Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. April
PBN-Nachweise: Nachhaltig verschlimmbessert
Panel-Upgrade für GA-Flugzeuge
Vorbericht AERO 2019
Die Boeing 737 MAX und ihre Probleme
ForeFlight in Europa
Unfall: Kleine Ursache - grosse Wirkung
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

38 Beiträge Seite 1 von 2

 1 2 
 

Sonstiges | Gute Flugschule München/Augsburg  
15. Dezember 2013: Von Nick Denissen 
Ich würde gerne meiner Frau ein paar Flugstunden schenken. Sie fliegt gelegentlich mit mir in meiner Mooney mit, aber ich hin kein Fluglehrer und die Mooney ist nicht gerade ein schulungs Flugzeug. Mein Flugzeug ist in Augsburg, und ich habe da ein paar Flugschulen gesehen. Ich wollte mich aber erst mal hier erkundigen ob jemand einen guten Tip hat. Die ersten paar Stunden können entscheidend sein ob begeisterung entsteht; da hängt viel vom Fluglehrer ab.

-Nick
16. Dezember 2013: Von Michael Vogt an Nick Denissen
Hallo,

das mit der Flugschule ist eigentlich egal, solange der Fluglehrer gut ist. Es gibt bei MFA einen, den ich letztes Jahr richtig gut fand und der auch menschlich fit ist und gut und sicher fliegt (Namen habe ich vergessen - ehemaliger Tornado Pilot aus Tutzing, ca. 45 Jahre alt, einfach mal in München anrufe und Guni Burkhard nach diesem konkreten Fluglehrer fragen)

Ob mein erster Fluglehrer von 1999 - Renato Firsching - noch fliegt weiß ich nicht - war aber einsame Spitze. War damals auch bei MFA.

Der Alexander Stegner ist auch ein ganz netter, bin selbst aber mit ihm noch nicht geflogen, hatte aber damals ein paar Mal die Mooney DEEJH und C172 von ihm gechartert.

Sag mal was anderes: Ich überlege gerade rauf und runter, ob ich mir auch eine Mooney (oder irgendwas schnelles/hohes für IFR mit Einziehfahrwerk und Verstellprop) nach EDMA stellen soll fliege aber selbst nur 50-100 Stunden / Jahr. Würdest Du Deine Mooney teilen oder mitbenutzen lassen?

Grüße,
Michael
16. Dezember 2013: Von Julian Koerpel an Nick Denissen
Hi,

wende Dich am besten an Alfred Obermaier, er ist FI und wohnt in MUC, schult ab EDMA.
Bei welcher Schule weis ich leider nicht, aber er ist auch hier im Forum aktiv.
Derzeit ist er aber soweit ich weis in Urlaub, Du findest Ihn unter seinem Namen aber auch in Facebook.

Happy landings
Julian
16. Dezember 2013: Von Michael Vogt an Julian Koerpel
https://www.lufthans.net/referenzen.htm

Das müsste der Alfred Obermaier sein
16. Dezember 2013: Von Thomas Endriß an Nick Denissen

Ich kann den Alfred Obermaier nur empfehlen. Ist bis März im Urlaub. Danach wieder verfügbar. Er schult beim Fliegerverein München, die haben sehr schöne Maschinen aller Couleur.

guggst Du: https://lufthans.net/

16. Dezember 2013: Von Emanuel von Kienlin an Nick Denissen
Hallo Nick

habe 2007 meinen Pilotenschein beim Fliegerverein München gemacht und war hochzufrieden. Auch mit Alfred hatte ich mehrmals geschult und kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Der Flugzeugpark umfasst mehrere C152 und C172 (eine davon mit G1000) sowie eine PA28.
Neben dem Fliegerverein gibt es noch weitere Alternativen, welche hier zu finden sind:

https://www.flughafen-augsburg.de/allgemeine-luftfahrt-gat/flugschulen/


@Michael Vogt:
"Sag mal was anderes: Ich überlege gerade rauf und runter, ob ich mir auch eine Mooney (oder irgendwas schnelles/hohes für IFR mit Einziehfahrwerk und Verstellprop) nach EDMA stellen soll fliege aber selbst nur 50-100 Stunden / Jahr."
Falls es eine etwas sportlichere Maschine sein darf, welche sämtliche obige Bedingungen erfüllt, gibt es vielleicht eine Lösung für EDMA. Bitte mail an evkienlin (at) aol dot com.

Viele Grüße
Emanuel
16. Dezember 2013: Von ingo fuhrmeister an Emanuel von Kienlin
also garantiert ohne fluglehrer: selbst letztes jahr ausprobiert - blos wann meine frau zurückkommt...who knows...
17. Dezember 2013: Von Name steht im Profil an Emanuel von Kienlin
Ich kann Alfred auch rundum empfehlen. Ich habe 2008 mit ihm geschult und bin auch seitdem immer wieder mit ihm geflogen. Unter www.fliegerverein.eu gibts auch viele Referenzen und Erfahrungsberichte. Und ja, er ist ab März wieder zurück. Die weißen Strände seien ihm vergönnt :-)
Thomas
19. Dezember 2013: Von Walter Braunreuther an Nick Denissen
Hallo Nick,
meine Ausbildung habe ich bei AFIT in München/Augsburg gemacht. Sehr gute Ausbildung! Schulung ab EDMA auch auf Mooney!
Schöne Weihnachten
Walter
20. Dezember 2013: Von Marco Scheuerlein an Nick Denissen
Ich kenne Alfred zwar nicht Persönlich aber was man generell so hört (und was ich von Ihm so lese) ist er Top..
allerdings beglückt er die FB Gemeinde zur Zeit (und wohl noch länger) mit netten Urlaubsbildern aus warmen Regionen.

wenn es nicht zwingend Augsburg sein muß kann ich zwei Schulen empfehlen die sehr gute Lehrer haben:
das wäre einmal in Herzogenaurach die Frankenflugschule und die Flugschule der Fam. Dolderer in Tannheim.
bei letzterer habe ich sowohl Kunstflugberechtigung als auch UL Schein gemacht.
In Herzog. stehen C150/152 sowie 172 zur Verfügung, für Fortgeschrittene TB 9 , TB 10 und TB 20 auch wird dort Gästekunstflug auf Extra 200 angeboten.
21. Dezember 2013: Von Nick Denissen an Michael Vogt
Hi Michael,

ich möchte die eigentlch nicht noch weiter verchartern. Aber wir können uns dennoch mal austauschen. Du kannst mich unter thedenissens@yahoo.com erreichen.

Gr,
Nick
6. November 2018 15:10 Uhr: Von Jacques Senicourt an Nick Denissen

Hallo zusammen,

ich mlöchte eine PPL Ausbildung in Augsburg machen, welche Flugschule ist in Augsburg zu empfehlen und welche zu vermeiden? danke und viele Grüße. Jacques

6. November 2018 23:31 Uhr: Von ch.ess an Jacques Senicourt Bewertung: +1.00 [1]

Empfehlen kann ich keine in Augsburg, da ich selber in Jesenwang war.

Allerdings habe ich ungute Erfahrungen gemacht und geteilt mit MFA. Andere Flieger erlebten aehnliches.

7. November 2018 13:45 Uhr: Von Toni S. an Jacques Senicourt Bewertung: +2.00 [2]

Hallo Jaques,
wie hier schon 2013 von einigen empfohlen: Fliegerverein München!

https://www.fliegerverein.eu/

Der Theorieunterricht findet allerdings in München (Olympiazentrum) statt. Falls Du in Augsburg lebst, also vll nicht opitmal.

Aber falls Dich auch die Charter-Konditionen nach der Ausbildung interessieren, ist der FVM auch eine gute Adresse. Gute Flotte, attraktives Preismodell und super nette Leute. Und nicht vom "Verein" abschrecken lassen (falls Dich das schreckt), es gibt dort keine Verpflichtungen und der Stammtisch und das jährliche gemeinsame Fliegerputzen sind wirklich völlig freiwillig und rein soziale Events ;-)

Habe dort selbst 2010 meinen Schein gemacht und war später ein paar Jahre Theorielehrer für die Technik-Fächer dortselbst (daher vll nicht ganz unvoreingenommen ;-) ).

Der oben häufig genannte und hier auch aktive Alfred (Grüße!!) schult dort auch noch, soweit ich weiß. Und einige andere gute Lehrer...teilweise ganz unterschiedliche Typen. Was gut ist, denn wenn man zu zweit in einer C152 eingequetscht ist und von rechts gerade in den ersten Stunden ständig an der Grenze zur Überforderung (OK, und darüber) gehalten wird, muss die "Chemie" schon stimmen. Wenn die nicht stimmt, das offen ansprechen zu können und den Lehrer zu wechseln, kann viel helfen. Bei mir hat's immer gepasst, aber nicht bei allen "Mitschülern". Und das war dann auch kein Problem.

Abraten kann ich von keiner der anderen Schulen, da ich bis auf Hörensagen weiterzugeben nichts beitragen könnte.

Viel Erfolg und Spaß bei Deinen Plänen!

Toni

21. November 2018 18:51 Uhr: Von Gerald Heinig an ch.ess

Hi ch.ess,

ich hätte eine Frage an Dich per PM

28. November 2018 08:56 Uhr: Von Guenther S. an Gerald Heinig
Servus, ich suche auch eine Flugschule im Raum München. Am besten gut und günstig :-)
28. November 2018 08:57 Uhr: Von Daniel K. an Guenther S.

Günstig ist wohl relativ. Was ist dir wichtig

  • Nähe zum Flugplatz
  • Welche Lizenz (Segelflug, UL oder PPL)
  • Welche Flieger willst du fliegen
  • Verein oder gewerblichE Schule
  • Was hast du nach dem Scheinerhalt vor
28. November 2018 09:04 Uhr: Von Guenther S. an Daniel K.

PPL. Theorie unbedingt als Fernkurs + die nötigen Stunden vor Ort. Am liebsten nur Theorie, weil ich Praxis auf verschiedene Schulen verteilen möchte.

28. November 2018 10:38 Uhr: Von Gerald Heinig an Guenther S.

Hi Guenther,

ich habe 2010 meinen PPL beim Fliegerverein München gemacht und war recht zufrieden.

28. November 2018 10:54 Uhr: Von Guenther S. an Gerald Heinig

Der wird es bei mir wohl auch werden. Hab aber auch gelesen, dass es da auffällig viele Unfälle gab.

28. November 2018 11:16 Uhr: Von Kilo Papa an Guenther S. Bewertung: +2.00 [2]

Die Praxis auf verschiedene Schulen verteilen? Verschiedene Lehrer verstehe ich ja, aber warum verschiedene Schulen? Und wie stellst du dir das vor? Einen Teil, sagen wir mal bis zur Soloreife, an einer Schule, und den Rest danach woanders? Häufig bedeutet ein Flugschulwechsel einen gewissen Mehrbedarf an Stunden, da natürlich jeder etwas anders schult...

28. November 2018 11:19 Uhr: Von Christoph Winter an Kilo Papa Bewertung: +1.00 [1]

PPL. Theorie unbedingt als Fernkurs + die nötigen Stunden vor Ort. Am liebsten nur Theorie, weil ich Praxis auf verschiedene Schulen verteilen möchte.

Da wird sich die Flugschule eh freuen über so einen Schüler...

Der Aufwand mit Schülermeldung, Doku, ... usw. Und das dann nur für den Theoriekurs?

28. November 2018 12:45 Uhr: Von Erik N. an Guenther S. Bewertung: +3.00 [3]

Vergiss es, du musst dich für eine Schule entscheiden, die haben ja ggü der Luftaufsicht die Verantwortung, dir die nötigen Inhalte zu vermitteln. Geht nur ganz oder gar nicht.

28. November 2018 13:39 Uhr: Von Alexander Callidus an Guenther S.

Geht es Dir um die Kosten? Dann würde ich die Charterpreise der Flieger der Schulen, Clubs und Vereine in Deiner Umgebung vergleichen. Dann kannst Du mit einem Aufschlag von x% die Schulstunden abschätzen.

Den Verein in Oberschleißheim fand ich sehr nett, war da aber nur als Besucher.

Es gibt hier immer wieder Threads zu günstigen Chartermöglichkeiten, Vereinen etc., zuletzt vor 2-3 Wochen.

28. November 2018 13:49 Uhr: Von Florian S. an Erik N.

Geht nur ganz oder gar nicht.

Ganz so extrem ist es auch nicht: Es arbeiten durchaus z.B. einige Vereine und Schulen mit Fernschulen zur Theorieausbildung zusammen.

Allerdings braucht man (ziemlich unabhängig von der Schule) imho genau einen Lehrer, der einem das grundsätzliche Fliegen beibringt. In der ersten Hälfte der Ausbildung Schulen zu wechseln ist daher eher suboptimal. Erst wenn man die Basics kann ist es nicht mehr so schlimm - oder teilweise sogar lehrreich - auch mit einem zweiten Lehrer zu schulen.

"Mal hier mal dort" macht eigentlich in keinem Fall Sinn - und die Ausbildung auf jeden Fall teurer und länger, weil ein Schüler mit den Unterschieden der verschiedenen Lehrer nicht ohne Zusatzaufwand zurecht kommt.


38 Beiträge Seite 1 von 2

 1 2 
 

Home
Impressum
© 2004-2019 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 12.50.07
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang