Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 4. August
Reportage: Repatriierung aus Südamerika
Was ist eigentlich die Wetted Area?
Routing: Die Ostseeküste Litauens
Historie: Navigationscomputer, Autopiloten und Side-Sticks
Wartung: Tropfmaschinen - der Tank
Beinahekollision in der Platzrunde
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Flugzeugkauf | Cessna Reims F150M (1977) Infos  
1. Juli 2020 16:54 Uhr: Von Patrick „Lean-Hard!“ 

Hallo zusammen!

Betreibt jemand zufällig eine F150 (Bj. 1977) oder hat einen Kaufprozess absolviert? Wäre dankbar für Info Austausch! Vielen Dank!

1. Juli 2020 16:59 Uhr: Von Malte Höltken an Patrick „Lean-Hard!“

Wir hatten lange eine im Verein, habe den Verkauf damals begleitet. Was möchtest Du denn wissen?

1. Juli 2020 17:13 Uhr: Von Patrick „Lean-Hard!“ an Malte Höltken

Danke. Versuche derzeit erstmal ein "Preisgefühl" zu bekommen und in weiterer Folge ein paar Zahlen für Betriebskosten/Wartung (SIDs usw..).

1. Juli 2020 17:58 Uhr: Von Malte Höltken an Patrick „Lean-Hard!“ Bewertung: +5.00 [5]

Der Wert des Flugzeugs schwankt in dieser Klasse erheblich mit dem Zustand und den Laufzeiten. Wir haben die F150M vor rund 5 Jahren für deutlich unter 20k verkauft, aber mit Motor und Prop an der TBO, viele Lackschäden und ohne ModeS/8,33.

Die SID ist nicht verpflichtend und an Wartungskosten ist sie relativ genügsam. In Europa kommt man idR gut damit zurecht, wenn man vom äußeren aufs Innere schließt, wie Cessna das auch intendiert. Man kommt überall ran, Ersatzteile sind massig vorhanden und es gibt wenig unangenehme Überaschungen, insbesondere bei den in Reims gebauten Flugzeugen. (Ersetzt natürlich keine Pre-Purchase-Inspection, ich habe da auch schon viel Gammel und Mist gesehen... ) Der Motor ist ziemlich robust und man muß ihn schon stark vergewaltigen um da ernsthafte Probleme zu bekommen. Wartungskosten sind auch eine Frage, wieviel Du selber machen möchtest bzw. kannst.

Der O200 liebt Mogas und verbraucht etwa ein Liter mehr als der 912 bei gleicher Leistung. Verbrauch / Reiseleistung ist ähnlich der von vergleichbar motorisierten Schulungs-LSA und Schulungs-UL. Also im Schulbetrieb etwa 20-21 Liter und auf Reise weniger, je nach Powersetting. Sie reist gemütlich mit 90-100 Knoten.

Einsteig ist für große Menschen nicht ganz bequem, aber wenn man einmal sitzt, geht es eigentlich.

Wenn Du noch offen bist für generelle Typenfragen würde ich anregen, auch die alten Cessna 172 ins Auge zu fassen. Sie sind am Markt nciht wesentlich teurer, teilweise günstiger als die F150M, bieten aber wesentlich mehr Platz und Geschwindigkeit bei fast gleichen Kosten. Der O300 verbraucht im Reiseflug (FL65, 2550 RPM, C172B 50kg unter MTOM, 105 KTAS) rund 28 Liter Mogas. Wartung, Versicherung, Hangarierung, etc. sind quasi gleich teuer.

1. Juli 2020 19:17 Uhr: Von Joachim P. an Malte Höltken

Welche Leermasse hatte eure?

1. Juli 2020 19:33 Uhr: Von Malte Höltken an Joachim P.

Die 150 glaube ich irgendwo um 480 - 490 kg. Ist aber schon was her.

1. Juli 2020 20:34 Uhr: Von Patrick „Lean-Hard!“ an Malte Höltken

Vielen Dank für die tollen Infos!

Der Hinweis mit den älteren 172 ist gut. Bis jetzt war ich eher der Auffassung dass die (vor allem mit O300 6 Zylinder) deutlich teurer in der Wartung sein müssten.

1. Juli 2020 20:38 Uhr: Von Malte Höltken an Patrick „Lean-Hard!“

Beim O-300 muß man wissen, daß neben den beiden Zylindern noch ein Unterschied besteht: Für den O-200 bekommt man noch ein neues Motorgehäuse, für den O-300 nicht mehr. Noch gibt es viele gebrauchte O-300 mit intaktem Case auf dem Gebrauchtmarkt. Aber für alle alten 172 gibt es auch STC für den Lycoming O-320 oder O-360, das ist im Notfall also nicht so tragisch.

Die Versicherung ist nur aufgrund der zwei Sitze unterschiedlich hoch und, wie gesagt, im Verbrauch, aber mMn überwiegen hier die Vorteile. Zur Not ist die alte 172 eine schöne Maschine um die Tanks voll zu machen und zu zweit mit viel viel Gepäck zu reisen.




   Back      Slideshow
      
Forward   
1 / 2

11130461_10204160449391294_3838673758361547657_o.jpg



1. Juli 2020 20:39 Uhr: Von Lui ____ an Patrick „Lean-Hard!“

Dem Hörensagen nach sind Pa28 günstiger im Unterhalt als Cessna's. Kann auch mit Mogas betrieben werden - ist halt kein Hochdecker...

C150 hat ggfalls auch nicht so die gigantische Reichweite - wenn einem das wichtig ist.

1. Juli 2020 21:06 Uhr: Von Patrick „Lean-Hard!“ an Lui ____

Habe ich auch schon öfters so gehört und gelesen, aber abgesehen davon ist da leider die "wing spar" AD Unsicherheit.

1. Juli 2020 21:41 Uhr: Von Lui ____ an Patrick „Lean-Hard!“

... da wurde die Anzahl der betroffenen Muster aber kürzlich erst massiv runtergeschraubt... Es betrifft bei weitem nicht jede.

Wobei der wing spar bei abgestrebten C150 eher nicht so das Thema sein sollte...

1. Juli 2020 21:51 Uhr: Von Patrick „Lean-Hard!“ an Lui ____

Im Unterschied zur Pa28, ja.

2. Juli 2020 08:44 Uhr: Von Hubert Eckl an Patrick „Lean-Hard!“ Bewertung: +2.67 [3]

PA28... und Du hast nur eine Tür für einen Viersitzer. Muss man mögen.

C150:

Mir hatte ein Mechaniker mal in Sachen Schönheit eine Lehre erteilt: Eine nigelnagel neu lackierte C150 oder (152) stand vor der Werft. Der Kumpel fuhr mit dem nackten Oberarm und der Handfläche in den Rumpf. Als er Arm und Hand rauszog glitzerte diese vor Alustaub. " Kuckma! Meinste der neue Lack hält jetzt die Nieten vom Arbeiten ab? Das Flugzeug ist Schrott, der Rumpf möglicherweise irgendwann überdehnt, die Nieten lose. Von uns bekommt der keinen Nachprüfschein, soll zu seinem Lackierer gehen."

2. Juli 2020 14:26 Uhr: Von Patrick „Lean-Hard!“ an Hubert Eckl

Genau, 2 Türen und große Fenster (beim Rollen) offen ist im Sommer angenehm.

22. Juli 2020 20:54 Uhr: Von Patrick „Lean-Hard!“ an Patrick „Lean-Hard!“

Ich suche jemanden der eine Prebuy Inspection machen kann? Hat jemand einen Kontakt oder eine Empfehlung?
Zielort wäre Raum Wien. Danke!

23. Juli 2020 08:45 Uhr: Von Mario Adam an Patrick „Lean-Hard!“

Wir sind bei der Urbe, kann ich nur empfehlen!

https://www.urbe-aero.at/

24. Juli 2020 17:26 Uhr: Von Patrick „Lean-Hard!“ an Mario Adam

Danke Mario. "Höherwertiges" stelle ich auch zu Urbe (im Auftrag der Eigentümer natürlich), in dem Fall sollte das Prebuy aber dann preislich doch unterm Wert des 150tels bleiben ;)

25. Juli 2020 08:12 Uhr: Von Mario Adam an Patrick „Lean-Hard!“

Bin mir sicher, dass du mit Ihnen reden kannst und du einen vernünftigen Preis bekommst. Am Ende soll ja auch eine gewisse Sicherheit vorhanden sein...

25. Juli 2020 19:08 Uhr: Von Patrick „Lean-Hard!“ an Mario Adam

Mache ich!


19 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2020 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.05.09
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang