Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 2. Juni
Flugplätze und Behörden - wir müssen reden!
Geschichte des Instrumentenflugs, Teil 2
Ein Tag als Wasserflugpilot in Norwegen
Falscher Lärm
Pilot Training: Stabilisierte Anflüge
Corona und die gewerbliche Luftfahrt
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Antworten sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

31. August 2013: Von Oscar Bürgis an Jan Brill
Ich für meinen Teil werde, wo ich Kenntnis von solchen Machenschaften erhalte, auf allen legalen Wegen die feinen Gesellschaften öffentlich machen. Ein weiterer "Erfolg" des Slogans "Geiz ist geil"!
Im Mittelalter hätte man solches Pack hingerichtet!
1. September 2013: Von Sven Koebnick an Oscar Bürgis
Das ist doch alles ganz einfach: man informiert unsere hochkompetente Regierung über diesen Zustand und in Windeseile ( also in max. 8-10 Jahren) haben die Piloten einen Mindestlohn in der Größenordnung der Sozialhilfesätze. Die Steuerforderungen werden großmütig gestundet, man zahlt nur die Zinsen ;-) und da man vom Rest ohnehin nicht mehr leben kann, steht das gesamte Einkommen für die Rückzahlung der Ausbildungskosten zur Verfügung - Problem gelöst ... oder???

2 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2020 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.05.09
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang