Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 3. Mai
Informationsdefizite im NOTAM-System
Eindrücke von der AERO 2022
Routing: Auf die Insel, auf die Farm!
Vorsicht beim Flugregelwechsel
Erinnerungen an die roten Flieger
Verdrängungskampf am Flughafen Basel
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

7. Dezember 2021 20:32 Uhr: Von Jochen Dimpfelmoser an M Schumacher Bewertung: +6.00 [6]

Ich gehe davon aus, die Aussage kommt von der Luftaufsicht? Haben sie erwähnt, ob sie diese Info vom RP Stuttgart haben oder selbst interpretiert?

Ist wohl in der Tat so. Habe heute eine Info vom Regpräs. Stuttgart bekommen :

Sehr geehrter Herr.....

die Verfügung (Nfl 1-831-16) regelt, dass Flugzeugführer sich mit einem Prüfer/Ausbilder qualifizieren müssen. Sie sind bereits zertifizierter Ausbilder, was sie qualifiziert Anflüge nach Mannheim durchzuführen auch ohne das dort aufgeführte Training. Ihrem Flug am Freitag steht nichts im Wege. Bei Nachfragen verweisen Sie einfach auf uns (Referat 46.2 Luftverkehr und Luftsicherheit

7. Dezember 2021 21:07 Uhr: Von Andreas KuNovemberZi an Jochen Dimpfelmoser

Das ist sehr interessant, Jochen.
Ich bin IRI (und CRI SEP), das müsste dann ja auch zählen, oder?

7. Dezember 2021 21:08 Uhr: Von Sven Walter an Jochen Dimpfelmoser

Danke für die Info.

Und auch wenn ich sonst immer gegen überzogene Spezialregeln bin, solange jeder auswärtige Lehrberechtigte grundsätzlich solche Spezialplätze anfliegen kann, ist das noch die schonendste, am wenigsten übergriffige Regelung. CRI/ FI(A)/ FI-IR/ IRI gibt es dann doch einige mehr, um die Wasserkuppe oder Mannheim einfach mal so anzufliegen für ein paar Platzrunden, die einen "current" machen.

7. Dezember 2021 21:52 Uhr: Von Wolff E. an Sven Walter Bewertung: +6.00 [6]
Ich bin einige Zeit nachts in Mannheim mit einer C414 raus und rein zu einer Zeit vor dieser doofen Regelung. Es ist mir nicht klar, was an diesem Anflug so schwer sein soll. Die PAY 3 in Reichelsheim auf der alten und 700 m kurzen Bahn nachts zu landen war deutlich anspruchsvoller.
7. Dezember 2021 22:47 Uhr: Von T. Magin an Wolff E. Bewertung: +5.00 [5]
Wer sagt denn, dass der Anflug schwierig ist? Das steht nirgends geschrieben, schon gar nicht in der NfL. Zum Erlassen neuer Regelungen ist es mittlerweile völlig ausreichend, dass jemand ein Jucken in der Hose hat. Mehr braucht‘s heutzutage nicht mehr. „Evidence based …“ … wen interessiert den so was?
8. Dezember 2021 09:42 Uhr: Von M Schumacher an T. Magin Bewertung: +1.00 [1]

Danke Joachim für die Info zur Haltung des RP. Das ist für mich persönlich top.

Das ist eine pragmatische Auslegung der Behörde, die mir als FI hilft. Aber dass diese NfL insgesamt grundlegender Schwachsinn ist, da bin ich bei Thomas. Tobias hat das ja mit der Alternative VFR-Anflug so wunderbar beschrieben, wie Evidenz-basiert das ganze wohl ist ...

Andreas, als CRI und IRI würde ich dich schon als 'zertifizierter Ausbilder' einstufen - du nicht?!

8. Dezember 2021 21:00 Uhr: Von Jochen Dimpfelmoser an M Schumacher

Der Aufwand hat für mich persönlich nichts gebracht, das Wettr scheint am Freitag nicht so der Knaller zu sein.
Selbst mit einer SR22 und TKS ist die Bahn vermutlich die bessere Alternative.



Attachments: 2

Image
gramet.png
Not in slideshow.

Image
gramet.png
Not in slideshow.

7 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2022 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 14.03.04
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang