Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 26. November
Wie BAF und DFS andere für die eigenen Fehler strafen
Überlegungen zum elektrischen Schulflugzeug
Kleiner Grenzverkehr: Wallonien
Funkausfall - was wir tun können
Welche RVR hättns‘ denn gern?
Unfall: Zusammenstoß
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Avionik | Reparatur VOR NAV  
23. November 2021 17:39 Uhr: Von Horst Stroemer 

Hallo, werte Kollegen,

in meiner Cessna befindet sich ein Becker VOR NR2030, welches bis Anfang des Jahres brav seinen Dienst verrichtet hat. Seit einiger Zeit reagiert die Ablagezeiger leider nicht mehr. Der Empfänger scheint okay zu sein, denn sowohl der Morsecode ist laut und klar, auch die TO/FROM Anzeige reagiert, aber eben leider nicht mehr der Ablagezeiger. Nun, eigentlich fliege ich seit Jahren nicht mehr nach VOR, sondern mit IPad , wie wohl viele von uns, aber es stört mich, dass das Gerät nicht so funktioniert, wie es sollte...

Gibt es jemanden unter Euch, der soetwas reparieren kann? Oder vielleicht habt Ihr einen Tip, an wen ich mich wenden kann. Becker Aviation will für die Reparatur EUR 1500,00 bis EUR 1800,00 netto. Dafür bekomme ich dann auch eine FORM1. Aber ganz ehrlich, dann würde ich eher das VOR ausbauen und eben ohne VOR fliegen... Das Teil sollte wieder funktionieren, aber eine FORM1 brauche ich nicht. Denn eigentlich brauche ich auch kein VOR. Vielleicht gibt es ja eine Lösung... Siebert Flugbedarf bietet jetzt ein Handfunkgerät mit eingebautem VOR und CDI Anzeige komplett neu für EUR 430,00 an (Handfunkgerät Yaesu FTA-850L (COM/NAV/GS/GPS). Das ist modernste Technik.... für weniger als 1/3 der offziellen Reparaturkosten. Trotzdem: Eigentlich wünsche ich mir, dass das Gerät wieder funktioniert. Die Reparatur soll ja auch nicht umsonst sein...

Danke für Eure Unterstützung.

23. November 2021 19:02 Uhr: Von Markus S. an Horst Stroemer

Schau doch am Gebrauchtmarkt. Da müsstest Du duzende für laues Geld finden. Z.B. Ebay Flugzeugteile.

23. November 2021 19:38 Uhr: Von Woldemar Neustädter an Horst Stroemer Bewertung: +3.00 [3]

Hallo,

wenn ich es richtig verstehe, dann wechselt die To/From Flag beim Ändern des OBS.

Was ein elektrotechnikaffiner mit einem simplen Multimeter rauszufinden kann, ist ob das Drehspulmesswerk der CDI Anzeige defekt ist, ob die Zuleitung einen Bruch hat, oder ob der Empfänger kein Signal mehr liefert.

Das Drehspulmesswerk der VOR/LOC-Anzeige ist bei Becker typischerweise über zwei Leitungen angeschlossen und wird mit einer Gleichspannung (meter voltage) betrieben. Liegt gar keine Spannung an, ist die Nadel in der Mitte. Liegt eine Definierte Spannung an (meist +150 mV) an dem Pin (+ NEEDLE RIGHT) und Volt am (+ NEEDLE LEFT), macht die Nadel einen Vollausschlag nach rechts. Bei 75 mV entsprechend halben Ausschlag und so weiter. Tauscht sich die Polarität an den beiden Pins geht die Nadel entsprechend in die andere Richtung.

Bei manchen Empfänger-Anzeige Kombinationen liefert der NAV-Empfänger direkt die meter voltage, die das Drehspulmesswerk der VOR/LOC-Nadel zum Ausschlagen bringen. Mansche Empfänger liefern nur das VOR-Composite Signal und die meter moltage wird je nach eingestelltem OBS im Anzeigeinstrument bestimmt. In jedem Fall werden die meter voltages trotzdem meistens auf irgendwelchen Steckerpins zur Verfügung gestellt, um beispielsweise einen Autopiloten anzubinden.

Mit einem einfachen Multimeter lässt sich also direkt messen ob die meter voltages da sind. Man muss dazu natürlich wissen, an welchen Pins des Steckers gemessen werden muss. Steht im Installation Manual (siehe Beispiel im anhang). Falls eine Spannung messbar ist, ohne dass das Drehspulmesswerk sich bewegt, ist letzteres beschädigt oder verklemmt. Gibt es gar keine Spannung ist der Empfänger wahrscheinlich defekt. Vieleicht hilft diese Info weiter bei der Entscheidung reparieren oder ausbauen. Und vor allem wonach genau auf dem Gebrauchtmarkt suchen.



1 / 1

Becker.jpg

24. November 2021 06:15 Uhr: Von Achim H. an Horst Stroemer
Hat das Becker NR2030 überhaupt FM Immunity? Wenn nein, darf es sowieso nicht betrieben werden. Wenn ja, sollte man ein Gebrauchtgerät für ein paar Euro finden.
24. November 2021 09:50 Uhr: Von Wolff E. an Achim H.
Der Gedanke kam mir auch. Mit FM Immunität. Ich würde da nichts mehr zwecks Reparatur investieren. Ggf auf dem Gebrauchtmarkt was erwerben...
24. November 2021 09:58 Uhr: Von Philipp Tiemann an Achim H.

Mir liest sich das so, dass das ein reines VFR-Flugzeug ist, wo eben ein altes Becker-VOR drin ist, wie bei hunderten anderen VFR-Lfz auch.

FM-Störimmunität gemäß ICAO Annex 10 gilt m.W. nach wie vor nur für IFR.

24. November 2021 10:06 Uhr: Von Horst Stroemer an Woldemar Neustädter

Hallo Woldemar,

vielen Dank für diesen konstruktiven Hinweis. Ich werde das mit einem RF Techniker diskutieren. Ich denke, damit komme ich weiter. Ein gebrauchtes VOR zu kaufen, würde natürlich Sinn machen, und man sollte denken, dass es viele auf dem Markt gibt... Nur, wenn man eins braucht, dann ist keins da...

24. November 2021 10:17 Uhr: Von Wolfgang Lamminger an Philipp Tiemann Bewertung: +1.00 [1]

...dass das ein reines VFR-Flugzeug...

Zumindest sollte man dabei aber -mit in Erwägung ziehen, dass für Flüge in Luftraum C, Night-VFR im kontrollierten Luftraum und VFR über geschlossenen Wolkendecken ein VOR mit FM-Immunity gefordert ist. (alternativ: "Flächennavigationsgerät" = GPS, aber fest eingebaut!, Handheld oder Tablet zählt nicht).

Quelle: FSAV

24. November 2021 10:26 Uhr: Von Reinhard Thormeyer an Horst Stroemer

Hallo Herr Stroemer,

ich hätte ein Becker NI 2031; wenn Sie bitte Ihre PM freischalten könnten...

25. November 2021 13:57 Uhr: Von Horst Stroemer an Reinhard Thormeyer

Hallo Herr Thormeyer,

das klingt interessant. Habe die PM freigeschaltet. Danke.


10 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2021 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.63.05
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang