Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. Dezember
EASA-Opinion: Der nationale modulare LAPL
Projekt Hobbit, Teil 2 - Fliegerparadis Neuseeland
Die Frage nach den Wirbelschleppen
IFR: Arbeiten mit RCO
Sinnlose Fortbildungen
L888 - ein außergewöhnlicher Airway
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Wartung | Wartungsirrsinn O-300
7. Dezember 2017 09:41 Uhr: Von reiner jäger 

Eben flattert mir mein neues IHP für meinen Flieger mit O-300 ins Haus. Ich bin in einer überwachten CAMO+ Umgebung, bisher war alle 3 Jahre eine umfangreiche Prüfung, dann jedes Jahr die vorgeschriebene jährliche 100 Stundenkontrolle, geflogen bin ich so knappe 50 im Jahr, war soweit OK. Also wurde alle 50 Stunden eine 100 Stundenkontrolle gemacht.

Jetzt soll neuerdings alle 4 Monate oder 50 Stunden eine 50 Stunden Kontrolle gemacht werden. Als ausführender ist im IHP explizit der Werftbetrieb meiner CAMO angegeben. Logistisch alleine das schon fast unmöglich, 2 zusätzliche Tage im Jahr den Flieger in die Werft bringen 2 mal mit der Bahn zurück und 2 mal mit der Bahn in die Werft und den Flieger holen. Das ist pro Jahr fast eine ganze Arbeitswoche zusätzlich.
Bei 50 Stunden ist das mit der 50 Stunden Kontrolle ja OK :-) aber alle 4 Monate? Das wären bisher 3 Stunden seit der letzten Wartung. Aussage der CAMO: "das ist Vorschrift von Continental".

Prüfpunkt; 50 Stunden-Kontrolle
Maintenance Manual Rallye Sec. 3.3
Continental Maintenance Manual, M-0; Sec. 6,
50 Flugstunden oder 4 Monate

Das ist doch eigentlich Quatsch. Oder?
Wie lösen andere Halter mit O-300 das?

7. Dezember 2017 09:52 Uhr: Von Malte Höltken an reiner jäger

Was meinst Du mit "es flattert Dir ein neues IHP ins Haus"?

7. Dezember 2017 10:01 Uhr: Von Achim H. an reiner jäger

Bist Du unter 1,2t MTOM?

7. Dezember 2017 10:01 Uhr: Von Thomas Dietrich an reiner jäger

Was hast Du für ein Flugzeug?

7. Dezember 2017 10:22 Uhr: Von Malte Höltken an Thomas Dietrich

Die Morane mit O300 ist eine MS885, das ist ein ELA1.

7. Dezember 2017 10:26 Uhr: Von Achim H. an reiner jäger Bewertung: +11.00 [11]

Als ELA1 kannst Du das IHP selbst machen und musst es nicht genehmigen lassen.

Der allererste Schritt sollte jedoch sein, die CAMO+ zu feuern. Das ist extrem kundenunfreundlich und wenig kompetent. Sie hätten erstens mit so einem Quark nicht kommen brauchen und zweitens Dich darauf hinweisen müssen, dass Du als ELA1 selbst das IHP genehmigen kannst.

Ich empfehle CAMO und LTB in einer Person zu wählen. Diese Zweiteilung ist für GA Unfung und führt nur zu solchem Reibungsverlust.

7. Dezember 2017 11:12 Uhr: Von reiner jäger an Malte Höltken

Es kam per Mail ein neues IHP, das Alte war seit 2009 gültig, vom gleichen Unternehmen

7. Dezember 2017 11:14 Uhr: Von reiner jäger an Achim H.

Camo und LTB sind ein und das selbe Unternehmen. Der Flieger ist seit Menschengedenken, schon beim Vorbesitzer, in der Wartung dieses Unternehmens, da habe ich der Kontinuität wegen einfach die Wartung dort belassen, dann kan die CAMO, logischerweise habe ich denen auch dann das gleich mit übergeben. War ja auch die ganze Zeit in Ordnung. Flieger hingebracht, vertrösten lassen zum Fertigstellungstermin, irgendwann Flieger geholt, Rehnungsbetrag fast in Höhe des Flugzeugwerts bezahlt, aber eben alles ohne eigene Koordination. Ich traue mir ja nicht zu, dar Rad in Luftfahrttechnik neu zu erfinden.

Und so übliche kleinigkeiten nach den Werftaufenthalten wie lockere Batterieklemmen, oder nicht richtig passend momtierte Cowling konnte ich dann selbst erledigen ohne ein Fass deswegen aufzumachen.

7. Dezember 2017 11:34 Uhr: Von Achim H. an reiner jäger Bewertung: +1.00 [1]

Ja gut, gibt halt 2 Optionen: zahlen oder selbst aktiv werden.

7. Dezember 2017 11:47 Uhr: Von reiner jäger an Achim H.

Achim, ans zahlen und leiden habe ich mich ja gewöhnt. Mir geht es ausschliesslich darum nicht neuerdings 2 zusätzliche Wartungsereignisse einschieben zu müssen.

Denn hier sind die 2 Möglichkeiten: Ich finde einen Weg es bei einer jährlichen Wartung (ausser bei Stunden erreicht) zu belassen, oder mich von dem Flieger zu trennen

7. Dezember 2017 11:56 Uhr: Von Achim H. an reiner jäger Bewertung: +2.00 [2]

Du hast keine Alternative zur intellektuellen Auseinandersetzung mit der Wartung, wenn Du nicht alles zahlen und schlucken willst.

Mach ein eigenes IHP und genehmige es Dir selbst. Sag der CAMO Du möchtest die Quelldatei des aktuellen IHPs und Du passt sie so an wie es Dir gefällt.

7. Dezember 2017 12:02 Uhr: Von Lutz D. an reiner jäger

Du musst das Rad auch nicht neu erfinden, es gibt ja zahlreiche andere Halter mit einem guten IHP, kann gerne den Kontakt herstellen, Malte kann sicher auch helfen.

7. Dezember 2017 12:40 Uhr: Von reiner jäger an Achim H.

Achim und Lutz. Danke für die Hilfe.

Darauf wird es wohl hinauslaufen. Bislang stand ich auf dem Standpunkt daß die ihren Job machen ohne daß ich mich mit Halbwissen einmische, weil in meinen Job mischt sich ja auch kein Kunde ein und uch mache es einfach richtig.


13 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2017 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Hub Version 12.03.01
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang