Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 4. August
DFS: Die pure Verschwendung
Leserreise 2019, Teil 2
Oshkosh AirVenture 2019
Die Geschichte der Piper Malibu
Allgemeine Luftfahrt und Klimawandel
Annäherung im Luftraum E
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Flugzeugkauf | alte Piper kaufen  
18. März 2019 18:39 Uhr: Von Lukas Berlin  Bewertung: +1.00 [1]

Hey Forengemeinde,

da steht eine Piper PA 28 - 140 für 17500,- EUR bei Planecheck drin.

Motor hat 2000h runter und ist von '96. Kein Rost. Gute Checkwerte auf allen Zylindern und keine Späne im Öl. Der Haken an der Sache: Airframe Hours 13300h! Was nutzt sich bei so hoher Stundezahl ab und worauf muss ich bei der Besichtigung achten?

Nach Rost mitm Endoskop hinter den Tanks gucken. Delaminierung und Korrosion. Magnete und Kraftstoffleitungen.

Was noch?

LG

18. März 2019 18:46 Uhr: Von Alexis von Croy an Lukas Berlin

Am wichtigsten wird sein, einen Piper-Spezialisten den Holm und alle seine Beschläge inspizieren zu lassen. Wichtig ist auch, dass die Tanks dicht sind, da das eine teuere Reparatur ist.

Grundsätzlich ist das ein solides Flugzeug mit niedigen Betriebskosten und angenehmen Flugeigenschaften,

18. März 2019 19:02 Uhr: Von Florian S. an Lukas Berlin

Es gibt von Piper ein SB zur WIng inspection - das ist nicht mandatory, aber sollte gemacht sein. Das Problem dabei ist, dass einige 140er die dafür notwendigen Inspektionsöffnungen nicht haben. Die kann man zwar "nachrüsten" (gibt von Piper die notwendigen Teile dafür), aber das macht die Sache nicht billiger...

Zum Motor muss man sagen: Der kann noch ein paar hundert Stunden halten, kann aber auch morgen kaputt gehen. Kompression ist da nur einer von vielen Anhaltspunkten - da sollte bei der Prebuy zumindest auch jemand die Nockenwelle und die Stößel anschauen.

19. März 2019 00:04 Uhr: Von Andreas Trainer an Lukas Berlin Bewertung: +1.00 [1]

Ne alte Piper wäre eine Piper J3C oder ähnlich ...

19. März 2019 00:24 Uhr: Von Sebastian Ruffer an Andreas Trainer Bewertung: +2.00 [2]

Das Lycoming SB505B kann zum Killer für den Motor werden, also unbedingt vor dem Kauf durchführen lassen. Alles weitere wurde schon genannt.

Ich habe meine Cherokee 140 mittlerweile auf Neuzustand, inklusive zwangsweiser Motorüberholung. Sie ist sehr solide gebaut und sollte jetzt wenigstens weitere 30 Lebensjahre vor sich haben.

19. März 2019 16:17 Uhr: Von Lukas Berlin an Sebastian Ruffer

Danke Leute. Damit helft ihr mir sehr. Gucke mir gerade die SBs und wie man sie ausführt an.

19. März 2019 16:22 Uhr: Von Guido Frey an Lukas Berlin

Ich habe keine wirkliche Ahnung von der PA28, aber mich würde mal interessieren, ob es ein Stundenlimit für die Zelle gibt?

19. März 2019 17:00 Uhr: Von Sebastian Ruffer an Guido Frey Bewertung: +1.00 [1]

Ein echtes hartes Limit gibt es nicht, aber je nach Betriebszeit natürlich Kontrollen die auch zum Showstopper werden können.

No limitations related to fatigue life of the airplane and its components have been established for the PA-28-140, PA-28-150, PA-28-160, PA-28-180, PA-28-235, PA-28R-180, and PA-28R-200 Cherokee family of airplanes....sagt das Service Manual. In den "Special Inspections" findet sich für Flugzeuge in usage class "A" (normaler Betrieb, AUCH in Flugschulen aber z.B. keine Powerline-Checks und regelmäßiger Betrieb in starken Turbulenzen) ein Limit von 62.900h bevor die erste Holm-Inspektion fällig ist. Na denn, meine Cherokee hat jetzt 4000h, war stets hangariert und ist seit 48 Jahren nur von privaten Haltern geflogen 

19. März 2019 17:11 Uhr: Von Florian S. an Guido Frey Bewertung: +1.00 [1]

Nein - ist bei nicht-bedruckten Zellen ja auch eher unüblich.

Piper hat ab und zu mal von einer expected lifetime von 70 - 80.000 Stunden gesprochen

19. März 2019 17:43 Uhr: Von Guido Frey an Sebastian Ruffer

Danke für die Aufklärung!

19. März 2019 19:55 Uhr: Von Jan M. an Lukas Berlin Bewertung: +2.00 [2]

Hallo Lukas,

ich habe selbst eine PA28 und würde mir die beschriebene Maschine eher nicht kaufen.

Der Motor mag noch ein paar hundert Stunden halten, dann bist Du aber mit einer sehr hohen Summe dabei. Bei der hohen Laufleistung können auch Teile ausleiern, die man nicht so auf dem Radar hat, die also nicht der Zeit/Stundenkontrolle unterliegen. Ich musste z. B. letztes Jahr für 500 EUR netto ein ausgeschlagenes Kreuzgelenk in der Steuersäule wechseln lassen. Ein Freund von mir durfte gerade für > 1000 EUR einen defekten Stall-Schalter wechseln lassen. So etwas, ausgenudelte Schraubengewinde, zerbröselnde Kunststoffteile etc. würde ich bei Maschinen mit hoher Laufleistung zusätzlich erwarten. Für um die 30k bekommst Du schon Maschinen mit deutlich geringerer Motorlaufleistung und erheblich geringerer Stundenzahl auf der Zelle. Aus meiner Sicht ist das ein besserer Gegenwert fürs Geld.

Gruß

Jan

19. März 2019 21:28 Uhr: Von Ernst-Peter Nawothnig an Florian S.

70-80.000 Stunden? Bei 500 Stunden im Jahr also 150 Jahre. Na sowas. Kennt jemand eine PA 28 mit über 20.000 Stunden?

20. März 2019 09:57 Uhr: Von Sven Walter an Ernst-Peter Nawothnig

Schon in Anzeigen gesehen, vereinzelt. Ex Flugschule Florida üblicherweise .

20. März 2019 10:03 Uhr: Von Alexis von Croy an Sven Walter

Du hast Pipers mit 70-80.000 Stunden in Anzeigen gesehen?

20. März 2019 10:07 Uhr: Von Karpa Lothar an Alexis von Croy Bewertung: +2.00 [2]

Wer lesen kann und versteht, ist im Vorteil

Die offene Frage bezog sich eindeutig auf die 20.000 h...

21. März 2019 16:15 Uhr: Von Alexis von Croy an Karpa Lothar

Ich bin sicher, Du hast Deine Charmereserven für die nächsten drei Jahre in diese Antwort investiert.

Vielen Dank für den Hinweis!

21. März 2019 16:26 Uhr: Von Andreas Ni an Alexis von Croy Bewertung: +3.00 [3]

Gewisslich hat er noch in Löffelchen übrig für Dich, dass er Dir borgen würde ... :-))


17 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2019 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 12.50.08
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang