Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 2. September
Der lange Weg zum Fliegen ohne Flugleiter
Grumman-Treffen in Hangelar
Zu viel des Guten - Defueling
Simulatoren: Recht und fliegerische Realität
Über der grünen Pampa von Uruguay
Handfunkgeräte ausw√§hlen und nutzen
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

66 Beiträge Seite 1 von 3

 1 2 3 
 

Flugzeugkauf | Beech 36TC  
2. Januar 2020 21:15 Uhr: Von Andreas Müller 

Was haltet ihr von dieser Maschine?

https://www.planecheck.com/?ent=da&id=48243

Ist da irgendwas zu beachten? Ich hörte mal was von Bolzen...

2. Januar 2020 22:19 Uhr: Von Timm H. an Andreas Müller Bewertung: +2.00 [2]

Die Flächenbolzen sollen lt Beech alle 10 Jahre gezogen und geprüft werden. Das gilt aber für commercial operation. Als Privater Nutzer kann und wird das unter Beobachtung von möglicher Korrosion ausgedehnt. Man muss darauf achten, dass die Wasserablauflöcher an den Bolzen immer schön sauber sind! Und die Bolzen werden mit LPS 3 dick eingesprüht.

Die ABS (Am. Bonanza Society) empfiehlt nach 20 Jahren die Bolzen zu erneuern. Die Bolzen selbst sind auch nicht so teuer, die (Spezial-) Muttern sind es. Das ganze ist aber keine so riesige Sache. Definitiv kein deal-breaker.

Bei älteren Bonnies gibt es ein AD für das sog. Spar-Web. Das kann u. U. ein Thema werden. IdR können aber wohl Risse abgebohrt werden. Ich meine ab 1984 wurden stabiliere Holmaufnahmen eingebaut (meine 92er A36 ist namlich nicht betroffen).

B36TC sind bestmmt tolle Flieger aber wahrscheinlich eher schwer. Musst du dir genau ansehen für deine speziellen Bedürfnisse. Ich habe mich nach Rücksprache mit diversen A36 Owners bewusst gegen eine Turbo entschieden. Hat halt alles zwei Seiten.

Der Preis ist echt gut! Wenn alles iO ist. wäre das fast zu gut um wahr zu sein. Also Augen auf beim Möbelkauf = gründliche Prebuy.

Nachteil Bonanza A36 (ab 1984 - davor gibts wesentlich mehr): Nur eine Tür vorn, Beinfreiheit für grosse Piloten könnte besser sein, Rumpfbreite auch, kein Leichtgewicht

Ansonsten: Richtig geiles Flugzeug!!! ;-)


Aber gegen eine Silver Eagle willst du doch nicht ernsthaft tauschen - Die kann doch nun wirklich alles besser, Ok, eine Kleinigkeit: Kosten... Also Anschaffung. Danach nimmt sich das wohl eher nix.

3. Januar 2020 03:43 Uhr: Von Andreas Müller an Timm H.

Ich bin mir sicher, die A36 kannst du besser landen. Ich habe auf einer alten LH Bonni mein IFR gemacht. Sehr handfestes Gerät. Die SE ist ziemlich fickerig.

Meine SE ist leider Schrott seit März... Hatte bei meiner letzten Landung in EDDG im Sturm einen Prop Strike. Bin auf das Frontgear geknallt, dabei ist die Einfahrsperre gebrochen, Prop Strike, Turbine zerrissen.

Reparatur ist möglich aber zu teuer. Habe da wirklich alle Möglichkeiten durch. Die Preise für SEs sind zur Zeit sehr hoch. Da legst du schon mal $800k auf den Tisch. Es gibt günstigere aber da weisst du nicht, was mit denen ist. Speziell mit der Turbine. Die meisten sind in den USA; kommt also noch MwSt hinzu. Die in Europa würden immer auch irgendeinen Avionikupgrade erfordern. Sind ausserdem zu teuer. Weiterhin kommt hinzu, dass bei den N-reg jetzt auch die Wings runter müssen, spätestens beim nächsten Annual. Wären dann nochmal 200h Arbeit. Und du musst einen Betrieb finden, der das alles machen kann und Zeit hat und musst die Maschine dort per Truck hinschaffen. Auf den neuen MT-Prop wartet man auch 26 Wochen. Da kommt dann schon mal ein Jahr zusammen.

Aber du hast Recht, die SE ist in ihrem Segment einzigartig.

Aus diesem Grund stelle ich hier ab und an mal ein Angebot rein zur Diskussion. Bin mir selbst noch nicht sicher, was ich haben möchte. Brauchen tue ich keins. ;) Bin da also frei.

Eigentlich fliegst du nie wieder Kolben wenn du eine Turbine hattest. Aber eine Bonnie ist schon sehr solide. Cirrus käme evtl auch in Frage oder DA42 oder auch eine Cheyenne. Aber das hat sich in der letzten Diskussion erledigt. Meridian / Jetprop sind mir zu eng, neuere SET mit PT6 ohnehin zu teuer, ältere TBM700 sowie MEP wie Seneca, Duke, 303, 414, 421 usw sind nicht mein Ding.

Ich habe mir 300k Euro als Budget überlegt. Für ein richtig geiles Flugzeug würde ich aber bestimmt auch mehr ausgeben.

Warum hast du keine TC genommen? Nur wegen dem Gewicht? Was unterscheidet eine 88er Baujahr von einer 92er?

3. Januar 2020 07:25 Uhr: Von Achim H. an Andreas Müller

Wieso wäre eine ältere TBM 700 nicht Dein Ding? Natürlich kosten die deutlich mehr als 300k aber die sind im Betrieb genauso zuverlässig wie eine 2020er TBM 940 und der Wertverlust über die Zeit ist eher gering. Als N-reg auch deutlich günstiger zu warten.

3. Januar 2020 08:59 Uhr: Von Timm H. an Andreas Müller

Andreas, sorry für dein Unglück! Nicht schön. Seit März??!! Omg

Zur A36: Ich sags mal so: Ein Turbo raucht und säuft. Zitat ende. Danke Christoph W. ;-)

Je weniger dran desto weniger kann kaputt gehen. Der TIO520 hat idR eine geringere Laufzeit, es gibt weniger Auswahl (zumindest als ich suchte - ist ja klar...), Spannweite war ein Thema wg Halle, Preis auch, etc.

Ich will auch kleine Plätze inkl. Gras anfliegen, daher ist Gewicht immer ein Thema.

Klar wäre Turbo, FIKI, Druckkabine alles toll, leider bin ich nicht Rockefeller. Ich will auch ruhig schlafen können wenn der Motor morgen kaputt geht. Hab gerade letzten Sommer ein kleines ungeplantes Avionikupgrade hinter mich gebracht...GFC600, G500TXi, etc.,etc.

Cirrus ist super, kann eigentlich alles was man braucht, hat den Schim (was ich pers. echt richtig gut finde) ist aber irgendwie nicht so richtig cool. So ein bisschen wie ein SKODA verglichen mit nem Audi (bis auf den Preis natürlich!). So vernünftig. Fliegen und noch mehr einen eigenen Flieger zu haben ist nicht so richtig vernünftig...

Du bringst eine Cheyenne in Spiel? Ernsthaft? Wenn du so ein Ding unterhalten kannst, dann würde ich mir an deiner Stelle wirklich mal die TBM ansehen. Oder dann doch ne richtig gute C10T. Umsonst ist der Tod. ;-)

Viel Erfolg bei der Suche und Entscheidung!

3. Januar 2020 09:38 Uhr: Von Andreas Müller an Achim H.

Ist nicht mein Ding = mag ich nicht. Und was ich nicht mag, kauf isch net! ;)

Die Cheyenne mag ich und kam wegen dem Preis ins Spiel. Aber hatte sich erledigt. Siehe andere Diskussion.

3. Januar 2020 11:59 Uhr: Von Martin Norden an Andreas Müller
Hallo,

ich werfe diese Maschine mal ins Rennen:

https://www.controller.com/listings/aircraft/for-sale/71379763/1997-beechcraft-a36-bonanza

Wäre meine Wahl.

VG

Martin
3. Januar 2020 12:43 Uhr: Von Timm H. an Martin Norden

Hmm, nicht schlecht! Leider etwas doofe Farben und gar nicht mal so günstig. Interieur etwas abgerockt, aber bei den Stunden eher normal.

BEW für die Ausstattung auch gut (wenn es denn stimmt. Die Amis wiegen ja meist nicht, sondern rechnen immer schön auf und ab).

Meine wiegt nach dem Umbau 100lbs weniger als die hier. Und das ohne TKS und Tip Tanks.

3. Januar 2020 13:11 Uhr: Von Andreas Müller an Martin Norden

Leider zu teuer. Mit Einfuhr und Ferry locker über 400k Euro.

3. Januar 2020 14:41 Uhr: Von Aristidis S.i.s_s.i.0.s an Andreas Müller

...Meridian / Jetprop sind mir zu eng...

Ich verstehe die Logik nicht. Die P46 ist zu eng aber eine Bonanza käme in Frage. Ist die denn breiter? Oder hat was mit Preis/Kabinebreite zu tun, sprich: günstiger darf auch enger sein?

Die Meridian/Jetprops fand ich cooler als die TBMs. Als ich dann online damit etwas länger mich beschäftigt habe, wurde die Neigung zur TBM immer größer. Vielleicht verdient ein zweiten bzw. dritten Blick drauf.

Die TBM700 wäre auch mein Favorit um günstiger in die oberste SET Liga zu kommen.

3. Januar 2020 14:49 Uhr: Von Timm H. an Andreas Müller Bewertung: +1.00 [1]

Andreas, deine Versicherung sollte doch wohl den Schaden zahlen, oder?

Das Thema Zeit ist echt eln Problem. Es werden nicht mehr Werften und alle haben gut zu tun!

Der Unterschied zwischen ner 88er und meiner 92er A36 ist sehr gering. Die Annunciator lights sind grösser geworden. Nichts wichtiges.

1984 haben die 36er (A und B) Modelle ein "richtiges" Panel bekommen (gear links, flaps rechts, power-quadrant wo man sieht wie welcher Hebel steht) sowie den IO-550B mit 300hp (A36) und die coolen Vortex Generators (von B36TC übernommen).

Ab 1997/98 sind meist KFC225 AP eingebaut. Die meisten haben a/c. Die meisten Amis lieben sie oder würden eine ohne nicht kaufen, ich finde sie nicht gut weil a) schwer, b) Fussraum unter Pilotensitz wird enger c) mehr Wartung

Nachteil ist höheres Gewicht wegen diverser Verbesserungen (dickere Scheiben, standby instr. pressure pump, etc., etc.

3. Januar 2020 16:32 Uhr: Von Andreas Müller an Aristidis S.i.s_s.i.0.s

Ich bin 1,92 groß und nicht der Leichteste. PA46 ist definitiv kein Flugzeug für mich.

3. Januar 2020 16:37 Uhr: Von Alexander Callidus an Andreas Müller

Ist denn eine Beech da besser? Ich bin 1,94 und könnte 15- 20kg weniger wiegen. In der MCR sitze ich um Klassen besser denn als Co in der Beech in Froschhaltung / mit gefalteten Beinen.

3. Januar 2020 16:57 Uhr: Von Andreas Müller an Alexander Callidus

Ich muss zugeben, ich habe noch in keiner A/B36 gesessen. Nur in einer F33. Da war reichlich Platz. Sind da große Differenzen?

3. Januar 2020 17:11 Uhr: Von Alexander Callidus an Andreas Müller

Eines war eine 33er, eines glaube ich eine 36.

3. Januar 2020 17:14 Uhr: Von J. D. an Alexander Callidus

Ich habe gerade eine F33 an jemanden verkauft, der in etwa Andreas Größe haben dürfte - man war, ob der Beinfreiheit, von einer Robin kommend, beeindruckt.

Hattest du den Sitz auch wirklich ganz nach hinten geschoben - die Schiene hat einen sehr großen "envelope"

3. Januar 2020 17:24 Uhr: Von Alexander Callidus an J. D.

...jedenfalls ging der Sitz nicht weiter zurückzustellen. Wäre es mein Flieger, würde ich die Sitzschienen 15 cm nach hinten versetzen, dann hat man halt einen Dreisitzer...

3. Januar 2020 19:14 Uhr: Von Erik N. an Andreas Müller

Die F33 ist m.W. identisch mit der A36, man sitzt zwar aufrecht, hat aber eine exzellente Auflage für die Unterarme für dosierte Steuerbewegungen in IMC und allgemein, dabei Füße von den Pedalen.

3. Januar 2020 19:54 Uhr: Von Andreas Müller an Alexander Callidus

Die PA46 ist absolut eng. Knie an den Ohren, Kopf an der Decke. PC12 übrigens auch; hat mich auch überrascht.

4. Januar 2020 16:45 Uhr: Von Achim H. an Andreas Müller

In der TBM sitzt Du wie im Fernsehsessel ;-) Ist übrigens klar warum: TBM wird von dem gekauft, der vorne links sitzt. PC12 von dem, der hinten sitzt. In der PA46 sitze ich auch ganz übel, wobei es Modifikationen gibt, die die Sitze dünner machen.

In der Extra hat man auch noch gut Platz.

4. Januar 2020 20:01 Uhr: Von Holger Kutz an Andreas Müller

Ich bin selber 193 cm groß und kann in der Bonanza gut sitzen.

Wer bei der vom Threaderöffner verlinkten Bonanza die Kopfhöhrerbuchsen verbaut hat war entweder ein Zwerg, oder ein Idiot.

Diese schränken die Beinfreiheit nämlich erheblich ein und es ist nur eine Frage der Zeit wann die Halterungen oder die Verkabelung bei einem großen Piloten abreißt.

Ist aber billig die Buchsen so anzubringen.

4. Januar 2020 20:35 Uhr: Von Timm H. an Holger Kutz

Das ganze Panel ist ein bisschen schräg. Der billig-Transponder, engine Monitor ganz rechts, das alte King Audio panel hätte ich bei DEM umbau auf GTN auch erneuert, etc. Aber das ist ja wohl bei jedem Gebrauchtflieger so, dass man früher oder später ein paar Änderungen macht.

5. Januar 2020 07:59 Uhr: Von Andreas Müller an Timm H.

Jo, finde ich auch. Das geht besser, heisst, nochmal so 100k für ein vernünftiges Panel. :(

Garmin Txi, TAS, GFC600, Backup EFIS (Uhren raus), Garmin Audio und Transponder, Headset Buchsen, USB.

5. Januar 2020 10:49 Uhr: Von Timm H. an Andreas Müller

Andreas, noch mal die Frage mit deiner Versicherung: Würde die denn den Landeschaden nicht komplett bezahlen? Den Zeitfaktor hast du natürlich leider so oder, das ist klar. Ich frage, weil ich davon ausgehe, dass doch wohl meine Vers. in so einem Fall den Schaden bezahlen würde.
gerne auch PM

5. Januar 2020 11:17 Uhr: Von Andreas Müller an Timm H.

Sicher. Das ist alles bezahlt. War wirtschaftlicher Totalschaden (Reparaturkosten > Versicherungssumme).


66 Beiträge Seite 1 von 3

 1 2 3 
 

Home
Impressum
© 2004-2020 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.05.14
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang