Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 2. August
Avgas - Endlich bleifrei?
Reale Takeoff-Performance
Wann ist der Impossible Turn wirklich unmöglich?
Lackaufbereitung
Flug in die Marken
Unfall: Kraftstoffmanagement
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Luftrecht und Behörden | SEP PIC Class Rating // Cross Crediting von SEP/IR?  
6. April 2021 18:16 Uhr: Von Berlin Flyer 

Kurze Bitte um Schwarmwissen - folgende Situation: Vorhanden ist

  1. MEP/IR
  2. MEP/PIC
  3. SEP/IR
  4. SEP/PIC

Die ersten drei gültig bis November dieses Jahres. #4 SEP PIC Class Rating läuft schon Ende Juni aus.

Frage: Gibt es Cross-Crediting-Möglichkeiten für das SEP PIC Class Rating (z.B. weil die SEP/IR Revalidation aus dem November letzten Jahres dagegen zählt?).

Ich weiß, dass es dank Part FCL Appendix 8 die Möglichkeit des Cross-crediting of the IR gibt (sprich mein SEP/IR kann ich mit MEP/IR verlängern) - aber gibt es ähnliches auch fürs Class Rating?

Für den Fall, dass ich das Cross-Crediten kann und nicht einmal bis Ende Juni mit einem Prüfer im Kreis fliegen muß, was muß dafür getan werden? Handeintrag in der Lizenz durch entsprechenden Prüfer nach Feststellung der oben genannten Voraussetzungen?

6. April 2021 18:35 Uhr: Von Joachim P. an Berlin Flyer
Sollte gehn, ich mach die vier immer mit einem Checkflug. Grundlage dazu hab ich gerade nicht parat, nur das Anwenderwissen. Für den SEP PIC brauchst du 12h und Landungen in den 12 Monaten vor Ablauf. Wie das jetzt im Nachhinein geht musst du mal mit dem letzten Checker checken. Warum liegt das bei dir so auseinander? Ich hab mir die Gültigkeitlkeiten vom LBA harmonisieren lassen, um den Aufwand zu minimieren. Ok, wenn du das jetzt rückwirkend machst, ist es auch harmonisiert, sind ja mehr als 90 Tage. :)
6. April 2021 19:22 Uhr: Von Tobias Schnell an Joachim P. Bewertung: +2.00 [2]

Einschlägig ist FCL.740.A (b)(1)(ii):

(b) Revalidation of single-pilot single-engine class ratings
(1) For the revalidation of single-pilot single- engine piston aeroplane class ratings or TMG class ratings, the
applicants shall: [...]
(ii) within the 12 months preceding the expiry date of the rating, complete 12 hours
of flight time in the relevant class, including:
- 6 hours as PIC,
- 12 take-offs and 12 landings, and
- refresher training of at least 1 hour of total flight time with a flight instructor
(FI) or a class rating instructor (CRI). Applicants shall be exempted from this
refresher training if they have passed a class or type rating proficiency check,
skill test or assessment of competence in any other class or type of
aeroplane.

Also hätte der OP sein SEP-VFR mit dem MEP-IR-Prof.-Check mitverlängern können, wenn er zum Zeitpunkt des Checkfluges die 12 Stunden und 12 Landungen auf SEP vor dem Ablaufdatum des SEP-CR's gehabt hätte.

Das jetzt nachträglich zu heilen (wenn die Voraussetzungen überhaupt gegeben waren) ist vermutlich mehr Theater als vor Juni nochmal einen MEP-IR-Checkflug zu machen und dann in der Zukunft alle vier Daten synchron zu haben. Gem. FCL.740 (a) braucht es dafür auch keinen extra Antrag, sondern das kann der Prüfer dann per Handeintrag so machen.

6. April 2021 19:56 Uhr: Von Christian Weidner an Berlin Flyer Bewertung: +2.00 [2]

Wenn das SEP(land) im Juni abläuft, hat die MEP(land) IR Befähigungsüberprüfung ja innerhalb der letzten 12 Monate vor Ablauf des SEP(land) stattgefunden, was damit den Schulungsflug zur Verlängerung des SEP(land) ersetzen kann.

Jetzt musst du nur noch die erforderlichen Stunden und Landungen innerhalb der letzten 12 Monate vor Ablauf (01.07.2020 bis heute, spätestens bis Ende Juni 2021) nachweisen. Dann füllst du einen Antrag auf Verlängerung einer Klassenberechtigung mit all diesen Daten und schickst es an deine Lizenz führende Behörde, die dann die Klassenberechtigung SEP(land) verlängert.

Hoffe, das hilft dir weiter.

6. April 2021 20:30 Uhr: Von Berlin Flyer an Tobias Schnell

Danke erstmal für die schnelle und kompetente Antwort. Ich kann ja mal beim LBA nachfragen, ob man das nachträglich machen kann.

6. April 2021 21:03 Uhr: Von Tobias Schnell an Christian Weidner

... ja, das stimmt. Wenn man richtig liest, muss das zeitlich nicht zusammenhängen, sondern es müssen nur die Fristen eingehalten sein. Macht meine Variante unnötig kompliziert.

6. April 2021 21:22 Uhr: Von Berlin Flyer an Christian Weidner

Danke! So dachte ich es mir auch - ich habe mal bei aircrew@lba.de nachgefragt, ob es auch so ist.

6. April 2021 22:16 Uhr: Von Patrick „Lean-Hard!“ an Tobias Schnell
Angenommen:

- SEP PIC läuft im Mai 21 ab
- im März 21 wurde ein Profcheck (andere Klasse) absolviert
- Die SEP Stunden usw.. sind gegeben

Für eine Verlängerung nach Erfahrung hätte mir der Examiner den SEP im März eintragen müssen?

Jetzt bleibt nur mehr der „Refresher“ mit Fluglehrer (und der darf dann den Lizenzeintrag machen)?

Danke!
6. April 2021 22:23 Uhr: Von Tobias Schnell an Patrick „Lean-Hard!“ Bewertung: +1.00 [1]

... nein, es ist so wie Christian schreibt. Die beiden Vorgänge können unabhängig voneinander passieren, d.h. der Prof-Check auf der anderen Klasse kann auch jetzt noch zur SEP-Verlängerung herangezogen werden, wenn die Bedingungen aus 740.A (b)(1)(ii) erfüllt sind.

7. April 2021 08:34 Uhr: Von Patrick „Lean-Hard!“ an Tobias Schnell
Danke!

Das LBA sendet dann eine neue Lizenz zu?

Alternativ wäre ein Refresher mit Fluglehrer und Handeintrag möglich?
7. April 2021 09:51 Uhr: Von Michael Weyrauch an Patrick „Lean-Hard!“

Ich hab das auch mal so gemacht, dass ich das SEP class rating erst später verlängert habe, weil ich es beim IR check vergessen habe verlängern zu lassen. Einfach beim LBA formlos beantragen, sie senden dann eine neue Lizenz zu. Kosten €16.

7. April 2021 11:45 Uhr: Von Berlin Flyer an Michael Weyrauch

Welches Formular hast Du dazu ausgefüllt?

7. April 2021 13:03 Uhr: Von Michael Weyrauch an Berlin Flyer

Wie gesagt: formlos. Einfach einen Brief geschrieben, eine Erklärung des Prüfers dazu und schon war alles in trockenen Tüchern. Die Erklärung des Prüfers war sinngemäss, dass zum Zeitpunkt des IR Checks die Voraussetzungen zur Verlängereung von SEP/PIC (also 12 Stunden und 12 Landungen im Jahr vor dem offiziellen Verlängerungszeitpunkt) erfüllt waren.

7. April 2021 13:34 Uhr: Von Tobias Schnell an Berlin Flyer
Meines Erachtens kann der Prüfer hier sogar einen Handeintrag vornehmen, selbst wenn das nicht zum Zeitpunkt des Proficiency Checks passiert. Es handelt sich nach wie vor um eine Verlängerung.
7. April 2021 14:47 Uhr: Von Michael Weyrauch an Tobias Schnell

Das wollte der Prüfer allerdings nicht machen, da ja dann die Prüfungsunterlagen, die beim LBA eingereicht sind, und die Fakten nicht (ganz) übereinstimmen. Er hat ein formloses Schreiben aufgesetzt mit der besagten Erklärung und alles war gut Und €16 kann ich verkraften (gerade so!).

12. April 2021 22:03 Uhr: Von Patrick „Lean-Hard!“ an Michael Weyrauch

Hallo, kann ich Dir eine PN senden (musst Du im Profil aktivieren) oder könntest Du bitte den Wortlaut des Briefs ans LBA posten? Vielen Dank!

12. April 2021 23:44 Uhr: Von Michael Weyrauch an Patrick „Lean-Hard!“

PN ist jetzt aktiviert.

13. April 2021 12:32 Uhr: Von Berlin Flyer an Berlin Flyer Bewertung: +1.00 [1]

Offizielle Antwort vom LBA:

"Es ist hinreichend, wenn Sie sich die Flugstunden von Ihrem Prüfer bestätigen lassen und anschließend einen Antrag auf Verlängerung Ihrer SEP(land) Berechtigung hier einreichen."

Formblatt Bestätigung Flugstunden: https://www.lba.de/SharedDocs/Downloads/DE/Formulare/L4/Lizenzierung_Flug/Nachweis_der_allgemeinen_Flugerfahrung.pdf?__blob=publicationFile&v=2

Antrag für Post oder Fax:

https://www.lba.de/SharedDocs/Downloads/DE/Formulare/L4/Lizenzierung_Flug/Antrag_Erteilung_Verlaengerung_Erneuerung_Berechtigung.pdf?__blob=publicationFile&v=4

Ausstellung Lizenz kostet die bereits berichteten €16.

16. April 2021 07:53 Uhr: Von Patrick „Lean-Hard!“ an Tobias Schnell
Angenommen jemand fliegt nur die 12h pro Jahr, und macht dann mit nem CRI den Übungsflug, kann der CRI dann das Rating per Handeintrag verlängern? Oder darf das nur ein Examiner, obwohl gar kein Flug stattfand (der Flug war mit CRI).
16. April 2021 08:35 Uhr: Von Joachim P. an Patrick „Lean-Hard!“

Wenn die 12h und 12L da sind, braucht man keinen Examiner, oder? FI oder CRI kann verlängern.

FCL.905.CRI

(a) The privileges of a CRI are to instruct for:
(1) the issue, revalidation or renewal of a class or type rating for single-pilot aeroplanes, except for single-pilot high performance complex aeroplanes, when the privileges sought by the applicant are to fly in single-pilot operations;

16. April 2021 18:06 Uhr: Von Tobias Schnell an Joachim P.

Wenn die 12h und 12L da sind, braucht man keinen Examiner, oder? FI oder CRI kann verlängern.

Korrekt. Natürlich nur SEP-VFR (zur Sicherheit - weil es im Kontext um was anderes ging).

16. April 2021 19:23 Uhr: Von Joachim P. an Tobias Schnell Bewertung: +1.00 [1]
Ja, so wars von mir gedacht, aber nicht formuliert, danke.
Dass ich mal beim FCL zitieren schneller war als du... da trink ich grad ein Meckatzer Weiss-Gold drauf. :)))
22. April 2021 15:10 Uhr: Von Mich.ael Brün.ing an Tobias Schnell

Der Vollständigkeit halber würde ich noch trennen zwischen "Erfüllen aller Voraussetzungen zur Verlängerung" und Verlängerungs-Eintrag in der Lizenz. Ob ein FI/CRI einen Handeintrag machen darf, hängt davon ab, was die jeweilige lizenzführende Stelle festgelegt hat. Nicht für jede EASA-Lizenz ist das durch einen FI/CRI möglich. Die EASA-weit gesammelten Anforderungen findet man im Examiners Differences Document (EDD):

https://www.easa.europa.eu/sites/default/files/dfu/Examiner%20Differences%20Document_version_2021Q2.pdf


23 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2021 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.52.04
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang