Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 3. Mai
Informationsdefizite im NOTAM-System
Eindrücke von der AERO 2022
Routing: Auf die Insel, auf die Farm!
Vorsicht beim Flugregelwechsel
Erinnerungen an die roten Flieger
Verdrängungskampf am Flughafen Basel
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

14. Dezember 2015: Von Markus Doerr an Lutz D. Bewertung: +7.67 [8]
Wer ohne Sünde ist werfe den ersten Stein.
nur meine 2 ct
14. Dezember 2015: Von Eustach Rundl an Markus Doerr
..ob wir es wahr haben wollen oder nicht: Solche Unfälle wird es immer geben.
14. Dezember 2015: Von Peter Oltmann an Markus Doerr
Natürlich, jeder von uns macht Fehler und ohne Sünde wird niemand hier sein.

Aber ich kann dir versichern, dass ich mit meinen Kindern oder auch alleine um die Uhrzeit und bei schlechter Sicht nicht mehr in der Luft wäre. Das ist ein vorhersehbarer Fehler.

lg

14. Dezember 2015: Von Markus Doerr an Peter Oltmann
Die Uhrzeit hat primär nix mit dem Unfall zu tun. Ich fliege wie andere hier auch nachts, da kann es ganz finster sein. Wo steht, das der Pilot nicht durfte, oder der MoSe nicht dafür ausgerüstet war?
14. Dezember 2015: Von Peter Oltmann an Markus Doerr

ok, du hast recht. Ich bin jetzt von der Vermutung ausgegangen, dass es sich nicht um einen Nachtflug-VFR

Handelt, ohne es zu wissen.

Sorry

14. Dezember 2015: Von Lutz D. an Markus Doerr Bewertung: +0.67 [1]

Moin Markus,

es geht ja hier nicht um Schuld oder um Bezichtigung. In den vergangenen 12 Stunden haben mich einige PN erreicht mit dem Grundtenor "im Straßenverkehr passiert dauernd sowas", "warum lösen Flugunfälle mehr Betroffenheit aus", "Menschen sind halt blöd", "Lässt sich nicht ändern".

Gut, ja, letzteres wird mir langsam offensichtlich. Und ja, wir können jetzt wie in jedem Jahr 2-3 mal die Achseln zucken und weitermachen und feststellen: "Ist halt dumm gelaufen".

Es ist ja geradezu offensichtlich, dass niemand sicher vorhersagen kann, dass er ohne Sünde ist und niemals nicht VFR in IMC gegen eine Antenne fliegen wird. Oder glaubt hier jemand, die Heerscharen an so getöteten Piloten seien morgens aufgestanden mit der Absicht sich totzufliegen?

Wollen wir wirklich ob unserer eigenen Fehlbarkeit davon absehen, anderen ihre Fehlbarkeit aufzuzeigen? Dann können wir tatsächlich nur "shit happens" sagen und weitermachen. Aber im Umgang mit einem der bedeutendsten Killer in der deutschen GA halte ich das nicht für den richtigen Ansatz.


6 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2022 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 14.03.04
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang