das einen Alarm aus. Der kommt ja nicht erst beim Überschreiten der Grenze, sondern sofort beim Erreichen. Dann gibt's auf den Remote Auxiliary Displays (RADs) einen blinkenden Alarm, mehr aus als an, der den erreichten Grenzwert zeigt. Siehe Manual, page 16. Wenn Du dann auch noch die Drehzahlgrenze erreichst, was ja normal ist, dann ist's wohl irgendwann zu viel. Keine Ahnung, die RADs sind jedenfalls unter Vollast nicht zu gebrauchen, wenn man mit MP, RPM und FP an der Redline ist. Und die Statuszeile im Display wird auch vom Blink-Alarm überschrieben. Versuche ich mit JPI seit 3 1/2 Jahren zu klären. Checken die nicht. Ist wirklich ein tolles Gerät, aber den Bug hätten sie mal beheben können. Vielleicht stört das auch viele nicht, aber wenn ich schon so ein RAD habe (was super ist), dann hat das immer die wichtigsten Werte MP und RPM anzuzeigen, und nicht irgendwas blinki-blinki wenn's gerade sowieso anspruchsvoll ist, weil sich das Display verabschiedet hat und ich in IMC einen Go-Around fliege. Ist zum Glück nie passiert, so ein Display Ausfall, und ist wohl auch extrem selten. Die Alarme könnten auf dem RAD ja im Wechsel mit der normalen Anzeige erscheinen.

Lösung wäre also für mich: lass dass Geblimke etwas oberhalb der Redline beginnen. Die Redline ist ja trotzdem sichtbar und es blinkt auch bei den Factory Gauges nichts.

Gut wäre, wenn die Anzeige dort rot würde und im Extremfall auch blinken würde, wo der Wert immer steht. Beispiele, wie ein EICAS sowas sinnvoll darstellt, gibt es z.B. in diversen G1000.

Nochmal, nicht falsch verstehen: das EDM 960 ist echt super und ich würde es wieder kaufen für eine Piston Twin.

16. Oktober 2019 08:44 Uhr: Von ingo.fuhrmeister@freenet.de fuhrmeister an Andreas KuNovemberZi

hallo herr kunzi,

hier die antwort vom experten - meine frage erscheint unten.

Ingo, Intended. Once message is cleared or parameter comes back to normal operating range, RPM/MAP will appear again. From: bac-components@freenet.de <bac-components@freenet.de> Sent: Tuesday, October 15, 2019 2:12 PM To: Subject: edm960 hobbs Importance: High hi tim a customer just told me on his 960: if an alert comes and the RAD announces the alert...the rpm and map-indication disapper fromt he main screen....any bug??? or intended???

ich weis noch, als die sw f 900/960 entwickelt wurde und die faa bei der darstellung auf dem display mit eingebunden war. alle 10 tage ein meeting, alle 5 tage eine änderung der vorgaben...nach gefühlten 20 x endlich das go....fast wie in EU...danach wurde der source code zeile f zeile genehmigt, weils ja primary ist. individuelle änderungen, mit denen jpi tag täglich überschwemmt wird, sind zwar freundlich und konstruktiv gemeint, aber schlicht weg von der erneuten zulassund des source-codes nicht machbar...

mfg

ingo fuhrmeister


53 Beiträge Seite 1 von 3

 1 2 3 
 

Home
Impressum
© 2004-2019 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 12.72.03
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang