Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 2. Juni
Flugplätze und Behörden - wir müssen reden!
Geschichte des Instrumentenflugs, Teil 2
Ein Tag als Wasserflugpilot in Norwegen
Falscher Lärm
Pilot Training: Stabilisierte Anflüge
Corona und die gewerbliche Luftfahrt
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Antworten sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

2. Oktober 2017: Von Dr. Thomas Kretzschmar an Lutz D.

Unfug? So ist es aber in der Praxis.

Der geschriebene Einwand ist reine Theorie.

Bei den anderen Luftfahrtbehörden kommen die Daten an, und deswegen funktioniert es da.

Bei der FAA sind immer alle Daten zur Behörde gegangen. Jedenfalls in den 17 Jahren meiner Tätigkeit. Ich denke, bei den meisten, wenn nicht allen Behörden Europas auch. Nur eben nicht beim LBA.

Den Datenschützern und den Pilotenverbänden und PuF sei es gedankt.

Nun sind Tatsachen geschaffen, die den Pilotenen unangenehm sind, wenn sie ausflaggen wollen.

Daran sollte man denken, wenn man das LBA angreift. Es gibt genügend andere Punkte zu kritisieren.


1 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2020 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.05.09
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang