Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. Oktober
Notfallkosten: Wie man das Fliegen unsicherer macht
Fliegerische Existenzkrise: War nicht so gemeint?
Bezahlen, bitte ... bloƟ wie?
Verstellpropeller und Einziehfahrwerk in der Praxis
Garmin Autonomi Smart Glide
Unfall: Verwechslung bei Nacht
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

45 Beiträge Seite 1 von 2

 1 2 
 

Reise | Von Melle nach Teneriffa  
22. September 2021 17:21 Uhr: Von Johannes B.  Bewertung: +9.00 [9]

Hallo zusammen,

wer Interesse an einer Videodokumentation über unsere Flugreise von DE nach Teneriffa hat, kann sich die einzelnen Folgen bei YouTube unter den folgenden Links gerne anschauen. Das Flugzeug ist eine Bonanza G36 mit G1000 und ab Freiburg geht es sogar mit drei Fliegern (Grumman Tiger, C182, G36) im "Konvoi" über Frankreich, Spanien und Marokko auf die Kanaren. Die Reise fand zwischen August und September 2021 statt.

Die ersten zwei Episoden haben noch keine gute ATC-Aufnahme Qualität und sind daher nur kurz. Die übrigen Folgen beinhalten einen großen Teil des relevanten Funkverkehrs. Viel Spaß!

Episode 1: https://youtu.be/2ZeZzXuLWi0

Episode 2: https://youtu.be/DF4MLbdndnM

Episode 3: https://youtu.be/makdwqXyOHI

Episode 4: https://youtu.be/6R1q-ilJGP8

Weitere werden folgen...

23. September 2021 09:41 Uhr: Von Hubert Eckl an Johannes B. Bewertung: +1.00 [1]

Sehr gut gemacht. Macht richtig Spaß, ist lehrreich. Interessant das vergleichsweise Wirrwarr zwischen den Franzosen und Spaniern über den Pyrenäen. Danke, Johannes.

23. September 2021 11:00 Uhr: Von Markus S. an Johannes B. Bewertung: +1.00 [1]

Hi Johannes,

toller Bericht,...da fliegt man fast mit ;-) Schreib doch noch etwas über die Gebühren und Spritpreise die Ihr auf der Route hattet.

Gruß Markus

23. September 2021 12:38 Uhr: Von Wolff E. an Markus S. Bewertung: +1.00 [1]

Die Funk-Problematik in Spanien kommt mir sehr bekannt vor.Da zeigt es sich wieder, das IFR vieles eurer Probleme "erschlagen" hätte, auch ohne ILS oder RNAV Approach am Platz.Diese Videos sind gut gemacht bzw hoffentlich reizt den einen oder anderen, sowas ähnliches zu machen. Es zeigt ja, ist kein "Hexenwerk". Welche Range hat die BE36 eigentlich mit 3 Personen?

Was mich aber etwas wundert, ich habt zwei große Bildschirme in der Bozanza, aber es wird auf dem Tablett am Steuerhorn getippt. Das habe ich lange nicht mehr gemacht, da die Boardmittel vorhanden sind.

23. September 2021 17:22 Uhr: Von Johannes B. an Markus S. Bewertung: +1.00 [1]

Hallo Markus,

danke für das Lob, und hier grob aus dem Gedächtnis und Notizen etwas zu den Kosten:

Chalon, FR: 15 € Landegebühr, 2,15 € / l 100LL

Perpignan: 27 Euro Landegeb. und 24h Parken, 2,22 € / l 100LL

Garray, ES: 6 € Landegebühr, 3,02 € / l 100LL

Jerez, ES: 25 € Landegebühr inkl. 2 Nächte parken, plus 10 € handling, 2,74 € / l 100LL

Essaouira, Marokko: ~50 € Landegebühr, ~150€ handling, 3,15 € / l 100LL

Lanzarote: 27 € Landegebühr inkl. eine Nacht parken

Teneriffa Norte: ca. 25 Euro Landung aber zum ansonsten obligatorischen Handling keine Angabe, da durch den Kontakt eines Mitfliegers mit dem dortigen Aeroclub gemanaged. Sprit weiß ich nicht mehr, vermute auch um die 3 €.

Spanien liebt jedenfalls die Bürokratie an Flugplätzen und kontrolliert alle Pässe lieber 3x, auch bei Inlandsflügen.

23. September 2021 18:15 Uhr: Von _D_J_PA D. an Johannes B.
Eine Anmerkung bezüglich Essa:
ich war vor zwei Jahren dort und habe weder auf dem Hinflug noch auf dem Rückflug Handling bezahlt. Da lungerte zwar ein Kerl rum der uns irgendwie Geld abknüpfen wollte, letztlich hatte der sich dann aber irgendwann verkümelt und alles ging ohne und sehr freundlich. Bei der Passkontrolle noch ein sehr nettes Schwätzchen mit einem Polizeibeamten gehalten (junger Kerl), der so gerne nach Deutschland kommen wollte...
23. September 2021 18:44 Uhr: Von Erik N. an Johannes B.
ich sehe Ihr habt das LiquidAir baffle Kit (oder bereits serienmäßig ?). Habe ich vor kurzem auch einbauen lassen, und muss sagen, Wahnsinn, keine Temperaturprobleme mehr !

Tolle Tour !
23. September 2021 18:56 Uhr: Von Johannes B. an _D_J_PA D.

Das ist leider derzeit durch das gesamt-marokkanische Einflugverbot (NOTAM) nicht ohne Handling bzw. Permit to land möglich (besorgt der Handler, über offizielle Kanäle gab es Wochenlang keine Antworten auf englische oder französiche Kontaktanfragen). An eine Einreise war nicht zu denken, lediglich ein "technical stop" war erlaubt & Handlingpflicht. Das gilt aber wohl für alle Airports in Marokko bis auf Weiteres.

Vielleicht gibt es auch noch einen anderen Weg, wir konnten keinen entdecken ;-(

23. September 2021 19:06 Uhr: Von Johannes B. an Erik N.

Hallo Erik,

da ich nicht der Eigner der Bonanza bin, kann ich dir nicht sagen, ob die Liquid Air Baffles bereits serienmäßig installiert waren. Aber die CHT lag an heißen Tagen im climbout meist unter 225°C (cowl flaps offen).

23. September 2021 19:20 Uhr: Von Johannes B. an Wolff E. Bewertung: +2.00 [2]

Hallo Wolff,

die G36 hat mit 3 POB ca. 4 Stunden Range bei 150 bis 160 kt TAS (ohne Tip-Tanks).

Bezüglich der Nutzung von Tablets mit SD zur Naviagtion trotz G1000:

  • Das G1000 (kein NXi) hat keine VFR Meldepunkte
  • Für VFR nur eine begrenzt gute Luftraum-Übersichtlichkeit (NOTAMS nicht visualisiert, temp. restricted oder danger Area-Darstellung nicht verlässlich (zumindest aus meiner Sicht)
  • das "Eindrehen" des gesamten Flugplans nach dem Anlassen dauert zu lange (vielleicht bin ich zu ungeübt), daher haben wir meist nur den nächsten / übernächsten Waypoint eingegeben um die NAV-Funktion des AP zu nutzen
  • Umplanung der Route im Flug (z.B. aufgrund der aktuellen Wetterentwicklung) läuft via SD / Tablet wesentlich schneller und intuitiver (bei mir!)
  • Wetter-Infos über LTE

Unter IFR sind viele der genannten Punkte sicherlich zweitrangig.

23. September 2021 21:08 Uhr: Von Sven Walter an Johannes B.

... aber genauso sinnvoll bei IFR, Redundanz ist ja auch nicht ganz unwichtig.

24. September 2021 10:32 Uhr: Von Christof R. an Johannes B. Bewertung: +1.00 [1]

Wirklich eine tolle Serie. Macht richtig Lust auf mehr. Macht bitte weiter so! Ich schaue es mir gerne wieder an

24. September 2021 10:37 Uhr: Von Erik N. an Johannes B.

225°C sind 435°F - bist Du sicher ? Das wäre sehr heiss, man sagt eigentlich über 380- max 400°F sollte es nicht gehen. Es ist eine G36, die haben diese Baffles serienmäßig. Seit dem Umbau habe ich an keinem Zylinder im climbout mehr als 370°F / 190°C. Du hast da vielleicht etwas verwechselt ?

24. September 2021 13:24 Uhr: Von Mich.ael Brün.ing an Erik N.
Die G36 auf der ich manchmal IFR-Schulung mache, liegt bei den CHTs auch immer unter 190°C, Peak EGT zwischen 790°C und 840°C.
24. September 2021 16:56 Uhr: Von Johannes B. an Erik N.
Ich prüfe das nochmal, kann auch an den neuen Zylindern liegen (break in).
24. September 2021 19:49 Uhr: Von Erik N. an Johannes B.

Klar, das kann eine Erklärung sein, aber die 225 dC sind definitiv auch dafür eigentlich zu hoch.

25. September 2021 22:26 Uhr: Von Markus S. an Johannes B.

Was ich bisher nicht ganz verstanden habe, wie konnte die Grumman so schnell sein, wo doch meist bei Euch 150 kn abzulesen waren.

25. September 2021 22:41 Uhr: Von Johannes B. an Markus S.
Das wüsste ich auch gerne, gerade nach dem Abflug aus Perpignan hat es recht lange gedauert, bis wir etwas Distanz zwischen uns und die Grumman gebracht hatten. Auch auf anderen Abschnitten, wo die Grumman vor uns startete, hast es gefühlt recht lange gedauert, bis wir sie eingeholt hatten.
28. September 2021 18:57 Uhr: Von Johannes B. an Johannes B. Bewertung: +2.00 [2]
Hier geht es zum 5. Teil der Serie:

https://youtu.be/aHZqXjb26Vw

Wir starten in Garray auf 3.400ft bei einer Density Altitude von 6.600ft nach Jerez in Südspanien.
28. September 2021 22:10 Uhr: Von Eckard Ahrens an Johannes B. Bewertung: +1.00 [1]

Sehr schöne Tour! und gutes Video!

Da kommen Erinnerungen hoch. Wir waren vor ca. 15 Jahren auch dort mit einer SuperDimona.

28. September 2021 22:19 Uhr: Von Johannes B. an Eckard Ahrens
Wart ihr in Jerez oder seid ihr sogar bis auf die Kanaren mit der HK36 geflogen?
29. September 2021 10:17 Uhr: Von Eckard Ahrens an Johannes B.

Wir haben damals einen Tripp rund im Spanien gemacht.

Perpignan - Castellon - Jerez - Badajoz - Biarritz

2. Oktober 2021 19:44 Uhr: Von Johannes B. an Johannes B.

Hier geht es zum 6. Teil der Serie:

https://youtu.be/ETyoetR-kEU

Nach zwei Nächten Aufenthalt in Jerez (Spanien) fliegen wir (C182, Grumman & BE36) früh morgens los Richtung Essaouira, Marokko. Dies war der erste Leg des Tages. Eine Sondergenehmigung war für die Zwischenlandung in GMMI / Marokko generell nötig (Sept. 2021).

Das Video ist etwas lang geworden, der Flug war aber auch sehr interessant, viel Spaß!

2. Oktober 2021 23:11 Uhr: Von Joachim P. an Johannes B. Bewertung: +1.00 [1]

Hey, Johannes, sehr cool gemachte Videos. Da steckt viel Aufwand dahinter, Respekt. Schön, dass ihr auch teilweise die Gespräche aus dem Cockpit drin habt und nicht alles so weichgespült ist. Habe alle Teile bisher angesehen.:)

Zwei Dinge haben mich aber verwundert: 1) warum habt ihr keine Tankkarten? (vgl aktuelles PuF Heft) und 2) warum fahren in jeder Folge die Klappen direkt nach dem Rotieren ein? Dachte beim ersten Mal: vielleicht Schalter verwechselt? :)))

LG

Joachim

2. Oktober 2021 23:50 Uhr: Von Johannes B. an Joachim P. Bewertung: +3.00 [3]

Wir haben keine Tankkarten, weil es bislang auch gut ohne ging ;-). Hätte man mit ihnen Kostenvorteile, welcher Artikel in der PuF ist gemeint? Die Approach Flaps sind nur für eine geringere Abhebegeschwindigkeit notwendig und sorgen beim Einfahren nicht wie bei manchen üblichen GA (Schul-) Flugzeugen für eine stark veränderte Pitch-Attitude oder einem gefühltem "Durchsacken", daher können diese Bremsklötze kurz nach dem Abheben, quasi mit dem Fahrwerk eingefahren werden. So habe ich es zumindest gelernt. @Erik: wie machst du das bei deiner Bonnie?

Edit: und Danke für das Lob; du hast richtig erkannt, dass in die Bearbeitung der Videos eine Menge Zeit fließt. Ich mache die Videos in erster Linie für mich und die Mitflieger als Erinnerung, wenn Andere durch die Veröffentlichung davon auch profitieren, oder nur unterhalten werden, so ist das ein positiver Nebeneffekt.


45 Beiträge Seite 1 von 2

 1 2 
 

Home
Impressum
© 2004-2021 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.52.04
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang