Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 4. August
DFS: Die pure Verschwendung
Leserreise 2019, Teil 2
Oshkosh AirVenture 2019
Die Geschichte der Piper Malibu
Allgemeine Luftfahrt und Klimawandel
Annäherung im Luftraum E
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Avionik Umbau und IFR Zulassung
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

  59 Beiträge Seite 3 von 3

 1 2 3 

9. Juli 2019 22:21 Uhr: Von Wolff E. an Markus S. Bewertung: +1.00 [1]

Einbau kostet deswegen so viel, weil ein Avioniker locker 90-100 euro pro Stunde kostet, er alles mögliche ausbauen muss, um an alles ranzukommen. Servos einbauen, Kabel ziehen und am GPS und Kompass/Heading Bug anschließen, eigene Sicherung, Dokumentation usw. und wieder zusammen bauen, testen incl Probeflug. Sind schnell 4-5 Tage weg.

10. Juli 2019 04:01 Uhr: Von Florian S. an Florian Smith Bewertung: +1.00 [1]

Ganz unabhängig von jedem Ressource Management bin ich schlicht nicht gut genug, um bei bockigem Wetter eine komplexere Freigabe mitzuschreiben, während ich mit Hand innerhalb der IFR-Toleranzen fliege. In so fern brauche ich single Pilot einen Autopilot (oder wie früher den “Funker” zum mitschreiben, während ich fliege).

Motorisch besser begabte Menschen als ich können das sicher auch ohne - das hat aber sehr wenig mit Ressource Management oder gar vorausdenken zu tun. Wer IFR nur bis zum nächsten WP vorausdenkt wird auch mit AP scheitern...

10. Juli 2019 04:05 Uhr: Von Florian S. an Wolff E.

Hinzu kommt, dass kaum ein Kunde in der Lage ist, dem Avioniker einen mit der Realität übereinstimmenden Schaltplan des Panels zu geben - daher gehen die ersten paar Stunden meist dafür drauf, erst mal rauszufinden, welches Kabel wo hin geht.

Schliesslich sind in den Kisten oft 40 Jahre alte Kabel und Stecker: Alleine das Berühren der Kabel birgt die Gefahr, dass danach irgendwas nicht mehr geht. Und dann ist die Fehlersuche oft aufwändig. Einfach mal schnell ein neues Gerät reinschrauben klappt selten....

10. Juli 2019 09:18 Uhr: Von Achim H. an Florian S. Bewertung: +1.00 [1]

Ganz unabhängig von jedem Ressource Management bin ich schlicht nicht gut genug, um bei bockigem Wetter eine komplexere Freigabe mitzuschreiben, während ich mit Hand innerhalb der IFR-Toleranzen fliege.

Das ist eigentlich nur ein Problem beim bescheuerten deutschen System der Z-Flugpläne mit Clearance in der Luft, allerdings ist man da VFR und die Toleranzen sind meist höher, außer bei marginalem Wetter. Man kann sich übrigens vorher telefonisch bei der DFS eine Clearance holen.

Wenn man mal im IFR System ist, gibt es eigentlich keine komplexen Dinge zum Mitschreiben. Ich hätte kein Problem, ein Flug alleine komplett von Hand zu machen und muss es auch können, da Systeme ausfallen können. Ein Flugzeug behält mit ordentlicher Trimmung auch erstmal seinen Flugweg bei und muss nur sporadisch nachgesteuert werden.

10. Juli 2019 12:50 Uhr: Von Alexis von Croy an Achim H. Bewertung: +1.00 [1]

Bei den meisten Leichtflugzeugen funktioniert es sehr gut, die Pitchachse sauber auszuttimmen und für die Dauer des Schreibens mit den Füßen den Kurs zu halten. Flugzeuge rollt dann nie weg!

Sehe ich auch so, bei Z FPL und schlechterem Wetter erfordert es manchmal Konzentration, aber in der Regel sind diese Clearances ja nicht sehr lang.

Ich habe mir auch angewöhnt, mit der rechten Hand zu schreiben OHNE hinzusehen, mit etwas Übung geht das ganz gut ...

11. Juli 2019 12:58 Uhr: Von Malte J. an Alexis von Croy

Auf facebook gibt's grad eine Anzeige zu einer C182 von 1975 die mit einer modernen Avionik (G500, GFC500 und GTN750) und neuem Interieur ausgestattet wurde:

https://bit.ly/2xFy9MQ

Das Teil schaut schon sehr schick aus! Wird jetzt für 190k angeboten. Wenn man sowas verkauft lohnt der Retrofit vor Verkauf sicherlich nicht, aber wenn man so eine Kiste schon hat, noch etwas Liebe reinstecken und dann damit fliegen und sich wohlfühlen - why not? :)

12. Juli 2019 15:42 Uhr: Von Nicolas Nickisch an Markus S.

Diese TruTraks können m.W. nur GPS-Anflüge und GPS-Wapoints anfliegen. Ein ILS ist damit nicht drin.

12. Juli 2019 16:07 Uhr: Von Wolff E. an Nicolas Nickisch

Das glaube ich so eher nicht. Der input kommt vom z. B. GNS430W, das Signal vom ILS oder GPS ist am GPS Ausgang zum Autopilot das selbe.

12. Juli 2019 19:00 Uhr: Von Bernhard Tenzler an Nicolas Nickisch

der Tru Trak kann, soweit ich weiß, nicht mit dem Heading Bug gesteuert werden.


  59 Beiträge Seite 3 von 3

 1 2 3 

Home
Impressum
© 2004-2019 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 12.50.08
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang