Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 4. August
Reportage: Repatriierung aus Südamerika
Was ist eigentlich die Wetted Area?
Routing: Die Ostseeküste Litauens
Historie: Navigationscomputer, Autopiloten und Side-Sticks
Wartung: Tropfmaschinen - der Tank
Beinahekollision in der Platzrunde
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Wartung | Desinfektionsmittel  
6. Juli 2020 18:59 Uhr: Von Achim H. 

Wer kennt Begzugsquellen für Flugzeug-Desinfektionsmittel wie sie aktuell eingesetzt werden? Es muss etwas offiziell Aussehendes sein um Behörden zu überzeugen. Reicht auch die leere Flasche ;-)

In dieser Art:

https://www.psa-paris.com/catalogue-produits/ki-ose-321/

https://www.psa-paris.com/catalogue-produits/https-www-psa-paris-com-wp-content-uploads-2020-02-netbiokem-dsam-tds-1-pdf/



1 / 1

a7606797-5b6a-4929-aaf6-b9faf6d560cd.jpg

6. Juli 2020 19:07 Uhr: Von A. M. an Achim H.

Wir benutzen Bacoban um die Flieger nach jedem Leg zu desinfizieren. Gibts auch in kleinen Flaschen beim Kodi fürn 10er.

EDIT: Hast Du Bedenken, dass zB bei einem Rampcheck jemand ein "nicht zertifiziertes" Desinfektionsmittel moniert?

Wir fliegen mit dem Zeug seit Monaten rum, hat nie jemand gemeckert und ich weiss von mehreren Operations, die das benutzen.

6. Juli 2020 19:13 Uhr: Von Achim H. an A. M.

Wer oder was ist Kodi?

6. Juli 2020 19:13 Uhr: Von A. M. an Achim H.

Sorry, so ne Art Drogerie-discounter, zumindest im Rheinland.

6. Juli 2020 19:17 Uhr: Von Achim H. an A. M. Bewertung: +1.00 [1]

Danke.

Ja genau, das ist die nächste Möglichkeit, arme TBM-Piloten auszurauben und dabei noch das Flugzeug zu zerstören, indem man darauf besteht, desinfizieren zu müssen.

Wenn ich eines auf der Welt sicher nicht brauche, dann ist es ein Ägypter mit einer Chemikalienflasche in meinem Flugzeug...

6. Juli 2020 22:06 Uhr: Von Georg v. Zulu-eZulu-schwit-Zulu an Achim H.

Mein Google sagt sinngemäß nach EASA, dass es der Nationalstaat freigeben muss, wobei diverse Länder (darunter DE) wohl eine Derogation eingereicht haben, und andererseits der Flugzeughersteller es empfehlen muss. Also wäre doch eine Anfrage bei Daher sinnvoll, und dann eine notariell (wegen des schönen deutschen Siegels mit Wappen und Lack) beglaubigte Fotokopie von deren Antwortschreiben? Bzw. eine Apostille?

P.S.: Ich bezog mich auf folgendes EASA-Dokument: https://www.easa.europa.eu/sites/default/files/dfu/EASA%20Guidance%20on%20aircraft%20cleaning%20and%20disinfection-issue%202.pdf


6 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2020 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.05.09
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang