Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. Februar
Klimakleber auf der Piste
Mal ein neues Ziel anfliegen: Liepāja
Diese tollen Turboprops!
Bye Bye Arrow Zwei: Ein Pilot hört auf
Inselpiraten gehen auch in der Revision baden
Unfallanalyse: Gefangen on top
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

27 Beiträge Seite 1 von 2

 1 2 
 

Reise | Kroatien tritt Anfang 2023 Schengen bei  
8. Dezember 2022 16:38 Uhr: Von Philipp Tiemann  Bewertung: +6.00 [6]

Es ist jetzt offiziell. Eine Super-Sache für Piloten innerhalb des Schengen-Raums.

Allerdings heißt es ja, dass die Grenzkontrollen an Flughäfen erst zum 26.3. fallen. Das heißt wohl anders formuliert, dass bis dahin noch für Ein- und Ausflüge internationale Flughäfen genutzt werden müssen. Aber sicher bin ich da nicht. Die können ja da ruhig noch kontrollieren; die entscheidende Frage ist, ob es eine Kontrolle notwendig ist, sprich ob ein PoE-Zwang greift. Na ja, so richtig beginnt die Saison ja ohnehin erst im Frühling.

https://www.spiegel.de/ausland/kroatien-tritt-schengenraum-zum-1-januar-bei-a-725a816e-8178-4983-9368-6ca8762a4dac

Ich denke, das gibt mehr Auswahl und wird auch einigen kleineren Plätzen Auftrieb geben:

-Medulin LDPM, auch für Besuche in Pula

-Porec, direkt am Ortsrand und damit besser gelegen als Vrsar

-Grobnik LDRG, als Alternative für Rijeka (für Krk wird LDRI natürlich besser bleiben)

-Lucko LDZL, als Alternative für Zagreb, nachdem LDZA mittlerweile 250€ und mehr kostet

-Sinj LDSS, als Notalternative für Split, wenn LDSP mal wieder keinen Parkplatz anbietet

-vielleicht wird ja auch Unije als offizieller Platz wiederbelebt?

(Natürlich kann man diese Plätze auch heute anfliegen, allerdings nur mit vorherigem oder nachherigem Ein- oder Ausreisestopp in Kroatien, was meist reine Zeit- und Geldverschwendung ist).

Dazu kommt natürlich vor allem der Wegfall des PoE-Zwangs am jeweils anderen Ende des Flugs.

8. Dezember 2022 16:58 Uhr: Von Charlie_ 22 an Philipp Tiemann Bewertung: +3.00 [3]

Am besten daran ist, dass man in Deutschland von einenm VLP ohne Polizei weg fliegen kann ... jedenfalls wenn man eh nach Losinj, Split oder Brac fliegen will, wo die Passkontrolle kein Problem ist.

8. Dezember 2022 18:51 Uhr: Von Markus S. an Philipp Tiemann

Gute Nachricht, das spart jede Menge Zeit und unnötige Meilen. Hoffentlich setzen die es auch erfolgreich um.

8. Dezember 2022 21:40 Uhr: Von Steffen W. an Philipp Tiemann Bewertung: +6.00 [6]

Das ruft geradezu nach einem fliegen-in-kroatien.de :-) Obwohl die Seite relativ überschaubar wäre...

10. Dezember 2022 12:31 Uhr: Von Philipp Tiemann an Markus S. Bewertung: +1.00 [1]

Eigentlich gibt es dabei, also was die Freiheit, die Grenze an jedem beliebigen Punkt zu überqueren, nichts umzusetzen. Das ist dann unmittelbar geltendes Recht (die Sache mit Griechenland ist schon sehr sehr speziell und dürfte sich so im Fall Kroatien nicht wiederholen). Auf jeden Fall wird aber ab dem 1.1. am "anderen" Ende des Fluges kein Platz mit Passkontrolle mehr notwendig sein, denn was Kroatien im Inland aus Schengen macht, ist für die anderen Vertragsstaaten nicht relevant.

Was ja auch noch recht interessant wird, ist wie sich die (zum Teil in den touristischen Gebieten sowieso schon völlig überhöhten) Preise für Unterkunft, Essen und Trinken, Freizeit, etc. mit dem ja außerdem nun stattfindenden Wechsel zum Euro entwickeln werden. Ich erinnere mich an das Baltikum, wo viele Preise 2015 (allerdings dort von einen viel niedrigeren Niveau kommend) zum Teil gefühlt schlagartig um 50-80% nach oben gegangen sind.

10. Dezember 2022 13:09 Uhr: Von Pat Lean hard! an Philipp Tiemann
Guter Punkt. Denke die Erhöhungen werden kommen. Den Urlaubern bleibt eh nichts anderes übrig (außer daheim zu bleiben).
10. Dezember 2022 14:44 Uhr: Von Markus S. an Philipp Tiemann

Die Preisanpassung an den Euro habe ich schon im Sommerurlaub kennen gelernt. Überall doppelte Preisauszeichnung. Eine einfache Ferienwohnung, Anfang September war erst ab 80 € zu bekommen und beim Essen haben sie sich auch fast an unser Niveau angepasst. Ein Beispiel, Espresso 1,50 € & ein Croissant 1,60 €. Eis sowieso viel teurer als bei uns. Im Supermarkt gelten ähnliche Preise.

Die Frage ist, was kommt jetzt noch oben drauf durch die Energiekrise und die Umstellung auf die neue Währung. Wie wird es den Kroaten dann gehen, bei den im Verhältnis niedrigen Löhnen? Da hilft auch nicht, dass man nun im Halbfinale ist.

10. Dezember 2022 14:56 Uhr: Von Charlie_ 22 an Markus S.

In München wohnst du nicht, das weiß ich jetzt :-) Schon 2019 hat in M ein Espresso im SCHNITT € 3,30 gekostet.

Die Preise in Kroatien (zB für Lebensmittel im Supermarkt) sind seit vielen Jahren praktisch identisch mit Deutschland. Ferienwohnungen und Hotels haben in den letzten Jahren deutlich angezogen, aber mich wundert das nicht. Das Durchschnittseinkommen in Kroatien liegt bei unter € 800 ... manche Rentner bekommen € 200.

10. Dezember 2022 15:01 Uhr: Von Markus S. an Charlie_ 22 Bewertung: +1.00 [1]

Genau das meine ich,....und in München wohne ich schon, da finde ich passt Preis / Leistung noch besser.

10. Dezember 2022 15:07 Uhr: Von Reinhard Haselwanter an Markus S. Bewertung: +2.00 [2]

Eure Diskussion finde ich schon ein bissl lustig - einerseits kritisiert ihr - wenn auch tlw. versteckt - die Preiserhöhungen in Kroatien. Wie soll sich denn eurer Meinung nach der Lebensstandars/das Durchschnittseinkommen in unserem gemeinsamen Wirtschaftsraum sonst angleichen ? BTW: Habt ihr schon mal die Preisentwicklung z.B. bei einem deutschen Paradeprodukt - dem VW-Bus (egal, welche Ausstattungsvariante) in den letzten Jahren beobachtet ? In München darf ein Espresso EUR 3,30 kosten, wärend er in Zadar, Split oder sonstwo nur die Hälfte kosten soll ?

10. Dezember 2022 15:21 Uhr: Von Markus S. an Reinhard Haselwanter

Ich habe doch mehr oder weniger zum Ausdruck gebracht, dass es mir persönlich egal ist. Mache mir nur Gedanken über die Wettbewerbsfähigkeit zum einen und zum anderen wie die Menschen damit klar kommen werden bei den niedrigen Löhnen, wie sie Alexis beschreibt. Denke da bleiben einige auf der Strecke. Im übrigen, trinke ich keinen Espresso für 3,30 €, der kostet bei uns in der Regel nicht mehr als 2,50 €.

11. Dezember 2022 23:29 Uhr: Von Jochen Wilhe an Philipp Tiemann

Das sind alles tolle Plätze, aber würdet ihr in Grobnik oder Medulin euren Flieger 1 Woche auf der " freien Wiese" stehen lassen?

12. Dezember 2022 08:26 Uhr: Von Philipp Tiemann an Jochen Wilhe Bewertung: +2.00 [2]

Aber natürlich! Ich habe in den letzen 20 Jahren häufig auf Wald- und Wiesenplätzen geparkt, auch in Süditalien, Südfrankreich, Rumänien, der Ukraine und der Schweiz. Nie ein Problem gehabt, und auch nie Bedenken.

Es ist vielmehr eher aus praktischen Gründen so, dass die meisten weiterhin nach Pula, Krk, Losinj etc. fliegen werden denn a) die Leute sind Gewohnheitstiere, und fliegen dorthin, wo sie es kennen, und wo es "Öffnungszeiten" gibt b) der eine oder ja ggf. danach weiter will in Richtung Montengro, Bosnien, Albanien, und daher dann doch wieder Zoll braucht, und c) vor allem weil die meisten ja dann doch früher oder später Sprit brauchen und es an diesen kleinen Plätzen meist keinen gibt.

12. Dezember 2022 09:03 Uhr: Von Holger Kutz an Philipp Tiemann Bewertung: +0.33 [1]
In Debrecen hat man mir den rechten De Icing Boot mit einer Rasierklinge aufgeschlitzt und in LRIA wurde der gesamte Sprit aus dem linken Haupttank geklaut und dabei der Drain Port angebrochen.
12. Dezember 2022 09:47 Uhr: Von Philipp Tiemann an Holger Kutz

Genau, beides "kontrollierte", große Flughäfen...

12. Dezember 2022 10:19 Uhr: Von Charlie_ 22 an Jochen Wilhe

Dann könntest Du den Flieger auch in Deutschland nicht auf einem typischen Grasplatz oder Sonderlandeplatz stehen lassen. Nicht einmal die meisten VLP haben einen Zaun.

Ich mache das in Tschechien dauernd, und ich habe es in Kroatien, Frankreich, Schweden etc. gemacht.

12. Dezember 2022 16:11 Uhr: Von Markus S. an Charlie_ 22

Sehe ich das richtig? Dein von Dir erstellter Thread über Flugzeuglackierung ist verschwunden. Was ist der Grund dafür?

12. Dezember 2022 16:26 Uhr: Von Charlie_ 22 an Markus S. Bewertung: +7.00 [7]

Ja, schade, aber die kleingeistige Besserwisserei mancher Alphatiere ist mir zu anstrengend. Ich wollte es eigentlich komplett dokumentieren

Eine eMail mit dem Hinweis, dass man meine "nicht LBA-konforme" Bundesflagge dem LBA melden würde (!) hat dann den Ausschlag gegeben. Ich brauche das nicht :-)

12. Dezember 2022 16:36 Uhr: Von Markus S. an Charlie_ 22 Bewertung: +3.00 [3]

Oh Gott, ist schon bemerkenswert wie sich manche Leute versteigen!

12. Dezember 2022 18:14 Uhr: Von Lutz D. an Markus S. Bewertung: +1.00 [1]

Der Thread selbst ist schon noch da, er tauicht nur nicht mehr in der Spalte rechts auf nach löschung des Eingangsstatements:

https://www.pilotundflugzeug.de/forum/2022,12,10,10,0208180

12. Dezember 2022 19:06 Uhr: Von Hubert Eckl an Charlie_ 22 Bewertung: +1.00 [1]

Jetzt liebe Leute, wäre der dauernde und depperte "Neid" Einwand endlich angebracht! Da beschreibt einer minutiös was bei einer Neulackierung zu erwarten ist an Bürokratie, Technik und Kosten. Eben alles was so ein Forum an Information und Interessantem ausmachen sollte. Wollte gerade noch fragen, wie das mit den neuen Kennzeichen von G-*** nach D-**** gemacht wird. .Dann hebt ein Beckmesser den Finger: " Aber die Nationalflagge! Die Mona Lisa ein Meisterwerk, aber das Kleid, nein das Kleid,," Wo sind die Stilles und die Wölfe ? Alexis wieder hoch mit dem Text! Wir wollen das lesen.

12. Dezember 2022 19:17 Uhr: Von Roland Schmidt an Hubert Eckl
Ich kann nicht nachvollziehen, was an der Frage bezüglich der Bundesflagge falsch war. Es hatte mich einfach interessiert, denn ich fand die Idee richtig gut und originell. Es ist eine "Soll-Vorschrift" und insofern kann es (zulässige) Abweichungen geben...
12. Dezember 2022 19:54 Uhr: Von Joachim P. an Charlie_ 22 Bewertung: +3.00 [3]
Was es nicht alles gibt... sehr traurig... und schade um den Thread. .. dass Huberts Werfttrauma und -bashing durch die Löschung verschwunden sind, ist da nur ein schwacher Trost.
12. Dezember 2022 20:27 Uhr: Von Tobias Schnell an Charlie_ 22 Bewertung: +6.00 [6]

Eine eMail mit dem Hinweis, dass man meine "nicht LBA-konforme" Bundesflagge dem LBA melden würde (!) hat dann den Ausschlag gegeben

Also nur damit ich das recht verstehe: Jemand hat Dir aufgrund dieses threads eine private Mail geschrieben und gedroht, Deine Flagge dem LBA zu melden? Ernsthaft?

Wenn das unsere Kultur ist...<puh>

12. Dezember 2022 20:34 Uhr: Von Charlie_ 22 an Tobias Schnell
Ja, nicht gedroht, sondern angekündigt, und dass „ihm eine Freude wäre“.
Ist nicht wichtig, aber ich hatte dann doch etwas die Lust verloren.

27 Beiträge Seite 1 von 2

 1 2 
 

Home
Impressum
© 2004-2023 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 14.13.03
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang