Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 31. Januar
Wer zu früh plant, den bestraft der Tower
Falsch geflogen? Was kommt vor? Wie teuer wird es?
Die DA50 RG - ein erweiterter Flugbericht
Professionelle Enteisung am Boden
Wasserstoff in Gasturbinen
Unfall: Nur Löcher, kein Käse
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

1. Oktober 2021 11:27 Uhr: Von Gerald Heinig an Peter Schirrmeister

Nicht ganz, da gibt es ein Missverständnis. Language proficiency hat nichts mit funken zu tun. Auf deutsch funken darfst du mit deinem BZFII, oder BZFI/AZF da es das BZFII beinhaltet. Die LP ist Voraussetzung einer gültigen Lizenz, um fliegen zu dürfen. Das hat sich übrigens die ICAO ausgedacht und nicht eine nationale Behörde.

Sorry, das stimmt so nicht. De fakto hat es sehr wohl etwas mit funken zu tun: es wird nämlich ein Readback von Funksprüchen aus einem Flug verlangt und der muß exakt so wiedergegeben werden wie er gesprochen worden ist. Man sollte sich auf jeden Fall den Funkspruch aufschreiben und exakt so zurücklesen.

Ich bin englisch Muttersprachler und habe das ganze nicht ernst genommen. Und genau wegen dem schlecht zurückgelesenen Funkspruch ein Level 5 kassiert (war zu faul mir alles aufzuschreiben). Also vorsicht!

1. Oktober 2021 12:05 Uhr: Von Peter Schirrmeister an Gerald Heinig Bewertung: +1.00 [1]
"es wird nämlich ein Readback von Funksprüchen aus einem Flug verlangt und der muß exakt so wiedergegeben werden wie er gesprochen worden ist."
Aber nicht bei einer Level 4 oder 5 Prüfung. Den üblichen Ablauf einer Level 6 Prüfung kenne ich nicht. Die Bewertungsrichtlinien aber schon. Und da steht so etwas nicht drin.
Oder ich habe da jetzt etwas ganz falsch verstanden.
1. Oktober 2021 13:25 Uhr: Von Gerald Heinig an Peter Schirrmeister

Oder ich habe da jetzt etwas ganz falsch verstanden.

Mit Sicherheit nicht. Aber die Dänen, bei denen ich das gemacht habe, haben die paar fehlende Details beim Readback zum Anlass genommen, mich als nicht-Muttersprachler einzustufen, weil laut Sprachforschung nicht-Muttersprachler schwierigkeiten haben, Details exakt wiederzugeben. Was vermutlich nicht miteinbezogen wurde ist die Tatsache, daß die allermeisten Menschen sich nicht mehr als 3 oder 4 Details merken können, ohne etwas aufzuschreiben.

Zumindest die ellenlange Startfreigabe bei dem Funkspruch in der Prüfung hätten die allermeisten Leute ohne etwas aufzuschreiben nicht genau zurücklesen können, auch auf deutsch nicht.

Sei's drum. Es hat einen schlappen Hunni gekostet, etwas mein Ego angekratzt aber ich habe 5 Jahre Ruhe, also passt's schon.


3 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2022 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.69.02
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang