Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 26. November
Wie BAF und DFS andere für die eigenen Fehler strafen
Überlegungen zum elektrischen Schulflugzeug
Kleiner Grenzverkehr: Wallonien
Funkausfall - was wir tun können
Welche RVR hättns‘ denn gern?
Unfall: Zusammenstoß
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

28. September 2021 20:40 Uhr: Von Ernst-Peter Nawothnig an Achim H. Bewertung: +1.00 [1]

Nur der Vollständigkeit halber: Es gab vor einigen Jahren einen Fall in Nordfriesland, dass der starre Holzpropeller einer Jodel DR 1050 sich im Reiseflug "losleimte". Ein halbes Blatt flog weg, der Motorträger hielt die Unwucht glücklicherweise aus d.h. der Motor wurde nicht rausgerissen, und der Eigner saß auf dem Acker.

In grauer Vorzeit wurde ein weniger harmloser Fall berichtet. Bei einer SIAT 223 brach der Metallpropeller, und der Motor verabschiedete sich durch die ungleich höhere Unwucht gleich mit. Die beiden Piloten überlebten den Crash weil sie die Haube abwarfen, sich losschnallten und halb auf die Cowling kletterten, dadurch blieb die "Restmaschine" steuerbar. Eigentlich kaum zu glauben, aber es gab Fotos und der 1.April war auch nicht in Sicht.


1 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2021 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.63.05
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang