Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. Oktober
Corona: Back to Normal?
Tour de Suisse, powered in Austria
Tonstudio - Das Audiopanel
Funkmeldungen in der Platzrunde
ATC: Zeit "nein" zu sagen
IFR: Direct to Confusion!
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

99 Beiträge Seite 1 von 4

 1 2 3 4 
 

8. Juli 2019: Von Alexis von Croy an Erik N.
Beitrag vom Autor gelöscht
8. Juli 2019: Von Jürgen Scheiwe an Alexis von Croy Bewertung: +2.00 [2]

Wenn du mit dem eScooter mit entladener Batterie in CZ oder Kroatien am Flugplatz ankommst ist das auch nur bedingt hilfreich.

8. Juli 2019: Von Matthias F. an Alexis von Croy Bewertung: +1.00 [1]

Schau mal das Video hier an:

https://www.youtube.com/watch?v=vS6KA_Si-m8

Im Prinzip kannst Du einen Akkubrand nicht löschen (egal ob mit Halon, CO2, Schaum oder Pulver), da bei der Reaktion Sauerstoff freigesetzt wird.

Durch eine Kühlung mit Wasser, Eis oder CO2 kannst Du nur einen weiteren Thermal Runaway von den umliegenden Zellen (hoffentlich) verhindern. Allerdings hast Du in einer kleinen GA Maschine kaum eine Möglichkeit kaum eine Möglichkeit zu kühlen und zudem keine so gute Belüftung.

Ich würde tatsächlich eine LiPo-Tasche für den Transport verwenden und versuchen keine leicht brennenden Materialien auf/unter/neben die Tasche zu legen. Die LiPo-Tasche wäre mir wichtig, da diese die Rauchentwicklung stark reduziert und somit hoffentlich die Zeit bis zur Notlandung verschafft.

8. Juli 2019: Von Jürgen Scheiwe an Alexis von Croy Bewertung: +1.00 [1]

Hast du mal das Gocycle getestet? Davon bekommst du problemlos auch zwei in den Gepäckraum der Cirrus. Und damit kommst du, wenn‘s drauf ankommt, im Sport Modus auch mit leerem Akku noch weiter.

8. Juli 2019: Von Alexis von Croy an Jürgen Scheiwe
Beitrag vom Autor gelöscht
9. Juli 2019: Von Alexander Callidus an Alexis von Croy Bewertung: +2.00 [2]

Ich habe auch einen alten MB Wolf Bundeswehr-Jeep. Aber den will ich nicht dauerhaft am Flugplatz parken.
Ja, altes Moped wäre eine Lösung. Aber der Scooter wäre halt toll wenn ich mal nach Kroatien auf eine Insel fliege. etc.

Offensichtlich bist Du da unten gut integriert. Dann wird doch niemand was dagegen haben, wenn Du eine Schüssel dort am Platz stationierst.

Für die Ausflüge auf die Inseln, wenn das Schwitzen nicht so stört, schließe ich mich den anderen an: Faltrad. Vor zwei Wochen bin ich als nicht Sport treibender BMI 29.8 mit dem Brompton bei über 30 Grad von Gruyères nach Gstaad geradelt. 40km, 1000 Höhenmeter. Das dauerte zwar, machte aber Spaß und ging vom Rad her problemlos. Sehr entspannend, wenn Du jederzeit das Rad zusammenklappen und in ein anderes Verkehrsmittel umsteigen kannst/könntest.

9. Juli 2019: Von F. Mad an Alexander Callidus

...vielen Dank an alle für die zahlreichen Antworten auf die Fragen, die ich vergessen habe zu stellen. Ihr kommt bloß ne Woche zu spät, werde also meinen voller Stolz erworbenen legalen Scooter dann wohl nicht mehr illegal in den Flieger packen und mir jetzt ein Klapprad kaufen, wäre auf jeden Fall günstiger gegangen —-Augen auf oder Portemonnaie auf, war schon immer so (;-)

9. Juli 2019: Von Alexis von Croy an F. Mad

Es ist NICHT illegal den Scooter im Privatflugzeug mitzunehmen! Und mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit würde auch nie etwas passieren. Ich mache mir oft Sorgen um Dinge, die in der Realität nie eintreten ...

9. Juli 2019: Von F. Mad an Alexis von Croy

Danke für die Erläuterung, ich hab zwar keine Ahnung, aber aus der Flugschule irgendwie die Info in Hinterkopf, dass man gerade mal ein paar Quarts Öl mitnehmen darf...

9. Juli 2019: Von Alexis von Croy an F. Mad
Beitrag vom Autor gelöscht
9. Juli 2019: Von Wolfgang Lamminger an Alexis von Croy

Antwort liefert die ICAO (da man im AOC-Flugbetrieb alle zwei Jahre sich mit "Dangerous Goods" auseinandersetzen darf...)

BTW: beliebte Frage - wieviele iPads darf man im Flugzeug mitnehmen?

9. Juli 2019: Von Alexis von Croy an Wolfgang Lamminger
Beitrag vom Autor gelöscht
9. Juli 2019: Von Wolfgang Lamminger an Alexis von Croy

was nicht heißt, dass die Regeln als Empfehlung nicht auch für private Flüge sinnvoll sein könnten?

EDIT: der gerade loskokelnden Batterie ist vermutlich auch ziemlich egal, ob sie dies auf einem kommerziellen oder einem privaten Flug tut ;-)

9. Juli 2019: Von Alexis von Croy an Wolfgang Lamminger
Beitrag vom Autor gelöscht
9. Juli 2019: Von Michi V. an Alexis von Croy

Antwort einfach an den letzten,

NCO.GEN.140 Transport of dangerous goods

(a) The transport of dangerous goods by air shall be conducted in accordance with Annex 18 to the Chicago Convention as last amended and amplified by the Technical Instructions for the Safe Transport of Dangerous Goods by Air (ICAO Doc 9284- AN/905), including its supplements and any other addenda or corrigenda.

Page 10 of 47

Annex VII ‘Part-NCO’

(b) Dangerous goods shall only be transported by the operator approved in accordance with Annex V (Part-SPA), Subpart G, to Regulation (EC) No xxx/XXXX except when:

(1) they are not subject to the Technical Instructions in accordance with Part 1 of those Instructions; or

(2) they are carried by passengers or the pilot-in-command, or are in baggage, in accordance with Part 8 of the Technical Instructions.

(c) The pilot-in-command shall take all reasonable measures to prevent dangerous goods from being carried on board inadvertently.

(d) The pilot-in-command shall, in accordance with the Technical Instructions, report without delay to the competent authority and the appropriate authority of the State of occurrence in the event of any dangerous goods accidents or incidents.

(e) The pilot-in-command shall ensure that passengers are provided with information about dangerous goods in accordance with the Technical Instructions.

9. Juli 2019: Von Flieger Max L.oitfelder an Alexis von Croy

Such mal auf YouTube.. ich bin halt skeptisch und ich persönlich würde die Vorschriften der "kommerziellen" auch im privaten Bereich als sinnvoll erachten.

Jegliche Segway, Hoverboard oder Monowheels sind bei Airlines verboten, ungeachtet der Akkukapazität.

9. Juli 2019: Von Alexis von Croy an Flieger Max L.oitfelder
Beitrag vom Autor gelöscht
9. Juli 2019: Von Flieger Max L.oitfelder an Alexis von Croy

Im Airliner hast Du Platz für Maßnahmen, darauf geschulte Flugbegleiter und diverse Hilfsmittel. In der Cirrus hast Du das alles nicht sondern nur .. Deine Verantwortung, oder besser ausgedrückt, das Risiko.

Mußt Du selbst entscheiden ob ein Taxi oder selber radeln nicht die einfachere Variante ist.

9. Juli 2019: Von Erik N. an Flieger Max L.oitfelder

Ich glaube aus dem Mostviertel. Ein lieber Freund aus Wien sagte mir mal, es käme daher, dass man den Kindern die Schnuller in den Apfelmost getaucht hat, um sie zu beruhigen, und der war manchmal schon vergoren..... Aber manche sagen auch es wären die Oberösterreicher... egal, ich liebe Österreich, und bin auch gerad mitten in Wien im Motel One in der Elisabethstr....

Und Wiener Neustadt ist ein toller Flugplatz, und der Flug dorthin an den Bergen entlang, am schönen Salzburg vorbei - also alles gut :)

Nur,,die G‘Schicht mit der Mautklage, die hätt‘s eich sparen können ;))))

9. Juli 2019: Von Alexis von Croy an Flieger Max L.oitfelder

Max ... mir ist das schon klar, aber danke.

Li-Ion-Akkus sind schon sehr viel sicherer als die Polymer-Akkus, die vor ein paar Jahren noch häufiger waren.

Wer solche Risiken komplett ausschließen wollte, der dürfte auch keine Tablets, Smartphones, Kameraakkus und Powerbanks dabei haben ... und überleg‘ mal, wie viele Akkus unentdeckt im Frachtraum von Airlinern fliegen.

Ich werde das weiter recherchieren. Die vergangenen Tage bin ich in München sicher 10 km mit den Scootern gefahren - hat mir sehr gut gefallen, auch wenn die Qualität der Roller von Anbieter zu Anbieter verschieden ist!

9. Juli 2019: Von Flieger Max L.oitfelder an Erik N. Bewertung: +1.00 [1]

Schon witzig dass gewisse Politiker nicht einsehen dass die deutsche Maut den Prototypen der Diskriminierung dargestellt hätte. Aber als Österreich die Maut einführte, die von Österreichern ohne jeden Bonus zum identischen Taruf zu bezahlen ist, da wurde der Ausdruck "Wegelagerer" benutzt.

Mein Gott, Max! Kann die Ostmark bitte endlich mal Ruhe geben, wenn das Altreich spricht? Deutschland ist, wo deutsch gesprochen wird, also auch in der Ostmark, der Schweiz und auf Malle. Sagt ja schon der Name "Deutschland".

Wir müssen schon laufend GEZ zahlen, damit Ihr dann schwarz fernsehen dürft, wo man Euch erklärt, wie Demokratie richtig funktioniert. . Hört doch endlich mit Eurem albernen Souveränitätsgehabe auf und glaubt einfach denen, die es besser wissen, wir sind ja auch mehr! Es ist auch ganz ehrlich nur gut gemeint!

9. Juli 2019: Von Alexis von Croy an Flieger Max L.oitfelder
Beitrag vom Autor gelöscht
10. Juli 2019: Von Chris _____ an Alexis von Croy

Im Zweifelsfall kann ich mich auch mit dem Gedanken anfreunden, die Verantwortung für so etwas selbst zu übernehmen.

In die Richtung wuerde ich auch denken. Nicht nur im Zweifelsfall, sondern im Normalfall.

10. Juli 2019: Von Chris _____ an Alexis von Croy

Haette die scheuersche PKW-Maut nicht sogar mehr gekostet als gebracht?

PS. Wer wählt eigentlich immer noch CSU?


99 Beiträge Seite 1 von 4

 1 2 3 4 
 

Home
Impressum
© 2004-2020 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.05.14
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang