Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 4. August
DFS: Die pure Verschwendung
Leserreise 2019, Teil 2
Oshkosh AirVenture 2019
Die Geschichte der Piper Malibu
Allgemeine Luftfahrt und Klimawandel
Annäherung im Luftraum E
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Unfälle und Zwischenfälle | Cessna im Spinnennetz  
16. April 2019 12:23 Uhr: Von Udo B. 

Kurioser Flugunfall in Long Island:

https://www.welt.de/vermischtes/article191999047/USA-Cessna-landet-bei-Nebel-in-Stromleitungen-wie-Spinne-im-Netz.html

Glueckliches Ende, aber die Drei haben nun einen zweiten Geburtstag. Der Verlauf ist wirklich kurios, aber die Ursache fast ein Klassiker...

16. April 2019 12:52 Uhr: Von Manfred Schulz an Udo B.

Das Ende des Vorgangs lässt mich grübeln. Wenn ich in einer Stromleitung hänge, aber nur knapp über dem Boden, also restliches Absturzrisiko weg, hätte ich ganz erhebliche Hemmungen die Hülle des Faradayschen Käfigs anzufassen oder gar den Boden zu berühren. Da würde ich wesentlich lieber still sitzen bleiben (Sprit war ja keiner mehr da, also auch das Brandrisiko überschaubar) bis mir irgendein Retter sicher zusagt, daß die Leitungen wirklich spannungsfrei sind.

16. April 2019 12:54 Uhr: Von Roland Schmidt an Udo B. Bewertung: +3.00 [3]
Für Andreas Ni und Max Sutter bricht wohl jetzt eine Welt zusammen :-)
16. April 2019 13:10 Uhr: Von Andreas Ni an Roland Schmidt

Au Backe: nun haben wir Gleichstand.... 1x Mickey und 1x Cessna im Spinnennetz :-)

Was Beiden gleich war: eine uuungeheure Portion Glück. Also bitte echt aufpassen mit den Wäschespinnen, und nach der Cessna nun nicht nur mehr bei schönem Wetter ....

16. April 2019 13:29 Uhr: Von Florian S. an Manfred Schulz

Sie hing nicht „über dem Boden“ sondern war mit einer Fläche und der Nase auf dem Boden. Die „Stromleitung“ (lokale Medien sprechen von einer Telefonleitung) war nicht wie man sich das bei uns vorstellt eine 380kV Überlandleitung, sondern wenn nicht tatsächlich nur Telefon dann bestenfalls eine 110V Hausanschlussleitung - die wenn sie kaputt wäre (die sind ja Isoliert) durch das Flugzeug Erdung hatte und somit eine überschaubare Gefahr darstellt...

16. April 2019 14:25 Uhr: Von Sim L..... an Udo B.

Das scheint ja häufiger vorzukommen als man sich vorstellt. Vor knappen elf Jahren gab es das schon einmal in Kempten: https://aviation-safety.net/wikibase/wiki.php?id=22544


6 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2019 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 12.50.08
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang