Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 2. September
Drohnen-Luftraum
Über die Alpen nach Elba
Tecnams Parallel-Hybrid-Übung
Wetter: Spurenanalyse in Satellitenbildern
Eis im Kraftstoff
Unfall: Wo ist der Kraftstoff geblieben?
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Wartung | Boroskopie, was sieht man da eigentlich?  
20. Mai 2019 21:51 Uhr: Von B. Quax F.  Bewertung: +2.00 [2]

Sehr häufig ließt man hier die Aussage: "lass eine Borskopie vom Triebwerk machen" (natürlich von den Zylindern). Die Frage, die ich mir da allerdings stelle, wer macht die und was wird gesucht (ich kenne die Beispielaufnahmen von Ventilen, ist aber gar nicht so einfach das in der Praxis zu erknnen)?

In Zeiten wo der "leak test" Gewissenhaft durchgeführt wird, ist eine Boroskopie keine Selbstverständlichkeit. Da ich eh sicher bin irgendwann einen Zylinder durch die Cowling kommen zu sehen, wollte ich wenigstens alle 50h eine Boroskopie vornehmen und sie mit den alten Aufnahmen vergleichen. Natürlich habe ich keine Ahnung was ich suche, aber vielleicht können wir unsere Erfahrungen und Bilder sammeln um uns allen einen Überblick zu ermöglichen was gut oder nicht so gut ist!

Hier der erste "Versuch"!

20. Mai 2019 22:47 Uhr: Von B. Quax F. an B. Quax F.

Links, Nr. 1




   Back      Slideshow
      
Forward   
1 / 15

S20190513_0031.jpg



20. Mai 2019 22:47 Uhr: Von B. Quax F. an B. Quax F.

Links Nr. 2




   Back      Slideshow
      
Forward   
1 / 9

S20190513_0001.jpg



20. Mai 2019 22:48 Uhr: Von B. Quax F. an B. Quax F.

Links Nr. 3




   Back      Slideshow
      
Forward   
1 / 12

S20190513_0019.jpg



20. Mai 2019 22:48 Uhr: Von B. Quax F. an B. Quax F.

Links, Nr. 4




   Back      Slideshow
      
Forward   
1 / 17

S20190513_0001.jpg



20. Mai 2019 22:49 Uhr: Von B. Quax F. an B. Quax F.

Links, Nr. 5




   Back      Slideshow
      
Forward   
1 / 16

S20190513_0002.jpg



20. Mai 2019 22:49 Uhr: Von B. Quax F. an B. Quax F.

Links, Nr. 6




   Back      Slideshow
      
Forward   
1 / 21

S20190513_0001.jpg



20. Mai 2019 22:51 Uhr: Von B. Quax F. an B. Quax F.

Rechts, Nr. 1




   Back      Slideshow
      
Forward   
1 / 14

S20190513_0001.jpg



20. Mai 2019 22:51 Uhr: Von B. Quax F. an B. Quax F.

Rechts, Nr. 2




   Back      Slideshow
      
Forward   
1 / 21

S20190513_0001.jpg



20. Mai 2019 22:52 Uhr: Von B. Quax F. an B. Quax F.

Rechts Nr. 3




   Back      Slideshow
      
Forward   
1 / 27

S20190513_0001.jpg



20. Mai 2019 22:53 Uhr: Von B. Quax F. an B. Quax F.

Rechts, Nr. 4




   Back      Slideshow
      
Forward   
1 / 19

S20190513_0001.jpg



20. Mai 2019 22:53 Uhr: Von B. Quax F. an B. Quax F.

Rechts, Nr. 5




   Back      Slideshow
      
Forward   
1 / 24

S20190513_0001.jpg



20. Mai 2019 22:54 Uhr: Von B. Quax F. an B. Quax F.

Rechts, Nr. 6




   Back      Slideshow
      
Forward   
1 / 17

S20190513_0003.jpg



20. Mai 2019 23:40 Uhr: Von Erik N. an B. Quax F.
Beitrag vom Autor gelöscht
21. Mai 2019 07:22 Uhr: Von Achim H. an B. Quax F. Bewertung: +6.00 [6]

Ein Leaktest ist erst einmal eine gute Sache, da er sehr einfach durchzuführen ist und Probleme zeigen kann (gebrochener Kolbenring z.B.). Er ist zu Recht bis heute absoluter Standard.

Die Boroskopie ist ungleich komplexer, da die Auswertung der Bilder Know-How erfordert. Radiologen gehören zu den am besten verdienenden Bevölkerungsgruppen und die schauen nur Bilder an, die andere für sie machen...

Man schaut sich auf jeden Fall die Zylinderwände an und sucht nach Riefen. Bei Lycoming ist es normal, dass der wandernde Kolbenbolzen etwas scheuert aber ansonsten sollte das glatt sein und auch nicht mit einer Glasur überzogen sein.

Das Hauptinteresse gilt den Auslassventilen, die werden thermisch am meisten belastet und versagen am häufigsten. Bei Turbomotoren kann das relativ schnell fatal sein. Bei den Ventilen darf nichts fehlen und die Hitzesignatur sollte kreisrund sein. Extrem nützlich ist dieser AOPA Artikel und das angehängte Chart:

https://www.aopa.org/training-and-safety/air-safety-institute/valve-safety

Die ganzen Ablagerungen oben auf dem Kolben sehen hässlich aus, sind aber normal.

Irgendwo anders hast Du mal Deine Kerzen gezeigt, die waren extrem versifft und zeigen, dass Du nicht konsequent mit armem Gemisch am Boden operierst. Das sieht man auch bei der Boroskopie, da man die Kerzen zieht :-) Und entscheidend sind die unteren Kerzen.

Dann schaut man noch, ob es Risse vom Bohrloch der Zündkerzen gibt, das ist so ein notorisches Problem vieler Zylinder.

21. Mai 2019 10:20 Uhr: Von Chris Schu an B. Quax F.

Welches Boroskop benutzt Du denn? Hat es einen knickbaren Kopf um nach hinten zu schauen oder ist es ein Schwanenhals den Du manuell verbiegen musst?

21. Mai 2019 10:32 Uhr: Von Andreas KuNovemberZi an B. Quax F.

Interessanter Thread. Mir fehlt hierzu Erfahrung bei der Interpretation und ich bin gespannt auf die Aussagen eines erfahrenen Fachmanns.


Ich erkenne jetzt keines der üblichen Schadensbilder bei den Ventilen. Alles symmetrisch und wenig verschlissen. Die Ablagerungen sehen so aus, als ob der Flieger ziemlich reich betrieben wird oder wurde - aber ich weiß ja von Dir, dass das genau nicht der Fall ist.

Die Zylinderwände sind meist nicht klar zu erkennen (Riefenbild,Cross Hatching vom Honen).

23. Mai 2019 16:08 Uhr: Von Erik N. an Andreas KuNovemberZi

Die Bilder könnten für mich mit einiger Phantasie auch eine Blasenspiegelung dokumentieren. Eine im Nebel durchgeführte Blasenspiegelung.

Ich finde sie sind unscharf und irgendwie stellt kein Bild einfach mal das ganze Ventil dar. Geht es nur mir so ? Was ich auf Beechtalk teilweise sehe, ist gestochen scharf, man kann Farben erkennen, ohne Grauschleier, und Ventile etc. werden komplett dargestellt....Dann wären auch weniger Bilder nötig.

23. Mai 2019 16:34 Uhr: Von Nicolas Nickisch an Erik N.

Welches Boroskop braucht man denn für sowas?

Es müsste wohl eines sein, bei dem man den Kamerakopf steuern kann um zurück zu gucken.

Mein altes USB-Endoskop vom grossen C* ist mit Sicherheit völlig ungeeignet.

- Kamerakopf nicht steuerbar

- Bildauflösung gefühlt max. 1x1 Pixel, theoretisch eher 320x240 Pixel

- fps bei etwa 1/minute

Wenn man bei Amazon schaut, dann wird man mit super-preiswert-Angeboten erschlagen. Aber die sind wohl auch alle nur starr und ungeeignet.

Eine Idee hätte ich: Dem Gastro-Enterologen sein Gerät klauen. Aber so schnell könnte ich wohl nicht laufen um damit zu entkommen. Und mit einem Koloskop könnte man vielleicht sogar vom ersten Zylinder aus den Turbolader inspizieren (nicht ernst gemeint). Aber mit den Dingern kann man super zurück schauen.

23. Mai 2019 18:11 Uhr: Von Malte Höltken an Nicolas Nickisch

Ich kann das Vividia Ablescope empfehlen: https://www.vividia-tech.com/ablescopes.html

26. Mai 2019 23:00 Uhr: Von B. Quax F. an Chris Schu

Welches Boroskop benutzt Du denn?

ViVidia AV-400

Die Line kann man mit dem Durckknopf drehen und dann hält sie auf Wunsch die Position. Liegt sehr gut in der Hand, man muss nur etwas üben.

26. Mai 2019 23:27 Uhr: Von Erik N. an B. Quax F.

Aber die Bilder sind schlecht ...

27. Mai 2019 09:08 Uhr: Von Chris Schu an B. Quax F.

klasse - danke!

Ich finde die Bilder - entgegen anderer Meinungen - qualitativ erstaunlich gut zumal es wirklich nicht leicht ist diese zu machen. Manche haette ich mir sicherlich in einem anderen Format - also von groesserer Entfernung gewuenscht um z.B. das ganze Ventil sehen zu koennen. Aber das sind Details. Ich sollte mal Abstand von den billingen 30€ USB Dingern nehmen, die sind wirklich Mist, und mir ein richtiges Geraet zulegen.

Zu dem VA400 gibt's scheinbar wirklich keine gute Alternative - habe zumindest keine gefunden nachdem ich "engines" gelesen habe. Hat jemand eine Idee wo man es in D. gut bestellen kann ohne dass Zoll und Kram noetig wird?


23 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2019 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 12.71.09
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang