Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 2. September
Der lange Weg zum Fliegen ohne Flugleiter
Grumman-Treffen in Hangelar
Zu viel des Guten - Defueling
Simulatoren: Recht und fliegerische Realität
Über der grünen Pampa von Uruguay
Handfunkgeräte ausw√§hlen und nutzen
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

IFR & ATC | Welche Moving Map bei IFR-Flügen?  
15. Januar 2020 07:15 Uhr: Von Thomas R.  Bewertung: +1.00 [1]

Hallo Kollegen,

inspiriert vom benachbarten "Cloud-Breaking"-Thread und den wertvollen Berichten über Switch zu VFR und damit ggf. entstehende Probleme (wo sind die Pflichtmeldepunkte?) eine Frage meinerseits: Welche Moving-Map-Konfiguration verwendet Ihr, wenn Ihr IFR fliegt?

Ich verwende momentan folgende Konfiguration: Garmin (meist GTN750) als primäres Nav mit der relativ übersichtlichen Standard-Ansicht (Moving-Map mit Terrain und Lufträumen) sowie natürlich der aktuellen Route samt Procedures. Das GTN ist immer Track Up, da der Autopilot danach fliegt und ich so gut sehen kann, ob das klappt und wie z.B. der Vorhaltewinkel aussieht.

Sekundär immer ForeFlight. Ziehe hier die Route bei Änderungen (z.B. Directs oder Approaches) immer direkt nach, um Redundanz zu haben. Foreflight ist bei mir North Up, damit ich die georeferenzierten Approach-Plates immer lesen kann. Dachte am Anfang, das würde nicht klappen (GTN mit Track UP und FF mit North Up), funktioniert aber gut und hilft mir m.E. bei der Übersicht.

Foreflight ist so konfiguriert:

  • Basemap ICAO-VFR-Karte der DFS
  • Procedure-Plates aus dem AIP
  • Bei Departures & Approaches sind die georeferenzierten Charts eingeblendet.
  • Zusätzlich sind die Procedures noch als Overlay dargestellt, da FF seit kurzem (leider nur in der Pro-Version) z.B. die Approaches mit Flags für Höhen und Fixes (IAF, FF) datenbasiert darstellen kann.
  • Bei Bedarf lege ich mir noch die Lower-IFR-Airways drüber. Der ist ziemlich reduziert und man sieht die Airways und Waypoints gut, ohne dass es zu unübersichtlich wird.

Meine Annahmen / Fragen zu diesem Setup:

  • Ich finde es besser, die VFR-Karte als Basis zu haben als die Lower-IFR-Chart. Letztere ist ziemlich unübersichtlich (finde ich) und die Informationen bringen mir nicht viel, da man in der Praxis sowieso meist keine Airways abfliegt. Die VFR-Karte bringt aber situational awareness mit (wo bin ich, welche Lufträume gibt es, wie ist das Terrain) und sollte den Wechsel zu VFR einfacher machen. Seht Ihr das auch so?
  • Macht es Sinn, mal die Jeppesen-Charts auszuprobieren? Ich komme mit den AIP-Charts eigentlich ganz gut klar, der Vorteil bei Jeppesen wäre aber natürlich, dass alles einheitlich und zum Teil auch übersichtlicher ist. Dafür kostet es aber natürlich ziemlich (ganz Europa waren glaube ich gut 800 Kracher pro Jahr). Wie macht Ihr das?
15. Januar 2020 11:13 Uhr: Von Andreas KuNovemberZi an Thomas R.

Garmin Pilot. VFR Reporting Points sind in der Standard VFR Map enthalten, lassen sich aber auch in der IFR Map aktivieren.
Zusätzlich DFS Charts für Europa (als Ersatz für Jeppesen Mobile FD VFR).

Garmin Pilot ist in der Bedienung und Menüstruktur sehr nah verwandt mit dem GTN 750.

15. Januar 2020 11:17 Uhr: Von Achim H. an Thomas R.

Für VFR verwende ich SkyDemon, weder Garmin Pilot noch ForeFlight haben hierfür m.E. ausreichende Detailgrade. Für IFR Garmin Pilot aber da ich auch ein VFR-Flugzeug besitze bin ich mit SkyDemon ausreichend vertraut und kann einfach umschalten.

Die Jeppesen Charts sind m.E. die Geldausgabe nicht wert. Die Navigatoren haben alle Prozeduren im Detail hinterlegt und die wenigen noch benötigten Informationen findet man auch in den AIP-Charts. Georeferenzierte Charts haben meiner Ansicht nach wenig Mehrwert, ich habe die Wegpunkte ja alle im Navigator und kann so sehr einfach die Verbindung zur Karte auf dem Knie herstellen. Ich hatte es eine Weile lang für viel Geld und nie benutzt.

Macht man einen Fehler auf Grund der Jeppesen Charts würde der Richter übrigens sagen "verbindlich sind die AIP-Charts"...

15. Januar 2020 11:27 Uhr: Von Jürgen Ackermann an Thomas R.

Zur Planung verwende ich RocketRoute und zum Fliegen dann die JeppApp und habe nichts zu meckern...

Ich glaube viele Wege führen nach Rom, wichtig ist, dass man im jeweiligen System fit ist.

blue skies

15. Januar 2020 11:32 Uhr: Von Erik N. an Thomas R.

Flugplanung mit Autorouter, anschliessender Import in Garmin Pilot.

Im Flugzeug Garmin GNS530W, über Flightstream 210 mit Garmin Pilot auf iPad Mini verbunden. Reicht für jeden IFR Flug.

Wetter: DWD und Topmeteo, Wingly und Webcams.

Für den Verzicht auf Jeppesen Charts habe ich noch nicht die nötige sittliche Reife... aber jede customer experience mit deren Support bringt mich diesem Stadium näher :)

Für reine VFR Fliegerei würde ich auch nur Skydemon nehmen. Das ist der ungeschlagene King.

15. Januar 2020 11:38 Uhr: Von Chris _____ an Achim H. Bewertung: +1.00 [1]

Skydemon und Autorouter für die Planung, Skydemon und das im Flugzeug eingebaute IFD540 für den Flug.

Wetter bisher DWD, in Zukunft Windy. IFR und VFR eigentlich sehr ähnlich.

Bin restlos zufrieden mit dieser Aufstellung.

15. Januar 2020 13:08 Uhr: Von J. D. an Thomas R.

VFR: Skydemon

IFR: GarminPilot mit den nationalen approach charts. Für Afrika hatten wir das jepp abo, das war hilfreich, da es keine anderweitige (georeferezierte) Quelle gibt. Für Europe wird m.E. kein jepp abo benötigt.

15. Januar 2020 16:42 Uhr: Von Thomas R. an J. D.

(Antwort an den Letzten): Danke für Euer Feedback! Garmin Pilot kenne ich noch gar nicht, schaue ich mir auf jeden Fall mal an.

15. Januar 2020 19:49 Uhr: Von Timm H. an Thomas R.

GTN750 für NavData/moving map/procedures

G500TXi mit Chart view (AIP-Karten). Geht echt gut. Sobald man das Proc auf dem GTN ausgewählt hat wird gleich die passende Karte angezeigt.

ipad mini mit ForeFlight VFR-Karte

15. Januar 2020 21:58 Uhr: Von Jochen Wilhelm an Achim H. Bewertung: +1.00 [1]

Welchen Vorteil bietet Garmin Pilot IFR gegenüber Skydemon mit AIP IFR charts ? Ich benutze bisher SD für VFR und Jeppesen IFR. Aber ich habe auch keine Luet mehr für Jeppesen IFR soviel Geld zu bezahlen.

15. Januar 2020 22:03 Uhr: Von Achim H. an Jochen Wilhelm

Integration mit Garmin-Hardware und weltweite Kartenabdeckung.

Sonst würde ich auch SkyDemon für IFR verwenden.

15. Januar 2020 23:22 Uhr: Von Jürgen Scheiwe an Achim H. Bewertung: +1.00 [1]

Es gibt auch ein Leben ohne Garmin. Ich bin überzeugter Avidyne-User. Map mit FPL und Jeppesen Charts auf dem MFD. FPL kommt über die IFD100 App vom Ipad auf das IFD440. ForeFlight mit Jeppesen Charts auf dem Ipad als Backup.

16. Januar 2020 07:57 Uhr: Von Achim H. an Jürgen Scheiwe

Nur hat es Avidyne bis heute nicht geschafft, eine Schnittstelle zu bieten, mit der ein Flugplan in ihre iPad-App kommt.

16. Januar 2020 10:39 Uhr: Von Bernhard Sünder an Jürgen Scheiwe

Aber Garmin hat die beste System Integration, wofür sie auch reichlich Geld nehmen:

IFR:

Zuhause:
1.a Vorbereitung AutoRouter, dann automatisch in Garmin Pilot auf iPad laden.
1.b Aktualisierte Karten über Concierge downloaden, zu Hause mit hoher Geschwindigkeit.

Im Flieger:
2.a Zunächst aktualisierte Karten über FlightStream 510 in die Avionik laden. Die Verteilung auf
die einzelnen Geräte (bei mir GTN750 / 650 und G600) geht anschießend automatisch.
2.b. Die Route von Garmin Pilot ins GTN750 über Flightstream laden.

Im Flug:
3.a Jede Änderung (z.B. Directs) werden zu 90% erst auf Papier notiert, dann ins GTN750 eingegeben
anschließend werde ich von Garmin PIlot gefragt, ob die Änderung übernommen werden soll.
3.b Ich habe die Route immer auf dem G600 sichtbar. Das GTN750 nutze ich flexibel, meist auch Route
mit anderer Skalierung, dann Abflug- Anflugkarten (meist georeferenziert) und häufig vertikale Navigation.
Das GTN650 steht immer auf Terrain. GarminPilot läuft al BackUp.
3.c Die Hauptfrequenz ist immer auf dem GTN750 gerastet, die Zweitfrequenzen (z.B. ATIS) auf dem
GTN650. Dabei habe ich die Möglichkeit doppelt zu hören: linkes Ohr Hauptfrequenz, rechtes Ohr
Zweitfrequenz. Letzteres ist auch bei VFR nützlich, Erstfrequenz Langen Information, Zweitfrequenz
Zielplatz.
3.d Noch nutze ich die Jeppesen IFR & VFR Karten. Wenn die Preise so bleiben, werden ich auch wechseln.

VFR:

Auch als Wiederholung: Die ideale VFR-SW war Jeppesen Mobile FliteDeck VFR.
Da ich für IFR sowieso Garmin Pilot nutze, nutze ich GP auch für VFR, ist letztes Jahr für VFR erheblich
besser geworden, reicht aber bei weitem nicht an JMF ran. SD mag in einigen Sachen besser sein, die
Gesamtintegration ist aber für mich ausschlaggebend.

Als nützliche Unterstützung nutze ich auf dem GTN750 die Visual Approaches.

16. Januar 2020 11:31 Uhr: Von Chris _____ an Achim H.

Ich tippe den Flugplan manuell ins IFD ein.

Zugegeben ein gewisser Mehraufwand, aber das IFD "rät" meist schon nach zwei Buchstaben den korrekten nächsten Waypoint, und so ist das wirklich schnell erledigt. Stört mich nicht wirklich.

Und Garmin ist halt teurer. Und ich bin kein Fan reiner Touch-Interfaces.

16. Januar 2020 11:37 Uhr: Von Achim H. an Chris _____

Das wäre mir wirklich zu doof und bei 1000NM-Flügen kann das viel Arbeit sein. Es gibt einen SDK für ihre IFD-App aber es taugt nichts.

Avidyne könnte, wenn sie nicht so ein Brett vor dem Kopf hätten. Das ist eine 80%-Firma, leider.

16. Januar 2020 12:23 Uhr: Von Chris _____ an Achim H.

Ja, ich wäre auch happy, wenn ihre IFD100-App auch auf Android laufen würde.

16. Januar 2020 13:40 Uhr: Von Wolfgang Kaiser an Achim H.

Flugpläne in die IFD100 App geht schon, allerdings über folgenden Umweg:

Export von Autorouter in Forefligt, dann von dort in das IFD540, sobald sie dort sind, werden sie auch über IFD100 angezeigt.

16. Januar 2020 18:00 Uhr: Von Bernhard Sünder an Bernhard Sünder Bewertung: +1.00 [1]

Nachtrag: Ich konnte heute nochmals alle Karten von Mobile FliteDeck VFR updaten. Mal sehen, wie lange noch.

16. Januar 2020 19:50 Uhr: Von Aristidis S.i.s_s.i.0.s an Bernhard Sünder

Steht in die email die jeppesen gesendet hat: bis March 15, 2020.

Software Updates und technischer Support sind eingestellt.

16. Januar 2020 19:56 Uhr: Von Bernhard Sünder an Aristidis S.i.s_s.i.0.s

Vorgestern ist noch ein SW Update gekommen.


21 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2020 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.05.14
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang