Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. November
LBA und die anderen EASA-Behörden
Vier Flugzeuge nach Neuseeland
Betrieb auf kurzen Pisten
Routing: Turin
UL: Was nützen Rettungsgeräte?
Fliegen in Metern und Millimetern
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Reise | MEP in den USA
11. September 2017 20:50 Uhr: Von S. G. 

Guten Abend,

ist es möglich mit einem validierten US - PPL ohne Ausbildungsvisum in den USA ein MEP Rating zu erwerben? Nach dem was ich gelesen habe gab oder gibt es die Möglichkeit ein „letter of verification“ bei der FAA zu beantragen und dann die Schulung zu starten.

Danke!
Stephan

11. September 2017 21:27 Uhr: Von Johannes König an S. G.

Hast du einen MEP in deiner deutschen Lizenz?

11. September 2017 21:31 Uhr: Von S. G. an Johannes König

Nein.

11. September 2017 22:26 Uhr: Von Alfred Obermaier an S. G.

Vermutlich brauchst Du ein A1 Visum (für Ausbildung). Die Flugschule vor Ort sollte das Wissen und das Procedere kennen.

11. September 2017 22:30 Uhr: Von Johannes König an Alfred Obermaier Bewertung: +1.00 [1]

Ein A-Visum ist für Diplomaten oder ausländische Regierungsangestellte. Passt hier also nicht ganz :-)

Was er braucht, wenn ers braucht, ist ein M1-Visum für eine nichtakademische Ausbildung. Das hängt aber von einigen Faktoren ab, u.a. ob er eine gleichwertige ausländische Lizenz bereits hat und/oder ob die Ausbildung den Hauptzweck der Reise darstellt.

Ohne weitere Details zu kennen, würde ich sagen, ja, ein M1-Visum wird benötigt. Denn wenn noch kein vergleichbares EASA-MEP-Rating vorliegt, dann lernt er etwas Neues und damit ist es eine Ausbildung. Anders gelagert wäre der Fall, wenn er nur seine vorhandene Lizenz konvertieren will, d.h. wenn schon ein EASA-MEP vorläge.

Im Zweifelsfall, den Guru fragen: www.fliegen-usa.de

11. September 2017 23:20 Uhr: Von Tobias Schnell an S. G. Bewertung: +1.00 [1]

ist es möglich mit einem validierten US - PPL ohne Ausbildungsvisum in den USA ein MEP Rating zu erwerben?

Nein. Du musst am "Alien Flight Student Program" teilnehmen, das den Besitz eines passendem Visums voraussetzt. D.h. auch die Schule muss in der Lage sein, Dein I-20/SEVIS zu handeln, damit Du überhaupt ein M-1-Visum beantragen kannst.

Danach musst Du über das AFSP das Training bei der Schule beantragen, diese muss Art und Umfang bestätigen und Du musst Fingerabdrücke an die TSA schicken (die Du in Deutschland nur in Aschaffenburg anfertigen lassen kannst). Erst danach bekommst Du eine Freigabe von der TSA, dass Du mit dem Training beginnen kannst.

Hier ist das alles schön beschrieben:

www.flightschoolcandidates.gov

Was ist denn das Ziel der Übung? Du möchtest ein MEP in die validierte US-Lizenz bekommen? Da ist es m.E. weniger Aufwand, ein EASA-MEP zu erwerben und dann bei der FAA zu validieren. Das geht nämlich ohne Visum und TSA.

Tobias


6 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2017 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Hub Version 12.03.01
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang