Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 22. Dezember
Die Allgemeine Luftfahrt und das schlechte Gewissen
International fliegen in COVID-Zeiten
Ausflug an die Alpensüdseite - Locarno (LSZL)
Mit dem Elektroflugmoped zum Bäcker?
Unfallstatistiken und Risiken in der Luftfahrt
Unfall: Alle Sicherheitssysteme gerissen
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

33 Beiträge Seite 1 von 2

 1 2 
 

Unfälle und Zwischenfälle | Energiespeicher für Elektroflug  
30. Oktober 2016: Von Peter Schneider 

Wenn Die Zukunft des Elektrofluges so ausschaut, dann dauerts noch eine Weile, bis das sicher genug ist. Zum Glück wars nur ein dämlicher Roboter und niemand im Raum.

30. Oktober 2016: Von Erik N. an Peter Schneider

War wohl von Samsung.

31. Oktober 2016: Von Robert Hartmann an Peter Schneider

Das war aber ein sonderbares Flugzeug ;-)

Wenn man schaut wieviel Autos abbrennen muss auch überlegt werden ob Benzin der richtige Treibstoff ist. Und das sind dann keine Roboter für die Grundlagenforschung sondern "ausgereifte Technik" millionenfachen gebaut.

31. Oktober 2016: Von Michael Stock an Robert Hartmann Bewertung: +1.00 [1]

Autos brennen fast ausschließlich aufgrund von Defekten im elektrischen System (Batterie). Benzin ist in der Regel nicht das Problem. In der aktuellen PuF- Ausgabe sind die Gefahren der mittlerweile üblichen Lithium-Batterien gut beschrieben ....

31. Oktober 2016: Von Peter Schneider an Robert Hartmann

Ob Roboter für Grundlagenforschung, Samsung oder Dreamliner. Auch der solare Weltumflatterer hatte Hitzeprobleme im Akkusatz...

Für mich ist selbst der Gedanke an einen gewichtssparenden Ersatz meiner Bleibatterie gg. eine Lithium-batterie im Experimental damit so lange vom Tisch, bis das sicher genug ist.

31. Oktober 2016: Von Roland Schmidt an Peter Schneider

Nimm' eine LiFePo - die brennt nicht. Habe ich drin und bin mit der Leistung sehr zufrieden. Das Gewicht ist phänomenal gering.

31. Oktober 2016: Von Peter Schneider an Roland Schmidt

Jo, ich weiß. Haben wir in der OUV breit erörtert. Hab im Motorrad-Milieu schon nachgekuckt. Eineinhalb vs. 8 Kilo (16 Ah). Welche hast Du?

31. Oktober 2016: Von Roland Schmidt an Peter Schneider

https://www.aeroakku.com/product_info.php/info/p1819_ALIANT-X4.html (Rotax 914 mit Silent Hektik Spannungsregler)

Hatte letzten Winter die Zündboxen im Brötchen. Bei -5°C georgelt. Je länger du orgelst, desto schneller dreht der Anlasser :-)

31. Oktober 2016: Von Wolff E. an Roland Schmidt

Roland. Wie machst du das mit der Ladung im Flugzeug?

31. Oktober 2016: Von Reinhard Thormeyer an Wolff E. Bewertung: +1.00 [1]

Meine LI-FE habe ich seit 4 Jahren problemlos in Betrieb; die wirft meinen O-320 D1F mit dem gleichzeitig eingebauten Sky-Tec-Anlasser auch bei tiefen Temperaturen an wie nix....

Die Gewichtsersparnis zu der vormaligen " PINK PANTHER " - Krücke, die alle 3 Jahre den Geist aufgab, beträgt schlanke 14 kg minus 1,7 kg = 12,3 Kg...und mit dem neuen Skytec-Anlasser kamen nochmals gut 4 Kg Gewichtsersparnis hinzu...also gut 16 Kg weniger, die mein " Julchen " jetzt nicht mehr schleppen muß..:-))

Ergo könnte ich jetzt noch mehr Schweinshaxen verdrücken...:-))

So what....

31. Oktober 2016: Von Wolff E. an Reinhard Thormeyer

Reinhard , wieviel AH hat die Batterie ?

31. Oktober 2016: Von Reinhard Thormeyer an Wolff E.

Hi Wolff,

hier der link...

https://www.super-b.com/en/aviation/sb12v10p-dc

Man kann das mit einer " normalen " Batterie so nicht 1 : 1 vergleichen; ich bin da auch kein Experte und hatte auch ziemliches Mißtrauen am Anfang; mittlerweile schwöre ich auf diese Batterien; ok, die Batterie kostet nun mal ein paar hundert Teuronen, aber heute kann ich sagen: SIE IST JEDEN CENT WERT ....

Letztes Jahr hatte ich sie versehentlich auf 2,2 V " runtergeprügelt ", weil ich über Nacht einen Verbraucher nicht ausgeschaltet hatte, dachte, na, das wars dann und wollte sie schon entsorgen.

Dann packte mich der Ehrgeiz.....30 Minuten mit 24 Volt geladen, dann eine Nacht normal mit 12 Volt....und seitdem arbeitet sie wieder zur vollsten Zufriedenheit....

SB12V10P-DC....nennt sie sich...

Mach das mal mit " PINK PANTHER " ....

31. Oktober 2016: Von Reinhard Thormeyer an Wolff E.

Zu Deiner Frage bezügl. Ladung....

Wolff, ganz normal; letztes Jahr habe ich zwangsweise ( Slovenien, you know...) eine neue Lichtmaschine eingebaut; die alte hatte 40 Amp., die neue hat jetzt 70; Regler auf 14,2 Volt eingestellt, das wars, keine Probleme....

1. November 2016: Von Roland Schmidt an Wolff E.

Wolff, das macht bei mir im Flugzeug der Spannungsregler von Silent Hektik mit 14 komma irgendwas Volt. Ich kann Reinhard nur beipflichten - die LiFePo-Akkus sind teuer, aber jeden Cent wert.

1. November 2016: Von Alexander Callidus an Roland Schmidt

Der originale Ducati-Regler vom Rotax regelt auf 13,8V. Gibt es irgendeine Komponente, die bei der Erhöhung auf 14,2 V Probleme machen könnte? Ein EFIS hast Du nicht, oder?

Mein Ladestrom ist während der letzten zwei Flüge jeweils immer wieder für ca 1-5% der Flugzeit ausgefallen. Kontakte sehen in Ordnung aus, rütteln im Standlauf ändert nichts. Such mal am Boden einen temprorären Fehler, der nur nach längerem Flug auftritt. ...

Auch wenn es mir eher ein Kabelbruch zu sein scheint, ist ein Reglertausch als erste Maßnahme billiger als zig in Fehlersuche investierte Arbeitsstunden.

Was kostet der Silent Hektik-Regler? Bei Vansairforce zur RV 12 setzen sie mit gutem Erfolg einen John Deere - Regler ein. Mal sehen.

1. November 2016: Von Roland Schmidt an Alexander Callidus

Moin moin, ein Dynon D 60 EFIS habe ich - keinerlei Probleme. Der Silent Hektik kostet 197 Euronen. Super Qualität und er ist plug and play zum Ducati. Vor allem lädt er die Batterie im Gegensatz zum Ducati voll. SH hat übrigens auch einen ganz neuen Regler mit Ladecharachteristik speziell für LiFePo's. Happy landings.

1. November 2016: Von Peter Schneider an Alexander Callidus

Ladestrom ausgefallen:

hatte ich mal auf einem Flug von der Adria in die Alpen. Sicherheitslandung in Klagenfurt und Fehlersuche. Ging auf einmal wieder. Einige Flugstunden später wieder das gleiche. Eine gründliche Fehlersuche erbrachte dann einen abgelösten Kabelschuh, der auflag, aber gelegentlich den Kontakt verlor (schwierig da hin zu kommen). Der Schaltplan ist so, daß das Master-Relais dann abschaltet und der Saft vom Regler die Batterie nicht findet. Rausschmiss des Kabelschuh-bestückten Schalters und Einbau eines luftfahrttüchtigen Schalters mit verschraubten Ringösen löste das Problem definitiv.

Blue skies, Peter

1. November 2016: Von Alexander Callidus an Roland Schmidt

Zitat von der Silenkt Hektik-Webseite:

Alle uns bekannten Lichtmaschinen-Regler müssen durch Fahrtwind gekühlt werden.
Daher wird ein Einbau unseres F4118 Reglers in die folgenden UL-Muster zum Ausfall führen:
Comco Ikarus C42 - Montage im Amarturenbrett
DynAero MCR-01 - Montage unter dem Sitz

Ganz geil. Ist zwar vor dem Sitz, aber sicher nicht im Fahrtwind. Unter der Cowling ist halt kein Platz mehr...

Zumindest werde ich das mal zum Anlaß nehmen, einen ('Werkstatt") -Flug immer in Platznähe zu machen und öfter mal die Hand auf den Regler zu legen. Im Standlauf wird er nicht mal handwarm, aber IIRC ist die Verlustleistung proportional zur entnommen Leistung und kann bis 80W betragen.

Hier haben sie ausgerechnet, daß der Ducati-Lima-Regler bei voller Lima-Leistung bis zu einer max. Umgebungstemperatur von -59 Grad Celsius (!) einwandfrei arbeitet. Mit einem PC-Lüfter drauf beträgt die max. zulässige Umgebungstemperatur schon 61 Grad. Das werd ich mal machen, einen Temperatursensor oder IR-Thermometer im Flug anwenden und dann einen 12V-Lüfter draufsetzen.

1. November 2016: Von Conny Sibylla Restle an Alexander Callidus

Es kommt ersatzweise auch der Generatorregler GR6 von Schicke electronic in Frage.

https://www.schicke-electronic.de/dgr3.htm

Seine Betriebstemperatur liegt zwischen -20 und +70 Grad Celsius. Remos baut ihn standardmäßig ein.

Happy landings
Conny

1. November 2016: Von Wolff E. an Roland Schmidt

@Roland. Geht bei mir nicht so einfach, da ich eine 2-Mot habe. Und natürlich auch 2 Regler. Das Gewicht ist schon interessant, aber keine "Zulassung" und "brennt der wirklich nicht"?

1. November 2016: Von Alexander Callidus an Conny Sibylla Restle

Der Witz ist, dass der Ducati-Regler bei voller Leistung theoretisch so heiss wird, dass er ohne Windstrom/Kühler/Fahrtwind nur in Sibirien betrieben werden kann. Scheint bei dem SilentHektik nicht anders zu sein.

Bei mir ist ein Temperaturproblem plausibel, die Fehler traten nach jeweils 1h im Flug auf, Cockpit gut 20 Grad, mindestens die Hälfte des max Strombedarfs abgefordert.

Mein Hangar-Buddy hat eine C42, der andere von SH zitierte Typ mit inakzeptablem Einbauort. Der hat letztes Jahr den Regler ausgetauscht ...

Deinen Link schaue ich mir mal an.

1. November 2016: Von Mark J. an Wolff E.

Hallo Wolff,

Du hast doch zwei IO-320 oder? Die haben doch klassische Lichtmaschinen, bei denen der Regler die Erregerwicklung ein bzw. aus schaltet.

Rotax hat eine eine permanenterrergte Lichtmaschine. Der gesamte Strom der LiMa fließt daher durch den Regler und es kommt bei hoher Stromabnahme zu entsprechend hoher Verlustleistung im Regler.

VG Mark

1. November 2016: Von Wolff E. an Mark J.

@Mark. Ja, ist so. Aber wie gut die beiden Regler zusammen arbeiten, weiß keiner bzw. ob die 14,2 Volt können? Sind diese "Standard-Regler" für die LI-FE Batterie vertretbar (wenn auch zu Lasten der Haltbarkeit)? Ist diese Batterie wirklich sicher? Jetzt ist 35 AH/Blei drin, reicht da jetzt ca 20 Ah/LI-FE? Alles Sachen, die man vorher klären sollte. Ich bin da hin- und hergerissen. Aber es käme sowieso erst in Frage, wenn meine jetzige "alt" wird.

1. November 2016: Von Roland Schmidt an Alexander Callidus

Ich kenne mich da selbst nicht aus. Ich habe allerdings absolut den Eindruck, dass Toni Kurpas von SH eine echte Koryphäe ist. Er hat sich schon seit Jahrzehnten Kenntnisse in dem Bereich angeeignet, anfangs bei Motorrädern, die er optimierte.

@Wolff: ob LiFePo's gar nicht brennen, weiss ich nicht, nur dass die Wahrscheinlichkeit zumindest sehr gering ist.

1. November 2016: Von Wolff E. an Roland Schmidt

ob LiFePo's gar nicht brennen, weiss ich nicht, nur dass die Wahrscheinlichkeit zumindest sehr gering ist.

Das sagte Boeing beim Dreamliner leider auch.....


33 Beiträge Seite 1 von 2

 1 2 
 

Home
Impressum
© 2004-2022 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.69.02
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang