Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. November
LBA und die anderen EASA-Behörden
Vier Flugzeuge nach Neuseeland
Betrieb auf kurzen Pisten
Routing: Turin
UL: Was nützen Rettungsgeräte?
Fliegen in Metern und Millimetern
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Avionik | Benzinberechnung bei Flugsoftware - Möglichkeit direkter Fuel-flow-Signalverarbeitung
12. Mai 2017 09:32 Uhr: Von ingo fuhrmeister 

guten morgen aus oberding,

ich würde gerne die anwenderwelt mit einigen fragen beschäftigen und würde mich über viele antworten freuen! hintergrund ist, daß ich momentan das "BAC-fuel-phone" auf 2 systeme umstelle, damit ich mir eine platine in der fertigung sparen kann: android und apple-compatible-hw.

funktion: über einen eingebauten, easa-zertifizierten transducer in der benzinleitung, werden über eine "gepairte" BT-verbindung die signale an ein tablet/ipad/smartphone/iphone gesendet. auf diesen geräten läuft unsere App, die die signale in der enstprechenden form

  • liter/gal pro stunde
  • zeit bis leer
  • restmenge

über diese app kann das flugzeug "betankt" werden und über eine speicherfunktion auch das D-XXXX festgehalten werden. (für betreiber)

jetzt die frage:

  1. wie groß schätzt ihr die verbreitung in der luftfahrt (D-E/H/I/G) von android-tablets und smartphones?
  2. wie groß schätzt ihr die verbreitung in der luftfahrt (D-E/H/I/G) von "apple-compatiblen" geräten?
  3. welche flugsoftware für flugplanung/mapping/durchführungsplanung/ wird am meisten eingesetzt?

ich kenne den flightplanner und jeppesen-sw.

so - jetzt meine fragen:

  1. wenn flightsoftware verwendet wird, egal auf welchen systemen (!), kein fuel-flow-transducer und digitaler fuel-flow-meter im panel installiert ist, wie wichtig wäre die digitale anzeige "fuel-flow" für den anwender einer "flightplanning-sw" jedweder art in der flight software?
  2. wenn das cockpit bereits so verbaut ist, daß kein 2 1/4-zoll-instrument mehr platz hat, wäre es für die anwender interessant, die fuel-flow-daten auf dem "phone" oder "tablet" zu haben?

meines erachtens, kann der sw-hersteller die daten soweit implementieren, daß graphische reichweitendarstellung, fuel-at-destination und fuel-to-destination auf der flightsw. dargestellt werden können, was für mich als "anwender" von großem interesse ist.

wenn ich weis, welche flightsoftware die größte verbreitung hier vorerst in deutschland findet, kann ich mit dem entsprechenden hersteller kontakt aufnehmen und die implementierung gem. meiner erhebung "hier" vorschlagen.

nach unserem letzten design-meeting haben sich weitere sehr interessante anwendungen für flugschulen, mitflug-agenturen, flugzeugvermietung und vereine bezügl. block-und-flugzeit-erfassung ergeben, für die wir sogar noch die "alte" grandfahterbare LBA-zulassung aus dem letzten jahrtausend haben!

ich würde mich freuen, recht viele rückmeldungen zu bekommen, denn es kommt wieder ein produkt "made in germany" nicht ohne stolz vor ende 2017 auf den markt! wenn viele inspirationen dort einzug halten, wird es eine weitere befreiung der gedankenlast während des fluges geben!

mfg

ingo fuhrmeister

nachtrag, 12.5.2017 nachmittags: vielen dank für die bisherigen rückmeldungen. um den verlauf der antworten übersichtlich zu halten, würde ich gerne den antwortenden per p/n schreiben! da tun sich doch einige interessante aspekte auf! vielen dank!

12. Mai 2017 15:06 Uhr: Von Thomas Endriß an ingo fuhrmeister

Hallo Ingo,

ich nutze Skydemon auf IPhone/IPad. Sicherlich wäre eine Impementierung innerhalb SD schön, kann aber auch gut damit leben, zwischen einer Navi-Software und dem Fuelverbrauch hin und her zu switchen. Ich schau ja nicht die ganze Zeit dem Sprit beim Fließen zu...

LG,

Thomas

12. Mai 2017 15:17 Uhr: Von Oliver Voigt an ingo fuhrmeister

Skydemon und Pad entwickelt sich wohl immer mehr zum Standard in Zentraleuropa, beobachtet man die einschlägigen Foren und das persönliche Umfeld. Mit Jepp wird es sich wohl eher nicht realisieren lassen. Tim Dawson, der Entwickler von SD ist solchen Dingen immer sehr aufgeschlossen. Persönlich würde mir die Lösung sehr gut gefallen!

12. Mai 2017 15:31 Uhr: Von Alexander Callidus an ingo fuhrmeister

Weil Rotax nur rudimentäre und widersprüchliche Leistungs- und Verbrauchsdaten herausgibt (die meinen, der Zellenhersteller solle das liefern), wäre ich eigentlich sehr interessiert an einer Fuel flow-Messung.

Dem stehen entgegen:

-Ein Fuel-Flow Messer verengt den Querschnitt der zuführenden Leitung. IIRC so sehr, daß eine el. Pumpe empfohlen wird, wo sie nicht eh schon verbaut und eingeschaltet ist. Zusätzliche Fehlerquelle.
-Sensor und Einbau zusammen z.B. 800€?
-Bei bekanntem RPM, MAP und Temperatur steht der Verbrauch fest. Eigentlich braucht man die Anzeige nur einmal, zur Erstellung eines persönlichen informellen Handbuchs.

Wenn ich mich trotz dieser drei Gründe für eine Fuel-Flow-Messung entscheiden sollte, dann möchte ich die Anzeige unabhängig von Ladezustand, USB-Kabel, Software-Befindlichkeiten und Bluetooth-Gehampel haben, d.h. fest eingebaut.

Wenn ich soweit wäre, dann wäre Dein Projekt ein Komfortgewinn, nice to have, zusätzlich. Das wäre mir z.B. 300€ zusätzlich wert.

Ich halte Skydemon unter VFR-Fliegern für am weitesten verbreitetet, häufiger mit Apple als Android, geschätzt 60/40.

12. Mai 2017 18:38 Uhr: Von Thomas Kube an ingo fuhrmeister

Wir (3 Piloten) verwenden Flightplanner und Sky-Map auf dem IPad.

Die von Ihnen angebotenen Informationen wären toll und hilfreich, insbesondere wenn man sie für das Flugzeug über eine Cloudlösung ablegen kann und man neben dem Peilstab und den Tankanzeigen eine dritte Datengrundlage hat.

Die Handbuchdaten sind ja nur unter wenigen engen Annahmen korrekt. Und man kann im Flug nur hoffen das der geänderte Fuelflow eintritt.

T. Kube

13. Mai 2017 00:02 Uhr: Von Georg v. Zulu-eZulu-schwit-Zulu an Thomas Kube

DA40D, also habe ich FuelFlow. Für die Statistik: iOS und SD.

Anregung:

Bei meinem jungen Flugzeug wurden schon beide Tankanzeigen getauscht (weil sie wirklich zwischen voll und leer sprangen), Kostenpunkt dieser "Einwegartikel": Knapp 1.000 Euro je Stück. Nun zeigt die rechte wieder öfters Müll an. Allein schon aus Wut darüber wäre ich deutlich gewillter, einem Erfinder wie Dir nach dem Prinzip Hoffnung 1.000 Euro zu zahlen, als mal wieder dem Original-Hersteller schlecht funktionierender Tankanzeigen mit kurzer Lebensdauer weiteres Geld zu überweisen.

13. Mai 2017 08:39 Uhr: Von Thomas Nadenau an ingo fuhrmeister

So etwas hatte ich mir immer gewünscht, jetzt habe ich ein EDM.

Ich denke auch, eine Einblendung in die elektronische Karte ist nicht unbedingt ein Muss. Die Unterstützung war für mich in der Berechnung der möglichen Restflugzeit, da sich der Tankinhalt bei meinem Flugzeug nicht per Sichtprüfung oder Peilstab feststellen lässt.

Jeppesen MFD VFR unter IOS hat, denke ich, wohl auch eine ziemlich große Verbreitung.

Viel Erfolg!

14. Mai 2017 21:12 Uhr: Von ingo fuhrmeister an Thomas Nadenau

so - vielen dank erstmal für die beiträge und emails.

ich habe einmal eine kurze techn. beschreibung als pdf angehängt.

mit dem herrn vom flightplanner in fulda bin ich in kontakt! wer kennt denn von

sky-demon einen verantwortlichen vom executive development board? so wie

es aussieht, ist es relativ einfach, über einen handshake und graphische auf-

bereitung die fuel-flow-info mit ins programm zu übernehmen und darzustellen,

die entsprechenden werte in der verbrauchstabelle ebenfalls!

das mit der cloud ist eine neue idee! da werden stück für stück ideen mit

übernommen und eingearbeitet. aber erstmal muß der handshake mit den gängigen

flugplanungsprogrammen laufen.

wichtig: ab heute kalibrieren wir unsere sensoren für die BAC-CO-Patrol und den

BAC-CO-Alerter selber! mit jedem gerät wird das zertifikat des prüfgases von Linde

für calibration und test dem gerät mit beigelegt!

mfg

ingo fuhrmeister



1 / 1




prospektfuel-phone.pdf
Adobe PDF | 445.0 kb | Details




14. Mai 2017 21:25 Uhr: Von Oliver Voigt an ingo fuhrmeister

SD - Tim Dawson - tim (at) skydemon.aero

SkyDemon
Clark House, Higher Kingsbury
Milborne Port
DT9 5EB
United Kingdom

Tel: +44 (0)1963 250029

15. Mai 2017 12:27 Uhr: Von Tee Jay an ingo fuhrmeister

Gute Idee... ein Hinweis: Beim zweiten Bild in der PDF ist noch ein Typo: "Proczessor"

15. Mai 2017 12:34 Uhr: Von Markus 'Mog Commander' Doerr an Tee Jay Bewertung: +2.00 [2]

Wie ein Typo?

Viele:

2 x Rechtecksignalw

Blue-Tooth schreibt man zusammen Bluetooth

Softwar hat auch ein e verloren

Mensch Ingo, mach doch wenigstens eine Rechtschreibprüfung.

Zur Funktion. Ich hab schon 2 App und eine zusätzliche zum hin und herschalten ist keine gute Idee.

Jeder baut seine eigene proprietäre Schnittstelle, auf längere Sicht ist das nicht Zielführend.

15. Mai 2017 15:35 Uhr: Von ingo fuhrmeister an Markus 'Mog Commander' Doerr

danke...im original geändert...

mfg

ingo fuhrmeister

27. Mai 2017 08:00 Uhr: Von ingo fuhrmeister an ingo fuhrmeister Bewertung: +1.00 [1]

frage an die flightplanner-anwender:

  1. soll die information als zuwählbares fenster über die ikons in der kopfzeile zb zwischen flugzeug beladen und tanken?
  2. soll die information als EXTRA-fenster in der karte, wenn ja, welche POSN erscheinen?
  3. soll die information auch die berechnung der benzinmenge am waypoint, an destination und NM/LIT enthalten? ist diese wichtig?
  4. oder- der geringere aufwand: die fuel-flow-option einfach als selbst. APP auf dem smarphone/android tablett bzw. apple-gerät?

@oliver voigt: hab mal skydemon kontaktiert.....ich kopier mal hier die antwort rein: (tim)

Sorry, I don’t know who you are, and I’m on vacation at the moment. I am copying my colleague Rob in the office and he will have this conversation with you. Tim

obwohl ich ihm erklärt habe was-wer-wo-und wie

noch eine super antwort:

Perhaps you missed the part where I am on vacation

ich hatte ihm vor dieser antwort nochmals erschöpfend auskunft gegeben....

hier antwortet der entwickler einigermaßen verständlich:

I don’t see many requests from our users for fuel flow monitoring integration. Part of my job is to monitor the volume of requests for any particular feature/development request, and I can confirm that we tend to only focus our development time on things that have a high number of requests from our users. Furthermore, our main focus with SkyDemon is relating to making planning and briefing easier by presenting information in the clearest way possible. We tend to avoid creating more “instruments” for the pilot to look at (even if we get a lot of requests for them), particularly if they are duplicates of an instrument that the pilot has in his cockpit anyway, since they do not actually enhance SkyDemon’s core mission of data-clarity.

ist eine klare aussage. aber entwicklungen in der vergangenheit haben gezeigt, daß nach einiger zeit produktideen kommentarlos übernommen werden. wenn es im interesse des anwenders ist, die fuel-flow-option in die skydemon-sw mit zu implementieren, hier die beiden email-adressen von skydemon:

rob@skydemon.aero

tim@skydemon.aero

nur so können hersteller von sophisticated products bewegt werden, mit open minds nach links und rechts weiter für viele neue entwicklung, die mit ihren producten korrespondieren - offen zu sein.

wie sagte altkanzler kohl: die karawane zieht weiter....ich halt auf dem laufenden!

mfg

ingo fuhrmeister

27. Mai 2017 09:23 Uhr: Von Eustach Rundl an ingo fuhrmeister

Klasse Idee! Ich nutze AirNAvPro auf dem ipad. Und wieder die Frage: Kann ich das alles selbst einbauen? Wieviele Tausend Euro verlangt welcher Avionikabetrieb wo? Es ist leider immer wieder die gleiche Frage für Neues...

27. Mai 2017 13:09 Uhr: Von Wolff E. an ingo fuhrmeister

Ich brauche es zwar nicht, aber es ist aus meiner Sicht eine gute Idee, die auf jeden Fall weiter verfolgt werden sollte.

27. Mai 2017 13:10 Uhr: Von Lennart Mueller an ingo fuhrmeister

Die (ziemlich arrogant wirkenden) Herren von Skydemon könnten sich mal mit dynamisch ladbaren Plugins oder APIs beschäftigen, dann bräuchten sie auch nicht alles selbst entwickeln. Sie bieten ja auch Connectivity zu ADSB an - vielleicht möchte ich statt des Fuel Flows auch mein Funkgerät über WLANtoRS232 darüber einstellen, andere vielleicht etwas anderes.

Interessante Projekte für offene Moving Maps, die man selbst nach seinen Wünschen modifizieren kann:

https://github.com/apps4av/avare

https://github.com/rogerleuthner/OpenFlightGPS

27. Mai 2017 16:50 Uhr: Von Oliver Voigt an ingo fuhrmeister

Bin überrascht über deren bornierte Antwort, so habe ich Tim bzw. SD nicht kennen gelernt. Viele Neuerungen werden in erster Linie über deren Forum aufgenommen und auch realisiert.

Ein Weg wäre eventuell ein Threat in deren Forum hierüber zu eröffnen. Vielleicht mit der Erklärung dass es sich hierbei ja nicht nur um die Spiegelung eines Instruments handelt, sondern real um eine eigenständig Anzeige.

Wäre toll wenn man da dran bliebe!!

Grüsse Oliver

28. Mai 2017 20:41 Uhr: Von Thomas Kube an ingo fuhrmeister

Für die Flightplanner Software am PC finde ich beide Informationen wichtig, beim Beladen/Tanken und in der Karte am Waypoint. Wird ja auch von der Aopa empfohlen .

In der Skymap App auf dem IPad würde ich das in eine der Kästchen miteinbauen, man kann dann wie zwischen den Waypoints toggeln .

Weiter so.

Thomas Kube


18 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2017 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Hub Version 12.03.01
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang