Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 4. August
Reportage: Repatriierung aus Südamerika
Was ist eigentlich die Wetted Area?
Routing: Die Ostseeküste Litauens
Historie: Navigationscomputer, Autopiloten und Side-Sticks
Wartung: Tropfmaschinen - der Tank
Beinahekollision in der Platzrunde
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Avionik | ADS-B Mandate in the US  
15. Dezember 2019 22:40 Uhr: Von Markus Müller 

Hallo Zusammen,

wir planen einen Flug mit einem D-registrierten Flugzeug mit Mode S Transponder (Garmin GTX330) Mitte 2020 in die USA. Hier ein paar Fragen an die Community:

1. Braucht man für Flüge nach IFR unterhalb 10.000ft einen ADS-B out Transponder?

2. Gibt es Ausnahmebedingungen für ausländische Flugzeuge?

3. Weiß jemand of die Hudson Transition Route in New York auch ohne ADS-B Out fliegbar ist?

Danke für die Hinweise.

15. Dezember 2019 22:51 Uhr: Von Tobias Schnell an Markus Müller Bewertung: +2.00 [2]

1. Braucht man für Flüge nach IFR unterhalb 10.000ft einen ADS-B out Transponder?

Grundsätzlich nein, aber:

ADS-B-out ist erforderlich für Airspace A, B, C, sowie E > 10.000 ft und 2.500 agl, außerdem oberhalb von Airspace B oder C. Wenn man davon überall frei bleiben möchte, ist man doch arg eingeschränkt.

2. Gibt es Ausnahmebedingungen für ausländische Flugzeuge?

Nein - ist ein Airspace-Requirement.

3. Weiß jemand of die Hudson Transition Route in New York auch ohne ADS-B Out fliegbar ist?

Nein, da innerhalb der NY-Mode-C-Veils (30 NM Radius um den Primary Airport - in dem Fall sogar mehrere: KJFK, KLGA, KEWR). Da ist in allen Luftraumklassen ADS-B-out vorgeschrieben.

15. Dezember 2019 23:19 Uhr: Von Markus Müller an Tobias Schnell

Danke für die Einschätzung. Ich habe die letzte Stunde gesucht und auch nichts anderes gefunden. Mode S reicht leider nicht aus.

15. Dezember 2019 23:21 Uhr: Von Markus Müller an Markus Müller

Gibt es Erfahrungen von Haltern die bereits ihren GTX330 gegen einen ADS-B-Transponder getauscht haben? Das neue Gerät sollte auf jeden Fall auch Flarm oder Power-Flarm dedektieren können.

15. Dezember 2019 23:26 Uhr: Von Tobias Schnell an Markus Müller Bewertung: +1.00 [1]

Gibt es Erfahrungen von Haltern die bereits ihren GTX330 gegen einen ADS-B-Transponder getauscht haben?

Manche GTX330 können ADS-B - erkennbar am Bootscreen, wenn dort "GTX330ES" angezeigt wird. Wenn nein, gibt es ein Upgrade für ca. 1,5 k€. Ein SBAS-GPS muss natürlich vorhanden sein.

16. Dezember 2019 08:27 Uhr: Von Lars Kaderali an Markus Müller

Hallo Markus,

ich habe das vor ein paar Jahren machen lassen, und dabei gleichzeitig ein TRX von Air Avionics einbauen lassen für Traffic. Bin sehr zufrieden. Mehr Infos gerne per Email, schreib mir eine PM.

16. Dezember 2019 09:10 Uhr: Von Chris _____ an Markus Müller Bewertung: +1.00 [1]

Ich habe gerade kürzlich mein GTX330 gegen die Kombination AXP322 + AT01 gewechselt. Noch kaum Erfahrung - gerade mal eine Rhombe im IFD gesehen beim Flug in der Nähe von Berlin. Aber ich habe nun ADS-B in und out und sehe auch FLARMs. Leider die Mode S nur mit Höhe und (sehr grober) Entfernungsangabe, ohne Richtung.

Ich halte das für eine der besten Investitionen in Avionik überhaupt, denn Midairs sind mindestens so häufig wie Engine failures, und praktisch immer tödlich.

Wenn es nach mir ginge: Mode S -> Müll, ADS-B -> Pflicht.

(zur Gegenfinanzierung könnte man das Medical vereinfachen :-) auf dem Schirm ist Verkehr jedenfalls leichter zu finden als im Fenster)

16. Dezember 2019 20:24 Uhr: Von Tobias Schnell an Chris _____

denn Midairs sind mindestens so häufig wie Engine failures

Das glaubst Du nicht wirklich, oder?

16. Dezember 2019 21:00 Uhr: Von Chris _____ an Tobias Schnell

Nachgeschaut: Midairs sind vergleichbar häufig wie tödliche Unfälle nach Motorausfall. Quelle: NTSB annual report 2016

Sorry, hatte das falsch in Erinnerung.

16. Dezember 2019 21:15 Uhr: Von Tobias Schnell an Chris _____ Bewertung: +1.00 [1]

Quelle: NTSB annual report 2016

Könntest Du bitte mal einen Link und eine genaue Fundstelle posten? Fällt mir ehrlich gesagt immer noch schwer zu glauben...

16. Dezember 2019 21:18 Uhr: Von Chris _____ an Tobias Schnell

https://www.ntsb.gov/investigations/data/Documents/datafiles/AnnualReview_2016_Public_4_GA_20181017.xlsx

Blatt GA_Personal_Defining_Event

Hatte von früheren Jahren die Aussage in Erinnerung, es sei heutzutage wahrscheinlicher, bei einem Midair zu sterben als nach Motorausfall. In 2016 war das zwar nicht der Fall, aber so weit liegen die Zahlen nicht auseinander.

Daher auch meine Motivation, an dem (vergleichsweise) kleinen Betrag für ADS-B in und out nicht zu sparen.

Und ich wundere mich über Twin-Piloten ohne ADS-B.

16. Dezember 2019 21:36 Uhr: Von Tobias Schnell an Chris _____ Bewertung: +2.00 [2]

aber so weit liegen die Zahlen nicht auseinander

Tatsächlich näher beisammen als ich dachte.

Trotzdem sind Motorausfälle 14x häufiger als Midairs (die, die nicht zu einem Unfall führen -siehe NTSB-Definition- nicht mal mitgezählt!), und während die fatality rate bei einem Midair konstant hoch sein dürfte, ist sie bei einem Engine Failure in der Einmot natürlich stark von den Bedingungen abhängig.

Also, für day-VFR das ACAS, für night und IFR den Schirm oder den 2. Motor...

23. Dezember 2019 14:55 Uhr: Von Georg v. Zulu-eZulu-schwit-Zulu an Tobias Schnell

Beim Lesen des aktuellen (= heutigen) PuF-Heftes bin ich auf Seite 20 gestoßen, wo Jan Brill seine Gründe für den TT22 (Stichwort: SIL-Class > 0) beschreibt.

Bevor man also dreimal den Transponder upgradet (Mode S, ADSB out, SIL-Class > 0), solltest man die SIL-Class im Auge haben.


13 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2020 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.05.09
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang