Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 4. August
Leserreise 2022 - Oshkosh AirVenture
Sustainable Aviation e-Fuel-Projekte
Manchmal ignorieren Crews die Notverfahren
Freier Zugang zu AIP-VFR, ICAO-Karte und NfL
IFR-Praxis: Sinkflugplanung
Unfallanalyse: Schlecht gewartet und ├╝berfordert
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Reise | Schönes Sep./Okt. Reiseziel im Mittelmeerraum?  
11. August 2016: Von Jan M. 

Hallo Forum,

im September oder Oktober möchte ich gern von Berlin aus ein Urlaubsziel im Süden mit Freundin und Kleinkind anfliegen und dort ca. eine bis zwei Wochen bleiben (PA-28, VFR, 1 x tanken in Süddeutschland oder AT, dann direkt hin). Ideal wäre ein Platz, wo man quasi gleich ins Hotel fällt und nicht erst ein größeres Logistikproblem lösen muss. Schön, wenn der Ort an der Küste läge (muß aber nicht sein), lieber ländlich als urban. Frankreich, Italien, Kroatien und Nachbarn kämen in Frage.

Könnt Ihr schöne Plätze empfehlen, wo man gern ein paar Tage verbringen möchte?

Viele Grüße

Jan

11. August 2016: Von Lutz D. an Jan M.

Hallo Jan,

auf diese Frage kann man vermutlich 100 gute Antworten geben. Ich habe diesen Sommer einige Tage in und um Ravenna verbracht und am dortigen Flugplatz trainiert, fand das so herzlich und schön, dass ich es gerne weiterempfehle. Man hat den Strand, eine alte Hauptstadt des (west-)römischen Reiches, einen Flugplatz mit sehr netter Flugschule und sehr guter Skydive-Bar und es gibt dutzende guter und sehr guter Unterkünfte im Umkreis von 5-10 Taximinuten (zB in Milano Marritima), wo ich jetzt aus dem Stefgreif und Erfahrung auch Häuser empfehlen kann, wenn gewünscht.

11. August 2016: Von Patrick Whiskey Echo Yankee an Jan M. Bewertung: +1.00 [1]

Wie Lutz schon sagt, sind die Möglichkeiten sicher endlos.

Zwei Inspirationen, die mir gerade aus dem Stegreif einfallen:

Die Insel Brac in Kroatien: Toller Anflug, besonders wenn man vom Inland über das Gebirge reinkommt. Die Insel ist schön, bisschen belebt aber nicht überlaufen, wirklich schöner Sandstrand. Der Abflug ist auch spannend: Einer der wenigen Abflüge, wo man i.d.R. nach dem Take-Off sinkt anstatt zu steigen. Der Flugplatz liegt auf einem Plateau, welches höher ist, als die VFR-Route für den Weiterflug. Bei zwei Wochen Aufenthalt kann man gut mit dem Boot zum Festland (oder natürlich auch Ausflüge mit dem Flieger machen).

Ausserdem toll: Castello (LECN) an der spanischen Festlandküste (wenn nicht zu weit). Der Flugplatz ist super idyllisch und wundervoll nahe am Meer gelegen. Unterkunft hab ich dort im Mai direkt am Strand, wenige 100 Meter vom Flugzeug entfernt, für 20 EUR die Nacht mit direktem Meerblick gefunden. Kein Luxus, aber einfach sehr, sehr entspannend! Ob die Gegend genug für 2 Wochen hergibt, kann ich nicht so sagen.

VG

Patrick

11. August 2016: Von Sebastian G____ an Jan M. Bewertung: +4.00 [4]

Hallo Jan,

ich würde mit einer PA28 und Familie beim ersten Versuch probieren nach Portoroz zu fliegen. Das ist von Berlin aus der nächste Platz am Mittelmeer, der Platz ist entspannt, es gibt Mietwagen vor Ort, preiswertes Avgas und für die erste Nacht viele Hotels.

Schon dieser Flug ist mit PA28 und Familie vom Wetter her nicht ganz trivial. Es kann ordentlich Gegenwind, Eis, Gewitter etc. geben und es sind ein paar Berge im Weg. Da sollte man sein Glück nicht überstrapazieren und das einfachste Ziel ansteuern...

11. August 2016: Von Johann Schwegler an Jan M. Bewertung: +3.00 [3]

Hallo Jan,

ebenfalls - wie von Sebastian gepostet - mein klarer Rat Portoroz! Von Berlin aus sind das 2 recht längliche Legs. Tanken entweder in Eggenfelden EDME (mein Heimatplatz :-) oder - falls du Mogas tanken darfst - Mühldorf EDMY (dort Super Plus fast zum Straßenpreis). In beiden Fällen hast du eine ordentliche Gaststätte mit Blick aufs Vorfeld mit super Preis-Leistungs-Verhältnis.

Portoroz ist klasse!! Hotels aller Kategorien, viele Strandbars und sogar Sandstrand (gibts dann in Kroatien kaum mehr). Buggytauglicher Spazierweg am Wasser bis nach Piran. Und nach dem ortsüblichen Empfang mit Follow-Me-Moped und Begrüßungs-Slivovic möchtest du gar nicht mehr weg ;-)

Viel Spaß!

Johann

11. August 2016: Von Wolfgang Oestreich an Johann Schwegler

Slowenien ist Schengen Staat und ohne Grenzkontrolle oder Zoll anfliegbar. Gerade in der Nachsaison auch angenehm ruhig. Mit dem Mietwagen sind auch Ausflüge nach Kroatien machbar. Oder mal schnell einen Tagestripp mit der PA-28 nach Venedig oder Dubrovnik.

von Berlin aus kann man die Alpen auch schön östlich umfliegen, sollte das Wetter nicht so ganz mitspielen.

Viel Spass!

11. August 2016: Von Martin W. an Jan M.

Portorotz wurde schon genannt. Kann ich nur weierempfehlen. Würde jedoch dort Zoll machen und nach Losinj weiterfliegen. Dort gibt es ein Kinderhotel - Vespera. Einfach mal googeln, kanns nur empfehlen.

11. August 2016: Von Name steht im Profil an Jan M.

siehe PN.

Gruss

Thomas

12. August 2016: Von Jan M. an Lutz D.

Hallo Lutz, Patrick, Sebastian, Johann, Wolfgang, Martin und Thomas,

vielen Dank schon einmal für all die interessanten Vorschläge und Anregungen!
Ich werde tatsächlich mal Portoroz näher anschauen. Wenn man von Berlin, wie von Wolfgang angeregt, nur einen leichten östlichen Bogen fliegt, sind die Berge auf der Strecke nur noch 5.000 Fuß hoch.Wir könnten dann weiter nach Kroatien oder rüber nach Italien und die Verwandtschaft am Lago Maggiore besuchen.
Muss man von Österreich kommend in Slovenien bestimmte VFR Routen benutzen oder kann man die Route frei wählen?

Gruß
Jan

12. August 2016: Von Martin W. an Jan M. Bewertung: +2.00 [2]

Es gibt die Recommended VFR Routs in Slovenien. VFR1 von RADLY nach PE1 (LJPZ Meldepunkt) noch östlicher wäre VFR 2 über DIMLO da würdest du von Ungarn kommen und das auch unter 5000.

Oder im Westen über NIPEL nach DIVAC die VFR3. VFR2 und VFR3 enden alle an der VFR1 und führen somit nach LJPZ.

Falls nicht eh schon bekannt die AIP von Österreich und Slovenien.

https://eaip.austrocontrol.at/

https://www.sloveniacontrol.si/acrobat/aip/Operations/history-en-GB.html

VFR Routen gibts unter ENR 3.5

Wennst in LJPZ bist auch einen Ausflug nach Piran unternehmen.

Lg. Martin

12. August 2016: Von Wolfgang Oestreich an Jan M. Bewertung: +1.00 [1]

Hallo Jan,

das slowenische AIP ist online verfügbar:

https://www.sloveniacontrol.si/acrobat/aip/Operations/2016-07-21-AIRAC/html/index.html

unter ENR 3.5 other Routes findet man alle VFR Routen.

12. August 2016: Von B. Quax F. an Jan M. Bewertung: +1.00 [1]

Muss mich den Empfehlungen der Vorredner anschließen, Portorotz ist klasse wobei der Begrüßungsschnapss nicht mein Geschmack ist.

Transfer in die Stadt wird direkt vom Flughafen organisiert und ist Preislich voll OK. Landen, tanken und abstellen sind auch günstig.

Die Slowenen behandeln VFR Verkehr fast wie IFR und geben einem eine "Clearance" am Boden, sie verlagen einen Flugplan und bei kontrollierten Plätzen auch die Benennung des Ein- bzw. Ausflugpunktes. Beim Routing selbst bekommt man dann in der Luft fast alle Richtigungen und Höhen. ATC ist sehr nett und Hilfsbereit. Die VFR Routen sind dennoch interessant, einmal wegen Sightseeing an der Küste oder für die niedristen Pässe Unterwegs wegen Wetter.

Grundsätzlich sollte man die "Berge" auch dort nicht unterschätzen, sind immer noch ziemlich hart und gehen direkt bis ans Meer.

Portorotz selbst hat eine tolle Atmosphäre und die Therme ist auch bei schlechtem Wetter eine gute Abwechselung.

12. August 2016: Von _D_J_PA D. an Jan M. Bewertung: +10.00 [10]

Hallo Jan,

mit Portoroz hast du sicherlich schon einen sehr guten Tipp erhalten – dennoch möchte ich nicht versäumen, eine weitere Alternative ins Spiel zu bringen, die ggfs. auch ein paar Vorteile mit sich bringt; mein Vorschlag: Arcachon LFCH an der franz. Atlantikküste – richtig, ist nicht am Mittelmeer, aber ansonsten: idyllisch an der Dune de Pilat gelegen, im bassin d'arcachon (und Alpen gibt es keine zu umfliegen/überfliegen).

Der Atlantik hat um diese Zeit dort angenehme 23°, oftmals wunderbare schöne Spätsommertage und die Franzosen wissen halt, wie man das Leben genießt.

Rund um Bordeaux die besten Weinanbaugebiete, unzählige Seen, die noch wärmer sind als das Meer, zwischen rauer See und Meer à la Mittelmeer ist alles möglich. Des Weiteren liegt Arcachon strategisch günstig zwischen Bordeaux (wunderschöne Kirchen, Parks, Brücken, sehr lebendig mit bestem Essen) und Biarritz bzw. Spanien San Sebastian – auch beides wunderschöne Städte die sehr viel zu bieten haben, mit tollen Stränden, Aquaparks und Meeresmuseum auch für Kinder.

Sowieso, wo findet man einen so herrlichen, einsamen und 100 kilometerlangen goldenen Strand wie dort? Ich habe mal ein paar Bilder, inkl. wahnsinns Sonnenuntergang (welch ein Naturschauspiel!) eingestellt.

Der Flugplatz Arcachon liegt ein wenig im Landesinneren und bietet beste Infrastruktur inkl. extrem freundlichem Personal, AFIS spricht super Englisch.

Am Platz können verschiedene Mietwagen gebucht werden, u.a. auch gut gepflegte 2CVs (Ente) – welch ein Spaß, mit offenem Verdeck durch die frisch riechenden Pinienwälder zu cruisen – mega laut und schunkelig, aber sicher ein tolles Erlebnis auch für die Kleine(n). Bis zur „Düne“ sind es etwa 15 Minuten, um zum touristisch recht stark erschlossenen Ort Archachon zu gelangen benötigt es ein paar Minuten länger.

Wenn es etwas ruhiger zugehen darf wäre Mimizan LFCZ eine lohnenswerte Alternative, liegt ein paar Meilen südlich von Arcachon. Dort sind vor allem die Fallschirmspringer recht aktiv, aber mega freundlich. Der Ort Mimizan ist etwa 10 km westlich gelegen, also wirklich sehr nah.

Das Fliegen in Frankreich ist sehr einfach und es bietet sich eben der Vorteil, so gut wie überall ohne Flugleiter landen zu können. Flugplan ist Pflicht, sowohl beim Ein- als auch Ausflug, FIS sollte immer „an Bord“ sein, die mit bestem Englisch unterstützen. Am We sind fast alle LF-Rs inaktiv, in der Woche kann man so gut wie alle durch Koordination mit FIS/Approach/Tower durchfliegen.

Als Tankstopp kann Troyes empfohlen werden; Self Service Tanken mit Kreditkarte (Visa, Master) für deutlich unter 2 €.

Wenn es dieses Mal nach Portoroz gehen soll, behalte doch die schöne Atlantikküste für einen deiner nächsten Tripps im Auge – anbei ein paar Bilder als Inspiration!!

Viel Spaß, wo auch immer es hingehen mag!




   Back      Slideshow
      
Forward   
1 / 16

K1600_DSC02628.JPG

Auf der Dune de Pilat (1)


15. August 2016: Von Jan M. an _D_J_PA D.

Hallo J. D.,

das Licht auf Deinen Fotos sieht schon spektakulär aus. In jedem Fall auch ein attraktives Reiseziel. Die Flugzeit ab Berlin ist im Moment für den Zwerg etwas zu lang, es sei denn, man macht zwei Reisetage daraus. Vor Ort hätte ich gern den R4 gemietet (war mein erstes und zweites Auto).

Danke für den Beitrag!

Gruß

Jan

15. August 2016: Von Erik N. an _D_J_PA D. Bewertung: +1.00 [1]

Hallo J.D. - eine DIANE als Mietwagen, wie genial !!! So eine hatte ich als 1. Auto in orange. Oft zu sechst, nachts nach dem P1, oft mit Surfbrett oben drauf an den Gardasee, hinter den Lastwagen im Windschatten, offen in Italien und Südfrankreich.... Danke für die Erinnerung :)

15. August 2016: Von Thomas Dietrich an Erik N.

St Illuminato

www.santilluminato.com

Kann ich nur empfehlen....Tom

16. August 2016: Von _D_J_PA D. an Erik N.

yep, war das ultimative Frankreich-Feeling - der Piniengeruch, das offene Verdeck, angenehme 30°, in der linken Hand das Croissant, in der rechten den Rotwein, äh, die Cola und locker zur Düne "gecruist" ;-)

22. August 2016: Von Matthias S. an _D_J_PA D.

Hallo J.D.,

kurze Frage zu LFCH: dieser ist laut AIP "FR only". Da ich kein FR kann scheint der Platz für mich Tabu zu sein. Sehe ich das richtig oder wird die Praxis anders gehandhabt ?

Matthias

22. August 2016: Von Philipp Tiemann an Matthias S.

Nicht ganz. LFCH hat AFIS, für den es keine Spracheinschränkung gibt; somit gehen FR und EN. Es ist lediglich so, dass *außerhalb* der Betriebszeiten des AFIS nur FR erlaubt ist. So ist der Eintrag in der VAC zu lesen. Das ist aber in F bei praktisch allen Plätzen mit ATS (TWR oder AFIS) so. Da LFCH den AFIS sieben Tage die Woche in Betrieb hat, stellt sich das Problem aber hier praktisch kaum.


19 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2022 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 14.03.04
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang