Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 2. Juni
Flugplätze und Behörden - wir müssen reden!
Geschichte des Instrumentenflugs, Teil 2
Ein Tag als Wasserflugpilot in Norwegen
Falscher Lärm
Pilot Training: Stabilisierte Anflüge
Corona und die gewerbliche Luftfahrt
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Antworten sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

1. September 2013: Von Sven Koebnick an Oscar Bürgis
Das ist doch alles ganz einfach: man informiert unsere hochkompetente Regierung über diesen Zustand und in Windeseile ( also in max. 8-10 Jahren) haben die Piloten einen Mindestlohn in der Größenordnung der Sozialhilfesätze. Die Steuerforderungen werden großmütig gestundet, man zahlt nur die Zinsen ;-) und da man vom Rest ohnehin nicht mehr leben kann, steht das gesamte Einkommen für die Rückzahlung der Ausbildungskosten zur Verfügung - Problem gelöst ... oder???

1 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2020 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.05.09
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang