Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. Dezember
Zukunft Avgas: AOPA optimistisch, neuer Treibstoff
Drohnenabwehr in Industriebetrieben
Leserreise 2023 Südamerika – Teil 2
More Sustainable Aviation Fuel – solares Kerosin
Fliegen im Herbst und Winter: Nebel
Unfall im Gebirge: Passhöhe
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

209 Beiträge Seite 1 von 9

 1 2 3 4 5 6 7 8 
 

29. Oktober 2019: Von Herbert SNKF Licenik an Herbert SNKF Licenik

AOPA Austria lädt ein:

Weiter geht es mit unserer Vortragsreihe "Rusty Pilots":

Freitag, 8. November 2019, Vortrag "EASA, Weather, Airspace, Airports"

Weitere Infos und Anmeldung: https://doodle.com/poll/ps7rkiubcsygxubm

Eine Delegation der AOPA Austria hat die Leiterin der Sicherheitsuntersuchungsstelle des Bundes, Frau Dipl.-HTL-Ing. BA Bettina Bogner, besucht und ein sehr interessantes Gespräch geführt.

Frau Bogner hat sich dankenswerter Weise bereit erklärt, unsere Vortragsreihe mit einem Beitrag zu bereichern:

Freitag, 29. November 2019, Vortrag "Flugunfall-Untersuchungen im BMVIT" *)

Weitere Infos und Anmeldung: https://doodle.com/poll/fbw34srwg9y74ytx
Der genaue Ort wird nachgereicht, auf jeden Fall im Raum Wien.

*) BMVIT = Bundesministerium für Verkehr, Infrastruktur und Technologie

Wir freuen uns über zahlreiches Interesse!

30. Oktober 2019: Von Helmut Franz an Herbert SNKF Licenik

Danke für die Info! Interessant!

4. November 2019: Von Herbert SNKF Licenik an Herbert SNKF Licenik Bewertung: +1.00 [1]

Für den AOPA Rusty Pilots Vortrag Flugunfall-Untersuchungen im BMVIT am 29.11.2019 um 18:00 steht mittlerweile die Location fest:

1100 Wien, Quartier Belvedere Central

Anfahrtsplan:

Unkostenbeitrag: 15€, für AOPA Austria Mitglieder: 10€

Edit: Da die Adresse "Am Belvedere 8" nur für Insider zu finden ist:

Eingangsadresse ist Gertrude-Fröhlich-Sandner-Straße 3.

23. November 2019: Von Herbert SNKF Licenik an Herbert SNKF Licenik

Keine Funkprüfungen bis auf Weiteres in Österreich?

Bei dem Versuch, PPL-Schüler zur Funkprüfung bei der Fernmeldebehörde anzumelden wurde geantwortet, es würden bis auf Weiteres keine Funkprüfungen mehr abgehalten. Verschiedene Quellen konkretisierten diesen Zeitraum auf ein Datum zwischen März und Juni (!) 2020.

Die angeführten Gründe für die Aussetzung der Prüfungen liegen in der Umorganisation der Fernmeldebehörde, wobei u.a. lokale Dienststellen durch eine einzige für ganz Österreich ersetzt werden sollen. Des Weiteren soll eine Umstellung der Prüfung auf Online-Basis erfolgen. Bei diesem Online-Service gibt es offenbar unvorhergesehene technische Probleme, und eine Übergangslösung wurde scheinbar nicht implementiert.

Rechtlich ist diese Vorgangsweise insofern gedeckt, als die Behörde nur 2 Mal pro Jahr einen Prüfungstermin ansetzen muss.

Für Flugschüler bedeutet dies in der Praxis eine Behinderung in der Ausbildung, da sie ohne Funkerzeugnis nicht zu Alleinflügen berechtigt sind. Außerdem können keine Upgrades z.B. auf AFZ durchgeführt werden.

Dank des Einsatzes der AOPA Austria wurde nun erreicht, dass die Behörde bis 31.12.2019 im Bedarfsfall 2 Prüfungstermine in Aussicht gestellt hat. Für den Beginn des Jahres 2020 laufen die Verhandlungen, über mögliche weitere Termine wird die AOPA Austria zeitnah informieren.

22. Januar 2020: Von Herbert SNKF Licenik an Herbert SNKF Licenik

Zum Thema Funkprüfungen in Österreich gibt es Neuigkeiten.

Die behördlichen Änderungen in Zusammenhang mit den Funkprüfungen wurden auf das 2. Halbjahr 2020 verschoben. Das bedeutet, dass zumindest im 1. Halbjahr Prüfungen wie gewohnt abgehalten werden.

Alle Interessenten werden gebeten, sich bei der Behörde anzumelden, damit der Bedarf an Terminen bekannt ist.

Hier der Download-Link für das Anmelde-Formular:
https://www.bmvit.gv.at/behoerden/ofb/formulare2020/funkerzeugnisse.html
Nach Anklicken von "Sprechfunkzeugnis Flug" wird das Formular heruntergeladen.

22. Januar 2020: Von Herbert SNKF Licenik an Herbert SNKF Licenik

AOPA Austria lädt ein:

Weiter geht es mit unserer Vortragsreihe, die nun nicht mehr "Rusty Pilots", sondern "AOPA Forum" heißt:

Freitag, 6. März 2020 18:00 Vortrag "Neuigkeiten bei GARMIN"

Fabian Kienzle
Aviation Regional Sales Manager – Central, Eastern Europe, Nordics

Flying with Upgraded Avionics – the benefit of safety
Autopiloten von Garmin
Retrofit Glasscockpits von Garmin
What´s New from Garmin

Weitere Infos und Anmeldung: https://www.reglist24.com/aopaforum_garmin

Wir freuen uns über zahlreiches Interesse!

21. Februar 2020: Von Herbert SNKF Licenik an Herbert SNKF Licenik

ERINNERUNG an unsere Vortragsreihe "AOPA Forum":

Freitag, 6. März 2020 18:00 Vortrag "Neuigkeiten bei GARMIN"

Fabian Kienzle
Aviation Regional Sales Manager – Central, Eastern Europe, Nordics

Flying with Upgraded Avionics – the benefit of safety
- Autopiloten von Garmin
- Retrofit Glasscockpits von Garmin
- What´s new from Garmin

Weiters gibt es
- Kaffee, Tee, Erfrischungsgetränke, Snacks und Süßes
- GARMIN-Geräte zum Angreifen und Probieren
- die Möglichkeit, Fragen direkt an einen hochrangigen Garmin-Vertreter stellen zu können

Weitere Infos und Anmeldung: https://www.aopa.at/home/termine/neuheiten-bei-garmin/

Wir freuen uns über zahlreiches Interesse!

hallo herr licenic

planen sie denn auch einmal ein aopa-at meeting, bei denen europäische hersteller und vertriebsstützpunkete anderer us-hersteller bevorzugt eingeladen werden?

ich glaube, eine nur garmin-veranstaltung ist zwar schön und gut, aber es fehlt irgendwie die europäische elite.

mfg

ingo fuhrmeister

Aktuell ist in dieser Richtung kurzfristig nichts geplant, aber für die Zukunft sind wir - wie schon der Name "AOPA Forum" nahelegt - für vieles offen, wenn es entsprechende konkrete Präsentations-Angebote und Interessenten für das Thema gibt.

15. März 2020: Von Herbert SNKF Licenik an Herbert SNKF Licenik

Stellungnahme des AOPA Austria Präsidenten zu den aktuellen COVID19 Maßnahmen in Österreich:

https://tinyurl.com/wxsc8ex

15. März 2020: Von Guido Frey an Herbert SNKF Licenik Bewertung: +1.00 [1]

Verzichten wir in dieser Zeit auf alle Flüge und Trainings und sonstige Aktivitäten, die nicht unbedingt nötig sind wie z.B. Ambulanz- und Rettungsflüge!

[Hervorhebeungen nicht im Original]

Ich vermute, Herr Michl hat den Satz anders gemeint als er hier geschrieben steht...

16. März 2020: Von Herbert SNKF Licenik an Guido Frey

Die Vermutung trifft zu. Danke für den Hinweis, der Satz wird natürlich geändert.

16. März 2020: Von Herbert SNKF Licenik an Herbert SNKF Licenik

Die Austro-Control (ACG) Abteilung AOT/OPS hat das folgende Dokument veröffentlicht:

Betriebstüchtigkeitshinweis Nr. A-011, Flugbetriebliche Maßnahmen infolge COVID-19

Download: https://www.aopa.at/home/?p=102978

Weitere Maßnahmen bzw. Fristerstreckungen sind dzt. bei ACG und Behörden in Diskussion bzw. Planung.

Hier finden sich weitere Änderungen in Gesetzen und Verordnungen betreffend die aktuelle COVID-19 Situation
(zB Ausweitung von Landeverboten):

https://bgbl-ris.bka.gv.at/newsletter/bgbl/bgbl-newsletter-2020-03-16.html

16. März 2020: Von Herbert SNKF Licenik an Herbert SNKF Licenik

AOPA Austria informiert:

Österreichische Flupplätze sind oder werden bald geschlossen bzw. sind nur mehr PPR geöffnet.
In der Umgebung von Wien z.B. betrifft das jeden Platz!

PPR sind die Plätze, wo zB Rettungshelis stationiert sind, die anderen sind zu.

Auf jeden Fall: NOTAMs noch genauer und zeitnäher als sonst checken!

18. März 2020: Von Herbert SNKF Licenik an Herbert SNKF Licenik

AOPA Austria informiert:

Aktuelle COVID-19 Maßnahmen in Österreich:

https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2020_II_98/BGBLA_2020_II_98.html

Es sollte selbstverständlich sein, dass Privatflüge keinesfalls irgendeinen der Ausnahmeparagraphen erfüllen.

Daher bitte bis auf Weiteres auf Flüge verzichten, schon aus Solidarität all denen gegenüber, die sich an die Regeln halten, und das sind Gott sei Dank die Meisten.

Ist aber ohnehin akademisch, weil mittlerweile nahezu alle Österreichischen Flugplätze geschlossen oder PPR sind.

Edit / Zusatzbemerkung:
AOPA, Austrocontrol (danke dafür!) und Andere bemühen sich gerade, bei EASA etc. Aufschübe für ablaufende Fristen und Berechtigungen auszuverhandeln. Da ist einiges im Fluss.

19. März 2020: Von ch.ess an Herbert SNKF Licenik Bewertung: +1.00 [1]

Nein - tun sie nicht ?

5. wenn öffentliche Orte im Freien alleine, mit Personen, die im gemeinsamen Haushalt leben, oder mit Haustieren betreten werden sollen, gegenüber anderen Personen ist dabei ein Abstand von mindestens einem Meter einzuhalten.

Wenn ich das richtig verstehe, wäre (bei geöffnten Plätzen) allein oder mit Familie fliegen gehen doch genau erfasst ?

Oder übersehe ich was ? Ein Aufzählung ohne "und" sollte alternative Tatbestände darstellen und dann wäre jede einzelne NUmmer ein zulässige Aktivität.

.

19. März 2020: Von Achim H. an ch.ess Bewertung: +1.00 [1]

Österreich steht 100x schlimmer da Stand heute als Deutschland. Es ist einfach zu sagen "GA komplett zu" als sich aufwändig Gedanken zu machen wie es im Detail geregelt wird. GA außer Medevac ist nicht notwendig, Bäcker ist notwendig.

Die machen das schon richtig in Österreich.

19. März 2020: Von Sven Walter an Achim H.

Im Kopf überschlagen eher doppelt so schlimm (war gerade auf der WHO-Seite). Woher nimmst du den Faktor 100?

19. März 2020: Von Reinhard Haselwanter an Sven Walter Bewertung: +1.00 [1]

Deutschland dürfte zur Zeit zwischen 12.000 und 13.000 bestätigte Fälle haben - das gibt bei ca. 80 Mill. Einwohnern ca. 6.400 Einwohner je Fall... Österreich hat derzeit 2.000 bestätigte Fälle bei ca. 8 Mill. Einwohnern. Das gibt 4.000 Einwohner je Fall. Ihr holt - LEIDER - auf...

19. März 2020: Von Herbert SNKF Licenik an ch.ess Bewertung: +1.00 [1]

Die Grundaussage der Verordnung lautet:

Zuhause bleiben, bis auf wichtige Tätigkeiten wie Gefahrenabwendung, Hilfeleistung, Deckung der Grundbedürfnisse und berufliche Zwecke. Spaziergänge sind unter den genannten Randbedingungen erlaubt.

Unsere (AT) Regierung macht bei der Krisenbewältigung einen hervorragenden Job, wir wollen sie nach besten Kräften dabei unterstützen. Es war sicher nicht möglich, in der Kürze der Zeit alle denkbaren Ausnahmefälle zu erfassen.

Es sei noch angemerkt, dass im Falle eines Unfalles (auch bei der An- und Abreise) Polizei, Rettung und Ärzteschaft jetzt alles andere als zusätzliche Fälle brauchen können.

Für Österreich vertritt die AOPA Austria daher den Standpunkt, dass Privatflüge in der aktuellen, so noch nie dagewesenen Krise, keine Notwendigkeit darstellen und daher schon aus Solidarität und wegen der Außenwirkung unterbleiben sollten.

19. März 2020: Von Sven Walter an Herbert SNKF Licenik Bewertung: +1.00 [1]

Wir sind das Thema ja schon mehrfach durch. Ja, wir reden hier nur über die letzten 2%.

Aber die Außenwirkung? Die Unfallgefahr? Not buying it.

Das Argument, dass man nicht alles im Einzelfall angucken kann, schön, lässt sich so noch hören. Aber dann ist die Ansage, 3 m Abstand von jedem, der nicht bei dir im Haushalt wohnt, das einzig wirklich Wichtige vorab. Und zwar auch konsequent polizeilich kontrolliert. Ab Mitternacht des Folgetages. 500 € Buße aufwärts.

Dann entschließt man, Infektionshotspots zu schließen (über Kinos, Bars und Diskotheken muss man selbstverständlich nicht debattieren). Natürlich müssen wir die Kurve abflachen. Aber Akzeptanz von Maßnahmen umfasst auch immer ihre Sinnhaftigkeit. Ansonsten gibt's Normenerosion. Sollen die Leute alleine golfen gehen, alleine fliegen, Grundlinientennis spielen etc. Ich hab das in Österreich nicht verfolgt im Gegensatz zu Deutschland, aber da es noch lange weitergehen wird und wir eben auch die Betriebe auch für 2 Wochen offenhalten, hätte ich das anders besser gefunden. Nur meine 2 cents. Und immer unter der Präambel, wir reden hier über die letzten 2%.

19. März 2020: Von Achim H. an Sven Walter Bewertung: +1.00 [1]

Den Faktor 100 siehst Du an der Dramatik und der Wahrnehmung der Menschen. Hier ist noch Corona-Urlaub, in Österreich ist längst jedem der Arsch auf Grundeis gegangen.

Die Regierung in Österreich zeigt exzellente Handlungsfähigkeit.

Diese Detailargumente über die mangelnde Verhältnismäßigkeit ist wie die Einkaufsliste der Senioren, die ich aktuell abarbeiten darf. 7 Sachen aus 6 verschiedenen Geschäften. Nee, Krise, für sowas ist keine Zeit, es braucht Vereinfachung statt Detail und es wird jetzt der Quark gegessen, den ich als erstes im Kühlregal meines präferierten Geschäfts finde.

Die Außenwirkung ist ganz wichtig. Die Welt bricht zusammen und ein paar degenerierte Millionäre regen sich darüber auf, dass sie für ein paar Wochen die Luft nicht sinnlos mit Blei verpesten dürfen. Allein deswegen sollte man nicken und sagen: wir unterstützen die Exekutive.

PS: War heute fliegen und gestern und vorgestern und vorvorgestern. Weil ich es vielleicht bald auf längere Zeit nicht mehr darf.

19. März 2020: Von Sven Walter an Achim H. Bewertung: +2.00 [2]

Na wie gut, dass ich mich nicht zu den degenerierten Millionären zählen darf... Ich darf trotzdem mal festhalten, dass die Flugzeugwerften weiterhin auch ihr Geschäft ausüben wollen. Und ich freue mich für dich, dass du jetzt drei Tage am Stück fliegen warst. Ich habe mit der Außenwirkung davon, dass du deine Muster noch mal bewegt hast, überhaupt keine Bedenken.

19. März 2020: Von TH0MAS N02N an Sven Walter Bewertung: +3.00 [3]

Leute bleibt doch mal auf dem Boden...es geht doch Epidemiologie und nicht Ideologie oder falsch verstandene Solidarität !

Die Regelung der Ö. sagt doch ganz klar: Das Betreten des öffentlichen Raumes ist verboten §1- außer Ihr Deppen haltet Abstand §2(5).

Das ist sinnvoll.

Daraus ein Verbot des Fliegens oder Auto- oder Fahradfahrens zu konstruieren ist nicht sinnvoll.

Das ganze geht noch 3-4 Monate. Da sollte man schon genau überlegen was man verbietet. Und das hat der Verordnungsgeber hier gemacht.

Und jetzt geht in die Luft.

19. März 2020: Von Alexander Callidus an TH0MAS N02N

Eine Simulation der Wirkung verschiedener Strategien zur Ausbreitungs-Verlangsamung (Fig. 2). Das wohl kleinste anzunehmende Übel zeigt Fig. 4

https://www.imperial.ac.uk/media/imperial-college/medicine/sph/ide/gida-fellowships/Imperial-College-COVID19-NPI-modelling-16-03-2020.pdf


209 Beiträge Seite 1 von 9

 1 2 3 4 5 6 7 8 
 

Home
Impressum
© 2004-2023 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 14.19.02
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang